Müllnotstand in Neapel?

Spiegel-Online übernimmt gerade eine DPA-Meldung, nach der Neapel stinkt und Touristen ihre Hotelzimmer wegen des Mülls stornieren.

Ich war gerade zehn Tage in Neapel, habe mitten in der Innenstadt gewohnt und war im gesamten Innenstadtbereich unterwegs. Das der Müll monatelang nicht abgeholt wurde, stimmt in dieser Verallgemeinerung einfach nicht! Da ich privat untergekommen bin, wurde dort natürlich auch der Müll rausgebracht (man stellt ihn einfach vor die Türe) und der war dann auch immer am nächsten Tag weg.

Ja, es gibt Müllberge in Straßen abseits des Zentrums, brennende Müllberge habe ich aber nie gesehen, auch keine Rauchwolken über der Stadt, so wie es der dramatische Bericht der DPA nahelegen könnte.

Die persönliche Erfahrung mit Neapel ist also eine ganz andere, als dort beschrieben wird. Und ich bin bestimmt nicht nur die Hauptattraktionen abgelaufen, sondern bin mit der Kamera auch immer viel abseits der normalen Routen unterwegs. In Ercolano, Pozzuoli und auf dem Weg zum Vesuv überall das gleiche Bild: vereinzelte Müllberge in der Nähe von Container, die etwa 1,50 hoch sind – nicht schön und sicherlich ärgerlich für die Bewohner dort, aber nicht so wild, wie beschrieben.

Und wenn Touristen ihre Zimmer storniert haben, dann sicherlich nur in Randgebieten und ganz vereinzelt. Denn wie das Beispiel mit der Müllabfuhr in der Altstadt zeigt, wird sehr penibel darauf geachtet, dass die Attraktionen „müllfrei“ bleiben.

Auf gar keinen Fall ist Neapel zur Zeit eine

stinkende, von Ungeziefer heimgesuchte Müllhalde

Die Korrespondenten bei der DPA scheinen also nicht in Neapel unterwegs sein, sondern sich nur auf Pressemitteilung der Stadt zu verlassen. Vielleicht sollte man mal Leute fragen, die sich gerade in Neapel aufhalten…

Nachtrag:
Auch andere Medien berichten über den Müll in Neapel: Focus, Tagesschau, N24 und heute.de

Wirklich in Neapel unterwegs scheint von denen aber auch keiner gewesen zu sein.

Nachtrag 2:
Julia hat ein paar Photos vom Müllnotstand in Neapel gemacht – aus der Innenstadt. Da gibt es wirklich nicht viel zu sehen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Müllnotstand in Neapel?

  1. HobbyBlogger sagt:

    Eigentlich wieder typisch für die Presse.
    Erst mal alles hochschaukeln, das erhöht die Auflage und den Absatz.
    (In der B*ldzeitung brennt wahrscheinlich schon ganz Italien ab.)

  2. Leidartikler sagt:

    Ah, in solchen Momenten liebe ich Blogs! Vor allem zeigt sich daran, dass dort meist weit weniger Mumpitz steht als in denen, die von Spiegel.de abschreiben oder alles ungeprüft von dpa übernehmen. Man kann nicht immer einen Korrespondenten dorthin schicken, aber hm, vielleicht könnte man einfach mal Blogger befragen…

  3. Pingback: Mein Italien » Müllnotstand in Neapel – in ganz Neapel? Nein! Die Innenstadt wehrt sich

  4. Tim sagt:

    Naja, da sitzt ein Korrespondent in Italien und der muss wahrscheinlich seinen wöchentlichen Pflichtbeitrag abliefern – und schwupps werden aus Mülltüten gleich Müllberge..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.