Peter Fox – CSI: NY

Da horchten meine Ohren doch auf, bei der aktuellen NY: CSI Folge (Season 6, Episode 10): die Instrumentalversion von Peter Fox‘ Schwarz zu Blau wird dort in einer Laborszene benutzt.

Glückwunsch an Peter Fox und Schade, dass er dieses Soloprojekt nicht weiter führt. Sein Album Stadtaffe gehört seit dem Erscheinen im September 2008 zu meinen Favoriten.

7 Gedanken zu „Peter Fox – CSI: NY

  1. Jo hab grade im „Original-CSI“ (also nicht NY, Miami…), Season 10, Ep 13, Minute 34, Stadtaffe gehört.
    Hatte schon befürchtet, dass würde bedeuten, dass Peter seinen Song gesampelt hat… aber nachdem das wohl nicht das erste Mal war, haben die anscheinend echt seine Platte auch gemocht.
    Hat wer ne Ahnung, wie das so funktioniert? Kaufen die das Recht von ihm? Bzw. kann man aus der Tatsache, dass P.F. in USA-Serien gespielt wird, schließen, dass er dort mit dem Album auch am Start bzw. erfolgreich war?

  2. P.S.: Die Episode war Englisch, also OV, d.h. die haben das wahrsch. auch bei schwarz zu blau nicht erst bei der Synchro reingespielt…

  3. Guck gerade die Episode 10 aus Staffel 6, und war mir erst nicht sicher ob er es wirklich ist, doch ich habs einfach gegoogelt und diese Posts gefunden.

    Auch wenn es für ihn sicher super wäre, wenn er auch in den USA so erfolgreich wäre, aber die nehmen auch in anderen Serien (Bones z.B.) ziemlich unbekannte Bands (oder nur in den USA unbekannte Bands).

  4. Da es viele Deutsche in den USA gibt und ständig welche dorthin auswandern oder nur dort arbeiten, wird die Musik gängig sein. (nicht im Mainstream).

    Ebenso war Peter Fox in den Euro-Charts. Die Musikbranche ist ja nun mehr verwachsen als vor 20 Jahren. (Euro+US)

  5. Hallo zusammen!

    Schwarz zu blau war für mich immer das beste Lied von Peter!

    Umso mehr hat es mich gefreut die Instrumentalversion zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.