Belly Off 3 – Das große Finale

Zuerst die Fakten: 98,4 kg. Das sind noch mal 700 Gramm mehr als in der letzten Woche, aber immer noch 3,6 kg weniger als zum Start der Aktion. Dabei muss beachtet werden, dass ich zwischendurch die Waage gewechselt habe und das Startgewicht 102 kg betrug.

Ich hatte mir am Anfang kein Ziel gesetzt, da ich innerhalb von 12 Wochen keine signifikante Änderung dessen erwarte, was ich mir in den letzten 15 bis 20 Jahren angelernt und angegessen habe. Vielmehr habe ich die Aktion als Anlass dazu verstanden, mein Ess- und Bewegungsverhalten regelmäßig zu protokollieren und meine Schlüsse daraus zu ziehen.

Zum einen bin ich erst einmal froh darüber, dass ich mein Gewicht bei mäßigem Genuss und etwas Bewegung halten kann. Das zeigt mir irgendwo, dass ich meinen Körper ganz gut verstehe. Wenn mir aber der kopf dazwischen kommt und ich aus Langeweile, Frust oder Gemütlichkeit esse, kommt schnell was an Gewicht dazu.

Ich will ja wirklich nicht andauernd daran denken ob das was ich mache und esse gut ist – dann kommt man ja nicht mehr dazu zu Leben. Umso wichtiger war es jetzt für mich festzuhalten, wie die letzten 12 Wochen verlaufen sind. Meine Zeit in Schweden war hinsichtlich Bewegung und Essen deutlich besser für mich, als hier in Bonn. Wenn ich in Schweden Hunger auf etwas Süßes hatte und sich nichts mehr im Schrank finden ließ, habe ich eher zum Müsli oder zu einer Scheibe Brot mit Marmeldae/Nutella gegriffen. In Bonn war die Versuchung „REWE“ zu nah und hat eine viel zu große Auswahl.

Auch die abendlichen Spaziergänge waren in Schweden viel mehr Teil eines Rituals als in Bonn. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich in Schweden den ganzen Tag zu Hause gearbeitet habe (Homeoffice) und mir deshalb die Abwechslung am Abend wichtiger war. Ganz zu Schweigen von der anderen Umgebung hier…

Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis ich wieder in Schweden bin, aber ich habe mir jetzt schon fest vorgenommen, jeden Tag morgens Joggen zu gehen. Und wenn es am Anfang auch nur 30 Minuten sind. Es geht um die Regelmäßigkeit und mit den Erfahrungen der letzten 12 Wochen bin ich zuversichtlich, dass ich das hinbekommen werde.

Unter blogscout.de/dirk/aktionen/boff3/ kann man noch mal alle Beiträge aller an der Aktion teilnehmenden Blogger nachlesen. Ich bin gespannt, was meine Mitstreiter am Ende dieser 12 Wochen zu erzählen haben (wird erweitert) : hoerold, ilovechaos, giev, Vorstadtprinzessin, Vera, Dirk Steins, MC Winkel, Sebastian, gehirnorgasmen, Rachel, mauzepow

20 comments on “Belly Off 3 – Das große Finale

  1. Pingback: belly down – muscles up (#boff3) – Finale | ilovechaos

  2. Ich würde auch mal gerne nach Schweden. Da kannste nämlich wirklich nicht mal eben zum nächsten Supermarkt latschen. Am besten an einem Häuschen direkt am See, da kann man morgens dann neh runde Schwimmen und geht Fit in den Tag :) Bei dir scheint es ja auch was gebracht zu haben. Glückwunsch :)

    • Bei mir ist der nächste Supermarkt nur 20 Minuten entfernt – zu Fuß :) Und auch wenn der 7 Tage in der Woche geöffnet hat, ist der dennoch schon um 20:00 Uhr geschlossen und damit genau zu der Zeit, wo mein süßer Zahn anfängt…

      Und das mit dem Haus am See ist auch mein Fernziel :) Weniger zum Schwimmen, aber ich würde liebend gerne morgens eine Runde mit dem Kajak drehen…

  3. Pingback: Belly Off 3: Challenge Accomplished! | giev.

  4. Glückwunsch erstmal zum überwinden des Schweinehundes. Denn der war es den wir alle durch die 12 Wochen Regelmäßigkeit überwunden haben. Das am Ende noch die Kilos weniger wurden bestätigt uns ja :)

    Mein Bericht geht nachher auch online. Bin auch auf die anderen gespannt.
    Dir weiterhin viel Erfolg beim Sport!

  5. Pingback: Belly Off 3 – Fertig! Also fast. | Veras kleine, große Welt

  6. Ich habs auch geschafft, bzw. am Ende hat die Grippe mich geschafft, aber das ist auch wieder vorbei. Nun beginnt der zweite Teil, nämlich das ganze weiter durchzuhalten, und noch ein bißchen mehr runterzubekommen.

    Bin ja mal gespannt wie viele bis zum Ende durchgehalten haben.

  7. Pingback: Das große Finale #boff3 | Hauptstadtkind

  8. Pingback: Belly Off 3 | #boff3 – Woche 12: Finale | GEHIRNORGASMEN

  9. Hey, unter 100 Kilo…das ist doch schon mal die erste Hürde
    – und das motiviert bestimmt zu weiteren Gewichtsverlusten in der Zukunft :)

    Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen!

    Liebe Grüße;
    Nicole

  10. Interessantes Projekt, in das ich mich nur aus Timinggründen nicht eingeklinkt habe. Hatte mir vor über drei Jahren an der für mich als Einsneunzigmann kritischen Hundertkilo-Marke einen dauerhaften Süßigkeiten-Stop verordnet und ohne weitere essenstechnische Einschränkungen oder gar Kasteiungen innerhalb eines Vierteljahres (oder vielleicht mögen es auch vier Monate gewesen sein, so genau habe ich nicht Buch geführt) 8 bis 10 Kilos eingebüßt. An Bewegungsprogramm gab es regelmäßigeres Radfahren und bisschen Liegestütze und Situps. Allerdings neige ich dazu, in der dunklen Jahreszeit doch wieder wieder verstärkt Zuckerhaltiges zu mir zu nehmen, entsprechend ist das Jojo seit jenem ersten Versuch schon einige Male rauf und wieder runter und wieder rauf gegangen. Was mich allerdings nicht groß grämt, im Winter kommt es mir auf Badehosenfigur eh nicht an, und mit dem bewährten Procedere komme ich da bis zum Sommerurlaub auch wieder hin, wo ich hinwill. Auf alle Fälle war es interessant und lehrreich, bestimmte Prozesse bewusster wahrzunehmen und auch zu steuern. Und das scheint ja auch bei Eurer Aktion über die reine Kilorunterschinderei hinaus auch mit den Ausschlag gegeben haben, aktiv zu werden.

    In diesem Sinne: Danke fürs Teilen an alle Beteiligten!

  11. Pingback: #Boff3 – Schlussbericht – I´m the biggest Loser | Uli's Welt

  12. Pingback: #boff3: Am Ziel | das leben ist ein märchen

  13. Pingback: Belly Off 3 – #boff3 – Rückblick 12. Woche – Das Ende | gestoehrt

  14. Pingback: Belly Off 3 - vorbei | ideenkind

  15. Pingback: Finale – was nun #boff3 | volkermampft

  16. Pingback: “Belly Off 3″ powered by XLS-Medical – Finalposting #boff3 > Belly Off 3, Diary, Fashion / Lifestyle, Netzkram > abnehmen, aktion, boff3, finalposting, xls

  17. Pingback: Belly Off 3 | #boff3 – Woche 13: Zugabe | GEHIRNORGASMEN

  18. Pingback: Belly Off 3: Das Finale

Kommentar abgeben

Du kannst diese HTML Tags und Attributes nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*