Abmahnwahn: Die unendliche Geschichte Teil X+1

Und wiedereinmal eine Mail von Herrn Dau, diesmal zum Betreff Abmahnung wegen Verleumdung auf Ihrer Website:

Sie schreiben unter http://www.olbertz.de/archives/000369.html
„Pikant wird das ganze dadurch, dass mir mitgeteilt wurde, dass Novitel nach Aussen nur noch über den Insolvenzverwalter auftreten darf.“
Insofern Sie wider besserem Wissen eine ruf- und kredfitschädigende Behauptung veröffentlichen, begehen Sie Verleumdung. Wenn Sie selbst nicht wissen, ob diese wahr ist, begehen Sie üble Nachrede.
Ihre Mitteilung ist falsch. Ich bitte, diese unverzüglich, spätestens aber bis zum 21.10.2004 10 Uhr MEZ zu entfernen. Bei fruchtlosem Fristablauf werde ich Klage einreichen.

Fassen wir also mal zusammen. Den beanstandeten Beitrag habe ich am 24. September geschrieben und veröffentlicht. Am 25. September schreibt Herr Dau eine Mail dazu und verlangt, dass ich den Beitrag lösche. Ein paar Minuten später wird diese Aufforderung zurückgezogen. Wie lange soll ich also nun warten, bis die zweite Mail folgt?

In diesem Zusammenhang ist noch ein Beitrag von Herrn Shako interessant, weil der nämlich auf seiner zurückbekommenen Lohsteuerkarte folgende Zeilen lesen musste/durfte:

Auf der Lohsteuerkarte fand ich einen Zusatz. Ich zitiere:
“Beträge nur bis Juli ausgewiesen wg. Insolv.
18.10.04 i.A. xxxxxx “
Logisch zwingend ergab eine Nachfrage beim Amtsgericht Charlottenburg, dass unter dem Aktenzeichen 1075114-04 ein vorläufiges Verfügungsverbot erlassen wurde (datiert vom 19.10.2004)

507 comments on “Abmahnwahn: Die unendliche Geschichte Teil X+1

  1. Ist ja nicht zu fassen!
    Aus dem in meinem Blog dokumentierten Beitrag geht zweifelsfrei hervor, dass die Firma insolvent ist – und zwar offensichtlich schon seit Juli. Es geht zwar nicht um MEINE Lohnsteuerkarte, sondern um die eines ehem. Novitel-Mitarbeiters, der diesen Beitrag eigentlich im “Irrenhaus Berlin” geschrieben hat und der dann bei mir im Exil gelandet ist – aber das tut ja nichts zur Sache. Aktenzeichen ist auch dabei. Ich glaub, die Jungs haben inzwischen jeden Realitätssinn verloren. In diesem Zusammenhang ist übrigens auch ein Blick ins Impressum der Firma in punkto “Haftungsausschluss” interessant …

    http://www.novitel.de/7627.html

  2. haben hier die Herrn Vogel und Neubauer ihre Machenschaften im Spiel? Letzte Firma people connct im Europa Center…gleiches Problem…gleiche Masche…Mitarbeiter werden nicht bezahlt usw. Endstation Amtsgericht!!!!

  3. …ich bin der ehemalige Mitarbeiter dieser besagten Firma ( mal nachdenken ob dieser Name überhaupt gerechtfertigt ist).
    Interessanterweise habe ich in den letzten 3 Wochen 2 Anrufe bekommen:

    1. Anruf: Wir sind ein neues call Center in der Friedrichstrasse und suchen noch gaaaaanz viele Mitarbeiter. Auf meine Frage hin ob Hausnummer 76 6. Etage wurde bejaht und nachgefragt ob ich das Unternehmen kenne. (übrigens nicht Novitel, sondern eine andere Firmierung, die die hinteren Geschäftsräume angemietet hat)
    Aber ich bin ja in guter Erinnerung auch hier und deswegen war für mich dieser Job nicht zu haben.

    2. …und gestern wird meine Mitbewohnerin angerufen von einer Firma Novitel ob Interesse an einem Arbeitsvertrag besteht. Und auf die Antwort:
    “Bei Ihnen mit Sicherheit nicht” wurde weiterhin nachgefragt ob noch jemand im Haushalt lebe, der Interesse an einer Tätigkeit als CC Agent haben könnte…

    Was wäre (rein rechtlich) gewesen, wenn ich jetzt mir so eine Einladung hätte zuschicken lassen, da ich doch Hausverbot habe?

    Lieber Herr Dau im Folgenden verwende ich bewusst den Konjunktiv, um fiktives schriftlich festhalten zu können, denn ich habe Vermutungen, die, und das möchte ich nochmal betonen, nur MEINE Ansichten darstellen:

    Bei der insolventen Firma HANDELE es sich um

    Novitel Berlin Vertriebs GmbH

    ,die ja noch kurz vor meinem Abschied laufende Verträge der Mitarbeiter auf

    Novitel Telesales GmbH hat umschreiben gelassen haben KÖNNTE.

    Also wäre auch hier, wenn dem so sein sollte, logisch zwingend zu prüfen, ob die eine Rechtsnachfolger der anderen wäre.
    Dann würde der Schuldenberg der vorhanden sein KÖNNTE, eigentlich schon das Aus der “neuen” Geschäftsidee bedeuten.

    Da habe ich doch eine reizvolle Aufgabe zu bewältigen. ;-)
    Also Herr Dau, dann wollen wir mal unsere Hausaufgaben machen.

    Ps: Ach ja, wenn sie mich noch mal telefonisch belästigen, werde ich eine einstweilige Verfügung beantragen, dies zu unterlassen. Vielleicht übernehmen Sie dann ja mal die Zustellgebühren, wenn es Ihnen möglich ist.

  4. Ich bin ein neuer Mitarbeiter bei Novitel, oder besser gesagt bei OFF-COM, einem Partnerunternehmen und habe dabei verdammt viel Glück gehabt, wenn ich so sehe wie daß bei den anderen so abgeht. Interessant ist auch, daß ich aus gewissen Quellen gehört habe, das jemand bei einer Anzeige gegen das Unternehmen nur ein mildes Lächeln geerntet hat und die Frage ob er sich bei den anderen einreihen will. Auch die Gehaltsabrechnung der Leute hat sich geändert, es werden nicht nur die Pausen abgezogen, sondern jetzt ganz neu und schick, die Zeit, die der Computer braucht, einen neuen Call einzuloggen. Diese Arbeitszeit wird mit nur 25% des Grundlohnes vergütet. Ergo werden einem technische Probleme für die man selbst nichts kann vom Gehalt abgezogen. Die Folge war eine Massenkündigung. Ist so etwas in der Art schon mal passiert?
    Vor allem ist dies gar nicht in den Arbeitverträgen vorgesehen und somit illegal.

  5. Ich hatte einige Stunden meines kostbaren Lebens an die liebe Novitel Telesales abgegeben, dass sogar kostenlos. Ich würde mich also freuen wenn niemand mehr sich in diese Firma hinverirrt. Lustiger weise war auch das Schreiben an mich mit dem Kopf: “Einladung zum Vorstellungsgeschpräch” letzten endes doch nur mal wieder eine Einladung zu einer Bewerberinformation, und das kostenlose Arbeiten entspricht wohl kaum einem Arbeitsplatz, wie man ihn kennt. Also viel spass noch.

  6. hallo,

    ich habe auch gerade einen Anruf bekommen, wo mich ein nicht gerade gut deutsch sprechender Herr gefragt hat ob ich mir vorstellen könnte in einem CallCenter zu arbeiten 15 € Stundenlohn … , auf die Frage wie er gerade auf mich gekommen ist, hat er mir gesagt das ich schon mal bei Otto oder Quelle, etc. was besellt habe und dadurch auf seiner Liste stehe.
    Ich kann von mir aber behaupten das ich noch nie was über katalog bestellt habe.
    Naja egal weiter im Text …
    Nun wollte er mir eine e-mail zwecks Einladung senden da ich bis jetzt aber noch keine e-mail bekommen habe, dachte ich mir mal so google mal ein bißchen herum was ich mit den CallCenter und Friedrichstraße 76 so anfangen kann …
    Tja nun bin ich zu diesem Forum gegoogelt worden und muss sagen das ich ganz froh bin hier gelandet zu sein …
    Ist ja wohl eine bodenlose frechheit …
    Sollte die besagte e-mail eintreffen schalte ich sofort die Polizei ein …

    mfg

  7. Tach!

    Ich hab Ende letzten Jahres den Schnuppertag bei Novitel mitgemacht. Den Tag darauf hab ich vor Dienstantritt dann mal etwas gegoogelt und war doch sehr erstaunt, dass diese insolvente Unternehmung plante die Mitarbeiterzahl zu verdoppeln. Nunja, man hat mich dort nie wieder gesehen.

    Ca. 2 Monate später versuchte mich widererwartend ein ahnungsloses CC-Lamm telefonisch zu aquirieren. Dieser junge Mann wird, wenn er mir aufmerksam zugehört hat, die längste Zeit dort Anwesenheit produziert haben.
    Und gerade heute wieder rief mich eine junge Frau an und fragte in gebrochenem Deutsch, ob ich nicht Interesse an einer Arbeit hätte. Der Name der Unternehmung “Helios GmbH” kam mir nicht bekannt vor, aber die Adresse wohl schon sehr. Auch Sie sollte, vorausgesetzt sie befolgt meinen Rat, sich demnächst wieder auf Jobsuche begeben.

    Unter Strich bleibt bei mir große Fassungslosigkeit. Das dieses, an Skrupellosigkeit kaum zu übertreffende, Geschäftsmodell weiterhin funktioniert und die Hintermänner nun schon unter dem 3ten oder 4ten Firmennamen Arbeitslose noch tiefer in die seelische Krise stürzen dürfen, lässt mich stark Zweifeln an dem, was wir so vollmundig Rechtsstaat nennen.

    Wenn jemand aktiv gegen diese Schweine werden möchte, dann kontaktiere er mich.

  8. Hiho,
    ich habe in den letzten 28 Monaten derartig penetrant oft Anrufe erhalten, bei denen mich der Anrufer mehrere Sekunden lang angeschwiegen hat bevor er auflegte, dass ich irgendwann eine Fangschaltung bei der Telekom beantragt habe. In die selbige geriet mir eine gewisse wincom vertriebs ag. Nachdem ich eine Weile nach deren Telefonnummern, Adressen und Namen hinterher gelaufen war (mehr als 3 versch. Firmennamen gefunden), habe ich Anzeige wegen Körperverletzung gegen unbekannt erstattet. Die Polizei hat mir inzwischen mitgeteilt, dass der Anschluss auf die Firma novitel angemeldet ist und ich war überhaupt nicht überrascht zu erfahren, dass sie inzwischen anders heisst. Mein Tipp: Die Herren Dau und Dau bescheissen NICHT NUR ihre angestellten, sondern auch ihre Auftraggeber! Ich wäre gerne bereit mitzuhelfen sie ins Gefängnis zu bringen. Das sind Steuerhinterzieher und Bilanzbetrüger, weiter nichts!

  9. Hallo,

    hat jemand bei Helios jüngst Erfahrungen gemacht was deren Zahlungsmoral an freie Mitartbeiter betrifft?

    Wenn ich richtig verstanden habe werden diese ja nicht nach Stunden bezahlt, sondern nach der Anzahl der zu Erfolg führenden Telefongespräche – wobei diese ja noch von Folgegesprächen anderer Mitarbeiter abhängen ?!

  10. Hallo!
    Ich kann mich nur rechtherzlich bedanken für diesen sehr aufschlußreichen Beitrag über diese scheinbar recht unseriöse Firma H*****. Habe in der letzten woche ebenfalls einen solchen Anruf erhalten, und wäre diesen Leuten fast auf den Leim gegangen. Ich hoffe, daß schnellstens gegen diese Leute vorgegangen wird.
    MfG Jens.

  11. Hi!
    Ich habe heute die Anzeige von Helios gelesen und einen Termin für ein Bewerbungsgespräch ausgemacht.
    Weil meine Freundin vor ein Paar Tagen auch einen Job im Callcenter angefangen hat und ihn gleich nach dem ersten Tag wieder gekündigt hat, da sie mächtig verarscht wurde, dachte ich mir, dass ich ein bisschen über mein Callcenter recherchieren sollte. Ich gab also “helios Friedrichstraße 76″ bei Google ein und prompt hatte ich diese Seite vor mir. Somit habe ich mir anscheinend eine Menge ärger erpsart. Danke!

  12. Tach auch!
    Auch ich hätte fast den Fehler begangen und mich bei der Firma Helios vorgestellt. Meine Papiere hatte ich schon geordnet, aber nachdem was ich hier so gelesen habe, lasse ich das doch wohl lieber.Rein aus Spaß müßte man eigentlich doch hinfahren und den ausgemachten Vorstellungstermin wahrnehmen und mal ein paar ordentliche Fragen stellen. Aber ich denke die “Verantwortlichen” haben sowieso ein dickes Fell und den geht unbequeme Fragerei am Arsch vorbei. Gibt ja leider genug Arbeitslose, die sie zum Gespräch einladen können. Irgendein Dummer wird sich schon finden, der im Endeffekt für wenig Geld per Telefon etwas an den Mann oder Frau bringt. Und ehrlich gesagt: ist mir die Zeit auch zu schade.
    Leider gibt es in Mitte auch so wenig Gülletransporter. Damit sollte man mal vorstellig werden und den ganzen Laden………..

  13. Hallo!
    Also was ich hier alles so erfahre bewahrt mich wahrlich vor einem großen Fehler.Ich wurde angeblich vom AA an dieses CC vermittelt.Suchte heute die Telefonnummer um den Termin zu verschieben, aber nirgends war eine zu finden.
    Gab dann Helios Friedrichstr. 76 ein und von mich bei euch wieder.

    Danke das Ihr da seit und die Leute warnt.
    Ricarda

  14. OH NEIN!
    Hätte Ich bloß vorher von dieser Seite gewusst.Jetzt arbeite ich seit einem Monat in diesem Verbrecherladen und habe zum Lohntag sage und schreibe ein Drittel meines mir zustehenden Lohnes bekommen.Womit ich persönlich gut bedient bin.
    Dem Kollege ,dem für einen Monat sage und schreibe 5,25EURO ausbezahlt bekam,gebührt das größere Mitleid.Schon komisch,dass Dau und Dau ,während der Gehaltsauszahlung reißausnehmen und essen gehen.Was ich mir nicht erklären kann ist,dass der ältere der daus doch tatsächlich mit einer s-klasse zur arbeit erscheint.Wie dem auch sei,ich werde dort nicht einmal mehr erscheinen,es sei denn um den Rest meines Lohnes zu erhalten(was aber nicht sehr realistisch ist).
    Danke für eure artikel,leider zu spät

  15. Oha!

    Hatte heute erst, nachdem ich letzte Woche telefonisch aquiriert wurde, ein Vorstellungsgespräch bei besagter Firma HELIOS-Callcenter (im Laufe des Gesprächs hieß sie dann OFF-COM) in der Friedrichsstr. 76 – alles sehr locker mit eigener Arbeitszeiteinteilung und somit auch sehr verlockend; allerdings war da von einer Bezahlung von 7 €/Stunde zzgl. Provisionsmöglichkeit die Rede, nicht 15 €. Man hat sich betont kollegial mit seriösem Anstrich gegeben (schöne Räumlichkeiten) und die Ablehnung unrechtlicher Methoden in den Vordergrund gestellt – also das “dicke Fell” gegenüber unbequemen Fragen kann ich nur bestätigen. Hätte mich ja fast mal testenshalber auf die 3-5 tägige unentgeldliche Schulung/Einarbeitungszeit á je 5 Stunden eingelassen; scheint nach intensivem Lesen dieser Seite hier dann aber wohl gelinde gesagt doch eher “Zeitverschwendung” zu sein. Spassig in diesem Zusammenhang, wie oft beim Gespräch betont wurde, daß man rein garnichts mit der Vorgängerfirma NOVITEL zu tun habe (die mich tatsächlich auch schon letztes Jahr telefonisch beworben hatte)- obwohl ich persönlich bis heute nie was über die dubiosen Machenschaften dieser Gruppe gehört hatte und da völlig unvorbelastet war, machte dies stutzig… nun weiß ich auch warum, hehe
    Ja, aufschlussreiche Seite hier, durchaus! Thanx, hat mir wohl ´ne Menge Ärger u./o. Frust erspart …

  16. Hallo

    Ich arbeite seit nen halben Jahr auch in der Friedrichstraße. Und daher kann ich euch nur sagen Helios und Novitel gibst es bald nicht mehr in Friedrichstraße da meine Firma “Connectline Salse Limited” das komplete Callcenter für sich haben will und schon mehr als die hälfte für sich hat.
    Und Helios ist halt nicht mehr Zahlungsfähig und daher können sie das Call Center zum Glück nicht mehr halten.
    Ich kann nur sagen das ich immer pünktlich mein Geld bekomme zum 15. und ich nie hinter mein Geld hinter her rennen müsste.
    Wenn jemand interesse hat als call agent zu arbeiten sei es als Mini Job-, Teilzeit- oder Vollzeit kann sich ja bei mir melden per Mail (gelöscht). Und hier wird auch kein SKL oder NKL verkauft. Ich kann es nur empfehlen da die Mitarbeiten und Chefs sehr gut zusammen arbeiten und vor allen die Atmosphäre ist einzigartig. Wer hier einmal anfängt will nicht mehr weg von der Firma.

  17. Hallo Hali;

    Wollte euch nur mitteilen, das Helios und Konsorten ab dem 01. Januar nicht mehr in der Friedrichstraße an zu treffen sind. Da diese Personen nicht Ihre Löhne, Gehälter und auch die Miete für dieses Center nicht zahlen können wurde Ihen nahe Gelegt es zum 31.12.05 zu Räumen. Ich arbeite auch in diesem Center, aber bei der Fa. ConnectLine Sales und muss sagen, dass ich bis jetzt immer meinen Lohn pünklich zum 15.ten des Monats auf mein Konto habe mit genauer Provisionsabrechnung. Kann euch nur empfehlen euch bei uns zu melden. Hier auch die Tel.-Nr.: (gelöscht). Schaut einfach mal herrein. LG

  18. Schönen guten Tach,
    Wollte mal mitteilen, das ich auch seit einiger Zeit bei der Connectline Sales in der Friedrichstraße beschäftigt bin! Hab hier nur positive Erfahrungen gemacht,auch was die Zahlung des Gehalts betrifft!!!! Hatte pünktlich mein Geld auf dem Konto und die Arbeitsatmosphäre ist vom Feinsten…. Kann nur jedem empfehlen mal vorbeizukommen und sich selbst davon zu überzeugen. Helios is eh Geschichte, die sind ab dem 31.12. RAUS!!!!!! Hoffe, das sich damit der schlechte Ruf, den diese eigenlich super Adresse hat, auch mal wieder bessert… Is ja echt schade!

  19. Hallo,
    zum Beitrag von “Opferlamm” möchten wir folgendes richtig stellen.

    Wir, die Firma OFF-COM sind Subunternehmer der Connectline Sales und haben somit nichts mit besagtem Unternehmen (Novitel/Helios) zu tun.
    Man teilt sich lediglich die Räumlichkeiten.

    Stundenlöhne von 15,- € waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Gespräch, also auch bei dieser Aussage liegt Opferlamm daneben.Keine Ahnung auch,wie man in diesem Zusammenhang auf eine 3-5 tägige Einarbeitungszeit kommt,das hört sich sehr nach Helios an… Wir können uns von dieser Art der Ausbeutung nur deutlich distanzieren!! Wir pflegen unsere Agents auch während der Probezeit zu bezahlen. Wir bitten darum, unser Unternehmen nicht mit den Machenschaften anderer Firmen in Zusammenhang zu bringen! Danke!!!!!!

  20. Hallo ihr geschädigten CC Agenten,

    als ich durch einen Zufall bei google den Namen Helios eintrug, sind mir die Nackenhaare zu Berge gestanden.
    Leider habe ich dies erst nach anderthalb Monaten Beschäftigung bei Helios getan und renne auch meiner Kohle hinterher. Bin ja scheinbar nicht der Einzige. Was machen die Daus bloß mit der ganzen Kohle????
    Naja, bei so einem Büro und gut gesättigten Bäuchen der beiden “Märchenprinzen” wird es wohl ein teures Hobby geben. Nämlich die moderne Sklaverei. Meine Frage: Warum sind DIE noch nich im Knast. Heißen die überhaupt Dau?????

    D = Dähmlich
    A = Arschlöcher
    U = Unterschlagung

    Jedenfalls gibt es immer noch genug Idioten die auf Bewerbungsschreiben der Firma Helios reagieren. Also liebe Bewerber: Wenn Ihr kein Geld braucht, aber Arbeit sucht, DANN GEHT ZU HELIOS. Denke Ihr werdet dann auch mit offenen Armen und roten Teppich empfangen!!!
    Hervorzuheben ist, das Assessment des Schulungsleiters, “wenn Ihr nicht schlafen könnt, dann setzt Euch da hin, ist besser wie Valium”.
    Wundert Euch nicht, das der besagte Herr mit zu steifem Hals vor euch hin und her ZAPPELT. Nicht zu vergessen, die legendäre Kopfhaltung. Aber wie ich gehört und gelesen habe, gibt es ja noch Hoffnung für dieses Center, habe mich beworben, kann aber erst im Januar dort anfangen, da ich sonst in Gegenwart der “Sonnengötter Dau” Ausschlag und Atemnot erleiden würde. Womöglich würde ich vor den Beiden im Knast landen, wegen Verletzung des “ARTENSCHUTZ-GESTZES” – Mistkäfer stehen unter Naturschutz!!!!!
    Also warte ich lieber bis Januar, dann ist die Gefahr gebannt. LG

  21. Hallo ihr Lieben.

    Ich arbeite auch seit einiger Zeit als CC Agent in der Friedrichstr. 76, hatte mich davor bei der Firma Helios beworben, habe dort auch meine Probe Woche gemacht,über einen Fesvertrag wurde nicht gleich geredet,hinter her es hieß ” ach Nina, du kannst es doch viel besser und das wollen wir sehen”, also wurde mein Probe Vertrag verlängert.
    In der Zwischenzeit ist eine andere Firma in die gleiche Etage gezogen. Die CC-Agents dieser Firma haben die hinteren Plätze der Räume belegt.
    Naja, und so habe ich für die Dau-Brüder einen ganzen Monat gearbeitet und auch etwas erreicht, nämlich nichts. Es hieß doch erst am 15. jeden Monat werden die Arbeiter ausgezahlt. Wie es auch komisch für mich war, hing am Büro der Daus ein Zettel, es hieße die Arbeiter können leider nicht zeitig ausgezahlt werden weil noch kein Geld da war. Also dachte ich mir nichts dabei und ca. eine Woche später gab es wieder einen Zettel, es hieß dann die Arbeiter sollen sich um 12 Uhr an der Tür anstellen um den ihn zustehenden Lohn zu bekommen, am Ende war es wieder nicht ausreichend und viele gingen leer aus. Da ich auch betroffen war, habe ich mich einfach bei den Arbeitern der anderen Firma erkundigt, wie es halt dort abläuft mit der Auszahlung und da man es schon gesehen hatte, daß die CC-Agents ganz zufrieden sind, bin ich einfach zu der neuen Firma im hinteren Bereich der Etage gegangen. Mittlerweille arbeite ich bei der Firma Connectline Sales die die Arbeiter nicht versklavt, die Fa-Leitung behandelt uns mit Respekt und Freundlichkeit und sehr entgegenkomment und uns auch für unsere Dienste pünktlich auszahlt!

  22. Hallo!

    selbst wenn die firma Helios nicht mehr existiert, Novitel auszieht, worin bitte unterscheidet sich dann diese Connectline Sales von den Vorgenannten?

    Die Akquise-Methode ist dieselbe, selbst die Namen der Anrufenden kommen mir bekannt vor (ich habe jetzt 4 Versuche hinter mir) und wenn man eine Rückrufnummer/Ansprechpartner verlangt ist IMMER das wichtigste, das man den Namen des Anrufers erwähnt… (Provision?)

    Nun, egal wie lange ich mich mit den ziemlich unprofessionell auftretenden anrufer(innen) beschäftigt habe, ich habe nicht herausfinden können, mit was die Fa/F’en ihr Geld verdienen willen. Ein Callcenter zu betreiben, mit dem selbstzweck Mitarbeiter anzuwerben, die dann per Telefon-Akquise weitere Mitarbeiter anwerben, um weitere Mitarbeiter anzuwerben… was anderes als das die Tätigkeit wäre neue Mitarbeiter anzuwerben war nicht aus der guten Frau herauszubekommen. Sie sagte klar aus: man solle keine NKL oder Lottolose verkaufen…und sie wären NICHT Helios/Novitel. Nun – diese Aussage reicht nicht um Vertrauen zu erwecken, wenn das auftreten der Leute identisch dumm und undurchsichtig ist wie bei jenen, und wenn sich über die Tätigkeit selbst so ein Geheimnis gemacht wird…
    sollte die Fa tatsächlich nur Mitarbeiter anwerben um Mitarbeiter anzuwerben um Mitarbeiter anzuwerben um Mitarbeiter anzuwerben dann nenn ich das Schneeballsystem… nur wer bringt das Geld ins Spiel? Ohne ist das doch sicher langweilig…
    Das die Anrufer in Ihrer Anrede die Worte Arbeitsvermittlung benutzen (ich meine auch Job und Center gehört zu haben) soll einen Hartzer wohl erstmal erschrecken…
    Ich glaube ich werde mich da mal bewerben um denen auf die Schliche zu kommen!
    JH

  23. Auf jeden Fall haben “Nina”, “OFF COM” und “Bülow” ihre Kommentare von der gleichen IP-Adresse aus gemacht, was schonmal ziemlich seltsam ist. Ich muss mir die anderen nochmal genauer anschauen, aber ich denke bisher auch fast, dass nur dieser prominente Beitrag ausgenutzt wird, um selbst “Werbung” zu machen.

  24. Hi , ich war heute auch in der f. str. 76 zum ersten gespräch. wurde ebenfalls von einer der deutschen sprache nicht mächtigen agentin geworben bei einem stundenlohn von 15 euro technische kundenbetreuung zu machen…
    dann hies es erst :
    -nix mit betreuung , immer schön verkaufen
    -basis lohn 8 euro die stunde bei verkauf mehr
    -halbe stunde später basis lohn 5 euro bei verkauf mehr
    rapider preisverfall würde ich sagen^^
    jedenfalls werde ich da nicht ! anfangen obwohl das angebot antürlich ganz gut klingt zumindest das heimarbeitsangebot
    danke für die warnung an alle

  25. Als ich gestern nach einem Anruf einer “Agentin der Arbeitsvermittlung” meinen Vorstellungstermin 10 Uhr bei Connectline Sales Ltd. wahrnahm, staunte ich nicht schlecht, als ich mich inmitten einer Schar von Bewerbern vorfand, die alle 10 Uhr bestellt worden waren! Das fand ich schon sehr merkwürdig. Einer nach dem anderen wurde von einer Frau Ahrendt zum Gespräch ins Zimmer geführt und kam nach ein paar Minuten wieder heraus. Bevor ich an der Reihe war, bekam ich von zwei Frauen den Hinweis, mal im Internet zu recherchieren, das Ganze wäre unseriös! Jetzt bin ich hier gelandet und froh, über alle Callcenter in der Friedrichstraße 76, die in der 6. Etage ihr Unwesen getrieben haben, zu lesen. Ist Connectline Sales Ltd. nun der Nachfolger aller, nur erst einmal mit geänderter Strategie, das heißt, freundliche Atmosphäre, pünktliche Zahlungusw.? Frau Ahrendt sagte mir, dass Helios auszieht und Connectline ab Januar die ganze Etage übernimmt und Leute braucht. Es werden hier VIP-Produkte (Markenprodukte) angeboten, wie auch immer das geschehen mag! Vielleicht besteht die Arbeit dann aber ausschließlich im Anwerben neuer Agents, ich weiß es nicht.
    Hat noch jemand Erfahrung gesammelt?

  26. Vielen Dank für eure Hinweise. Hatte heute auch so einen Anruf bekommen und sollte mich am kommenden Montag ebenfalls um 10.00 Uhr vorstellen. Man sagte mir was von gut 12 Euro und paar Zerquetschten pro Stunde Festgehalt plus Provisionen. Hingestellt hatte man das als Firma, die Arbeitskräfte für andere Firmen anwirbt. Ich hatte mich schon über den hohen Stundenlohn gewundert, nun wird mir einiges klar.

    Ach ja, sollte mich ebenfalls bei einer Frau Arndt oder so ähnlich melden. Würde denen ja absagen, da ich aber nichtmal eine Telefonnummer bekommen habe fällt das leider aus.

    Nochmals vielen Dank!!!

  27. Bei einem Anruf eines connect-line Agenten habe ich mir einen Termin für heute 11 Uhr (Frau Ahrend) geben lassen. Er hatte mit 14-18 Euro pro Stunde und flexibler Arbeitszeit geworben. Auf meine Frage woher er meine Nummer habe sagte er nur, solche Adressen würden gehandelt. Erst dachte ich nämlich er hätte meinen Namen vom AA. Nach dem ich das hier gelesen habe, werde ich nicht hingehen, obwohl ich ja Zeit hätte mir das mal anzusehen. Wem gehört nun eigentlich connect-line, wenn sie nichts mit den erwähnten andern Firmen zu tun haben will?

  28. Habe ebend einen Anruf von besagter “Connectline Sales” Firma erhalten. Man stellte sich erst als vermittler der ArbeitsAgentur vor, dann als Job line von Connect sales und bot man mir einen Job an und einen Termin für morgen 11 Uhr in der Friedrichstraße 76. Wenn die Tür nicht offen sei, solle ich bei “Helios” klingeln, die haben wohl nix mit denen zutun aber würden auf machen. Also glück das auch Arbeitslose nicht ganz blöd sind, und mal ins Internet gehen und diese Seite finden. Die bei Connectline können sich morgen um 11Uhr, auf jeden fall mit sich selbst unterhalten, mit mir nicht. Danke! und das jeder der jetzt auf Jobsuche ist und solche Betrüger bemerkt, auch eine Seite Postet um andere zu warnen.

  29. super, vielen dank für eure hinweise !!! hab heute auch um 18:45 (coole jobagentur die überstunden macht ;) ein anruf von connectline bekommen ob ich nicht bei ihnen arbeiten möchte. nix verkaufen, vollzeit, festvertrag und die ganzen anderen “schlüsselwörter”…

    zum glück gibts das internet, spar ich mir am freitag ne stunde fahrt und 4,20 € ! soviel ist mir der spaß diese agentur reinzuziehen dann nämlich doch nicht wert :D

  30. Meine Tochter bekam heute einen Anruf von der firma Connect line, (Sie hatte ein Preisausschreiben der Firma Quelle im Internet mitgemacht) ob sie Arbeit sucht oder jemand kennt der Arbeit sucht. Sie hat dann meine Telefonnummer angegeben, weil sie dachte, die Firma wirbt im Auftrag der Arbeitsämter.
    Mir wurde ein Std.-Lohn von 14,- bis 18,-€ angeboten und eine Telefonnummer von Frau Arend.
    Mein Kommentar dazu: Ich bin zwar arbeitslos aber nicht bescheuert!!!

  31. Hallo,

    hier wird ja ganz schön was über ConnectLine Sales gequatscht. Ich hatte auch einen Anruf bekommen und bin zum Vorstellungstermin gegangen und arbeite inzwischen auch dort mit festem Arbeitsvertrag. Die Dinge die dort gesagt wurden stimmten 100% überein! Diese Firma hat nix mit Novitel oder Helios zu tun! Die Helios CalCenter Groop zieht zum 31.12. aus! Mir macht die Arbeit dort spaß und der Lohn kam auch immer pünktlich! Außerdem ist das ein total cooles Team dort.
    Also ich kann allen die einen Vorstellungstermin bekommen nur raten mal hinzugehen und nicht hier auf Leute zu hören, die ja noch nicht einmal persönlich dort waren. Es ist halt auch schade das der schlechte Ruf von Helios und Novitel wohl noch ne weile an ConnectLine Sales hängen bleibt.

  32. Hi,
    ich weiss garnicht worüber ihe euch alle aufregt!?! Wer wird den heut zu Tage schon angerufen,wegen eine Arbeitstelle? Wenn nichts passiert ist,ist weil nichts passiert und wenn ein Anruf kommt und dir jemand eine Arbeitstelle bietet, dann ist es auch schlecht.
    Ich frage mich echt ob es schlimm ist wenn jemand mir eine Arbeit bietet,man hört sich das an,wenn es ein liegt dann bitte aber manche schreiben ohne zu wissen worum es geht.
    die Firma “Connectline Sales” hat nichts mit “Helios” oder “Novitel” zu tun,die Firma ist nur dazu gekommen so das die Firma auch nicht die gleiche Produkte betreibt.
    Und wenn “Connectline Sales” Arbeit bietet ist es nur weil zum Ende des Jahres die Dau-Brüder abzischen und die ganze Plätze dann frei stehen.
    Naja die suchen sich einfach ein neues Plätzchenwo sie ihre Unwesen treiben werden (tja sogar mit eine ganz neue Add.)
    Und genau ihr die sich hier das Maul zerreissen werdet genau dort landen!!!!
    Vielle liebe Grüsse und bleibt einfach zuhause und warte mal schön auf diese Almosen die ihr vom AA bekommt,vieleicht seit ihr so besser dran!!!!

  33. Einen schönen guten Abend,
    Ich finde es schade da wir durch die Firma “Helios” oder “Novitel” jetzt auch Thema sind und vielle denken dass auch “connectline sales” eine von den Dau-Brüder neue erfundene Sache ist, um Menschen zu versklaven oder sie zu verarschen-aber nur so zu Information, die Firma “Connectline Sales” hatte sich erst die hinteren Plätzen angemietet und da “Helios” jetzt am Ende ist und sich auch zum Ende des Jahres verabschiedet, möchte die Firma “Connectline Sales die ganze Etage haben.
    Die Firma “Connectline Sales” hat nichts mit den Dau-Brüder,mit Helios oder sonstiges dort zu tun.
    Und über solche Sachen wie “die Aufgabe ist Arbeiter zu werben-damit sie andere Arbeiter für die Firma “Connectline Sales werben” das ist nicht die Aufgabe und ausserdem wo ist da bitte der Sinn?? Tja hätte Mister “JÖRG” erst zu gehört, dann hätte er auch erfahren können worum es geht und ausserdem wozu sollte man eine Geheimniss darüber machen was die Aufgabe ist, man kann mir nichts-erzählen wer Interesse an etwas hat der stellt sovielle Fragen bist man selbst dann etwas klarheit schafft, Petra könnte es nicht besser ausdrucken, vielleicht seit ihr besser dran wenn ihr einfach wartet bis am Ende des Monats das Geld vom AA auf den Konto liegt und falls es nicht so sein sollte könnt ihr ja immer noch drum betteln.
    Na dann!!!

  34. Hallo,
    wenn ihr besser bei den Vorstellungsgesprächen ZU HÖREN würdet, würdet ihr wissen was wir hier machen(ConnectLine Sales Ltd.), diese Firma hat es nicht nötig für andere Center Agent´s an zu werben, wir benötigen auch nur gut und Qualifizierte Mitarbeiter und nicht solche Dummschwätzer.
    MfG R. Arendt

  35. Hallo
    Mir wurde auch ein Job bei Connectline angeboten bzw. Vorstellungsgespräch am Donnerstag bei Fr. Arendt. Auf die Frage woher die Jungs meine Daten hätten, wurde etwas von einer Bundes Medienagentur gesagt. Nun habe ich versucht mit Hilfe von Google etwas über diese Agentur herauszufinden, leider Fehlanzeige. Gibt es diese Agentur überhaupt, wenn nicht, dann hätten die Jungs gelogen, und dann kann das nicht wirklich seriös sein.

  36. Noch mal zurück zu Helios. Ich wurde von einem gebrochen deutsch sprechenden Menschen angerufen unter dem Vorwand, man suche C C Agents für die Telekom zu 15 € Stundenlohn. Er wolle mir auch Infomaterial zuschicken, was nie angekommen ist. Und flugs erhielt ich zwei Wochen später eine Einladung zu einem Vorstellungstermin bei Helios. Gut, dass ich diese Seite ergoogelt habe und dadurch von euch allen gewarnt wurde. So erspare ich mir wirklich Ärger. Vielen Dank!

  37. Hi,

    ich wurde in den letzten 2 Jahren bestimmt schon gut vier mal von “einem neuen Callcenter in der Friedrichstraße” angerufen, dass seltsamerweise bei jedem Anruf anders hieß…Da die Telefonnummern von mir und meiner Mitbewohnerin im Telefonbuch vertauscht angegeben sind und sie jedes Mal genau die Falsche sprechen wollen schätze ich, dass sie einfach das Telefonbuch von oben bis unten durchgehen, denn wenn ich tatsächlich mal irgendwo bestelle gebe ich natürlich die Nummer an, unter der ich wirklich zu erreichen bin und nicht die im Telefonbuch.
    Wie auch immer, gestern um 16:30 kam wieder einer dieser Anrufe und während sie mich bisher immer nur fragten, ob sie mir eine schriftliche Einladung schicken dürften, wurde ich diesmal gleich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, Dienstags um 9:30. Das ganze kam mir äußerst suspekt vor, also hab ich mich mal an google gesetzt – und bin froh, dass ich diese Seite gefunden habe! Eine völlig unprofessionelle Frau, die mich fast anfleht, mich doch einladen zu dürfen (so viel zum Thema Provision) und mich darauf hinweist, dass zwar 3 Firmennamen am Klingelschild stehen, u.a. auch Helios, sie aber damit nichts zu tun haben, Ansprechpartner Fr. Ahrendt (wirklich ein sehr überzeugender Beitrag, warum sagen sie denn dann nicht einfach hier, was sie tun?! aber sie brauchen ja auch nur “gut Mitarbeiter”…) oder Herr Schützendübel, wenn keine Sekretärin da ist einfach reingehen…ach, und natürlich ein Stundenlohn von 14-18 EUR und Arbeit in der “Kundenbetreuung” bei einer Firma namens “Connectline Sales”. Kommt auch das bekannt vor…?
    Ich wär da zwar sowieso nicht hingegangen, aber es ist doch schön wenn man gleich Gewissheit hat. Unglaublich dass die seit Jahren mit immer wieder anderen Namen mit diesem Mist durchkommen!!!!!!

  38. Hi,
    habe am Donnerstag einen Vorstellungstermin bei Helios Telesales GmbH. Danke, dass es euch alle gibt. Werde natürlich nicht hingehen!

  39. Mit großem Interesse verfolge ich die Entwicklung von der TTRemcon GmbH, zur Novitel GmbH, dann eine Helios irgendwas und nun also eine “ConnectLine Sales Ltd.”.

    Liebe Frau Arend, ich habe da mal ein paar Fragen:

    1. Wie seriös soll eigentl. eine “Ltd.”, also eine sog. “Limited” wirken? Haben Sie diese nach britischem oder nach irischem Recht gegründet?
    Beträgt das Haftungsvermögen Ihrer “Ltd.” mehr als ein Britisches Pfund oder mehr als fünfundzwanzig Euro, falls es sich um eine Ltd. nach irischem Recht handelt?

    2. Ist diese “Ltd.” im Berliner Handelsregister eingetragen? Wie lautet denn die HRB-Nr.?

    3. Wer sind denn die Gesellschafter der “Ltd.”?
    Doch nicht etwa jemand aus der Familie Dau? Oder womöglich eine Hilke Lo. ? Oder ein Herr La. oder ein Herr Is.? Das würde dann nämlich sehr das für Frau Lo. zuständige Insolvenzgericht interessieren. Nicht, daß dort Vermögensverhältnisse verheimlicht werden… *fg*
    Möglicher Weise ist ja auch ein Herr Bo. aus Norddeutschland Gesellschafter der Ltd.. Who knows?

    4. Und unter welcher Nummer hat denn die “ConnectLine Sales Ltd.” in Berlin ein Gewerbe angemeldet?

    5. Haben Sie beim Patent- und Markenamt auch überprüft, ob der von Ihnen gewählte Name nicht mit dem Marken- und/oder Namensrecht in Konflikt gerät? Marken- und Namensrechtsprozesse sind sehr teuer, Frau Arend.

    Mensch, Mensch, Frau Arend…. da tun sich auf einmal derart viele Fallstricke auf, daß ich mich Frage, ob Sie dies überhaupt meistern können….
    *fg*

    Wer eine “Ltd.” gründet muß derart pleite und mittellos sein, daß er eben nur die Möglichkeit hat auf diesen Trick im Rahmen des Rechts der EU zurückzugreifen. Eine deutsche Bank oder Sparkasse wird einem solchen Unternehmen aber wohl kaum einen Kredit geben. Warum also sollten Ihnen Mitarbeiter einen “Kredit” in Form von Arbeitsleistung geben??

    Noch etwas, liebe Frau Arend:

    Sie schreiben am Nikolaustag diesen Jahres, daß Ihr Unternehmen ausschließlich

    “nur gut und Qualifizierte Mitarbeiter und nicht solche Dummschwätzer”, benötige.

    Ist man denn “besonders qualifiziert”, wenn man in einem Text mit acht Zeilen F Ü N F Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler hat, so wie Sie???

    Mit vorzüglichen Grüßen
    Ihr
    Peter Wunderlich

  40. Hi, auch ich wurde heute von einer Firma namens Connect-line angerufen die behauptet hat eng mit dem Arbeitsamt zusammen zu arbeiten.Selbes Shema , Ansprechpartner (Frau Arent , Herr Schützendübels), 6 etage zu klingeln bei Hellius und auch eben diese Probewoche von der schon oft berichtet wurde.Das ist nicht die erste Firma die versucht mich zu “verarschen”.Berlin scheint davon gepflastert zu sein.Ich lasse mir dies nicht länger bieten und deshalb stehe ich für eine Sammelklage , Unterschriftensammlung oder änliches zur verfügung.Biete auch wahlweise an mit zu dieser “Firma” zu fahren , um zu demonstrieren , beukotieren und mit gezielten Fragen die Unglaubwürdigkeit dieses Unternehmens zu unterstreichen.

    mfg eine empörte Stimme im deutschen Staate

  41. Wie gut das es das Internet gibt.
    Ich hatte auch so einen richtig netten Anruf, Herr Drews bot mir einen Job an, einen 400,- Euro Minijob.
    Als ich ihm dann freundich sagte das es nett ist, es sich aber für mich nicht rechnet hatte er plups sofort eine mögliche Vollzeitstelle für mich. Mit einem Stundenlohn von 14-17 Euro, und es wäre kein Verkauf, bei der Firma Connectline Sales in der Friedrichstaße 76 in der 6ten Etage.
    Dort solle ich mich bei einer Frau Arendt melden und sagen das ich von Herrn Drews komme. Auf meine Frage hin ob sie meinen Lebenslauf usw brauchen sagte der freundliche Herr Drews: Nein nur einen Zettel und einen Stift um sich sachen zu notieren.
    Das war der Punkt wo es mir eindeutig zu dubios wurde, ein Einstellungsgespräch ohne Unterlagen? Hallo?
    Danke für dieses nette Forum das hat mich in meiner Entscheidung nur bestärkt wär doch schade gewesen unnütz geld dafür auszugeben.

  42. so jetzt mal zu diesen leuten dir uns und mich als lügner dastellen.
    erstens ich habe ihnen einen job angeboten als voll oder teilzeit und danach den minijob anstatt manche leute dort mal hingehen und sich richtig erkundigen und alles nachfragen nein da lesen die hier erstmal irgeneinen müll und sagen sich bevor ich dahin gehe glaube ich diesen müll hier lieber , wie oft noch bis ihr es versteht wir haben mit helios oder novitel nichts mehr zutun sie ziehen ende des jahres aus und darum bauen wir unsere firma aus. also würde ich mich das nächste mal lieber besser erkundigen und nicht einfach irgendeinen humbock hier verbreiten wenn sie von helios kein geld bekommen haben hat das nichts mit uns zutun !!!!! ich habe bis jetzt mein geld ohne probleme bekommen und kann manche leuten hier einfach nur mal raten sich besser zuinformieren oder vorbei zukommen und sich ein eigens bild davon zumachen!!!
    Und mit dem verkauf ,ich habe gesagt das es kein skl,nkl oder versicherungs verkauf ist mehr habe ich mich dazu nicht geäussert. manche leute hören einfach nicht richtig hin genau so das viele behaupten das wir uns melden mit dem namen vom arbeitsamt wir sagen wir melden uns von der berlinerarbeitsvermittlung jobline und nichts anderes .und das mit dem keine dukomente man kann einen lebenslauf mitbringen ist aber kein muss denn ist ja ein vorstellungsgespräch und danach kommt das mit dem 14 tage probevertrag also gibt es dort nichts zubezweifel.
    einen schönen abend noch

  43. Lieber Unbekannter, der vor mir hier geschrieben hat:

    Wie kann man denn Leuten Arbeit vermitteln wollen, wenn man nicht mal mehr in der Lage ist einen fehlerfreien Satz zu schreiben?? Ohne Punkt und Komma…. unglaublich!

    Und ist es wirklich seriös neben einer fadenscheinigen “Ltd.” sich auch nocht mit “berlinerarbeitsvermittlung jobline” bei wildfremden Leuten telefonisch zu melden?

    Was für Jobs wollen Sie denn im von der Massen-Arbeitslosigkeit gebeutelten Berlin für Jobs vermitteln? Glauben Sie nicht, daß die dann auch in den Zeitungen oder beim Arbeitsamt ausgeschrieben wären?

    Stimmt, was Sie jetzt denken, TTRemcon, NOVITEL und HELIOS haben ihre “Opfer” ja auch über das Arbeitsamt geködert. ;-)

    Sie schreiben ja auch, daß Sie mit HELIOS und NOVITEL “nichts mehr” zu tun haben. Ergo hatten Sie ja mal was mit denen zu tun, oder? ;-)

    Und Ihr erwähnter 14tägiger Probearbeitsvertrag erinnert doch sehr an die dubiose Vorgehensweise eines Alexander Langhain (oder schreibt er sich Langhein). Oder ob da ein Roland Vogel hintersteckt? Wo ist der eigentl. abgeblieben?

    Das alles klingt doch schon sehr nach einer gewissen Ähnlichkeit der Masche von TTRemcon, NOVITEL, HELIOS. Also doch wieder eine Dau-Idee??

    Ach, den Christoph Dau könnt Ihr übrigens virtuell auf http://www.mpu-frei.de besuchen.

    Da hat er sich wieder eine ganz schlaue Sache ausgedacht, der Christoph.

    Wer steckt denn nun hinter ihrer “Ltd.”??

    Wie blöd glauben Sie eigentl. sind die Berliner??

    Es grüßt herzlichst zur Weihnachtszeit
    Ihr
    Peter Wunderlich

  44. Hallo,

    ich will mich nun auch einmal zu Wort melden und hoffentlich viele Menschen davon abhalten, ihre kostbare Zeit bei diesem Betrügerverein zu verschwenden!
    Habe auch einige Zeit bei Connectline Sales telefoniert (und möchte mich nochmal bei allen Leuten entschuldigen, denen ich auf die Nerven gegangen bin) und somit ein recht gutes Bild, wie es in dieser “Firma” so läuft.
    Ich selbst habe damals auch bei der so genannten Jobline gearbeitet, die – wie das hier schon richtig erkannt wurde – im Prinzip überhaupt keinen Sinn macht, da nur neue Mitarbeiter geworben werden, weil ca. 80-90% aller Neuankömmlinge höchstens eine Woche da blieben :-D Ich leider nicht… Zur Bezahlung: Ich habe mich während der letzten Periode meines Schaffens für diese Betrüger intensiv mit anderen Mitarbeitern unterhalten und keine konnte mir genau sagen, wie viel Lohn er oder sie nun genau bekäme… Das begann schon während der Schulung am ersten Tag von dem guten Ixxx, der auf die normale Frage, wie die Arbeit vergütet werde, mit “[...]mit Geld hab ich nichts zu tun!” und einem Grinsen antwortete. Er fühlte sich wohl auch kurzzeitig in die Ecke gedrängt, als eine Bewerberin fragte, wo sie die Nummern herbekämen, was er mit “Moment, Moment, ganz rugig! Nichts überstürzen…” beantwortete – lächerlich, oder? Nun ja, so ging die Zeit ihren Lauf, man ruft Leute an, freut sich über diejenigen, die eingewilligt haben, zum Bewerbungsgespräch zu kommen und sieht dem 15. des Monats positiv entgegen. Doch von Geld keine Spur. Nur immer wieder Vetröstungen und Ausreden, dass das Abrechnungssystem (ich frage mich, ob das überhaupt existiert bei der erbärmlichen IT-Infrastruktur!) das erst zum nächsten Monat bewerkstelligen könne. Ich bin mir sehr sicher, dass gerade die erwähnte Frau Arendt einem wirklich prima ins Gesicht lügen kann, so wie die anderen Teamleiter dies auch gerne taten, wenn man mal vertrauensvollere Fragen zur Bezahlung stellte. “Ja, klar! Immer am 15. Auf jeden Fall!” – Solche und ähnliche Aussagen sind Standardsprüche. Achja: Weil einige über mir schrieben, dass es so unglaublich nett bei Connectline Sales zuginge! Anscheinend waren einige da geistig abwesend oder ins Telefonieren vertieft, aber gerade Neuen wird ein unglaublich respektloser Umgang entgegengebracht, wenn die ersten “Na, läuft’s?”-Sprüche nicht gefruchtet haben. Die Leitung wirkt ansonsten ziemlich sinnfrei, da ihre einzigen Aufgaben darin zu bestehen scheinen, sich zu unterhalten und am Telefon Privatgespräche zu erledigen.
    Ich könnte wohl ewig so weiterschreiben, aber dass sind sie wirklich nicht wert. Um das Geld, was ich niemals bekommen habe, ist es zwar schade, aber viel eher tut es mir um die vergeudeten Stunden bei diesen Vollidioten leid. Ich rufe deshalb dringend alle auf, AUF KEINEN FALL ZU CONNECTLINE SALES zu gehen bzw. alle neuen, da SCHNELL WIEDER ZU VERSCHWINDEN!

    Hochachtungsvoll!

  45. Hallo,
    ich bin in Beratender Funktion u.a. für die Firma Connectline Sales LTD. tätig.
    Persönlicher Kontakt (Fragen, um Unwahrheiten zu klären) kann mit mir unter der oben genannten EMAIL Adresse erfolgen.

    Die ConnectLine Sales gehört zur Connectline Group, welche europaweit noch andere Filialen hat.
    Das Hauptbüro befindet sich in London.In Deutschland befinden sich neben der Connectline in Berlin noch andere Niederlassungen.
    Die LTD. ist die älteste Firmenstruktur der Welt und wurde gewählt ,damit man europaweit tätig
    sein kann. Mit einer GMBH kann man nicht problemlos europaweit agieren, leider.
    Nur Deutschland kennt diese Form einer Firma.

    Die Firmen TT-Remcon, Helios, Novitel kenne ich zugute.
    Seit jeher weiß ein jeder Berliner , dass diese Firmen kein Geld auszahlen und trotzdem fangen die Mitarbeiter da an.
    Ein sicherer Weg um herauszufinden ob ein Unternehmen Geld zahlt ist doch, der , dass man sich mit den bereits da arbeitenden MA unterhält und sie ausfragt ob hier in dieser Firma gezahlt wird und ob die arbeitsatmosphäre stimmt.
    Zumindestens die Teamleiter unserer Group raten das den Neueinstellungen direkt beim Einstellungsgespräch, und bei einem Mitarbeiterstamm von über 100MA, wie es in einer unserer Firmen ist( die übrigens zum Teil schon über 5 Jahre bei uns tätig sind) kann man keine MA bestechen, wie jetzt hier vielleicht einige denken.

    Wir haben in jeder Connectline ,egal wo in Deutschland ein Arbeitsklima, was unsere Mitarbeiter lieben.
    Die Teamleitung ist mit Herz und Motivation dabei und im Gegensatz zu vielen anderen CallCentern zahlen wir immer pünktlich zum 15. des Folgemonats, immer!!!!!!!
    Wir haben eine Produktpalette von Terminierung ,über Gewinnspiele, Nahrungsergänzung, Stellenportale und und und.
    Was ich schade finde, ist das man uns keine Chance gibt.
    Wir waren uns bewußt, was auf uns zu kommt, wenn wir in dieser Adresse einziehen, aber das es so schlimm wird, mit den Vorurteilen trifft mich ganz schön.
    Ein jeder MA unserer Group liebt die Atmosphäre, die lockere Art, wie mit ihnen umgegangen wird und wer unsere group kennt und diese mit der Art von Dau, Vogel und wie diese Arroganten Menschen auch heißen vergleicht, wird sogar als Blinder drauf kommen, das dies niemals zusammengehören kann und niemals aus der selben Struktur kommt.
    Ich weiß nicht wie ihr darauf kommt.
    Definitiv hat die Firma Connectline weder mit, Helios, TT Remcon , Novitel, Dau, Vogel zu tun gehabt, Jetzt nicht und auch nicht früher, das dass hier endgültig mal klargestellt ist.

    Ja, wir haben auch Jobrekruiter, die Menschen aus Berlin anrufen ( diese waren entweder beim AA gelistet oder haben sich für Umfragen zu Job oder Karriere zur Verfügung gestellt ) und diese Kontaktieren unsere Mitarbeiter jetzt.
    Was ist daran falsch?!?!?!?!!!!!!!

    Ist es ein Verbrechen?!?!?!?!!!!

    Wir machen das in allen CC von uns so, und viele Menschen, haben sich darüber gefreut, diese Arbeiten jetzt zum teil schon sehr lang bei uns und sind zufrieden.

    Ich hoffe, das dass einen kleinen Teil zur Wahrheit beigetragen hat.
    Mein Herz steckt in dieser Group mit drin und es ist wirklich Schade mit anzusehen, wie hier Vorurteile geschürt werden.
    Unsere HR Nummer kann man sich im Handelsregister rausziehen, für alle die mehr wissen wollen.

    Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

    Liebe Grüße

  46. Hallo Herr/Frau Unbekannt,

    leider schaffen Sie es ja nicht auch nur einen Satz geradeaus und fehlerfrei zu schreiben, aber immerhin sind Sie ja “beratend” tätig. Berater kann sich ja jeder nennen, egall ob Sonder-, Haupt- oder Realschüler. Und ganz viele von denen sind ja heutzutage “Unternehmensberater”. ;-)

    “TT_promotion” weist ja schon mal eine Ähnlichkeit zu “TTRemcon” auf, oder täusche ich mich da?

    “TT” waren ja schon mal die Initialen der Gründerinnen der “TTRemcon” und jeder fragt sich, warum haben die Damen “T und T” denn ihren GmbH-Mantel damals an den Herrn Alexander Dau verkauft?

    Sie behaupten ja, man könne zwar mit einer “Ltd.” europaweit tätig werden, aber nicht mit einer “GmbH”. Haben Sie oder habe ich da nun die Entscheidung des EuGH zu dieser Frage falsch verstanden, hm?

    Also, die deutsche GmbH wurde 1892 “erfunden”. Die Ltd., von der wir hier die ganze Zeit mutmaßlicher Weise sprechen, wurde 1842 geschaffen. Stimmt, die Ltd. ist älter, aber nicht wirklich wesentl. Haben Sie etwa “Ihre” “Ltd.” bereits 1842 ins Leben gerufen?

    Ach ja, Sie schreiben ja, Ihre Ltd. sei seit fünf Jahren tätig. Komisch, alles was man über eine
    “CONNECTLINE – SALES – LIMITED” in London findet ist folgendes:

    CONNECTLINE – SALES – LIMITED
    20-22 BEDFORD ROW
    GROUND FLOOR
    LONDON WC1R 4JS
    Company No. 05408373

    Status: Active
    Date of Incorporation: 31/03/2005 <- !!!!!

    Country of Origin: United Kingdom

    Na, fällt Ihnen was auf?

    Richtig: Die Firma gibt es erst seit dem 31.03.2005.

    Wie kann man denn bei einer Firma seit fünf Jahren arbeiten, die es erst seit neun Monaten gibt??

    Also, ich habe Ihnen jetzt Ihre Registrierungs-Nr. aus London genannt. Nennen Sie mir nun Ihre beim Handelsregister in Berlin?

    Und wo wollen Sie denn noch überall Call-Center in Deutschland betreiben? Arbeiten Sie möglicher Weise mit der “WINTEL-Berlin” (www.wintel-berlin.de) zusammen?

    Sind nun wir alle nicht “beieinander” oder ist es wohl ehr Ihr “Laden”, der ein wenig dubios daherkommt???

    Und wer hat gesagt, Dau und Konsorten seien “arrogant”? Sie sind einfach nur abgebrüht, dümmlich und möglicher Weise “suspekt”. Halt Leute, mit denen man weder privat noch geschäftlich zu tun haben will, solange man nicht in einer JVA einsitzt bzw. eingesessen hat.

    Ich wünsche ein frohes Weihnachtsfest!
    Ihr
    Peter Wunderlich

  47. Ich möchte Stellung nehmen zum letzten Kommentar.
    Ich bitte darum, dass dieser Herr sich mein Schreiben noch mal langsam durchliest und dann überlegt und dann antwortet :-)
    Sehr geehrter “Herr Wunderlich”, anscheinend haben sie etwas überlesen.
    Ich hatte geschrieben, dass wir eine Group sind, und die schon seit 5 Jahren tätig ist, dazu gehören Niederlassungen in Sachsen Brandenburg, Frankfurt,…..
    Die Connectline Sales ist im März 2005 gegründet worden, das ist richtig, sie müssen schon richtig lesen.
    tt_promotion@web.de ist meine private adresse und tt sind die Initialen für Vor- und Nachnahme von mir.
    Ich habe ein Fachabitur und bin IHK geprüft, studiere nebenbei noch im Fernstudium Heilpraktiker und Psychotheraphie, sowie Antlitzdiagnose.
    So, nächster Punkt.
    Man merkt, dass sie im Geschäftsleben überhaupt nicht tätig sind.
    Gehen sie mal mit einer GmbH nach England, oder sonstwohin in Europa.
    Versuchen sie da bitte mit dieser GmbH Geschäfte zu machen und GP zu finden.
    Machen sie das, und dann sprechen wir uns wieder, ok?!?!?! Aber erst dann!!!!
    Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich, war sehr in Eile.
    Für mich wär es schön, wenn eine vernünftige “Gesprächsbasis” funktionieren würde.
    Über die Beleidigungen ihrerseits sehe ich heute nochmal hinweg.
    Und mit der WINTEL haben wir auch nichts zu tun.

    Liebe Grüße
    TT

  48. Hallo erstmal!!!
    Es ist schon seltsam, dass immer die gleichen Personen in dieses Forum schreiben. Ich möchte mich hier erst einmal vorstellen. Ich bin dieser besagte Ixxx (Ivan), für alle, die meinen Namen nicht kennen.
    Hier schreiben die Leute ja so viel Schei….., daß man sich das ja gar nicht mehr durchlesen kann!! Ich höre hier immer nur von irgendwelchen Betrügereien und Leuten, die bei uns angeblich nicht bezahlt worden sind, es kann nur einer gewesen sein, Herr Guski, der sich nicht mal traut seinen Namen hier zu erwähnen. Aber eine große Welle schlägt mit seinen Kommentaren hier auf dieser Seite.
    Unser Unternehmen arbeitet sauber und bezahlt pünktlich. Es ist schade, dass wir mit Leuten wie Herrn Dau oder Herrn Vogel in Verbindung gebracht werden, was die gemacht haben ist uns eigentlich scheißegal, weil wir mit so einer Firmenpolitik nichts zu tun haben wollen.
    Nochmal zur Info: Wer in seinem Leben pünktliche Bezahlung will, eine klasse Arbeitsatmosphäre und ein dynamisches Team, soll doch einfach zu uns kommen und sich selbst davon überzeugen. Und wir haben auch keine Angst, korrekte und sofortige Aussagen über Gehalt, Stundenlohn ect. zu machen, warum auch!!
    Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei allen Mitarbeitern bedanken, die bei uns sind, oder auch nicht mehr, die aber immer wieder gerne in unserem Hause gesehen werden.
    Zu den Aussagen vom Herrn Wunderlich, zu denen uns persönlich sowieso nichts mehr einfällt, kann man stehen wie man will, deshalb ist es hier ja auch ein demokratisches Land (Herr W. sollte vielleicht auch noch einmal die Schulbank drücken, um seine grammatikalischen Grundkenntnisse aufzufrischen).
    Wünschen trotzdem Allen noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    PS: Den werden wir und unsere Mitarbeiter haben, weil alle entspannt und mit einer gefüllten Geldbörse die Feiertage verbringen.

    Ixxx
    (IVAN – der Schreckliche)

  49. Lieber Herr/Frau TT,

    Sie mögen zwar ein “Fachabitur” haben, allerdings werden Sie gewiß kein “Fernstudium” als Heilpraktiker oder “Psychotherapie”, denn 1. ist die Berufsbezeichnung “Heilpraktiker” nicht durch einen Fachhochschul- oder Universitätsstudium zu erreichen, sondern durch eine Ausbildung. Und “Psxchotherapeut” kann nur werden, wer zuvor ein UNIVERSITÄTSSTUDIUM der Medizin oder der PSYCHOLIGIE mit ERFOLG abgeschlossen hat. Beides können Sie aber gar nicht studiert haben bzw. studieren, da Sie eben “nur” ein Fachabitur haben. Aber wenigstens haben Sie einen Schulabschluß! *fg* Angesichts Ihrer Schreibstärke darf ich ja mal die Qualität eines solchen “Fachabiturs” in Frage stellen. Aber gut, ganz Deutschland diskutiert seit langem über “PISA” und die Folgen.
    *fg*

    Nun habe ich mir mal die Mühe gemacht und habe den BUNDESANZEIGER nach sämtl. in Berlin registrierten “Ltd(s).” durchgesehen und habe Ihre Firma nicht gefunden.
    Dann habe ich mir auch die Mühe gemacht und habe nach sämtl. “Neueinträgen/neue Bekanntmachung(en)” geschaut, die in den letzten 22 Jahren (!!!) in Berlin gemacht wurden, aber auch dort findet sich

    KEINE

    “CONNECTLINE – SALES – LIMITED”.

    Also dachte ich mir, vielleicht habe ich ja etwas übersehen oder womöglich liegt ein EDV-Problem vor.

    Ein Anruf beim Registergericht in Berlin-Charlottenburg vor ca. zehn Minuten brachte dann das folgende erstaunliche Ergebnis zu Tage:

    AUCH BEIM REGISTERGERICHT CHARLOTTENBURG IN BERLIN
    IST IHRE ANGEBLICH JA EINGETRAGENE FIRMA

    GANZ UND GAR

    U N B E K A N N T!!!

    D.h.: Juristisch gesehen gibt es die “CONNECTLINE – SALES – LIMITED” in Berlin gar NICHT!

    Na, habe ich da jemandem beim Lügen erwischt?? Schauen Sie doch mal ein paar Zeilen weiter oben, da schrieben Sie ja voller Überzeugung, die Firma sei beim Handelsregister in Berlin eingetragen.

    Wahrscheinlich werden Sie jetzt behaupten, Ihre Firma sei aber in Sachsen, Brandenburg oder Frankfurt beim Handelsregister eingetragen.

    Gleich eine Frage vorweg: Meinen Sie Frankfurt an der Oder in Brandeburg oder Frankfurt am Main in Hessen?

    Da habe ich mir zwar noch nicht die Mühe gemacht und nachgeschaut, ob dort eine Firma des in Rede stehenden Namens eingetragen ist, allerdings habe ich daran erhebliche Zweifel.

    Wie wollen Sie eigentl. die Gehälter Ihrer Mitarbeiter von Bank zu Bank überweisen, wenn Sie nicht im Handelsregister eingetragen sind als juristische Person?

    Nein, eine deutsche Bank oder Sparkasse wird einer juristischen Person “Ltd.”

    OHNE

    Handelsregistereintragung KEIN Konto eröffnen.

    Nun lassen Sie doch endlich mal die Katze aus dem Sack und nennen allen Interessierten Ihre Handelsregisterband-Nummer! Ich bin SEHR gespannt!

    Darf ich freundlichst bei dieser Gelegenheit an
    die Vorschriften der §§ 13e HGB erinnern?? *lach*

    Ich habe ja den Eindruck, angesichts Ihrer Firmenanschrift in London, daß es sich hierbei um eine sog. “Briefkastenfirma” handelt.

    Und Sie, lieber Ixxx,sind Sie etwa der Herr S. Ist.? Der kleine Mann mit den Ursprüngen irgendwo in Süd-Osteuropa? Der, der immer mit biligen schmierigen Nylonanzügen durch die Gegend läuft, das Verkaufstalent von “WURSTWAREN HEINER” und die Seriösität eines windigen Versicherungs-Vertreters hat?? Na, dann ist ja alles klar! *lach*

    Also, so lange Sie hier keine Fakten präsentieren, z.B. in Form von Handelsregisterband-
    Informationen, halte ich Sie für eine unseriöse “Rasselbande”, mit denen man lieber keine Geschäfte macht!

    Ich bleibe dabei, eine “Ltd.” in Deutschland ist und bleibt fadenscheinig und unseriös!

    Haben Sie überhaupt eine Gewerbeanmeldung? Dann nennen Sie uns doch Ihre Gewerbescheinnummer.

    Nennen Sie doch mal Roß und Reiter. Wer ist bzw. sind denn der/die Gesellschafter Ihrer “Ltd.”?
    Im Englischen heißen die zwar “Shareholder”, aber das macht ja keine Unterschied, da Sie ja angeblich in einem deutschen Handelsregister eingetragen sind.

    Wer ist “Director” und wer ist “Secretary”?

    Vielleicht ist es ja ratsam, mal die Berliner Finanzbehörden und das Berliner Gewerbeaufsichts-
    amt auf Ihre Aktivitäten aufmerksam zu machen. *fg*

    Ein frohes Weihnachtsfest

    Ihr
    Peter Wunderlich

    PS: Was ist denn bitte “Antlitzdiagnostik”?
    Ist das sowas ähnliches wie “Karten legen”
    oder “Hand auflegen”? *lach*
    Welche Universtität bzw.
    Fachhochschule bietet das denn an? Ich würde
    mich da dann auch gerne einschreiben!

  50. Hallo
    Gesundes neues Jahr an alle.

    Hallo Herr Wunderlich.
    Tut mir leid aber jetzt muß ich echt lachen.
    Sie haben von allem wovon sie sprechen überhaupt keine Ahnung.
    Und ich hoffe das wir gegen sie mit rechtlichen Schritten vorgehen können.
    Eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße

  51. Hallo Mr./Mrs. Truth!

    Na, da bin ich ja nun mal gespannt, welche “Meute”
    an Anwälten Sie nun auf mich hetzen wollen!

    Ich bin da sehr gelassen und entspannt!

    Ich bin doch nicht etwa jemandem zu nahe getreten, oder Herr Is.? *fg*

    Von was genau habe ich keine Ahnung? Von “Antlitzdiagnostik” oder von “Karten legen”?

    Stimmt, von beiden Dinge verstehe ich herzlich wenig und halte, abgesehen von einer netten Silvesterunterhaltung, auch nichts davon.

    Oder meinten Sie, ich hätte vom HGB keine Ahnung?
    Oder habe ich keine Ahnung von einer Ltd. und ihren inneren Strukturen?

    Na, ob Sie sich da nicht täuschen und ein wenig zu weit für Ihre Verhältnisse aus dem Fenster lehnen?

    Hoffen Sie nun darauf, daß Sie gegen mich aufgrund Ihrer Rechtschreibschwäche vorgehen zu können?

    Aber was erzürnen Sie sich denn so? Sind Sie doch einfach so nett, frisch, fromm und frei und nennen uns, dem geneigten Leser, nun bitte

    ENDLICH

    ihre Handelsregisterband-Nummer! B I T T E! *lach*

    Auf ein glückliches 2006!
    Ihr
    Peter Wunderlich

  52. hab morgen eigentlich auch nen “vorstellungsgespräch” bei der “connectline sales ltd.”
    bin echt froh das ich nochmal gegoogelt habe …
    saumässig was ich hier lesen muss
    werde natürlich nicht hingehen
    danke nochmal

    p.s.: am telefon wurde mir auch gesagt das ich 14-18euro bekommen würde usw. blabla

  53. tja,
    da hab ich wohl auch noch mal Glück gehabt.
    die wahnsinnigen hatten vor einiger zeit meinen nachbarn angerufen, der die entsprechende nummer dann an mich weiter reichte. hätte heute 17 uhr meine zeit verschwenden dürfen.

    bösartige spinner scheinen in mitte fuss gefasst zu haben…

    bin schon gespannt auf die nächsten beiträge der ivans und arndts, welche ja durchaus meinen gestrigen abend erheiterten.

    macht’s gut ihr parasiten.

    gruss und spott

  54. tja,
    da hab ich wohl auch noch mal Glück gehabt.
    die wahnsinnigen hatten vor einiger zeit meinen nachbarn angerufen, der die entsprechende nummer dann an mich weiter reichte. hätte heute 17 uhr meine zeit verschwenden dürfen.

    bösartige spinner scheinen in mitte fuss gefasst zu haben…

    bin schon gespannt auf die nächsten beiträge der ivans und arndts, welche ja durchaus meinen gestrigen abend erheiterten.

    macht’s gut ihr parasiten.

    gruss und spott

  55. Leider habe ich hab auch meine Zeit und Parkgebühren verschwendet. Ich kenn ja einige Einstellungsgespräche, aber wenn der einstellende mehr redet wie der Bewerber, er sich sichtlich so gar nicht mit dem Bewerber beschäftigt, in dem er sich einige Notizen macht, es mehr nach Massenabfertigung ausschaut, dann kann auch ein notdürftiges Klingelschild an der Haustür mit nem Etikettierer nicht unbedingt zur Seriösität beitragen.
    Ich mein, daß man schon als seriöse Firma das Interesse hat, sich schnellst möglich von Helios zu distanzieren und dieses auch in Form von einem perfekten Klingelschild vermitteln sollte.
    Also alles in allem mir sehr suspekt.

    Ich freue mich schon auf dem nächsten Anruf dieses Callcenters, denn ich werde das Gespräch mitschneiden ;-) Wie kann man sich als Agentur für Arbeit melden, ohne dieses wirklich zu sein. Von Anfang an eine Augenwäscherei. Gemäß dem Motto ” Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert ” Vielleicht ist das ja der Business-Slogan dubioser Callcenter-Machenschaften.

    P.S.: An das Callcenter: Vielleicht bei der Anfrage nach dem IQ der Leute fragen, ist er kleiner als ne Erbse, auf jeden Fall einladen :-D

  56. Ahsoooo… da fällt mir doch ein, der beschriebene Wackeldackel mit dem komischen Auftreten und den steifen Nacken… komisch der ist doch von Helios gewesen ?? Der rannte ja da auch noch rum… sind die nicht ausgezogen…?? Warum hängen da noch die ganzen Schilder am Hauseingang ? Wenn die doch gar nicht mehr da sind… Also ich als Unternehmer würde da schleunigst die Schilder entfernen lassen… dann klappt es auch mit dem Nachbarn ;-)
    Also ich könnte ja da noch mehr anmerken, was mir aufgefallen ist, aber was soll´s… ich hoffe daß sich alle selbst nen Bild machen… ich hab es gemacht und kann jetzt nur auf der lachenden Seite sein.

    Schaaaaaaaaaaaaaade *feix*

  57. Das doppelt sich jetzt hier alles, aber auch ich habe einen Anruf der besagten Firma erhalten… Aufgrund dieser seite hier habe ich es vermieden, zu den Gespräch zu gehen. Vielen Dank dafür erstmal. Mir hat man allerdings eine Telefonnummer gegeben. Ich hab damit abgeschlossen, aber vielleicht möchte jemand der Sache näher nachgehen. Daher schreib ich hier mal die Nummern rein, die ich erhalten habe. Möglich, dass jemanden das weiter bringt.
    81813400 und 0163/4453430
    Viel Erfolg bei allem was hier evtl. noch in Angriff genommen wird…
    annie

  58. Vielen Dank für Eure Erfahrungen.Habe auch einen Anruf von Connectline Sales bekommen.Auch jemand der der deutschen Sprache nicht allzu mächtig war und meine Addresse vom Jobcenter hatte.14 bis 15 Euro Stundenlohn — von mir nochmal nachgefragt “Nicht auf Provisionsbasis!!!” wurde mir versichert.Also gut – ich hin und was sehe ich am Eingang – HELIOS.Alles klar die kannte ich und ging gleich wieder zu meinem Auto.Schade das ich erst im Nachhinein gegoogelt habe das hätte mir Zeit und Kosten gespart.

  59. herr wunderlich die pfeife der nation………
    hat sich mal wieder dem kampf gewidmet gegen alle cc dieser welt………
    kurz und knapp: in unserem unternehmen hat und wird in den nächsten 3 millionen jahren jeder geld bekommen und fair behandelt……..
    was sie für ein problem haben ist uns scheiss egal, ok……….
    wenn sie mit den dau brüdern probleme haben dann klären sie es mit denen, aber so eine wurst wie sie kann das noch nicht mal, erbärmlich……
    und nochmal: lass die scheiss laberei auf der seite, ich kann dein dummgelaber nicht mehr hören, gründe ne firma und mach es besser…..

    also alle, die diesen kommentar lesen, herr wunderlich ist und bleibt ein spinner!!!!

    also herr wunderliiiiiiiiiiiiiiiiiiich, viel spass weiterhin und ausserdem, wir hatten noch keinen bei der jobline der so hiess…..
    gibt es ihn überhaupt, den wunderlich?????

    also hier kann sich jeder bedenkenlos bewerben, bei CONNECTLINE SALES………

    ich glaube der wunderlich hat es nicht geschafft wo er war, keine aufträge geschrieben, vielleicht deshalb kein geld, armer hund……

    ansonsten alles gute noch an alle……

    mfg

  60. Lieber “Ivan”!

    Wieso werden Sie denn gleich so persönlich und was regen Sie sich so auf?

    Hatten Sie nicht vor gegen mich rechtlich vorzugehen?

    Wieso “laber” ich “dumm”? Sie und Ihre Kollegen sind es doch, die hier einfach nicht mit Fakten herausrücken.

    Bislang sind Sie uns, den geneigten Lesern, nach wie vor die Erbringung Ihrer Handelsregister-Nummer schuldig geblieben.

    Ärgert es Sie, daß ihre “Ltd.”-Strategie nicht so richtig aufgeht?

    Was stört es Sie denn, wenn man in diesem Forum den Leuten aufzeigt, was oftmals hinter einer “Ltd.” steckt bzw. nicht steckt?

    Ist es denn in Ihren Augen wahrlich “Dummlaberei”, wenn man darlegt, daß eine “Ltd.” in Deutschland oftmals ein “oberfaules Ei” ist?

    Selbstverständlich ist eine “Ltd.” sehr, sehr seriös, wenn man sie bei ebay kaufen kann!
    Wer hat da noch Zweifel??

    Wieso schreiben Sie, daß ich es möglicher Weise woanders nicht geschafft hätte, keine “aufträge geschrieben”?

    Haben Sie und Ihre Kollegin nicht vor wenigen Wochen hier noch geschrieben, daß es in Ihrem Unternehmen nicht um das Verkaufen am Telefon geht? Und nun ist plötzlich die Rede davon “Aufträge zu schreiben”….

    Seltsam!

    Lieber Ivan!

    Es gibt auch noch Leute, die haben einen ordentlichen Beruf erlernt und müssen sich nicht in einer Art “Drücker-Kolonne” verdingen….

    Ich mache nun mal einen Vorschlag zur Güte:

    1. Sie nennen nun bitte endlich Ihre
    Handelsregisternummer, ihre vollständige
    Firmenanschrift in Deutschland sowie Ihre
    USt.-ID-Nr.

    2. Sie nennen den vollständigen Nach- und
    Vornamen, Adresse sowie Geburtsdatum der
    “Eigentümer” von Connect Line Sales Ltd.

    Als Gegenleistung hole ich mir über die Connect Line Sales Ltd. sowie über deren “Eigentümer” Auskünfte bei Creditreform oder bei UKDATA ein.

    Desweiteren hole ich mir beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, falls dies aufgrund der Meldeadresse der “Eigentümer” zuständig sein sollte, eine Auskunft aus dem Schuldner-
    verzeichnis.

    Na, ist das was?

    Wenn Sie doch so seriös sind und keiner Dinge zu verbergen haben, dann sollten Sie sich doch hiermit einverstanden erklären.

    Also, ich warte!!

    Ihr
    Peter Wunderlich

  61. ich finde ihre bemühungen, nachforschungen über diese “firma” *räusper* anzustellen, absolut löblich und schaue immer mal wieder vorbei, ob frau arndt oder der gute ivan mal wieder einen sinnfrei-inhaltsleeren kommentar zum besten gegeben haben, über die man sich zu später stunde übrigens köstlich amüsieren kann :-)

    ich hoffe, dass auch höhere instanzen diesen thread mitverfolgen und sie, herr wunderlich, möglicherweise nicht der einzige bleiben, um den schwindel aufzudecken.

    bis dahin freue ich mich auf die nächsten statements der “leitung” *lach* und wünsche allen geprellten sowie erfolgreich abgeschreckten einen schönen abend!

    “connectline sales – telefonieren sie noch oder klagen sie schon?!”

    grüße
    arno

  62. hi leute,
    geil, man ey, der cc wahnsinn nimmt echt kein ende. gestern ereilte es mich, riiing, bla 14-18 euro, super, ich freute mich. doch nach diversen erfahrungen mit callcentern googelte ich erst einmal. super, hat sich gelohnt, werde morgen also ausschlafen :-) lach!!!

    ein unbekanntes fuck you an connectline

  63. guten abend erst mal
    herr wunderlich ich habe da mal ne frage wenn sie alles so genau wissen wie sie es hier schreiben und sich so im recht fühlen wieso nennen sie dann nicht ihren richtigen namen ??
    soviele leute lesen sich das durch und kommen nicht anstatt sie das lesen dann erst mal vorbei kommen und sich erstmal angucken um sich dort ein eigenes bild von zumachen ?? soviel hat man doch wohl im kopf oder ?? aber anscheind glauben sie ehr leuten die bei uns waren und nicht genommen wurden und dann hier drinn eine gerüchte küche vom feinsten eröffnen….
    wozu bieten wir es sonst an das sie es sich erstmal anschauen können und zufälliger weise ist bei uns noch keiner gegangen wegen dem thema geld mhhh aber dieser herr wunderlich weiss ja anscheind alles besser naja das ist der neid und die aggresivität uns gegenüber weil er es einfach nicht geschafft hat sich zuhalten.
    kommen sie einfach vorbei und machen sie sich ein eigens bild davon das
    naja das war es dann auch schon wünsche ihnen noch einen angenehmen abend

  64. Liebe/lieber Herr/Frau Drews,

    wieder einmal schreiben Sie ohne Punkt und Komma. Hierdurch ist Ihr Text nur schwer oder gar nicht zu verstehen.

    Schade, denn bestimmt haben Sie wichtiges mitzuteilen!

    Und warum alles in der Welt werden meine Bitten nach Ihrer Handelsregisterband-Nummer nicht erfüllt??

    Ich habe doch erst vor ein paar Tagen einen Vorschlag gemacht, wie wir alle hier eine vernünftige “Lösung” des Problems herbeiführen können.

    Es grüßt herzlichst

    Peter Wunderlich

  65. Herr wunderlich wie sie schon gut bemerkt haben lege ich in so einem forum kein wert auf punkt und komma ich finde man kann diesen text gut verstehen wieso wenn man sie nach ihrem namen fragt schreiben sie um das thema rum und weichen aus sie finden doch sie stehen im recht dann schreiben sie doch einfach mal wie sie heißen wenn nicht halt per email
    2 bin ich ein normaler mitarbeiter zumanchen sachen kann ich mich halt nicht äußern aber wie gesagt bei uns gab es und wird es auch kein problem geben mit dem geld das sage ich aus erfahrung die ich dort mache und gemacht habe

  66. Wirklich amüsant,dass sämtliche Kommentare in diesem Forum unter Pseudonymen geschrieben sind… Haben hier eigentlich alle die Hosen voll oder wie soll ich das deuten??? Ausser den Mitarbeitern der ach so schlimmen Firma Connectline Sales,die ja offensichtlich kein Problem haben ihren Namen zu veröffentlichen… :-) Achso,lieber Herr Wunderlich: Gehen Sie eigentlich einer geregelten Arbeit nach,oder woher nehmen Sie die Zeit und Energie sich derart in diese Angelegenheit hineinzusteigern??? Sie müssen doch nachts schon von Handelsregisternummern träumen…. Eigentlich ist dieses ganze Theater viel zu lächerlich,um überhaupt ein Wort darüber zu verlieren… Dieses Forum ist offensichtlich Tummelplatz für alle gelangweilten Arbeitslosen,die sonst keiner haben will…. Ich für meinen Teil wünsche jedenfalls Allen weiterhin viel Vergnügen hier… Ach ja, Herr Olbertz…. Auch dieser Kommentar kommt natürlich von derselben IP-Adresse… Ich bin nämlich Teamleiterin hier….. Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

    Kathrin

  67. Guten Abend,

    was ich im Übrigen sehr interessant finde, ist die Tatsache, dass sich angebliche Mitarbeiter hier überhaupt melden, um Ihren geliebten Arbeitsplatz zu verteidigen :-D
    Angenommen, es liefe alles so, wie das die “Teamleiterin” Katrin, deren Oberaufseherin Frau Arendt und der allseits beliebte Ivan als Exekutivgewalt behaupten – wenn also stets Gelder ausgezahlt werden – hätte doch kein zufriedener Mitarbeiter überhaupt einen Grund, auf diese Seite zu gelangen und hier etwas zu schreiben, oder sehe ich das falsch? *g* Wenn wirklich alles so christlich zugeht bei Connectline Sales, dann bräuchte kein Mitarbeiter hier versuchen, diesem absolut seriösen Laden, man registriere die Ironie, eine Art persönliche Rechtfertigung zukommen zu lassen…

    Oder ist es vielleicht so, dass eben diese Mitarbeiter evtl. doch nicht so überzeugt sind und auch mal auf eigene Faust Google bemüht haben und stutzig geworden sind? Vielleicht doch durch Mundpropaganda Gegenteiliges vernommen? Nun, es würde mich nicht wundern…

    Auch als Angerufener kann man sich ja schließlich mal informieren, wer genau einem da überhaupt Arbeit vermitteln will und nun darauf hofft, dass man auch ja beim Vorstellungsgespräch erscheint, um so die heiß begehrte Provision zu kassieren.

    Insgesamt übersteigt bei Connectline Sales eindeutig die Zwiespaltigkeit der Geschäftsgebaren und so genannten Leitung die Hoffnung darauf, ausgezalt zu werden. Man darf es mir wirklich nicht übel nehmen, denn ich habe lange genug meine Zeit in die stupide Beschäftigung dieser Briefkastenfirma investiert. Falls hierrauf wieder ein spitzer Kommentar der “Geschäftsführung” folgt, so möchte ich gleich anfügen, dass ich nicht auf die “Arbeit” angewiesen war, also auch kein “gelangweilter Arbeitsloser” bin, wie die verständnisvolle Frau Sievert das auszudrücken pflegte. Ich gedachte lediglich, dort eine zusätzliche kleine Prämie verdienen zu können, was gar nicht mal so abwägig klingt, oder? Nun, ich denke, nicht.

    Wer allerdings nicht einmal von Hause aus in der Lage ist, Arbeitsverträge aus freien Stücken dem Arbeitnehmer auszuhändigen, hat eindeutig etws zu verbergen.

    Ich spare mir jetzt, seitenlang über meine Erfahrungen mit diesen Leuten zu berichten, da es wohl die Datenbank der Servers sprengen würde *g*, aber es sei gesagt, dass man sich nicht auf dieses Callcenter einlassen soll.

    MfG
    iustitia

  68. Hallo und Guten Tag “iustitia”,

    Da ich nicht genug Erfahrung habe, ob meine E-Mail Adresse weiter gegeben wird, ist es für mich als Person nicht ganz einfach, die Warheit über das
    Callcenter Connectline Sales zu schreiben, ohne Angst haben zu müssen, Nachteilige Erfahrungen machen zu müssen.

    Wer kann mir diese Angst nehmen?

    Gruß “braunkohle”.

  69. Hallo und Guten Tag “iustitia”,

    Da ich nicht genug Erfahrung habe, ob meine E-Mail Adresse weiter gegeben wird, ist es für mich als Person nicht ganz einfach, die Warheit über das
    Callcenter Connectline Sales zu schreiben, ohne Angst haben zu müssen, Nachteilige Erfahrungen machen zu müssen.

    Wer kann mir diese Angst nehmen?

    Gruß “braunkohle”.

  70. komisch, daß die Anrufer nun eine neue Firmierung nennen… PCM oder ähnlich… meine Schwiegermutter ( 71 Jahre alt ) wurde heute angerufen, selbst als sie ihr Alter nannte…”Mensch gar kein Problem, Sie haben eine jugendliche Stimme…” als sie sagte, sie braucht in ihrem Alter nicht mehr arbeiten kam dann die typische Masche von wegen ” kennen sie nicht jemanden, der Arbeit sucht….” sie bekam eine Rückrufnummer. Komischerweise kannte ich diese Nummer sehr sehr gut, schließlich steht sie auf einem kleinen Zettel, den mir Herr Sander der Connectline Sales Ltd gegeben hat.Nett war, daß ich einen Stempel drauf bekommen habe von eben Connectline Sales Ltd… die Nummer von “PCM” und Connectline Sales lautet demnach gleich 300 11 4008. Schon sehr sehr merkwürdig Herr/Frau Drews, Ivan und Konsorten. Ich schließe mich der Meinung von Herrn Wunderlich an, eine Firma, die nichts zu verbergen hat, nennt gern seine Referenz um hier eindeutig geschriebenes zu beweisen oder zu widerlegen.

    Also, statt hier auf der persönlichen untersten Schublade sich zu äußern lieber Ivan, einfach mal alle Tatsachen auf den Tisch.

    Erklären sie mir bitte, wie es kommt, daß auf einmal eine andere Firmierung bei ihren Calls genannt wird, obgleich es sich um besagte Rückrufnummer handelt ???

    Seriös ??? Na wohl kaum… ach ja… jetzt verstehe ich… Helios war ja auch nur der böse Nachbar… und jetzt teilen sie sich schließlich mit besagter anderen Firmierung nur die Telefonnummer ??? Richtig ??? *ggg*

    Im übrigen meine lieben, wer weiß, vielleicht steht ja eines Tages ein verdecktes Team eines bekannten Medienriesen in ihrer Tür… ich freue mich schon auf einen ausführlichen Bericht, oder vielleicht war es ja schon da? Wer weiß das schon…

  71. Kaum ist man ein paar Tage nicht da, schon passiert hier nichts mehr bzw. man erfährt gar nichts über das Fortkommen der seriösen “ConnectLine Sales Ltd.”. Woran liegt’s? Ich würde mich über aktuellste Informationen freuen! ;-)

    Ihr

    Peter Wunderlich

  72. Neue Adresse aufgetaucht:
    Hauptstrasse 66 ,ein Gebäude mit blauer Fassade in der Nähe vom Innsbrucker Platz.
    (plz soll wohl jeder selbst raten)

    Kontaktnummer für Rückruf ist ein Handy.
    017626397411.

    und tschüss connectline

  73. …und ich wäre fast hingefahren! Ist schon komisch, wenn man beim googeln “nur” eure Seite findet und keine Seite dieser Firma. Danke !!!
    Ich sollte mich auch auf der Hauptstraße in Schöneberg bei Frau Arendt melden und natürlich auch den Werber nennen und ob ich noch andere Interessenten kenne!?

  74. Hallo Hr. Wunderlich!! Schade das es keine möglichkeit ausserhalb dieses Forums giebt sie zu kontaktieren. Ich denke ich könnte ihnen ein paar interessante Dinge erzählen die allerding diesen Rahmen hier sprengen dürften. Habe auch so meine Erfahrungen gemacht und durfte viel hinter die Kulissen sehen. Im übrigen die Information mit der Hauptstr.66 ist korrekt.

  75. Die “Unendliche Geschichte” hat wohl jetzt ein Ende.
    Zumindest, was die Friedrichstrasse 96 betrifft.
    Das Callcenter “Connectline Sales” ist aus der Friedrichstrasse 96 ausgezogen und in die Hauptstrasse 66 /3. Etage in Schöneberg umgezogen.
    Ein Teil der Belegschaft wurde in die Zimmerstrasse 69 /5. Etage verlegt. Haben dort neue Verträge erhalten, die nach 14 Tagen durch einen Aufhebungsvertrag per Einschreiben mit Beurlaubung bis zum Ende des Monats Februar 06. gekündigt wurden.
    Wer möchte dazu Stellung nehmen?
    Es grüsst “braunkohle”

  76. Tja scheint wohl ein ende zu haben mit dieser Firma?! Frage mich nur warum die von Geschäftsräumen die dem Poks gehören wieder in Geschäftsräume von Poks ziehen wenn die angeblich in der Friedrichstr. nicht bezahlen konnten?? Ist schon eine komische Sache oder? Es giebt wenig Leute die sich da lange gehalten haben! Mich würde mal interessieren wieviel gute Agents die verraucht haben, die jetzt keinen bock mehr auf Call Center haben obwohl sie dafpr gut geeignet sind.

  77. Hachja, Wiedersehen macht Freude…

    Heute Morgen hat mich doch tatsächlich noch einmal einer von diesem Verein angerufen – in altbekannter Manier mit der Ansage, dass es sich um einen Mitarbeiter der “Berliner Arbeitsagentur Jobline” handele. Habe dann ein etwas längeres Frage-Anwort-Spiel mit meinem Gegenüber getätigt, wobei sich herausstellte, dass es sich wohl immernoch um Connectline Sales handelt. Nach ungefähr zwanzig Minuten Gespräch hatte ich ihm so gut wie alles, was ich an Erfahrungen aus meiner Zeit bei den Betrügern mitgenommen habe, erzählt und er schien auch recht beeindruckt im Sinne von “…ein Glück, dass ich gerade Sie erwischt habe!” Er war also gewarnt und meinte, dass er das gleich mal seiner Tischnachberin gegenüber erzählen werde. Ich hoffe also, dass sich das heute per Mundpropaganda unter den armen Mitarbeitern herumspricht und viele dem Laden zukünftig den Rücken kehren werden!

    Meine gute Tat für heute ist also getan :-D

    Mit freundlichen Grüßen

    iustitia

  78. Ich hatte gestern ein Gespräch bei CPC-Marketing Europe LTD. in der Zimmerstraße 69, 5.Etage. Da ich auch schon bei Connectline Sales LTD. vorgesprochen hatte und durch Vorwarnung nicht dort angefangen hatte, bin ich mir nun nicht sicher, ob CPC wieder der Nachfolger von Connectline ist? Die Bedingungen sind die gleichen, 14-Tage-Probevertrag auch, nur dass Frau Ahrendt nicht der Ansprechpartner war. Wer kann etwas Genaueres sagen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Silvi

  79. Am sinnvollsten ist es zum Handelsregister zu fahren und dort Einblick zu nehmen. Das Handelsregister ist ein öffentliches Register und jedermann zugänglich.

    Die Rechtspfleger dort werden auch bestimmt gerne behilflich sein, wenn es darum geht zu erfahren, ob die “CPC-Marketing Europe LTD.” im Handelsregister eingetragen ist. Sie muß, andernfalls gibt es z.B. kein Konto bei einer Bank in Deutschland und es wird unmöglich werden einen Prozeß gegen die Gesellschaft zu führen. Möglich, aber mitunter sehr aufwendig und aus Beweisgründen schwierig, wäre ein Prozeß im Falle eines Falles über § 705 ff. BGB gegen die “Gesellschafter”.

    Sollte die “CPC-Marketing Europe LTD.” im Handelsregister eingetragen sein, so erfährt man wer die nach außen vertretungsberechtigten Organe, also der/die Geschäftsführer(in), sind sowie die Eigentümer, die Gesellschafter. Gesellschafter können wiederum andere juristische Personen sein.

    Eine Etage tiefer erfährt man im sog. “Schuldnerverzeichnis”, ob beispielsweise zivilrechtliche Haftbefehle gegen die Geschäftsführer, ehr unwahrscheinlich, da andernfalls eine Straftat bzgl. der Handelsregistereintragung vorliegen könnte, zum Zwang zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung vorliegen. Das gleiche gilt für die Gesellschafter, falls es natürliche Personen sind.
    Bei ihnen kann durch aus ein Haftbefehl vorliegen, ohne daß dies zunächst Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit als Gesellschafter hat.

    Nach wie vor gilt folgende “Warnung”:
    Eine Ltd. ist eine meist britische Variante des Versuchs, das persönliche Haftungsrisiko zu reduzieren – nämlich auf vordergründungn auf Null.

    Natürlich kann hier nicht die sehr umfangreiche und komplizierte Haftungsproblematik einer Ltd. mit Hauptwirkungskreis in Deutschland dargestellt werden.

    Wer eine “Ltd.” gründet und im Rechtsverkehr in Deutschland anwendet ist, in 99,9% aller Fälle, ein “faules Ei” – also wohl lieber die Finger weg…

    Es wird doch wohl noch seriöse “Arbeitsangebote” in Berlin geben.

    Viel Erfolg und Augen auf!

    Ihr
    Peter Wunderlich

  80. Hallöchen

    ganz schön peinlich,tja wenn die einen nicht da sind geht ja alles den Bach runter.Komisch wenn die Firma so darauf vorbereitet war sich als “Ltd” zu benennen wie kommt es das die Frau Arendt,die kleine Frau Sievert und der so bösartige Herr Bullian nicht für die Miete nicht aufkommen konnten.Die einzigen die die Arschkarte ziehen sind eh nur die Arbeiter die sich den Arsch aufreissen und zwar für ein Nichts denn genau das ist die mächtige “CONNECTLINE SALES”. Wäre eh nur eine frage der Zeit bist es soweit kommt und das gleiche geht auch für die Arbeiter,es dauert nicht lange bist sie das Spiel durchschauen und sich verabschieden,zu mindest die die noch arbeiten,tja ich könnte da bestimmte aufzählen,aber es tut hier nichts zu sache.

    Liebe Grüsse

  81. Wie ich jetzt in Erfahrung gebracht habe, ist sowohl von Connectline Sales LTD. als auch von CPC-Marketing Europe LTD., NL Berlin, ein Herr Sandro Sander!

    Freundliche Grüße
    Silvi

  82. Wie ich jetzt in Erfahrung gebracht habe, ist sowohl von Connectline Sales LTD. als auch von CPC-Marketing Europe LTD., NL Berlin, ein Herr Sandro Sander!

    Freundliche Grüße
    Silvi

  83. Wie ich jetzt in Erfahrung gebracht habe, ist sowohl von Connectline Sales LTD. als auch von CPC-Marketing Europe LTD., NL Berlin, ein Herr Sandro Sander!

    Freundliche Grüße
    Silvi

  84. Ein “Sandro Sander” soll angeblich auch der Geschäftsführer einer

    “CPC Marketing Berlin GmbH
    Zimmerstr. 69
    D-10117 Berlin”

    mit der Handelsregiserband-Nummer 87860 beim AG Charlottenburg in Berlin sein.

    Mal sehen, was weitere Recherchen so ergeben.

    Die ganz entscheidende Frage ist, wer ist bzw. sind der/die Gesellschafter?

    Ihr
    Peter Wunderlich

  85. Hier mal was Interessantes:

    Bei mir wurde täglich “von unbekannt” angerufen. 2-3 Mal am Tag. Niemals sagte der “Gesprächspartner” etwas. Das nervte mich nach ca 2 Wochen sehr. Es führte schließlich, dass ich eine Fangschaltung einrichten ließ. Ergebnis:

    Die Anrufe kamen von einer
    Fa. WINCOM Vertriebs AG
    Hauptstr. 66
    12159 Berlin
    Rufnummer: 030/300114 (Nr ist nicht erreichbar).

    Mittlerweile haben die Anrufe aufgehört.

    Kann mir mal jemand erklären, welchen Sinn diese Anrufe haben und weshalb ich nur diese Site über die Firma finde?

  86. hallo,
    Auch ich habe in der Friedrichstraße 76 gearbeitet zwar für OFF COM was ja dann aber auch zu Connectline sales gehörte. Auch ich warte bis heute noch auf meinen Lohn von den Monaten November/Dezember 05. Auch bei mir Hinhaltetaktik jedes mal neue Ausreden wenn ich da war um nachzuhaken.Immer hieß es zum 15. des Folgemonats.Habe mein geld bis heute nicht bleibe aber dran.

    Gruß Jay

  87. Hi!

    Ich versuche gerade mit gerichtlicher Hilfe gegen Helios vorzugehen, jedoch kann nicht mehr zugestellt werden, weder in der Friedrichstrasse noch in der Hauptstrasse. Kann mir bitte jemand helfen und mir sagen, wo diese Firma mittlerweile ihren Sitz hat?

    Danke!

  88. Soweit ich weiß gab es “HELIOS” nie in der Form einer GmbH, also mit Eintragung im Handelsregister usw. , oder?

    D.h. Sie MÜSSEN gegen die einzelnen Gesellschafter nach §§ 705 BGB vorgehen, diese haften Ihnen gegenüber gesamtschuldnerisch nach § 421 BGB.

    Es werden die “üblichen Verdächtigen” sein, also die, die schon bei “NOVITEL” bzw. “TTRemcon” usw. usw. dabei waren.

    Ziehen Sie somit auch UNBEDINGT die Streitverkündung gem. § 72 I ZPO in Betracht!

    Notfalls können Sie gem. § 185 ZPO öffentlich zustellen lassen. Damit vermeiden Sie die “Verpuffung” Ihrer möglicher Weise bestehenden Ansprüche durch Verfristung usw.!

    Haben Sie schon einmal an eine Strafanzeige wegen Betruges (§263 StGB) gedacht?

    Für Ihre finanziellen Ansprüche nehemn Sie sich einen FACHANWALT (!!) für Arbeitsrecht. Wegen der Strafanzeige sollten Sie sich von einem FACHANWALT (!!) für Strafrecht beraten lassen.

    Viel Erfolg

    Ihr
    Peter Wunderlich

  89. ich habe zwei jahre bei cpc-marketing gearbeitet. (geschaäftsführer:sandro sander)ich habe immer pünktlichst und auf den cent genau meinen lohn erhalten.das betriebsklima ist weitestgehend okay.natürlich herrscht ein gewisser verkaufsdruck,aber fertig wird hier niemand gemacht.wenn ihr ein seriöses callcenter sucht,geht dort hin:zimmerstrasse 69,10117.

    und leute, redet bitte nur von dingen,von denen ihr etwas versteht.wer von euch kennt denn die firmen tatsächlich?

    wenn man mal keine ahnung hat,einfach mal fresse halten!

  90. ich habe zwei jahre bei cpc-marketing gearbeitet. (geschaäftsführer:sandro sander)ich habe immer pünktlichst und auf den cent genau meinen lohn erhalten.das betriebsklima ist weitestgehend okay.natürlich herrscht ein gewisser verkaufsdruck,aber fertig wird hier niemand gemacht.wenn ihr ein seriöses callcenter sucht,geht dort hin:zimmerstrasse 69,10117.

    und leute, redet bitte nur von dingen,von denen ihr etwas versteht.wer von euch kennt denn die firmen tatsächlich?

    wenn man mal keine ahnung hat,einfach mal fresse halten!

  91. Laßt euch nicht verarschen, alles die gleiche scheiße…….Ob nun da oder dort es wird immer das gleiche bleiben. Ob nun unter Poks, in der hauptstrasse oder unter wem auch immer in der freidrichstrasse oder sonstwo…….sucht euch lieber nen anständigen job und laßt das call center sein……sind doch alles lmtd.
    wie herr wunderlich schon sagte alles verbrecher!!!!!!!!!

  92. Hallo,
    hier meldet sich eine eifrige Leserin aus Hamburg.Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen, weil ich Info über eine Firma BtoC Marketing GmbH aus Berlin haben wollte. Als dies nicht klappte…versuchte ich es unter dem Namen Alexander Dau! ( Dieser Herr stellt sich als GP für Aufträge der Fa. BtoC Marketing GmbH Berlin vor)Ist das eventuell jetzt der neue Name und die Nachfolgefirma für alle bisher genannten Firmen???

  93. ich will hier nichts schönreden.8 stunden zu phonen ist echt nicht feierlich.danach dröhnt einem ohne ende der schädel und man muss ja auch ein gewisses pensum erreichen.es ist definitiv nichts für jedermann und vor allem sollte es nur ein übergangsjob sein.ewig hält man das nicht durch.

    ALLE CALLCENTER IN EINEN TOPF ZU STECKEN IST JEDOCH ABSOLUT FALSCH.
    man muss zunächst schauen für welches produkt man arbeiten soll?
    kann man sich überhaupt damit identifizieren?
    wie ist der lohn? sofort fragen…redet der ansprechpartner um den heissen brei,ist das kritisch zu betrachten!
    wie ist das betriebsklima? wie ist das verhältnis zwischen den hierarchien?
    ist es inbound oder outbound?
    erkundigt euch bei leuten,die schon dort arbeiten ob regelmässig gezahlt wird.sind alle mitarbeiter frisch eingestellt worden,skeptisch bleiben.

    das soll mal ne kurze checkliste sein.
    leute, es ist für einen gewissen zeitraum oftmals ne möglichkeit gutes geld zu verdienen und nicht auf harz4 angewiesen zu sein.nutzt diese möglichkeit gegebenenfalls.ich hab zwei jahre im callcenter gearbeitet und arbeite ab nächster woche in einem anderen um mir mein studium zu finanzieren.ich weiss ,im gegensatz zu vielen anderen hier,die nur irgendwas schreiben,was sie mal irgendwo gelesen haben ,aber ansonsten keinen plan haben,wovon ich rede.
    und nochmal: wenn man keine ahnung hat,einfach mal fresse halten.

  94. Hier ein paar rechtliche Tips, wie man sich vor „dubiosen“ Arbeitgebern versuchen kann zu schützen:

    1. Am besten wäre es, wenn Sie sich von Ihrem künftigen Arbeitgeber eine sog. „Erfüllungsbürgschaft auf erste Anforderung“ einer deutschen Sparkasse, Großbank oder Versicherung geben ließen. Das wird aber wohl kein Arbeitgeber tun und so dreist wird wohl auch kein Arbeitnehmer sein und dies vom künftigen Arbeitgeber verlangen.

    2. Schauen Sie sich die gesellschaftsrechtliche Form Ihres künftigen Arbeitgebers SEHR GENAU an. Handelt es sich um eine „Ltd.“ oder eine „Ltd. & CO KG“ ist ÄUSSERSTE Wachsamkeit und Vorsicht geboten. Das Haftungsvermögen ist SEHR gering und wird in den allermeisten Fällen im Falle einer Insolvenz stets zur Ablehnung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens führen, da die Masse nicht einmal ausreichen wird um die Kosten eines Insolvenzverfahrens zu decken.

    3. Überprüfen Sie sowohl Geschäftsführer als auch Gesellschafter Ihres künftigen Arbeitgebers.

    a.) einzelne Personen und GbR
    Bei einer einzelnen Person sowie bei Personenmehrheiten wie einer GbR (mind. zwei Personen mit einem gemeinsamen Zweck) empfiehlt sich ein Blick in das „Schuldnerverzeichnis“ des Wohnortes der betreffenden Person.
    Hierzu erkundigen Sie sich am besten beim Einwohnermeldeamt nach der tatsächlichen Meldeadresse.
    Im Schuldnerverzeichnis stehen Anträge zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, bereits abgegebene eidesstattliche Versicherungen, Anträge auf Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, bereits vollstreckte Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, Beantragte Insolvenzverfahren, derzeit laufende Insolvenzverfahren , abgelehnte Insolvenzverfahrens mangels Masse.

    b.) GmbH, AG, Ltd., usw.
    Schauen Sie bei dem zuständigen Handelsregister in die sog. „Sonderbände“ der juristischen Personen und überprüfen Sie sodann die Gesellschafter wie unter a.) beschrieben bei natürlichen Personen. Das gleiche sollten Sie für den/die Geschäftsführer machen.

    Achten Sie unbedingt darauf, ob der Gesellschaftsgegenstand , der Sitz der Gesellschaft , der Name der Gesellschaft und/oder der/die Gesellschafter in der letzten Zeit geändert wurden. Dies ist ein DEUTLICHES ALARMSINGNAL, da in aller Regel das Stammkapital, die Stammeinlage LÄNGST aufgezehrt sein kann/wird!! Man spricht dann von einem (GmbH)-Mantel, der (meistens) nichts mehr wert ist.

    Eine Änderung des Gesellschaftsgegenstandes liegt z.B. vor, wenn die A-GmbH bei Ihrer Gründung als Unternehmensgegenstand den „Vertrieb von Handtüchern“ zum Gegenstand hatte und danach der Unternehmensgegenstand auf die „Entwicklung von Gesellschaftsspielen“ verändert wurde.

    Eine Änderung der Gesellschafter liegt z.B. vor, wenn bisher Herr X. und Frau Y Gesellschafter waren, ab dem Tage X dann Gesellschafter jedoch Herr Z. wurde.

    Wurde der Sitz der Gesellschaft z.B. kürzlich von beispielsweise Hannover nach Cottbus verlegt, so ist dies oftmals, aber natürlich nicht immer, ein Signal dafür, daß die Gesellschaft in eine wirtschaftliche Schieflage geraten könnte oder bereits geraten ist und hierdurch verhindert werden soll, daß in der Zeitung am bisherigen Gesellschaftssitz somit nicht zu lesen sein soll, wenn ein Insolvenzverfahren beantragt oder abgelehnt wurde.

    Und ganz zum Schluß hätte ich da noch einen Rat für „Frau Katharina“:
    Beherzigen Sie doch mal selbst Ihre gutgemeinten Ratschläge! ;-)
    Und viel Spaß auch beim Studium der „Antlitzdiagnostik“!

    Ihr Peter Wunderlich
    – nach Diktat verreist -

  95. Ja Katharina,
    wer schickt dich denn?? Wollen die Damen etwar das alles rein kriegen,in dem sie dich vorschiecken. Die Connectline Sales und deren Anführerinen haben uns Agents vollkommen verarscht und in manche Fälle Monate lang

    liebe Grüsse

  96. Hallo alle zusammen,

    ich muss schon sagen, es erstaunt mich immer wieder, was man im Netz alles über manche CC´s lesen kann.

    Zu zwei Dingen möchte ich etwas sagen:

    1. Eine Ltd. muss nicht immer von vornherein als unseriös dargestellt werden. Der erste Eindruck vermittelt dies natürlich. Dennoch ist es eine “ganz” normale Geschäftsform, welche sich in Deutschland leider auch in die negativen Kanäle etabliert hat. Einer GmbH können Sie auch nicht pfänden, da diese das Stammkapital sicherlich eh schon aufgebraucht hab.
    Wie gesagt, Vor- und Nachteile

    2. Nicht jeder Call Center, in dem Agenten verkaufen müssen ist auch unseriös. Selbst Branchengrößen wie Bertelsmann oder andere verkaufen in Ihren Centern. Das man als Angestellter heutzutage nicht davor gefeit ist, an jemand schlechtes zu geraten, heißt nicht, das partout die Branche schlecht ist. Mehr Informationen finden Sie auf http:www.ddv.de ( Der Internetseite des Deutschen Direktmarketing Verbandes.

    Noch was: Sicherlich sollten Mitarbeiter mal den Eindruck sehen, den Ihr neuer Arbeitgeber von sich gibt, aber gleich zum Schuldenregister zu rennen? Wenn ich meinem zukünftigen Arbeitgeber so mißtrauen muss, dann kommt doch von vornherein weder Motivation noch Arbeitsfreude auf…. oder sehe ich das falsch?

    Ansonsten gute Sache, wenn auch ein wenig einseitig, aber ich habe schon vernommen, das es in Berlin nicht so heiter ist in Sachen CC´s.
    Hat eigentlich jemand eine Ahnung, wie viele es davon in Berlin gibt und kann das posten?

    Danke,

    Benny aus dem Süden!

  97. Dau, Vogel, Langhain?

    Na niedlich, da ist ja die ganze “saubere” Truppe beisammen… Dem ganzen voran ging die Geschichte der Zetaris Consult in Spandau.
    Da lief das so: Dau und Vogel waren als Gesellschafter in Lauerstellung dort, Langhain als CC Leiter.

    Nicht unerwähnt lassen in diesem elitären Club von Bavaria-Luden Vogel und Schmierhaar Dau möchte ich Adrian Wedel samt Bordsteinschwalbe Freundin, die es schaffte, auf einem Din-A4 Blatt über 100 Rechtschreibfehler zu plazieren…

    Bei Zetaris lief der Nepp der Truppe (warum die noch auf freiem Fuß sind, weiß der Geier) so:

    Gesellschafter in Lauerstellung Dau vermittelte mit Vogel in der Hinterhand Mitarbeiter an die Zetaris, für die nach einem Monat im Unternehmen 1500 Euro Vermittlungsgebühr anfielen.

    Danach wurden die guten Leute ins La Fayette abgeworben, wodurch der Geschäftsführer der Zetaris geschädigt wurde.
    Zwar wurden Dau und Vogel als Gesellschafter entsorgt aber leider zu spät, auch die Zetaris ging den Bach runter…

    Noch mal eindringlich für alle, die in der Branche nen Job suchen: Wenn Ihr folgenden Namen begegnet, macht besser nen Abgang bevor ihr in die Fänge der Mafia vom Insbrucker Platz geratet:

    Alexander Dau
    Roland Vogel und seinem sauberen Bruder
    Alexander Langhain
    Adrian Wedel
    Malte Schumann

    Durch solche W…. verdirbt man den gesamten Ruf der Branche und Top-Callcenter, wie z.B. mein derzeitiger Arbeitgeber, der sich durch gute Arbeitsbedingungen, transparente Strukturen, pünktliche Zahlung auszeichenet, haben mit diesem Ruf natürlich auch zu kämpfen…

    Wenn Ihr nen seriösen Job in einem wirklich guten Callcenter sucht, könnt ihr mich gerne kontaktieren, ich kenne die Branche hier in Berlin ziemlich gut und helfe gerne weiter…

  98. Die Schlafmütze Die!!!! Wir könnten mal wieder tele lange nix gehört von dir!! Ich bin wieder am innsbrucker….nicht schlecht..was machst du im moment?? Kannst auch auf meiner addy antworten….gleicher nick bei web.de….für alle übrigends die einen sicheren job im call center suchen ohne personen der kleinen schwarzen liste oben;-)
    oder habt ihr schonmal ein call center erlebt das eine stornogarantie hat???????? Ich nicht…
    Liebe grüße an benny…..
    Eure Sylvi80

  99. Die Schlafmütze Die!!!! Wir könnten mal wieder tele lange nix gehört von dir!! Ich bin wieder am innsbrucker….nicht schlecht..was machst du im moment?? Kannst auch auf meiner addy antworten….gleicher nick bei web.de….für alle übrigends die einen sicheren job im call center suchen ohne personen der kleinen schwarzen liste oben;-)
    oder habt ihr schonmal ein call center erlebt das eine stornogarantie hat???????? Ich nicht…
    Liebe grüße an benny…..
    Eure Sylvi80

  100. Hi, Ihr alle mir anverwandten Freunde

    auch ich habe so meine div. Kenntnisse u. Erfahrungen im Bezug auf “unsere” CC-Center in Berlin. Es gibt bestimmt einige die vernüftig sind und korrekt arbeiten, aber leider, bilden die noch immer die ausnahme.

    Auf der Suche nach Hilfe von “gleichgesinnten” bin ich dann auf diese Seite gestossen. Und siehe da es gibt sie sogar!!! Super !!!

    Herr Wunderlich wie kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen??
    Ich glaube Sie wären der richtige Mann, für die richtigen Informationen ??

  101. Seid gegrüsst.
    Ich habe auch einschlägige Erfahrungen mit einem Callcenter machen dürfen. Da ich keine Namen nennen möchte, erwähne ich aber dennoch, das es hier bereits einige Beiträge über meinem schon erwähnt wurde. Jedenfalls werde ich in den nachfolgenden Ausführungen versuchen, die Aussagen weitgehend neutral zu halten und spiegele nur meine Eindrücke / Erfahrungen wider.
    Wer weiss etwas über die rechtlichen Vorraussetzungen, wenn sich ein Unternehmen als privater Arbeitsvermittler ausgibt? Ich will ja keine Namen nennen ^^ – aber ist es mittlerweile gang und gebe, das alle Callcenter nun auf der Schiene neue Bewerber rekrutieren, die dann in Massen verheizt werden?
    Wenn man es mal von der Seite betrachtet : Kommen beispielsweise 15 Bewerber an einen Tag und telefonieren dann drauflos – der eine oder andere macht einen Auftrag. Dafür gibt es bestenfalls einen minimalen Obulus, aber keineswegs den entsprechenden Stundenlohn. Stattdessen kommt dann für die meisten die Absage : das Unternehmen spart Personalkosten und hat wieder gesicherte Aufträge. Bestimmt wird ein gutes Drittel dieser Aufträge auf dieser ebene abgeschlossen. Zudem werden die Leute bei den angeblichen “Stellenangeboten” bereits am Telefon belogen. So werden als Auftraggeber grosse Firmen genannt, aber letztenendes – so zumindest meine Erfahrung – wird ausschliesslich für einen Auftraggeber gecallt. Dreimal darf geraten werden, für welchen…..für wen ist jeder 2. Werbeanruf, wo einem schon beim Namen das Klappmesser in der Hose aufgeht? ;-)
    Sollten jene Herrschaften diesen Beitrag nun lesen und wieder meinen, es sei was von wegen Datenschutz : Wie sieht es mit einer Anmeldung der privaten Arbeitsvermittlung bei den öffentlichen Einrichtungen aus? Ist die Arbeitsvermittlung als solche als Gewerbe angemeldet? Hier stehen die wichtigen Vorraussetzungen, wenn man sich so nennen möchte :

    http://www.bildungsverband-online.de/qualitaetsstandards.htm

    Auch, wenn es um eigene Stellenangebote geht, darf sich nicht jeder dahergelaufene als privater Arbeitsvermittler darstellen, sondern muss sich an gewisse Richtlinien halten. Ansonsten ist es in etwa gleichzusetzen mit einer Amtsanmassung. Anstatt also wegen offensichtlichen Wahrheiten sofort mit Anwälten zu drohen, sollten sich besagte Herrschaften überlegen, ob sie auf dieser Art und weise nicht selber bald einen solchen in der Türe stehen haben. Mit Sicherheit wäre es auch für die Medien sehr interessant, was alles getan wird, um sich an Arbeitslosen noch zu bereichern.
    Auch, wenn ich jetzt nicht allen existierenden CallCentern schlechtes nachsagen will : Meine Erfahrungen haben mir deutlich gezeigt, das ich nicht gewillt bin, Leute am Telefon bewusst zu belügen – denn ich habe ein Gewissen. Und das fehlt den Betreibern dieser Unternehmen leider sehr häufig.
    Man muss nur mal eines bedenken : Jedes seriöse Unternehmen meldet freie Stellen beim Arbeitsamt. Keine Firma, die gut läuft, hat es nötig, den Leuten hinterherzutelefonieren und zu fragen, ob sie arbeiten kommen wollen. Sondern vielmehr hat sie mehr als genug Bewerber, die sich von selbst melden. Ergo liegt die VERMUTUNG nahe, das es Unternehmen, die so vorgehen, nur darum geht, auf diesem Wege eine Umsatzoptimierung mit minimalsten finanziellen Aufwand zu erreichen. Denn wieviele der Bewerber werden eingestellt? Unter denen, die nicht eingestellt werden, sind sicher auch einige, die Aufträge gebracht haben, oder etwa nicht? Zudem kommt hinzu, das auch Anrufe zu desinteressierten Leuten Arbeit sind – in verschiedener Hinsicht.
    An für sich würde ich gerne callen – allerdings dann im Inbound. Denn beim Outbound müsste man etwas haben, was die Leute heute wirklich überzeugt. Aber für solche Produkte suchen sich die Unternehmen dann vernünftige CallCenter, die ehrlich arbeiten. Denn immerhin steht ja ein guter Name auf dem Spiel.
    Auch denke ich, das ein gut funktionierendes Unternehmen wert darauf legt, das den Leuten uneingeschränkte Wahrheit am Telefon gesagt wird – Mitarbeiter, die wegen einem Auftrag mehr mit Märchenstunden anfangen, sind da unerwünscht.
    Bevor sich also die gewissen Herrscahften aufregen, wenn jemand die wahrheit sagt, sollten sie zunächst ihre Philosophie überdenken. Denn wer viele mit Mist bewirft, muss damit rechnen, das auch mal was zurückkommt und sich nicht jeder alles gefallen lassen will. An dem CallCenter, wo ich war, kann ich keine guten Haare lassen, weil sie ganz klar die Verarschungsschiene beim ehrlichen Arbeitssuchenden fahren. Solchen “Arbeitgebern” wünsche ich, das ihnen die Zunge im verlogenen Maul verfaulen möge.
    Das man angerufen wird und sofort auflegt, wenn man hört : “….im Auftrag von SKL und Günter Jauch…….” ist ne ganz normale Geschichte, weil man täglich mitunter bis zu 4 solcher Anrufe erhält. Aber ebenfalls aufgelegt werden sollte, wenn sich ein selbsternannter Jobcenter als privater Arbeitsvermittler ausgibt und regelrecht versucht, einen zum Arbeiten zu überreden. Da ist immer etwas faul – denn kein normaler Arbeitgeber telefoniert seinem zukünftigen Personal hinterher. Es sei denn, es stecken falsche Absichten dahinter. Ich selber habe mich allerdings aus eigenem Antrieb beworben, weil ich dachte, das ich es locker schaffe. Da waren mir aber weder dieses Forum noch die Hintergründe bekannt. Das ganze ist jetzt gerade Mal eine Woche her. Ich würde gern am Telefon arbeiten – aber ich muss auch dahinterstehen können. In diesem Fall artet es jedoch langfristig in einem Gewissenskonflikt aus. Für diese Aufgabe kann ich nicht gut genug Menschen belügen.
    Ich denke, das ich mal meine Kontakte zu den Medien nutze und dort mal Interesse für diese Machenschaften wecke. Denn gerade dieses verlogene Getue sorgt noch mehr dafür, das es auf dem Arbeitsmarkt weiter bergab geht. Denn wie soll jemand motiviert zum Arbeiten werden, wenn er / sie ständig über den Tisch gezogen wird?
    Eines noch an die Herrschaften, die das hier konkret betrifft : Sollte ich noch einmal angerufen werden: Ich verbitte mir ab sofort, von Ihnen geduzt zu werden. Wir sind weder verwandt noch eng befreundet – und soviel Höflichkeit muss sein. Und melden Sie schleunigst ein Gewwerbe als privater Arbeitsvermittler an, sonst könnten ernsthafte Schwierigkeiten auftreten – z. B. wegen Anmassung. Ich hoffe, das diese Vorgehensweise bald der Vergangenheit angehört und wieder ein ehrliches Stellenangebot in Deutschland vorherrscht. Denn dann braucht keiner mehr Angst zu haben, wenn er/sie sich irgendwo bewirbt.
    Hat jemand nen Tip für mich, wo ich mich in Berlin bewerben kann und auch ein vernünftiges Center (am liebsten Inbound) finde?

    @ Katharina : Lol :-D

  102. Na sicher doch, ist direkt bei uns um die Ecke, duch die Anzeige von Kupferstecher Sandro bin ich ja erst hier gelandet und hab hier meine alten “Freunde” erwähnt gefunden…

    Weiß eigentlich irgendwer, wo Dau, Vogel und Langhain grad ihr Unwesen treiben (oder besser Quartier bezogen haben?).

    Wir sitzen ja aufgrund unserer engen Zusammenarbeit mit dem Axel Springer Verlag direkt in der Kochstr.

    Rein aus Fun haben wir mal auf den AB der Sander-Truppe gesprochen, mal sehen ob wir spaßeshalber mal wen zum Vorstellungsgespräch dort hin schicken…

    Mal wieder was Schlechtes zum Lachen wär ja auch was, wir sind durch unsere guten Chefs einfach zu verwöhnt. *gg*

  103. hallo zusammen, es gibt momentan eine Adresse die jeder der in einem seriösen Call Center arbeiten möchte meiden sollte. Das ist die Hauptstrasse 65,66 in Schöneberg am Insbrucker Platz. Dort findet man alle zwei wochen eine andere Firma und sein Geld bekommt man auch nicht.
    Man sollte definitiv nicht mit Namen wie Poks, Ahrend oder Schützendübel zusammen arbeiten. Ich habe für alle drei gearbeitet und von keinem mein Geld bekommmen.
    Wie gesagt den Innsbruckerplatz einfach meiden!!!

  104. Ich bin ja fast dazu geneigt dir zuzustimmen..was die hauptstrasse 65/66 betrifft..allerdings krieg ich da ein kleines stechen im magen!!! denn in der hautstrasse 65 hält sich nun seid guten 6 monaten ein sehr schönes call center was weder von Vogel, dau, wedel, gasch, sander und anderen konsorten betrieben wird!!! Dort kann mann für umfragen arbeiten, man kann aber auch verkaufen je nachdem wie man es möchte!!! die produkte sind auch vollkommen in ordnung..so daß man mit guten gewissen dahinterstehen kann…Das klima ist ein sehr angenehmes..ich sage es nochmal…10% bezahlte pause und 25% stornogarantie….das heißt die bezahlen bis zu 25% aufträge die normalerweise stornos sind;-) hab ich sonst noch nirgendwo gesehen……..ihr fragtet wo die gebrüder vogel sich hinverzogen haben..nun vogel´s sitzen am potsdamer platz und machen kontrolle für ein kleineres CC….der liebe Herr Wedel hat sich aus berlin verzogen..besser ist es…was die daus machen..kann ich leider nicht sagen…poks, myzek und gasch sitzen gemeinsam in der Hauptstrasse 65/66 hab aber noch nicht rausbekommen wo genau;-)….so ihr lieben bis zum nächsten mal….ein wuff für bennys hund;-)
    eure Sylvi80

  105. Vielleicht sind die Herren Dau ja mittlerweile dort, wo sie am besten aufgehoben sind : Hinter schwedischen Gardinen. Und die einzigsten Telefonate, die sie noch führen, sind die mit ihren Anwälten und ihrer Mama, der sie dann sagen, das sie gestern nur 3 mal auf einem Stück Seife ausgerutscht sind ^^
    Es ist echt ein Unding, das solche Verbrecher offiziell arbeitswillige Bewerber so übel ausnützen dürfen. Warum greift das Arbeitsschutzgesetz hier nicht ? Für JEDE Leistung hat man auch entsprechend Lohn zu bekommen. Auch, wenn man keine Aufträge schreibt. Denn auch die verifizierung von desinteressierten Kunden bringt ja im Bezug auf die Auswertung hinterher ja was ein. Gerade für CallCenter müssen endlich strengere Richtlinien her. Sonst macht es keinen Sinn, sich zu bewerben. Solchen Herrschaften wünsche ich aus tiefsten Herzen, das sie selber mal ins Hartz4 rutschen und sich um Arbeit bemühen müssen. Erst dann werden sie verstehen, warum die “bösen” Ehemaligen hier solche Äusserungen machen. Man WILL arbeiten – und der gute Wille wird schamlos ausgenützt. Scheinbar meinen sie zudem, das jeder Bewerber eh nur ein Doofkopf ist. Bin ich scheinbar wirklich – sonst hätte ich mich keinesfalls für etwas derartiges zur Verfügung gestellt :-/

  106. Hallo Ihr lieben da draußen

    Auch ich habe so meine erfahrungen mit den CC-Centern und glaubt mir ich mach das schon ziemlich lange.
    Was ich jetzt mal los werden muß ist, daß die Hauptstr. 65 auch nicht so rosig ist wie sie dargestellt wird.
    Fakt ist nämlich das in den letzten 3 Monaten keiner der Beschäftigten PÜNKTLICH sein Geld erhalten hat.Desweiteren mußten alle Mitarbeiter eine einseitige Änderung des Arbeitsvertrages hinnehmen mit der Absicht nicht mehr die vertragsvereinbarten 20% der Pause zu bezahlen. (frei nach dem Motto “friß oder Stirb”). Hat man den nicht unterschrieben wird man natürlich entlassen.
    Übrigens den anderen Mitarbeitern wird dann erzählt dieser MA hätte beschissen.
    achso, Übrigens, die Produkte dieser ja ach so soliden Fima, bestehen aus dem Lottoverkauf und dem Verkauf von Reisegutscheinen. :-)
    also dann allen noch viel spaß
    gruß susi

  107. Huhu ^^

    Komisch. Mir wurde gestern doch ein erneuter Anruf besagter Herrschaften versprochen : Nun melden die sich ja doch nicht mehr :-O

    Allein die Tatsache, das auf meinem Beitrag so eine schnelle telefonische “Rückmeldung” kam, zeigt doch, das diese Leutchen sich ihrer dreckigen Vorgehensweisen bewusst sind und deshalb regelmässig, wahrscheinlich sogar täglich, in solche Foren wie hier hineinschauen, um zu sehen, ob hier böse ehemalige Probanten ihr Herz ausschütten. Die Betreiber dieser ach so seriösen Telefoncenter sind ja allesamt Engel und können es in keinster Weise nachvollziehen, warum man hier so sehr über sie herzieht. Obwohl die Herrschaften so rechtschaffen und unfehlbar sind, sage ich Ihnen folgendes : STECKT EUCH DIESE VERFICKTEN SKL-LOSE UND JOBLINES SONSTWOHIN !!!

    Gestern hatte ich den Termin beim Arbeitsamt, um denen das Ergebnis meiner “Schulung” mitzuteilen. Mein Vermittler war in dieser Zeit schon fleissig bei der Sache und hat vom Arbeitsamt Berlin einige interessante Fakten aufgetrieben. Selbst die Agentur für Arbeit warnt vor solchen “Stellenangeboten” !!!!!!! Besonders interessant fand der gute Herr, das sich besagtes CallCenter als privater Arbeitsvermittler ausgibt. Sofern dieses Center keine Genehmigung als privater Arbeitsvermittler vorlegen kann, ist einerseits die Art und Weise der telefonischen Rekrutierung , aber andererseits auch ein derartiger Gesprächsleitfaden, der den Agents die zu sagenden Worte vorgibt , in allerhöchstem Masse rechtswidrig !!!!!!! Aber keine Sorge : Das Arbeitsamt wird dem sehr genau jetzt nachgehen – zudem hatte ich, als ich bei besagter Jobline eingesetzt wurde, auch zwei- oder dreimal Leute der Agentur für Arbeit Berlin am Apparat, die sehr stutzig wurden, weil ihnen diese “Konkurrenz” unbekannt war. Ich hoffe innigst, das jetzt endlich was in Bewegung kommt und diesen Machenschaften ein Ende bereitet wird, damit man wieder Mut bekommt, sich irgendwo zu bewerben.

    Liebe Leser , lasst euch bei derartigen “Angeboten” die Rückrufnummer geben und meldet diese bei der Agentur für Arbeit, der Polizei oder bei der nächsten Verbraucherschutzzentrale. Sofern ihr die Möglichkeit habt, setzt auch das zuständige Gewerbeamt in Kenntnis. Sofern euch die Adresse genannt werden sollte, wo ihr zu erscheinen habt – umso besser ^^ Helft alle mit, das unser deutscher Arbeitsmarkt wenigstens ein klein wenig seriöser wird und derartige Betrüger in der Gefängsnisküche Salat putzen dürfen. Denn es reicht !!!! Und je mehr Meldungen bei den Behörden eingehen, umso mehr haben die an Möglichkeiten, bei derartigen Betrügereien einzuschreiten. Jeder , der dadurch von einer grossen Enttäuschung verschont bleibt, ist zukünftig dafür dankbar.

    Ich bin jedenfalls bereit, vor jedem Gericht als Zeuge Rede und Antwort zu stehen – und ich kann nicht nur mit Aussagen dienen. Und vor Gericht bin ich von jeder Schweigepflicht befreit, wenn es der Wahrheitsfindung dient.

    Ein Oberhammer kommt noch : Am Telefon letzte Tage stellten die sich mir gegenüber noch kackfrech wie Wohltäter dar. Es ist sicher eine Wohltat, wenn man für eine “Schulung” kreuz und quer durch die Bundesrepublik fährt, um dann letztenendes für lau 2 Wochen arbeitet. Zudem musste ich sogar noch von meinem reichhaltigen Hartz4-Einkommen was dazulegen, weil das AA nur Kosten bis zu einem bestimmten Höchstsatz übernimmt. Alle hier genannten CallCenter werden ausnahmelos von selbstverliebten, gierigen und wahrheitsscheuen Sadisten geführt, denen es nicht im geringsten darum geht, etwas entscheidendes gegen die Arbeitslosigkeit zu tun. Im Gegenteil : Denen wäre es sogar noch lieber, wenn die Quote und somit der allgemeine Notstand weiter steigt. Dann könnten die noch mehr für ihr dreckiges Geschäft antanzen lassen, ohne etwas zu zahlen. Bei solchen Machenschaften läuft es nur bald auf eines raus : Noch ärmeres Deutschland :-(

    Weiss jemand, ob es irgendwo eine Einrichtung oder einen Verein gibt, der speziell gegen unseriöse “Arbeitgeber” vorgeht ? Denn bis sich bei den Behörden etwas bewegt, fallen noch viele auf diese leeren Versprechungen rein – und das wollen wir ja nicht, oder? ;-)

  108. Ein kleiner Zusatz noch : Die Joblines tun zwar so, als wären Sie vom CC dafür beauftragt worden – Es sind aber Interne Gruppen im eigenen Hause, in denselben Räumlichkeiten, von wo aus die telefonische Rekrutierung durchgeführt wird. Also alles in eigener Regie und somit eigener Verantwortung – die diese Leute endlich mal übernehmen sollten für dieses Lumpengehabe.

    Desweiteren fällt mir noch ein, das für die 2 Probewochen ein “Probevertrag” unterschrieben werden musste sowie eine Art Datenschutzerklärung. Allerdings habe ich kein Duplikat dieser Dokumente erhalten. Zudem : Wozu 2 Probewochen, wenn dannach ein Vertrag mit Probezeit folgt? Widersinnig, oder? :-O Zukünftig also auf ein Duplikat jedes zu unterschreibenden Dokuments bestehen – ansonsten kein Autogramm daruntersetzen. Ohne Duplikat können die nämlich alle Punkte nach eigenem Gutdünken abändern. :-S Und selber hat man keinen Vertrag zur Hand, anhand dessen man Vergleiche machen kann. Heute bin ich zwar schlauer – aber lernen tu ich doch lieber auf andere Art und Weise. Wo ist eigentlich Herr Wunderlich? Würde gerne mal wieder einen Beitrag von ihm lesen.

  109. Huhu :-D

    Heute hatte ich einen Probetag in einer nicht headsetbezogenen Branche und habe endlich einen Arbeitsvertrag bekommen :-)))))))))
    Wo ich gerade mitten im Kundengespräch war, klingelte mein Handy – eine der Tussen aus besagtem CC. Ich solle meine Beiträge hier entfernen, sonst würde mir das Arbeitsamt die Kohle sperren und ich dürfte mit den Herren Anwälten ein ernstes Wort reden. Wisst ihr, was ich dazu sage? Na ?

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLL :-D

    Ich wusste gar nicht, das Leute so realitätsfremd sein können und sich einbilden, mit solchen Drohungen gegen einen neutralen und wahrheitsgetreuen Beitrag jemanden dazu “überreden” zu können, diesen wieder zu entfernen. Einen Sch…. werd ich tun. Betrug gehört an die Öffentlichkeit und muss für jedermann die Möglichkeit zur Vorwarnung bieten. Vielleicht verbieten besagte Unternehmen ja demnächst auch den Fernsehsendern, Sendebeiträge zu solchen Themen auszustrahlen. g. Solchen Firmen kann ich nur einen sehr guten Tip geben : Ehrlich werden, keine gesetzeswidrigen Vorgehensweisen mehr praktizieren und etwas vom hohen Ross runterkommen. Dann klappts auch vielleicht mit den Angestellten ^^

    Beim nächsten Anruf dieser Art werde ich eine Unterlassungsklage einreichen !!!

    PS : Wie hätte ich zudem etwa 80 Km in einer halben Stunde bis nach Hause fahren sollen – zudem, wo ich nicht mal mit eigenem Fahrzeug unterwegs war ? Hätte ich meinem Kollegen etwa sagen sollen, das er Feierabend machen soll, weil irgendwelchen Leuten ein Forenbeitrag von mir nicht passt? Wo leben Sie denn?

  110. Hallo Graubart,

    also das machst du schon richtig, denn du hast dich ja was das CC-Unternehmen anbelangt bedeckt gehalten. Schön ist es doch zu lesen, daß besagtes CC-Unternehmen sich die Jacke wohl anzieht und damit ihre Machenschaften quasi zugibt indem sie dein Beitrag gelöscht wissen wollen. Ich würde mal sagen, das so etwas bei einem Staatsanwalt sehr gut ankommt, sollte endlich mal ein Verfahren wegen Betrügereien eingeleitet werden. Ich denke ein öffentliches Interesse besteht allemal und das sollte die Staatsanwaltschaft zum handeln motivieren.
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Job, auch ich kann sagen, daß ich auch seit Februar außerhalb der Haedset-Fraktion nen Job gefunden habe, wo ich sogar das versprochene Geld verdiene und pünktlich überwiesen bekomme.

    Gemäß dem Motto, keine Macht den Doofen… weiter so :-)

  111. Jedenfalls wurde mir heute offiziell bestätigt, das derartige Drohungen ins leere gehen – die Agentur für Arbeit sperrt niemandem die Leistungen, bloss, weil man in einem Forum offen seine Meinung sagt, wenn man übern Tisch gezogen wurde.

    Die Rädeldgührer in den Unternehmen sitzen nie selber am Headset. Würde zu gern mal sehn, ob die selber in der Lage dazu sind, diesen Schrott, der übers Telefon vertickt wird, den Leuten azudrehen. Aber die kauen sich lieber untereinander ein Ohr ab und mimen den Kontrolletti. Aber ein runder Hintern und ein hübsches Gesicht reichen eben nicht aus, um Autorität rüberzubringen. Es nervt dann eher, wenn man die ganze Zeit nur begafft wird, ohne brauchbare Tips zu bekommen. Wie man sieht, haben die vor lauter Arbeit sogar soviel Zeit, Blogs und Foren wie diese nach unerwünschten Einträgen zu durchforsten und den Verfassern auf Das dicke Fell zu rücken ^^ Was haben die nur gegen die Wahrheit? Tztz…..

    Auch mein neuer Chef sagte mir schon, das er in meinem Fall alles andere täte, als denen zu gehorchen – von wegen Löschung der Einträge. Er sagte, das es zudem nicht nötig sei, einen zweiwöchigen Probevertrag zu machen, das die Probezeit ja ermöglicht, unpassende Leute fristlos zu kündigen. Ebenso bestätigte er mir, das ein regulärer Vertrag generell mit Duplikat ausgestellt wird, um irgendwelchen Änderungen vorzubeugen – schliesslich braucht man als Arbeitnehmer ja etwas, auf das man sich berufen kann, ohne irgendwelchen nachträglichen Änderungen ungewollt zustimmen zu müssen.Vorm Arbeitsgericht beispielsweise ist das Exemplar massgebend, welches der Arbeitnehmer vorlegt – vom Arbeitgeber original unterschrieben. Vertragsänderungen müssen ebenfalls schriftlich verfasst und beidseitig unterzeichnet werden. Daher : Vorsicht bei Verträgen jeglicher Art, wo man weder einen Durchschlag oder bzw ein Duplikat erhält. Sonst wird Kleingedrucktes plötzlich sehr gross – und die Worte sehr laut : Du hast doch den Vertrag unterschrieben. Einerseits sind solche Verträge rechtswidrig und ungültig. Aber wenn dann behauptet wird, ihr hättet die Zweitausfertigung für euch verschlampt, beweist erstmal das Gegenteil. Demnach : Unterschreibt NIEMALS solche rechtswidrigen Verträge, sondern wartet so lange mit dem Autogramm, bis das Zweitexemplar vorgelegt wird. So erspart ihr euch eine Menge Ärger ;-)

    Besagtes Unternehmen weiss jetzt hoffentlich, wo es sich seine Drohungen hinstecken kann. Und zwar dorthin, wo es am meisten stinkt ^^ Mir reichen diese telefonischen Märchenstunden nämlich. Schlimm genug, das ich selber am Headset zum akkustischen Münchhausen gemacht wurde. Aber mich so mies zu belügen war das Letzte. Bloss wegen der Allergie gegen die Wahrheit :-/ Aber wie sagt man doch : Getroffene Hunde bellen. Und Hunde haben mehr Ehre als diese Leute.

  112. Moin Moin

    Die Idee das man denen mit der vollen breitseite des gesetztes beikommen muß ist super!!! Ich habe kontakt zu einem Kripo Beamten bei der Soko für wirtschaftskriminalität und der hat schon seit geraumer Zeit die Brüder Vogel, Dau, Hernn Wedel samt Tussi und allen anderen Konsorten auf der schwarzen Liste!!! Ich glaube der würde sich richtig über unser WISSEN freuen.
    Die Mühlen mögen zwar manchmal langsam mühlen, ABER wenn wir denen genug FUTTER liefern, haben wir vielleicht endlich die chance korrekt zu arbeiten und dafür auch richtig bezahlt zu werden.

    Ich grüße Euch alle herzlichst bis zum nächsten Mal
    Eure Susi

  113. Huhu Susi :-)

    Ich denke auch, das der Herr Kripobeamte hier interessante Informationen erhält ^^ Wär doch mal interessant, wenn er selbst hier mal ein Statement abgibt. Überzeug ihn mal davon :-D

  114. Na das wäre doch mal was! Also bei mir darf er sich gerne mal melden unter flash2fantasy(at)msn.com, dann versorge ich ihn mit Informationen.

    Ich habe zwar weder mit dem Dauvogelwedelpack mehr zu tun noch konnten die mich jemals erfolgreich bescheißen aber so eine Art geht mir einfach auf den Piss und verdirbt den Ruf der Branche und sowas mag ich als Profi gar nicht.

    Wie gesagt, es geht auch anders, die Gurkentruppe kann man wohl mit Fug und Recht als absolut negatives Beispiel ansehen.

    Ich habe auch für Burgstaller und für Blödorn gearbeitet, die haben zwar auch so nen Lottokram vertickt, sind aber fair mit ihrem Mitarbeitern umgegeangen.

    Naja, ein paar Unzufriedene gibts immer und überall aber so eine Abzocke wie die Hoschis vom Insbrucker sie betreiben sucht schon ihresgleichen…

    Nun bin ich bei (www.)kuhnundcie(.de), wer mal sehen möchte, wie ein gut geführtes CC aussieht, sollte sich das mal anschauen…

  115. Wenn besagtes CallCenter Pinocchio beschäftigen würde, bräuchten die ständig neue Monitore, weil die Nase wahrscheinlich ständig das Glas vorne durchlöchern würde – er durfte ja nicht lügen ^^

    Letztens sagte einer zu mir, das man den Typischen CC-Agent an den eng anliegenden Ohren, fransigen Lippen und der Geldbörse aus Zwiebelleder erkennt :-D Hinzu kommt noch Übergewicht, weil man ständig sitzt.

    Ob der Verbraucherschutz bereit wäre, eine Blacklist solcher Betrugsunternehmen zu veröffentlichen? Denn da könnte man absolut sicher sein, wenn dann ein CC als seriös eingestuft wird…..

  116. Nanu? Die Herrschaften vom CC sind ja auf einmal so schweigsam :-P Getroffene Hunde bellen zwar, aber es gibt Leute, die zurückbellen ^^

    Aber ob die Herrschaften nun eingesehen haben, das ihr Vorgehen absolut oberkacke ist, wage ich zu bezweifeln. gg

  117. Liebe Susi..meld dich mal bei mir…ich denke mal wir kennen uns ja..ich würde gern mal mit dem kripobeamten reden…ich kann nämlich nicht nur reden ich habe auch beweise;-) jaja die alten wedel-zeiten..man ist schon clever wenn man alles aufhebt!
    An alle anderen kann ich nur sagen..Finger weg von Call Centern..es mag seriöse geben aber ich denke das ist die berühmte Nadel im heuhaufen;-)
    Mal ne frage nebenbei:
    Wer von euch kennt denn die Fraktion Bach und kann mir etwas dazu sagen???
    fühlt euch lieb gegrüßt und mein nickname findet sich auch bei webpunktde für diejenigen die sich mal intensicer mit dem thema CC beschäftigen möchten!

    Achja wo iss denn unser Herr Wunderlich abgeblieben????? Ich vermisse auch schon seine übrigends sehr guten beiträge;-)

  118. Liebe Leser, der Name Dau führt unweigerlich auf diese Forumsseite. Mir ist ein Alexander Dau aus meiner Schulzeit an einem Lübecker Gymnasium bekannt. Ich möchte nicht behaupten, dass dieser Dau mit dem auf diesen Seiten genannten sicher identisch ist, aber über den Lübecker gibt es folgendes zu berichten:

    Alexander fiel schon immer durch sein leicht kriminelles Verhalten auf, ein sehr freier Umgang mit Geld, großspuriges Unternehmertum, lügnerisches Herausreden, usw. Nach der Schulzeit hat sich dieser Alexander vorm Wehrdienst gedrückt, ist sehr schnell nach Berlin gegangen und hat sehr bald einen dicken BMW gefahren. Alexander müsste gut über 40 sein (Abi ’83), und es ist möglich, dass er Geschwister hat.

    Bemerkenswert am Lübecker Alexander Dau ist, dass er Epileptiker ist, angeblich schon damals öfter am Hirn operiert wurde (entspr. Wundverband am Kopf erinnere ich) und offenbar unter Tabletten stand. Äußerlich auffällig erkennt man deutlich einen hellen Haarfleck auf seinem sonst sehr dunklen Haupthaar, ich meine, auf der linken Seite.

    Diese Krankheitstatsache soll schon mal als Argument gegen Alexander verwendet worden sein, andererseits heißt es, dass er diesen Fakt schon zu Schulzeiten als Begründung für fehlende Zurechnungsfähigkeit genutzt haben soll.

    Wie gesagt, müsste man erstmal herausfinden, ob der Lübecker Alexander Dau identisch mit dem Berliner ist. Ich hoffe, ich konnte brauchbare und hilfreiche Hinweise geben. – Leo.

  119. Hihi –

    Bestimmt wurde ihm das bisschen Hirn amputiert ^^

    Selbiges scheint man auch mit einigen anderen Betreibern der CC gemacht zu haben – gewisse Anrufe seinerzeit an mich lassen zumindest darauf schliessen ;-) Mich würde es nicht wundern, wenn diese Verbrecher alle unter einer Decke stecken und irgend so ein Oberidiot im Hintergrund alle Zügel in der Hand hält. Ist bei Drückerkolonnen ja auch so – und einige Parallelen bestehen bei den Telefondrückern und den Strassenkötern ja schon. Es ist nicht auszuschliessen, das die genannten Herrschaften, die sich so gross darstellen, letztendlich nur kleine Zahnrädchen von einem wesentlich grösseren Apparat sind. Sind sie letztenendes ja sowieso – der lachende Dritte ist SKL und NKL und wie diese Drecksunternehmen sonst noch alle heissen. Und wie man sieht, sind diese Unternehmen sich nicht mal zu schade dafür, Betrüger für ihren Profit einzuspannen. Betrüger, die die Not ehrlicher Menschen ausnützen, um sich an ihnen ohne Gegenleistung zu bereichern.

    Im Prinzip ist jeder dieser Telefondrückerchefs ein Dau Einer davon ist bestimmt derjenige, von dem in der letzten Beschreibung die Rede war ;-)

  120. MOin ihr lieben….ich habe gerade denn beitrag von Leo gelesen und ich kann bestätigen das es sich um genau den Alexander Dau handelt, als ich bei ihm arbeitete erlitt er einen epileptischen anfall…..ich bin ausgebildete Rettungssanitäterin, kann also beurteilen das es wirklich einer war;-) Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen!!
    Schönes WE für euch

  121. Guten Tag!

    Na, daß klingt ja alles sehr schmeichelhaft wie ich hier in diesem Forum offenbar vermisst wurde. ;-)

    Richtig, Alexander Dau kommt ursprünglich aus Lübeck bzw. aus Travemünde und ist schon recht lange in Berlin.

    Das Alter von Alexander Dau variiert, nämlich dahingehend, welches Geburtsdatum er zu den verschiedensten Anlässen angibt. Alexander Dau hat gerne mal ein paar “Zahlendreher” im Geburtsdatum…. passiert doch jedem mal! ;-)

    Wie man entsprechenden Datenbanken und Schuldnerverzeichnissen entnehmen kann, hat Alexander Dau seit dieser Zeit etwa im Ryhthmus von zwei oder drei Jahren eine Firmen-Insolvenz nach der nächsten “hingelegt”.

    Und Alexander Dau hat zwei Brüder: Christoph Measho-Dau, Christoph vergißt übrigens sehr gerne die Nennung seines zweiten Nachnamens, nämlich den seiner Frau die er einst heiratete und ihren Nachnamen annahm, sowie Stephan bzw. Stefan Dau.

    Stephan/Stefan Dau ist in Berlin als “Party-Löwe” bekannt und versucht sich mit verschiedensten Party-
    Veranstaltungen über Wasser zu halten. Mit Hilfe von Google findet man auch schnell mal ein Foto von ihm.

    Christoph M. Dau, so nennt er sich zur Zeit gerne, betreibt derzeit eine Art “Fahrschule”: Er verhilft Leuten, die ihren Führerschein in Deutschland verloren haben, meist aufgrund von Alkohol oder BTM am Steuer, zu einer neuen europäischen Fahrerlaubnis aus Polen.
    Allerdings scheinen weder Christoph Dau noch seine Kunden die aktuelle Rechtssprechung zu diesem Thema zu kennen, andernfalls würden sie ihr Geld sinnvoller ausgeben, z.B. für eine Psychotherapie gegen Alkoholmisbrauch.

    Christoph Daus “Dienstleistungen” findet man im Internet unter http://www.mpu-frei.de .

    Es grüßt Sie herzlichst

    Ihr

    Peter Wunderlich

  122. Hi,
    höre gerade das der Alexander Dau in der Charite an einem Hirntumor verschieden ist. Endlich einer weniger von diesen Ausbeutern und Schindern.Von dem haben wir nichts mehr zu fürchten.

  123. Hallo, ich habe auch bei der Insolvenzfirma TT-Remcon gearbeitet. Da waren aber noch andere Tätig. Ein Roland Vogel und ein kleiner und dickererer – ich glaube Davor Istvanic heißt der, hat auch noch ordentlich mitgemischt. Vor denen ist ja schon gewarnt worden.

  124. Ja, den Davor Istvanic kenne ich auch: Der war in leitender Stellung als “Vertriebsdirektor” tätig.

    Der hat alles mögliche versprochen, aber nichts gehalten. Nur gelabert, dem waren wir eigentlich egal. Die richtige Versicherungsverkäufermasche. Er kam glaube ich vom AWD. Er gab immer an, das er schon 15 Jahre im Verkauf tätig sei.

    Der hat sich immer richtig aufgeplustert obwohl er noch nicht mal richtig schreiben konnte.
    Was er aber an Schriftstücken verteilt hat, wimmelte nur so von Rechtschreibfehlern. Das war schon irgenwie peinlich. Ich glaube, das hat er gar nicht gemerkt.

    Irgendwann ist er gegangen. Hinterher munkelte man, dass jemand in die Kasse gegriffen hätte. Weiter weiss ich aber auch nichts.

  125. Interessant, interessant…
    gerade muss ich lesen, dass ein Herr Dau an einem Hirntumor von uns gegangen sein soll. Andererseits war im ip-phone-forum.de ein alexander.dau am 13.09. noch sehr aktiv mit Fritz!-Boxen und einem callto:-Service beschäftigt, Stichwort vorgeblich salesforce.com. Wieder andererseits scheint es noch einen gleichnamigen Dau zu geben, der deutlich nach unter 15 aussieht.

    Klingt eher danach, als wollte jemand sein eigenes Verschwinden zelebrieren. Welcher von denen kommt denn nun wirklich unter die Erde? – Täte mich schon interessieren, denn immerhin musste ich den Travemünder Alexander Dau auf meiner Schule ertragen, in einem benachbarten Jahrgang wenigstens. Kein gutes Aushängeschild.

    Kann jemand was über die Glaubwürdigkeit von berlinbär sagen? – Liest jemand die Traueranzeigen in Blättern aus Berlin, Lübeck oder Ostholstein, und könnte berichten? – Oder gibt es jemanden, der sich traut, im Einwohnermeldeamt Berlins anzufragen?

    Wäre hilfreich, was Definitives zu wissen. – Leo

  126. Also die Frage nach den Drahtzieher im Hintergrund ist schnell geklärt… Der Typ heißt Poks, ist Statthalter von Bösche hier in Berlin und entscheidet über Existenzen im SKL/Lotto Callcenter Bereich, indem er je nach Gutdünken Provisionen zahlt oder nicht (an die Callcenter). Soweit mir bekannt ist, ist ebendieser Poks derjenige, der mit Dau, Wedel und Vogel die ganze Nummer abgezogen und wohl erst möglich gemacht hat. Soweit mir zu Ohren gekommen ist, sitzen die Vogels wohl jetzt am Potsdamer Platz. Zur Frage, ob Dau der lübecker Dau ist, ne kurze Beschreibung: ca. 45, 1,90 groß, zurückgeschmierte Haare, affektiertes Auftreten, eher ruhige Art. Ist zwar nicht besonders ausführlich, aber was sonst soll man über so nen farblosen Spasten sonst sagen? Bei der Zetaris hat er
    damals übrigens seitens unseres Oberbosses Zachrau Hausverbot bekommen. Leider zu spät, denn das böse Spiel von Dau, Vogel, Langhain hatte den Laden schon so ausgelaugt, dass er es nicht mehr lange gemacht hat. Schade! Zachrau stand erst kürzlich wegen Insolvenzverschleppung vor Gericht aber da hatte man leider den Falschen an die Kandarre gekriegt. Der war nur so Naiv und hat der sauberen Truppe viel zu lange vertraut…

  127. Ja, Hausverbot hat der Davor Istvanic damals auch bekommen. Der dreht aber jetzt richtig am Rad. Der arbeitet – wie die anderen auch – für Poks und Boesche und ist laut Handelsregister Geschäftsführer vom CallCenter ” Wintel GmbH ” am Ernst-Reuter-Platz 3 – 5.

    Seine Leute hat der auch nicht immer regelmäßig bezahlt. Kürzt eigenmächtig auf 3,-€ die Stunde und lässt die Leute dann noch beim Arbeitsgericht auf Lohn Klagen. Bevor die gar nichts bekommen, sind die über einen 50% Vergleich froh.

    Ich kenne da mehrere Leute, die er so abgezockt hat. Mir schuldet er auch nocht Geld. Ich habe aber Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt.

    Irgenwie muß ja das Geld für seinen dicken Porsche 911 reinkommen.

    Jetzt wissen wir, auf wessen Kosten.

    PS: Wenn man dann die letzte Pressemeldung der Wintel liest: “Bis Ende 2006 werden 500 neue Arbeitsplätze geschaffen” wird einem ganz anders.

  128. Hallo, Berlin & Co

    cpc-marketing und Sandro Sander sind, besser waren in Frankfurt Main aktiv. Stand heute morgen vor der Tür ohne Schild un ohne Hinweis. alles weg. wahrscheinlich auch mein Lohn…. ist T&S auch bei euch?????

  129. Diesen Saftladen gibts nicht mehr ?

    Wie leid mir das jetzt doch tut……………. :-D

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

    Unrecht gut gedeiht halt nicht :-)))))))))

  130. Hallo ihr Lieben,
    ich bin das erste mal auf dieser Seite und muss unbedingt etwas für euch ergänzen…
    Ich fing meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation im August05 an bei Telko Marketing, wo die Vögel-Brüder, Herr Adrean Wedel/Nicole Bost und auch Herr Armin Bach die sogenannten Geschäftsführer waren, toll, drei Monate stand das Unternehmen noch und wegen dem Insovensgeld vom AA, da hat man 1,5 Monate Zeit alle Unterlagen einzureichen, ich habe die nur durch eine Bekannte die für mich dutzend von mahnungen geschrieben hab und mit entgeld (FÜR MEINE UNTERLAGEN, WIE LOHNSTEUERKARTE)…
    Alle anderen “50” Callagenten haben bis heute nichts gesehen. Herr Wedel hat vor Telkozeiten 3-4 Callceter in Sand gesetzt und nach Telko auch schon 3, sein neues hat er bereits eröffnet und sucht auch schon über internet wieder neue “gutgläubige” Mitarbeiter, deren er die Existensgrundlage wegnehmen wird, BITTE! Ich rate ab! Der neue Vertrieb heißt excellent-deutschland
    hier ein link:
    http://www.excellent-deutschland.de

  131. ich verstehe echt nicht, das diesen Ärschen kein Betreibungsverbot ausgesprochen wird. Jeder Handwerker hat nach einer Insolvenz keine Möglichkeit mehr, ein neues Unternehmen auf die Beine zu stellen – so lange, bis die Schulden wieder auf 0 sind. Aber diese Spackos können einen Laden nach dem anderen eröffnen und in den Sand setzen.

    Warum ??????

    Wieso machen die Behörden nichts? Zumal sich doch immer wieder deutlich beweist, das diese Korinthenkacker ihr Personal grenzenlos verarschen – der vorherige Post zeigt es ja wieder mehr als deutlich. Gibt es auch Staatsanwälte oder Juristen, die diese Seite hier lesen? Diesen Münchhausenern muss doch endlich das Handwerk gelegt werden.Jeder Landstreicher hat mehr Ehre im Leib wie diese Betrüger, die sich vom unterschlagenen Gehalt der Mitarbeiter ein möchtegernbonzenhaftes Leben finanzieren. Die gehören in ein Arbeitslager, wo sie lernen, was richtige Arbeit ist. Und die Behörden, welche einem solchen Unternehmer die Genehmigung zur nächsten Pleite bewilligen, sollten auch mal über ihre Kompetenz nachdenken. Es ist allerhöchste Zeit, das etwas passiert. Ich kann nur jedem empfehlen, diese Verbrecher sofort anzuzeigen und keiner sollte sich davor scheuen, auch eine deutliche Stellungnahme bei den zuständigen Behörden zu geben. Lasst euch nicht unter Druck setzen mit irgendwelchen Drohungen von wegen Rechtsanwalt oder Anzeige etc. Denn diese Verbrecher haben selber soviel Dreck am Stecken, das es locker bei jeden von ihnen für einige Jahre schwedische Gardinen reicht.

    Was übrigens bei den meisten CallCentern gelogen ist : Sie werden niemals von der Telekom beauftragt, denn die Telekom hat selber mehr als genug CallCenter – was man von einem Telekommunikationsunternehmen sicher auch erwarten kann. Und bei einigen CallCentern habe ich nun schon in den Webseiten gelesen, das sie von T-Kom beauftragt würden. Angeblich auch Daimler-Chrysler oder Premiere sollen gute Kunden sein…. Alles LÜGE !!!!! Das einzigste, was die CC verticken, sind SKL-Lose und irgendwelche undurchsichtigen Lottogeschichten. Einige vertreiben auch Preselections für angebliche Billigtelefonierfirmen wie etwa TELE2. Ich arbeite nun seit einigen Wochen im Aussendienst im Auftrag für die T-Kom und höre täglich von den Kunden, das sie bei TELE2 telefonisch kontaktiert wurden und – ohne eindeutiger Zustimmung – plötzlich umgestellt wurden. Das zeigt ja überdeutlich, wie seriös und kompetent die CC heutzutage arbeiten. Die Agents können nix dafür, da ihnen alles, was sie zu sagen haben, vorgeschrieben wird. Hat ein rennomiertes Unternehmen es nötig zu lügen, wenn es doch ein einwandfreies Produkt bieten kann? Diese Frage beantwortet sich von selbst.

    An alle Betroffenen kann ich nur dringend eines richten : Sagt beim Arbeitsamt ganz genau, was da gelaufen ist und legt dort auch – sofern vorhanden – den Gesprächsleitfaden vor. Dieses macht ebenso beim Rechtsanwalt, Arbeitsgericht oder auch beim Gewerbeamt, damit diese eindeutige Beweise über die Vorgehensweise erhalten und somit auch tätig werden können. Je mehr solcher Beweise vorliegen, umso besser stehen die Aussichten, das diese Verbrecher in Anzügen endlich die gerechten Konsequenzen zu spüren bekommen. Ich gehe davon aus, das wohl keiner hier sich darüber freut, das er erst für das Kontoguthaben dieser CC-Betreiber bis zum Umfallen lügen soll und dann zum Dank dafür noch obendrein leer ausgeht hinsichtlich nicht gezahlter Lohnansprüche. Jeder, der nun derartige Erfahrungen machen musste, sollte das grösste Interesse haben, mögliche Nachfolger vor denselbigen zu schützen.

    Eine Frage an unseren Herrn Wunderlich :-)
    Ist es legitim, wenn eine Blacklist veröffentlicht wird, in der die Betrügerfirmen namentlich genannt werden – mitsamt den Geschäftsführern und verantwortlichen Personen? Oder anders gefragt : Können öffentliche Einrichtungen wie Arbeitsamt, Gewerbeamt etc in dieser Hinsicht Warnungen publizieren? Es kann nicht mehr länger hingenommen werden, das Arbeitswillige so schamlos ausgenützt werden – und das zum Nulltarif.

    Wenn sich jetzt alle zusammentun und eine Sammelklage möglich wird, ist das eine gewaltige Kraft, die nicht von den Behörden übersehen werden kann. Ich wünsche uns allen genug Kraft und Mut, nun gemeinsam vorzugehen und diesem Spuk jetzt entgültig ein Ende zu bereiten.

  132. Einen schönen guten Tag, einigen Berichten was das Callcentergewerbe betrifft kann ich leider nur zustimmen. Ich arbeite in dieser Branche seit über 6 Jahren leider. Arbeitgeber war Vogel, Jürgen. Als Callagent angefangen und Ihn das Callcenter Hauptstraße 65 aufgebaut. GF war Herr Poks mit Vogel als Gesellschafter zusammen. In dieser Firma hatte ich von Poks eine Vollmacht, was die Mitarbeiter betrifft. Jetzt habe ich 180 Tagessätze erhalten für eine faktische Geschäftsführerschaft. Poks das POLENSCHWEIN, hat sich mit seinem Anwalt Dr. Enghusen sehr gut aufgestellt. Aber wer das Geld hat, hat die Zeugen und das Recht auf seiner Seite. Mit einigen Mitarbeitern habe ich mich entschlossen privat zu verschulden und habe die Telko gegründet. Dieses war mein letzter Platz in dieser Richtung. Hinter meinem Auftraggeber hat sich der T-Com Partner Lopac, Dau, Vogel und 3W mit Sparmax versteckt. Leider gab es kein zurück mehr für mich und es passierte was passieren muste. Ein Herr Gasch, der Liebling der Vogelbrüder schuldet mit durch Steuerhinterziehung ca. 6.000€, da er nicht in der Lage war sich richtig anzumelden, Herr Engel der überall nur schwarz arbeitet als DER BUCHHALTER ist im Nachhinein die rechte Hand von POKS bzw im Aufsichtsrat der WINCOM, SANDMANN diese zahnlose Schlange, NISCHWITZ der PROFI was Buchhaltung betrifft ( die gerade mal 1×1 rechnen kann ) man Leute ich könnte hier weitermachen. Ich zahle aktuell ca. 300.000 € für Vogel, Dau. Lopac und Co. ab. Es gab keine weiteren Firmen oder ähnliches und ich finde es auf der einen Seite OK aber die Med. hat immer 2 Seiten und der Betrogene ist sicherlich nicht immer der Callagent. Den alle Callagentenschweinchen haben ein Anrecht aufs Arbeitsamt oder Ausfallgeld! Wer hat mir in der Vergangenheit geholfen? Keiner

  133. Weiterhin hat jeder die Möglichkeit sich im Internet über Arbeitgeber zu infomieren oder über das Arbeitsamt. Wenn man dieses im Vorfelde nicht tut, ok ich würde sagen Pech gehabt. Dann sollte man im Nachhinein nicht immer solche Behauptungen aufstellen. Aber wer der meinung ist, von mir einen Geldbetrag x noch zu erhalten, kann gern alle Schuldtitel DRITTER aufkaufen. Es ist sicherlich richtig, dass man Leuten wie Dau, Lopac, Poks oder Roland Vogel oder Davor das Handwerk legen sollte, aber es gibt leider immer wieder Menschen so wie ich, die eine Unternehmensform für solche Herrn übernehmen. Leider reagiert auch der Staat zu spät. Selbst ich habe wegen der Hauptstraße 65 / 66 was aktuelle Firmen betrifft 4 x das Hauptzollamt informiert. Ohne Erfolg, man interessiert sich erst dann wenn alles zu spät ist! leider, es liegt halt nicht im öffentlichen Interesse. Ihr könnt mich von mir aus weiter beschimpfen, beleidigen oder ähnliches. Ich kann es so oder so nicht mehr ändern. Und sollte sich der ein oder andere betrogen fühlen, sorry. Aber vieleicht gibt es unter euch ja noch erhrliche Mensche die mir mit einer Interessengemeinschaft helfen, gegen diese Herrn alle vorzugehen…. Meckern können wir alle! Also wo bleibt eure Hilfe???

  134. Sehr geehrter Herr Wedel,

    schön, dass auch Sie Stellung genommen haben.

    Einerseits kann ich Ihre Meinung teilen (aber Dummheit schützt vor Strafe nicht), aber andererseits frage ich mich warum Sie, wenn Sie es doch so sehr bedauern, immernoch im CC Geschäft tätig sind.

    http://www.excellent-deutschland.de

    Es wundert mich sehr, dass Sie auch wieder Mitarbeiter suchen, wo Sie doch schon mit 300.000 € (laut Ihrer eigenen Angabe) in der Kreide stehen?

    Ich denke, auch Sie hätten noch rechtzeitig die Notbremse ziehen können. So wäre dem einen oder anderen vieles erspart geblieben.

    Ich für meinen Teil habe daraus gelernt und werde nie wieder in einem Call Center arbeiten, egal on In- oder Outbound.

    Mit der gesamten Angelegenheit habe ich bereits abgeschlossen, im Übrigen mit dem Geld, was ich noch von Ihnen bekomme auch …

    Fazit: Ich kann jedem nur abraten ins Call Center Geschäft einzusteigen, letztendlich trifft man immer wieder die selben Leute und wird von vorne bis hinten verarscht …

    Lg LuLu

  135. Hm, Adrian Wedel als armes, geschröpftes Opfer?
    War es nicht er, der munter mitmischte am Insbrucker?

    Was ist passiert?
    Hat der Kern der Mafia die Aufnahme verweigert?

    Wie schade aber Mitleid mag trotzdem nicht so wirklich aufkommen.

    Ich denke mal, wenn die Möglichkeit bestanden hätte und man lieb Adrian hätte mitspielen lassen, wäre er mit Sicherheit nicht abgeneigt gewesen.

    Davon ab war er ja auch so kein Kind von Traurigkeit, wie mir eine ehemalige Mitarbeiterin mit Namen Pr…. kürzlich eindrucksvoll berichtete.

    Was da wohl die liebe Freundin dazu sagen würde? Tststs

    Nun also Selbstmitleid bei einem, den die Geister, die er rief, über den Tisch gezogen haben.
    Gut so, sollen sich die sauberen Herren mal gegenseitig zerfleddern…

    Wie schade, lieber Adrian, dass es dafür nicht auch noch Sozialleistungen gibt aber man kann nicht alles haben, gell?!?

    Nee, passt schon denke ich und nun mal munter wieder ein paar Leute beschissen, macht ja nix, die bekommen ja Lohnersatzleistungen…

    Es liebt Länder, da nennt man so was bewusste Wirtschaftssabotage und dort man landet recht lange hinter Gittern dafür, wenn man nicht gleich ne Kugel im Kopf hat, sollte man in Deutschland auch mal einführen…

  136. Der Text auf der Webseite hat übrigens ungefähr das Qualitätslevel wie die “tollen” Leitfäden Deiner komischen Freundin mit 120 Rechtschreib- und inhaltlichen Fehlern…

    Ich zitiere und kommentiere mal…

    “Callcenter mal anders…”

    STIIMT WOHL…

    “Sicherlich hat jeder mal in der heutigen Zeit bereits ein Callcenter besucht.”

    SATZSTELLUNG GRAUSAM UND ANSONSTEN… SICHER, DER GROSSTEIL DER BEVÖLKERUNG WANDERT STÄNDIG DURCH CALLCENTER *HAHA*

    “Allerdings sind die meisten Menschen relativ schnell wieder raus.”

    WO RAUS? AUS DEM KNAST? WAS IST DAS FÜR EIN HALBSATZ?

    “Der Grund liegt meistens daran…”

    DER GRUND LIEGT DARAN? HM, DAS LIEGT DARIN BEGRÜNDET ODER DAS LIEGT DARAN ABER IN DER KONSTELLATION KOMISCH

    … dass man in der heutigen Zeit kein Interesse mehr hat für Lotto, Lotterie, Gewinnspiele, Toner oder auch Leuchtstoffröhren zu arbeiten.

    ALSO ICH HAB IMMER FÜR MENSCHEN BZW. FIRMEN GEARBEITET ABER NE LEUCHTSTOFFRÖHRE ALS CHEF HATTE ICH NOCH NIE…

    Aus diesem Grund heraus arbeiten wir nur mit ausgewählten Produktpartnern zusammen.

    WIE POCKS UND BÖSCHE *LACH*

    Diesen kleinen Unterschied werden Sie in der Praxis spüren. Weiterhin ist für uns wichtig die Qualität Ihrer Calls und nicht eine Masse von Aufträgen oder ähnliches.

    NA KLAR UND MORGEN KOMMT DER OSTERHASE…

    Um dieses Ziel auch als Einsteiger erreichen zu können, durchlaufen alle Callagenten einen Ausbildungsplan mit anschließender Prüfung.

    AH JA, SCHULUNG ADRIAN WEDEL MIT BESTEM HALBWISSEN, PRÜFUNGSKOMMISION ALLGEMEIN BEKANNT *BRÜLL*

    Die Vertrieb Excellent Deutschland ist aktuell anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Berlin / Brandenburg und für diverse Callcenter auch Produktgeber

    DIE DA WÄREN? AUSBILDUNGSBETRIEB IST TOLL… MAN HOLE SICH NEN PSEUDOAZUBI UND MACHE AUF SERIÖSER, TOLLER VERSUCH…

  137. Hallo ihr lieben…
    ich möchte dazu mal eins sagen…ich finde es einen großen Schritt in gute Richtung hier überhaupt einen Beitrag reinzusetzen!!! Auch wenn alle immer meinen Hr. Wedel war der Srippenzieher..ihr irrt euch! Im grunde wr auch er teilweise nur eine Puppe an Fäden…. sicher hätte man einiges anders machen können, aber habt ihr noch nie Fehler im Leben begangen? Habt ihr euch noch nie gewünscht nochmal in die Vergangenheit zu reisen um etwas anders zu machen als ihr es getan habt? Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht….Ich finde es einen sehr guten und mutigen Schritt….Hut ab Hr. Wedel

  138. Hello,

    eigentlich hatte ich soeben auch mal die ganze Internetseite des Herrn W. “übersetzt” … Aber den Beitrag kann ich mir jetzt sparen … Ich für meinen Teil kann meinem Vor-Vorredner oder meiner Vor-Vorrednerin nur “Kopfnickend” zustimmen …

    Des Weiteren möchte ich aber noch anmerken, dass es schon etwas merkwürdig ist, dass eine Firmenadresse in Berlin angegeben wurde (mal angemerkt: mitten in einem Wohngebiet) und die Telefonnummer dazu letztendlich gar keine Berliner Nummer ist, sondern die Vorwahl auf jeden Fall nach Teltow (Potsdam-Mittelmark) gehört …

    … ja, ja und dann die ganzen Frauengeschichten …

    Viel schlimmer noch finde ich die Aussage: ” Die Vertrieb Excellent Deutschland ist aktuell anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Berlin / Brandenburg und für diverse Callcenter auch Produktgeber.” Was soll das? Die IHK Berlin/Brandenburg weiß von nichts und hat auch nie so einen “Titel” vergeben … *lach* … Damit treibt er dann auch noch die Azubis in den Ruin …

    Irgendjemand aus dem Blog hatte noch Interesse an Herrn B. mit seiner seriösen Arbeitsvermittlung: genaues weiß ich nicht, aber die Arbeitsvermittlung diehnt, oder besser diehnte, doch nur der Abzocke, teilweise wurde doch schon beim “Telefoneinladegespräch” nach den Vermittlungsgutscheinen gefragt … schön die Gelder vom Arbeitsamt kassieren und dann durch drei teilen (Herrn B., Herrn W. und seine Frau B.) … mir fällt zwar grad der Name des Unternehmens nicht ein, aber mit Sicherheit in den Nächsten Tagen … Oder moment mal … Hieß der Verein nicht ExPeCo oder so? vielleicht weiß jemand mehr, ich bin mir nicht ganz sicher …

    LG LuLu

  139. Jaja Expeco..damals…nun heißt es Arnim Bach Callcenter und Personal Service;-) derzeitiger sitz..innsbrucker Platz….in übrigen hat sich Hr. Wedel schon vor einiger Zeit von Hr. Bach getrennt…was auch besser so war…denn nicht Hr. Wedels Hand war an jeder Angestellten sondern die Hand von Hr. Bach;-)

  140. Hallo Leute,
    find ich ja toll, das mein Beitrag gleich so begeistert angenommen wurde.
    Herr Adrean Wedel, Sie wissen doch, das Sie sich an den Schaden der Anderen gerne bereichert haben (haben einen nagelneuen SLK gefahren und Armanianzüge getragen) Da können Sie jetzt nicht behaupten, dass Sie ausgenutzt worden sind. Warum haben Sie denn nicht gleich nach dem ersten Misserfolg die CC Brance gewechselt? Aber immerschön mitverdienen, ne??

    Und in Ihrer Internetseite rühmen Sie auch mit den gleichen Dingen, die noch bei Telkomarketingzeiten angesagt waren, gern stell ich auch den Leitfaden von Telko ins Inet.
    Herr Wedel hat übrigens mir gleich gedroht, dass er zum Anwalt gehen will…. Gerne, habe min. 50 von Ihnen betrogene Zeugen an der Hand, wenn Sie Sich selber gern hinter schwedischen Gardinen sehen, bitte!
    Die CallCenter branche hat wirklich einen schlechten Ruf durch so Leuten wie Sie abbekommen.
    Muss auch zugeben, dass ich jetzt in einem CC meine Ausbildung fortführen dürfte, in dem die beste Athmosphäre ist und mein Geld immer pünklich auf meinen Konto eingeht. Und dass Herr Wedel jetzt seine ehemaligen Futtergeber an den Pranger stellt, damit er selbst besser weg kommt, geht ja gar nicht.
    Würde mal gern wissen, wie Poks Lopac Vogel und Co auf Ihre Anschuldigungen reagieren würden, wenn ich es denen mal zeigen würde….
    Ich werde nun jetzt auch drastische Mittel gegen Sie einsetzten und hoffe auf weitere Unterstützung.
    Sogar ich bekomme noch Geld von Ihnen und da bin ich aber 100000000…. %ig nicht die einzige Person…
    Sie können auch nicht die Anschuldigung von sich weisen, dass Sie bereits nach Telko min 2 weitere CC hatten, vielleicht sollten die anderen bei Google einfach mal “adrean wedel” eingeben, da findet man dutzend beiträge. Ich erwähne nur VerCallPro und Expeko, oder wollen Sie da auch die Schuld von sich weisen??
    Ich möchte damit nur bezwecken, dass die armen Leute, im Vorhinein schon Ihren Namen und Ihre Machenschaften erfahren!
    Und bestimmt kein Hut ab Herr Wedel!
    Sie wissen das Sie ein Betrüger sind und ich werde versuchen mit allem möglichen was in meiner Macht steht, Ihnen eine rote Karte zu erteilen für jegliche weitere Geschäfte!
    Das soll jetzt keine Drohung sein, nein, drohen tue ich nicht, ich verspreche!

    MFG

  141. Ach ja!
    Expeco, ja….
    kenn ich nur zu gut….
    Herr Wedel hat immer mitverdient, kann mir keiner sagen, die saßen immer nebeneinander, ich vielleicht mal dazwischen drin… sogar ich habe davon gewusst, dass diese vermittlungsgutscheine nur zu einem zweck gesammelt werden…
    Ach ja Sylvi, will dir nicht zu nahe treten, aber ich habe am eigenen Leib erfahren, was Wedel für ein schleimischer Arsch ist, da liegst du garantiert falsch mit deinen Aussagen, oder du wurdest gekauft/bzw. bist Fr. Boo… oder arbeitest bei dem Arsch wedel, naja wirst ja noch früher oder später (definitiv) auf die nase fallen!!!
    Der Wedel kann reden, wie er das Reden erfunden hatte, aber gerade solche scheiß Leute kommen immer wieder auf die Füße! Schade eigentlich, wirklich, so einer dürfte in Deutschland höchstens noch eine Job als Hausmeister annehemen dürfen!!
    Vertraut man den Wedel (was ich als Azubi auch tat, von wegen IHK- Betrieb) fällt man auf die Schnauze!

  142. Ich bin weder gekauft noch bin ich Fr. Boo…..
    Ich bin eine ehemalige Mitarbeitrin die du kennen solltest und sorry ich seh die sache nunmal anders……ich sage nur Jojo dann weißt du wer ich bin;-)

  143. Hallo Silvi80,

    im Grunde genommen hast du ja Recht, es ist schon MUTIG dazu einen Komentar abzugeben —aber letztendlich macht Herr W. da weiter wo er aufgehört hat …

    Und mit so einem Schuldenberg, erneut Leute einzustellen und diese dann doch wieder nicht zu bezahlen ist keine gute Basis. Sorry aber dafür habe ich nun wirklich kein Verständnis mehr.

    Ich verstehe nicht, warum Herrn W. kein Gewerbeverbot erteilt wird. Irgendwann ist es doch einmal genug, oder?

    Sich die hohe Arbeitslosigkeit zum Nutzen zu machen, und den Leuten erst Hoffnung zu geben und dann so derbe in den Arsch zu treten, nicht zu bezahlen und die Existenz eines jeden auf`s Spiel zu setzten. Ich findes es einfach nur Dreist und eine bodenlose Frechheit … am Besten Riegel vor …

    Und jetzt sitzt “ER” da in Teltow, wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit dem “Telekom Guru” … … und klatscht sich in die Hände … wenn ich schon höre Telekom und Premiere, dann ist sowieso alles klar …

    … OK ich will mir nicht weiter Luft machen und alle anderen Leser mit meiner Wut stressen … *fg*

    LG LuLu

  144. Hey jojo,
    sorry, aber du weißt ganz genau, dass die leute Ihre arbeitsunterlagen noch nicht mal wieder bekommen haben/bzw. dann auch kein geld gesehen haben, außerdem warst du schon längst raus, als der Betrieb insovens ging, kannst also gar nicht mitreden!
    Möchte dich immer jojo, weißt du ja auch, aber ich lüge nicht und ich werde die Sache jetzt hier schreiben wie es der Tatbestand ist, ob du nun anderer meinung bist, oder nicht!!

  145. achso, aber ich glaube wir kennen uns nicht…weil von so vielen azubis habe ich nichts mitbekommen *fg* kenne nur dustin … oder bist du die, die unsittlich betatscht wurde? hab da mal die glocken leuten hören…

    LG LuLu

  146. Hmm… Pam!
    dachte immer du wärst ein ehrlicher mensch, aber du weißt, dass wedel hinterhältig ist, kannst mir nichts anderes sagen, naja ich will jetzt auch nicht noch mehr das feuer entfachen, was hier schon lange lodert!
    Du kannst dich doch sicherlich daran errinnern, wie wir im schulungsraum alle zusammensaßen und der uns gesagt hat, dass wenn wir die kündigung unterschreiben, dass wir keine rennerei mehr haben und unser geld pünklich erhalten, was nicht der fall war, oder?

  147. ach dustin, der wurde ja übelst über den tisch gezogen, habe immernoch guten kontakt mit ihm…. auch ein ehemaliger Azubi Wedels!!!!

  148. JA!!!! da muss ich dir allerdings recht geben…allerdings hatte auch nischi mit dem problemen zu tun inwieweit kann ich nicht sagen..ich bin auch ein ehrlicher Mensch ich arbeite nicht mehr im CC bereich…..gillt deine Handynummer noch?

  149. Na nun noch mal ein wenig Aufklärung…

    Der “Ausbildungsbetrieb” ist wie gesagt die neueste Masche, dem Schrott nen seriösen Mantel über zu werfen.
    Ne Nummer in PM?

    Kommt Wedel nicht aus der Knüste?

    Ich kenne den noch aus Zeiten bei der Zetaris in Spandau, als er als Coach(!) von Herrn Pocks, über den er so fein ablästert von Alexander Dau angeschleppt wurde und binnen 10 Minuten so viel dummen Unsinn vom Spapel ließ, daß dieser nur noch von seiner komischen Discoqueen zu toppen war, die mal kurzzeitig das Controlling leitete und auf einer einzigen Din A4 Seite über 100 Fehler unterbrachte (besonders klug ist mir die Frage “Wollen Sie denn SKL spielen?” in Erinnerung geblieben, die rhetorisch seeeehr geschickt war).

    Nun unser Chef Michael Zachrau, selbst bestens von der sauberen Truppe abgezockt, schmiß die Tussi dann raus.

    Ich denke, vor “Unternehmensgründungen” erst mal ne Schule besuchen und dann für einen Euro (dann ja auch bestens abgesichert) Toiletten putzen wäre ne passende Beschäftigung für diese armen, armen, mutigen Typen…

  150. nein ich denke nicht, dass wir uns kennen @ azubi … aber zu dustin habe ich noch ab und zu kontakt … nicht nur dustin hat er übelst über den tisch gezogen auch … … … aber egal ich hab damit abgeschlossen …

    LG LuLu

  151. hallo an alle dummen und lieben, liebe franka ich habe dir heute bereits per mail mitgeteilt, dass ich strafantrag stellen werde. dieses habe ich auch heute getan. die mail deiner person liegt mir ja vor. ich glaube bezüglich deiner bisherigen leistung, die du im leben so abgeliefert hast … hut ab… aber dafür bist du als dumme schnalle ja bekannt, die ihren vorgesetzten wie herrn bach ja nicht mal richtig einen blasen konnte und sich sogar zum ficken zu dumm anstellt. bevor du also mit scheiße um dir haust, reinige deine eigene haustür… dustin… hat wohl vergessen das ich ihm 1500€ privat geliehen habe, damit er nicht in den knast geht? bist du reich auf erden, wollen alle deine freunde werden, doch bist du mal in not sind alle freunde tot… dieses ist mein letzter bericht in diesem forum, den ich bin der meinung das es so oder so nichts bringt, was eine vernünftige darsteluung betrifft. also ärgert euch alle schön weiter… grins ich zahle monatlich meine schulden mit 1000€ ab und werde irgendwann auch ohne hilfe aus der scheiße sein und euch dann auch auslachen können… für die jenigen, die verstehen können was passiert ist, keine angst franka das ist jetzt eine ebene zu hoch für dich… tut es mir echt leid. und dieses meine ich ehrlich!

  152. klar kommste aus perleberg du arsch!!
    was willst denn jetzt mit bach??
    ich kam zu dir um dir zu sagen, das der typ mich sexuell belästigt hat und du schreibst jetzt son scheiß??
    bist echt zu bedeuern kleener!!
    hast doch juliane s. auch übels angemacht obwohl klein nicolchen zu haus gewartet hatte, aber reden konntest ja schon immer, naja ich druck hier alles aus und reiche es beim gericht ein, mit samt zeugen, wer zuletzt lacht, ne??
    :-)

  153. @ magnacumnada

    ja das neue call center ist in teltow, einfach mal bei google den kopletten namen bei google eingeben … da werden X stellenanzeigen ausgespuckt und alle aktuell …

    lg LuLu

  154. Herr Wedel,
    könnte mich denke ich nicht besonders beherschen wenn ich ihnen gegenüberüber sitzen würde….
    ich trinke nur mit ehrlichen leuten kaffee!!!!!!!

    mfg

  155. Was lese ich hier?

    … Strafantrag gegen einen ehemaligen Azubi, welcher sexuell belästig wurde? wie kann man sich denn über sowas nur lustig machen?

    LG LuLu

  156. ach lulu,
    das war die hölle… aber daran sieht man wie seriös wedel doch ist, soll er doch schreiben, das gericht freut sich, mein anwalt jetzt schon…

  157. A. Bach hatte sich ausdrücklich beimir entschuldigt und wedel hat mich gedrängt aus der sache keinen elefanten zu machen, es waren ja nur worte die immer wieder unter die gürtellinie fiehlen, außerdem wollt ich meinen Ausbildungsplatz nicht aufs spiel setzten, der wedel hätte mich fristlos entlassen, war ja in der probezeit, und außerdem war ja bach nach der sache auch aus der firma raus und hat ja dann schon zu telkozeiten expeko gegründet wo wedel im nachhinein eigestiegen ist….

  158. Zum Thema Bach…..er hat nicht nur dich angebaggert..ich war ja so blöd und hab danach noch weiter bei ihm gearbeitet……und er treibt sich in einigen erotischen HP´s rum….als ich nicht mehr mit ihm arbeitete bekam ich die sms…wenn wir nicht mehr zusammen arbeiten können wir wenigstens zusammen Fic…. ;-)

  159. da waren noch so viele andere, die nachdem sie dann eine anzeige gestartet hatten, plötzlich nicht mehr in der firma erschienen, komisch wa?
    Pam, bei dir ist besetzt… :-)

  160. Q Azubine

    Was Herr W. da vom Stapel lässt, reicht allein hier schon für ne fette Verleumdungsklage. Jemanden in einem öffentlichen Forum der Hurerei zu bezichtigen, ist wirklich das allerletzte. Für die Wahrheit hast du jedes Recht der Welt, dein Wissen an Ahnungslose weiterzuvermitteln. Also soll sich dieser Giftzwerg nicht so aufblähen. Er ist bestimmt nur sauer, weil er mit seiner kilometerlangen Schleimspur, die er hinter sich herzieht, bei dir nicht landen konnte . Zudem : Eine Frau, die so einen Drecksack an sich ranlässt, würde auch nen Hund an sich ranlassen – wobei der Hund noch deutlich mehr Ehrgefühl besitzt. Über die Dummheit dieses Wichtes kann ich echt nur laut lachen. Er duscht bald eh nur noch mit dem Rücken zur Wand. Fakt ist doch : Er stellt Leute ein und diese erhalten nicht ihren Lohn für die erbrachte Leistung, an welcher er verdient hat. Die Tatsache, das er immer wieder neue CC eröffnet, die auf kurz oder lang hier in Misskredit gelangen, zeigt zudem noch, das er seine Fehler weder einsieht noch aus ihnen gelernt hat. Wer diesem Geschwafel seinerseits noch Glauben schenkt, darf sich nicht wundern, wenn das Vertrauen übelst ausgenützt wird. Seine Äusserungsweise hier zeigt doch zudem, wie krank sein Hirn mittlerweile ist. Herr Wedel sollte sich dringendst in psychiatrische Behandlung begeben – vielleicht wird er dann als unzurechnungsfähig erklärt und entkommt so seiner gerechten Strafe ;-)

    Ich könnte mir sogar vorstellen, das er selber ein wahrer Meister im Bla… ist – vielleicht weiss er deshalb so gut darüber Bescheid ^^ Reine Vermutung :-)

    Zieht diese Sache durch – viele Menschen, die so vor einer solch derben Verarsche bewahrt werden, sind euch zutiefst dankbar. Je lauter die Drohungen werden, umso stärker geht dagegen vor. Das sind nur billige Einschüchterungsversuche, um euch damit von eurem Vorhaben abzubringen – ein Zeichen dafür, das denen der Arsch auf Grundeis geht. Denn wer nix zu befürchten hat, lässt so ein Verfahren ganz easy auf sich zukommen ;-)

    Ich bin froh und dankbar, das es solch mutige Menschen wie euch gibt, die Konsequenz zeigen und diesen Leutchen zeigen, wo der Hammer hängt. Weiter so :-)))

  161. Hey Leute,
    ich werde auf die Tatsache hin, dass er mich hier als Hure bezeichnet hat und auf seine Antwort auf meiner Mail, wo ich ihn um Hilfe gebeten habe, wegen der ausstehender Bezahlung von Promotiontätigkeiten, dass er Strafanzeige gegen mich einleitet, werde ich eine Verleumlungsanzeige und eine Betrugsanzeige über meinen Anwalt einleiten.
    Ich danke für Eure Beiträge und hoffe auf weitere Unterstützung, auf das wir den Machenschaften von Wedel ein Ende bereiten…

    mfg

  162. Ich stehe da voll hinter dir. Schade, das es hier zu gefährlich ist, ICQ-Nummern oder Emailaddys zu veröffentlichen. Sonst würde ich dir gerne mehr dazu schreiben. Mir wurden ja auch schon ziemlich lachhafte Drohungen ausgesprochen – weil es für die Betreffenden ja eindeutig war, wer ich bin – wollte ich ja auch ;-) Die Tatsache, das den Herrschaften dieser Blog sehr am Herzen liegt, zeigt ja, das sie sich sorgen, das hier ihre Machenschaften angeprangert werden. Die besitzen ja sogar die Frechheit, mich während meiner Arbeitszeit auf dem Handy anzurufen und die Löschung eines neutral gehaltenen Beitrages zu fordern: Siehe weiter oben. Wenn man denen Paroli bieten will, muss man abgefuckter sein wie sie – für mich zum Glück kein Problem ^^ Die haben es nicht besser verdient. Kann richtig Spass machen :-) Vor allem, wenn man sich vorstellt, wie denen beim Lesen der Kamm schwillt. GG. Jeder Anwalt, der seinen Job gut macht, lacht die doch aus, wenn die gegen die Beiträge hier vorgehen wollen. Ihre Unschuld müssen die dann erst mal beweisen. Und da haben die ein grosses Problem. Nicht wahr, HERR Wedel ? ;-) Gerade Ihnen empfehle ich, sich schnellstens für diese verbalen Ausfälle in aller Form – und zwar auch hier im Forum – zu entschuldigen, denn mit Ihren unangebrachten Äusserungen weit unterhalb der Gürtellinie haben Sie sich ein gewaltiges Eigentor geschossen. Und wenn wir schon mal dabei sind : Geben Sie endlich den Leuten das Geld, was ihnen zusteht. Allein auf diesem Wege haben Sie eine kleine Chance, Ihre Glaubwürdigkeit wiederherzustellen. Solange dieses nicht passiert ist, wird Ihr Name hier weiterhin ein leuchtendes Beispiel bleiben. Das Sie allgemein nicht der Hellste sind, haben Sie ja bereits mehr als deutlich bewiesen – erst eine von Ihnen betrogene ehemalige Azubine übelst beleidigen und dann auch noch mit nem Anwalt drohen. Ich weiss nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll. Na ja : Was will man von Individuen, die sich auf Basis von Lügen bereichern, schon erwarten? Nichts anderes als das, was Sie hier zum Besten geben. Sie können froh sein, das Sie mich nie persönlich kennengelernt haben. Denn sonst sässen Sie jetzt schon bereits vorm Richter.

  163. Hey “Graubart”,
    hast schon Recht, ist hier nicht wirklich sicher mit den e-mail-adressen und msn-nummern, aber habe gerade eine neue freemail angemeldet, auf der du mich ja kontaktieren kannst, dann wenn du sicher meine feste mailaddi bekommen hast, kann ich diese ja löschen…
    würde mich freuen..
    f_berlin87@yahoo.de

    mfg Franka

  164. Ich kann hier nur noch einmal kopfnickend zustimmen, ich finde es mega dreist … Ich habe mittlerweile die neue Adresse des Callcenter`s in Teltow rausbekommen oder besser “ergooglet” …

    Da hat wohl jemand beim Spurenverwischen nicht richtig aufgepasst Herr W., was? …

    VerCallPro GmbH – ? Bitte korrigieren Sie mich wenn ich falsch liege.

    Mehr dazu auf Anfrage.

    Des Weiteren freut es mich, dass einige Internetanbieter mittlerweile die aufgegebenen Stellenanzeigen von Herrn W. gelöscht haben.

    Lg LuLu

  165. also langsam… finde ich es nervig oder besser gesagt lustig… wenn es dirkete fragen oder probleme gibt liebe leute, bin ich gern bereit auch dieses in einem pers. gespräch zu klären. solang man sich in einem forum versteckt… so lang können mich einige primaten auch mal am arsch le… es gibt ein callcenter in teltow, leipzig, elbe elster, schwerin und in einer woche eine calleinheit wieder in berlin… und weiter? mensch wie kann man sich hier nur so zum nappel machen, wie einige von euch??? also liebe leute, wenn ihr direkte fragen habt, ich bin gern auf ein gespräch bereit

  166. Na Herr Wedel,
    seien Sie bitte mal ehrlich, wenn man versucht mit Ihnen normal zu reden, kommt doch sowieso nur Gewäsch raus.
    Im Rausreden, waren Sie doch immer schon der Beste!
    Erst alle samt hier aufs Mieseste beleidigen und dann nett reden, irgentwie falsche Reihenfolge, oder???

    Aber keine Sorge, verstecke mich z.B. nicht im Forum, sehen uns schon irgendwann… :-)
    Ich glaub nur nicht da, wo Sie es gern hätten…

    Aber trotzdem noch einen netten Tag Adrean!

    mfg

  167. Soo ihr lieben..ich finde nun reicht es langsam…hab mein Emailfach voll von den kommentaren hier… es bringt wirklich nichts sich hier hochzuschaukeln…..
    Man sollte die Sache einfach ruhen lassen, es ändert jetzt eh nichts mehr….und mal ganz ehrlich..die telko ging letztes Jahr im Oktober in die Insolvenz…einige hätten sich nur ein wenig mehr ranhalten müssen dann hätten sie auch alle Papiere für die Insolvenzkasse bekommen, ich weiß nich wie es euch geht aber ich habe mein komplettes Geld von der Insolvenzkasse bekommen…und ich weiß von einigen das auch sie ihr Geld bekommen haben…….ich kann nur für die telko sprechen..mit allen enderen Firmen hatte ich nichts zu tun!! Und ganz ehrlich liebe Telko Mitarbeiter von damals….ein klein bisschen sind wir selbst mit dran Schuld;-)
    Ich wünsche euch alles gute…ich finde dieses Forum im moment nur noch nervig……Pam

  168. Hey Pam,
    gut zu wissen, dann lass das Forum doch einfach außen vor, bei mir gehts nicht um die Telko, sondern um Promotiongelder, wo immerhin schon min 5 Personen, mit denen ich in guten Kontakt stehe, auch nocht keinen Geldeingang verbuchen konnten, is doch alles ne linke Sache.
    Wenn es dich so sehr stört, dann schenk Olbertz keine Beachtung mehr, mach es dir selber einfach und schraube dich jetzt nicht hier auf.
    Wir haben doch ein gutes Recht, unsere Meinung zu vertreten und beleidigen muss man sich doch wirklich nicht, oder sehe ich das falsch…

    naja, ist mir aber auch schon irgendwie egal, denn ich mach das ja jetzt auch auf einen anderen Wege mit Herrn Wedel aus.

  169. Ich schraube mich überhaupt nicht uaf sondern sage auch nur meine meinung….es ist doch so das hier jeder, jeden hochschaukelt…und beleidigt hab ich niemanden….ich finde einfach nur das alles zu verbissen gesehen wird..es ist nunmal vorbei und gut isses……
    ich will damit einfach nur sagen man kann auch übertreiben…..

  170. meinte auch nicht, dass du uns beleidigst, sondern Wedel und dann is es doch auch berechtigt, wenn man sich darüber aufregt, erst beleidigt er hier die Leute (mich unter der Gürtellinie) und dann sollen wir darauf nichts schreiben? Naja, wenn du das könntest, ich nicht, sorry!

    mfg

  171. Es ist auch eine Beleidigung, wenn mit einer Nullzahlung den Mitarbeitern sehr deutlich gezeigt wird, wieviel sie wert waren.

    Eine direkte Frage an Herrn Wedel : Was genau möchten Sie den ehemaligen Mitarbeitern denn persönlich sagen ?`Wann sie den rechtmässig zustehenden Lohn erhalten? Denn was anderes wird sicherlich keinen interessieren. Oder vielleicht doch – wenn Sie von den anderen Herrschaften auch so massiv über den Tisch gezogen wurden – schliessen Sie sich uns an und nennen Sie hier alle Schandtaten deutlich beim Namen. Sammeln Sie sämtliche Beweise und ziehen Sie diese Herrschaften vors Gericht – ohne Rücksicht auf Verluste. Denn : Sollten Sie – was ich persönlich stark anzweifle – tatsächlich im Recht sein, dann haben Sie selber doch nichts zu befürchten ;-) Als guter Chef hätten Sie zudem die Pflicht, das Geld für die Löhne einzuholen und die Mitarbeiter auszuzahlen. Wenn nun dieser Pflicht nicht nachgekommen wird, bleibt es natürlich an Ihnen selber haften. Es ist doch sehr leicht nachvollziehbar : Die Leute haben ihre Leistung für Sie erbracht und wollen nun auch Cash sehen. Nur Bares ist Wahres. Denn Miete und Rechnungen müssen von jedem bezahlt werden. Eigentlich sind Sie sogar dazu verpflichtet, die Mahngebühren etc zu übernehmen – denn : Hätten Sie eine seriöse Zahlungsmoral gehabt, wären diese Gebühren erst gar nicht zustandegekommen.

    Das sich die Leute mit Ihnen nicht gerne an einen Tisch setzen, müsste sogar Ihnen einleuchten. Eine Ausnahme : Zahltag – mit angemessenen Zinsen etc :-) Was ich gerne von Ihnen hier lesen würde, ist die Einsicht, das Sie sich in den genannten Punkten schlichtweg unkorrekt verhalten haben und Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen haben.

    Was die Sache mit der Insolvenzkasse betrifft : Nicht jeder kennt die Gesetzeslage beim Arbeitsmarkt gut genug, um zu wissen, wie man in solchen Sonderfällen richtig vorgehen muss, um nicht leer auszugehen. Ein einfach denkender Mensch weiss nur zwei Dinge : Er geht arbeiten und bekommt dafür den entsprechenden Lohn. Wer so denkt, vertraut seinem Arbeitgeber. Ergo hat Herr Wedel – und natürlich die anderen genannten – das Vertrauen missbraucht. Denken Sie nun allen erbstes, das Sie da noch Ansprüche stellen können, wie sich die Leute Ihnen gegenüber verhalten sollen? Vielmehr sollten Sie sich doch überlegen, wie Sie sich den Leuten gegenüber bisher verhielten und es zukünftig zum Positiven ändern. Oder liege ich da falsch?

    Übrigens : Nach meinen Negativerfahrungen seinerzeit im CC habe ich den Gesprächsleitfaden ( sogenannte Jobline) beim Amt vorgelegt und meinem Arbeitsvermittler eine klare Rückmeldung über den gesamten Ablauf der Massnahme gemacht. Ebenso habe ich meinem Vermittler den Link zu dieser Seite hier geschickt, die er mit grossem Interesse verfolgt ;-) Da er mittlerweile nun auch Kontakt zum AA in Berlin aufgenommen hat, um die Misstände in den CC dort offenzulegen, sind diese allesamt nun im Visier der zuständigen Behörden. Diese Machenschaften werden nun auf jeden Fall nicht mehr ungesehen am Gewerbeamt vorbeirauschen.

    Also, Herr Wedel : Wenn Sie so redlich sind, wie Sie sich hier präsentieren, sind Sie sicher bereit, alles zu tun, um mit uns zusammen dieses Unrecht zu bekämpfen, oder? :-)))

  172. Sehr geehrter Herr Wedel,

    ich kann nur noch über Sie und Ihren Anhang lachen … seufz … Warum hören Sie nicht endlich auf mit dem ganzen CC – Scheiß? Sie stürzen immer mehr Leute ins verderben und ruinieren eine Existenz nach der anderen.

    Ich hoffe, dass Ihnen bald jemand das Handwerk legt, oder sollte ich besser sagen Ihnen und Ihrer Lebensgefährtin?

    Vielleicht sollten Sie sich auch mal an die eigene Nase fassen, wenn Sie von Primaten sprechen? Sie denken doch nicht, dass Sie auf ewig so weiter machen können, oder? Ich meine, Sie schreiben hier was von 6 Jahren CC Erfahrung, die Betonung liegt auf leider, ihrerseits, – wissen Sie eigentlich was sich in 6 Jahren alles ansammelt?

    Irgendwann treffen Sie genau auf den oder die RICHTIGE, auf eine sehr ehrgeizige “Spürnase” aus dem Staatsdienst, auf einen alten Mitarbeiter oder eine wütende Geliebte … und dann … denken Sie sich den Rest …

    LG LuLu

  173. Hallo.
    Ich hab mir hier mal so einiges durchgelesen, auf den Rat meiner Besten Freundin.
    Nun Passen sie mal auf Herr ….Wedler. Ich finde es ungerecht wie sie mit vielen ihrer ehmaligen Mitrbeiter Umgenhen. Sie Nutzen die Menschen alle nur aus, die auf sie leider reinfallen. Sie können vieleicht viel Geld haben, durch den Betrug an ihren ehmaligen Mitarbeiter, doch Geld alleine, kann ihnen nicht helfen, wenn sie ihren Kopf zu weit aus dem Fenster stecken da steht der Falsche irgenwann mal da, und wenn sie nicht bald versuchen Ehrlich zu sein, werde ich da sein, da fängt sie dann keiner mehr auf. Vieleich sind sie Klever, sonst hätten sie es nicht geschaft schon so viele Leute zu verarschen, doch strapazieren sie ihren Klevernis nicht aus, das kann schnell nach hinten losgehen, vor allem wenn meine Freunde, oder in diesem Fall meine beste Freundin darunter leidet.Ich stehe zu meinen Freunden und werde auch immer hinter ihnen stehen, und wer sie angreift, trifft mich genauso hart. Für sie fang ich an zu hoffen, das sie sich ganz schnell ändern, sonst werde ich mich mal freuen sie kennen zu lernen. In meinen Augen sind sie ein Spinner, und solch ein Vogel, kann nicht in Perleberg Geboren worden sein, da kommen nur anständige Leute her. Tschau Leute und Herr ….Wedler, vieleicht bis bald

  174. Ui, hier geht’s ja ab… Naja, lieb Krummfinger Wedel lügt schon, wenn er sagt, es wäre sein letzter Eintrag hier (siehe oben).

    An alle Geprellten: Hey, Ihr habt einen aus der munteren Bande greifbar samt Adresse usw. Also ran und den Sack zu gemacht!

    Davon ab kündigt man Strafanzeigen nicht an, man stellt sie einfach.
    Ich erfuhr Jahre nachdem ich selbst mal am Rande mit Adrian Hohlkopf zu tun hatte von der Schwester einer Freundin, die auch mal in einem seiner Betrugsläden gearbeitet hatte, wie er diese Schwester so abgezogen hat.

    Armseelig, die hatte er nicht nur geschäftlich, sondern auch privat abgezockt auf eine Art und Weise, wie es sonst nur oberloserartige Normaden aud Internetfickforen tun.

    Naja, ich gebe ihr mal durch, wo sie den Schnuckel findet, wird sicher lustig, da sie nun mit einem Hamburger Juristen zusammen ist…

    Ansonsten nicht künstlich aufplustern, den Sachverhalt zu Papier bringen und an den Staatsanwalt schicken, der ermittelt dann schon…

  175. Hallo,

    ich bin mehr als entsetzt über das was ich hier lese.
    Auch ich habe ab dem 1.07.2006 für Herrn Adrean Wedel gearbeitet.
    Vorraus ging eine Anzeige bei der Arbeitsagentur ” Call Center Agent/in für Home Office” gesucht.
    Vertrieben werden sollten Produkte der T-Com.
    Was ich mit Herrn Adrean Wedel erlebt habe, dass ist schon mehr als kriminell.
    Nur so viel es läuft ein Mahnverfahren gegen meinen , wenn man ihn so nennen darf ” ehemaligen Arbeitgeber”.
    Ich habe mir Gott sei Dank alle Unterlagen die ich in dieser Zeit von Ihm erhalten habe gespeichert.
    Auch werde ich von den Mitarbeitern der Arge bei dieser Aktion gegen Herrn Adrean Wedel unterstützt.

    Ich sage es hier öffentlich, Herr Adrean Wedel ist ein unseriöser Mensch, der wissentlich andere Menschen hintergangen hat und dafür gibt es keine Entschuldigung !

  176. Arge= Arbeitsgemeinschaft
    Die immer noch im Aufbau befindliche Website von Herrn Adrean Wedel habe ich schon, trotzdem recht vielen Dank für deine Bemühungen Lulu.

    Lg von Andrea

  177. nicht`s zu danken, ich kann ein lied singen vom feinsten … aber die behörden kümmern sich bereits …

    super, dass es sowas wie die ARGE gibt – kannte ich bisher noch gar nicht …

    lg LuLu

  178. Sehr geehrte Damen, mit heutigem Tag habe ich die Eintragungen in diesem Forum von Herrn Wedel erhalten. Im Bezug auf Frau Salge möchte ich nur am Rande erwähnen, dass mein Mandant seit geraumer Zeit auf eine Klage wartet. Diese ist sicherlich wegen fehlender Information gegenüber der Arge ausgeblieben. Des weiteren liegen mir alle Fälle einzelner aktuell aufm Tisch, wo gewisse Klärungen nicht ausbleiben werden. Es ist sicherlich richtig, dass im Fall der Frau Raduck und Herrn Bach es in der Vergangenheit zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Allerdings liegen mir auch Tonbandaufnahmen vor die ein etwas anderes Licht auf gewisse Dinge werfen. Ebenfalls wurde Ihnen genauso wie Frau Engel angeraten eine Anzeige zu erstatten. Dies blieb bis heute aus. Mein Mandant ist bestrebt, alle Probleme zu klären. Hochachtungsvoll

  179. Sehr geehrte Frau “Kollegin”,
    sehr geehrter Herr “Kollege”,

    erlauben Sie mir die Anmerkung, dass ich Ihre schriftliche Ausdrucksform verwunderlich finde ([...] aufm Tisch] und bei Ihnen im Zuge der Reform der Reform der Rechtschreibreform offenkundig die Interpunktion vollkommen in der Form revolutioniert wurde , das diese gar nicht bei Ihnen zur Anwendung kommt.

    Sie erwähnen in Ihrer Mitteilung, dass Ihnen “Tonbandaufnahmen” Ihres “Mandanten” vorlägen. Da drängt sich direkt der EIndruck auf, dass Ihr “Mandant” möglicherweise die Vorschrift des § 201 StGB verletzt haben könnte?! (Für den geneigten Leser: Bei dieser Vorschrift handelt es sich um die sog. ‘Vertraulichkeit des Wortes’. )

    Und Sie wissen doch sicherlich, dass in den allermeisten Fällen weder ein Tatbestandsausschluss noch Rechtfertigungsgründe vorliegen.

    Wollen Sie denn wirklich ein Verwertungsverbot in einem Prozess riskieren?!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr
    Peter Wunderlich

  180. Falsch, Herr ?????? die Arge hat alle Informationen die ich von Herrn Wedel erhalten haben angefangen mit dem 1. unseriösen Arbeitsvertrag, sowie ziemlich aufdringlichen Mails und Anrufen (Tonbandaufnahmen) u.n.v.m. das ich hier in diesem Forum nicht preisgeben werde.
    Und das Mahnverfahren in Deutschland etwas länger dauern, dürfte wohl jedermann bekannt sein der sich mit dieser Materie auskennt. Das beantwortet doch sicherlich Ihre Frage….warum denn dieses Mahnverfahren so lange auf sich warten lässt.
    Auch ist es für die Mitarbeiter der Arge sehr interessant hier in diesem Blog zu lesen, dass Herr Adrean Wedel mich als Arbeitnehmer eingestellt hat und mich arbeiten ließ, obwohl er genau wußte, dass er pleite ist und mich gar nicht mehr bezahlen kann.
    Ich denke fast jeder der hier einen Beitrag geschrieben hat, möchte nur eines, nämlich sein ihm zustehendes Arbeitsentgeld und hätte Herr Wedel , wieviele andere unseriöse Arbeitgeber auch uns nicht so arglistig getäuscht und abgezockt, dann wäre dieser Negativ- Blog überhaupt nicht zu Stande gekommen.

    Hochachtungsvoll

    Andrea Salge

  181. Liebe Andrea Salge,
    ich würde gerne persönlichen Kontakt mit dir aufnehmen um zusammen gegen Herrn Wedel vorzugehen.
    Wir können viel erreichen….
    Schreibe mir bitte deine private Mailadresse per mail auf
    f_berlin87@yahoo.de
    würde mich freun, wenn wir alle gemeinsam aussagen können!
    mfg

  182. Hallo Zusammen,

    ich kann nicht anders auch ich muss meinen Senf hiermal dazu geben. Teilweise kommen mir echt die Tränen (vor lachen) was hier so von den Vermeintlich Seriösen Firmen Connections LTD etc gepostet wird.
    Ich selbst habe im Jahr 2003 bei der TTRencom/Novitel/Helios gearbeitet und habe dann Herrn Istavnics Wintel-Gruppe zusammen mit “Ceasar” und anderen aufgebaut. Zu nächst am Insbrucker, etwas später dann am Ernst-Reuter-Platz. Zur Firmen Politik von Wintel kann ich nur sagen: Finger weg! ZWar wurden zu meiner Zeit die Gehälter immer akkurat und pünktlich ausgezahlt, jedoch die kürzung des Lohns auf drei Euro gab es schon damals. Vor allendingen dann, wenn ein
    Mitarbeiter das Unternehmen verließ. So auch bei mir was schon eine ziehmliche Frechheit ist angesichts der Tatsache das einem der volle Lohn zustand. Nun, ich hätte es zwar einfodern können, mir war es jedoch damals egal, da ich bereits wieder in Arbeit war. Meine Meinung zu Herrn Istvanic: Er redet viel, hält davon wenig ist ein Blender, ja, wobei er von der ganzen Sippschaft noch der “seriöseste” ist. Herrn Wedel habe ich nie kennen gelernt kann dazu auch nicht viel sagen. Die Dau-Brüder: wenn der eine tot ist um so besser. beim anderen hatten wir schon den verdacht, dass er auf “junges Gemüse” steht, sowie er teilweise sich an eine zum damaligen Zeitpunkt noch minderjährige Mitarbeiterin (damals 17) rangemacht hat. Süffisante Blicke, entsprechende Kommentare etc. Die Vögel Brüder oder “the bavarian Godfathers” (Film: The Godfather – Der Pate) dazu brauch ich wohl nichts mehr zu sagen. Und über allem Poks oder wie er heißt. Es hat teileise echt mafia-ähnliche Züge, wer da mit wem verbandelt ist und freundschaft trinkt.

    Grundsätzlich gilt meiner Meinung nach: Es gibt im Outboundbereich zwei Arten von Callcentern.

    1. seriöse Callcenter, die für Ihre Auftraggeber auf Bestandskunden telefonieren.
    2. unseriöse Callcenter, die auf Neukundenaquisition telefonieren. (ich möchte hier das böse Wort K…aquise mal nicht nennen).

    Ich arbeite nun mittlerweile über zwei Jahre im Inbound (Kundenbetreuung) für einen Mobilfunkanbieter und bin dort sehr zu frieden, da ich hier auch realistische Auftsiegschancen habe und die Arbeit wesentlich abwechslungreicher ist.

    Zu den “Teamleitern” der Callcenter kann ich nur sagen: Das was die da machen entspricht nicht dem gängigen Bild eines Teamleiters. Die telefonieren Auch nur die ganze Zeit und bekommen zusätlich Provisionen auf den vom Team gemachten Umsatz.
    Ein echter Teamleiter hat in der Regel dazu keine Zeit da er genug damit zu tun hat Reportings auszuwerten, Mitarbeitergespräche zu führen, Anfragen der Projekt- und Bereichsleitung bzw. des Auftraggebers zu bearbeiten, Schichtpläne auzuarbeiten und und und.
    Ausnahme bilden hier Hotlines für Bestellannahmen, wo zu Hochzeiten auch die Teamleiter “ran” müssen.

    Ich hoffe nur, dass die ganze Sippschaft bald mal dahin wandert, wo sie hingehören: Ins Café Viereck mit gesiebter Luft.

  183. Ich bin gestern von der “Unternehmensgemeinschaft Berlin”, mit Sitz in der Zimmerstraße 69 angerufen worden. Sie suchen Leute für ihr Call-Center. Im Internet ist die Firma nicht bekannt. Die Telefonnummer ist mit der der “CPC-Marketing Berlin” (Geschäftsführer: Sandro Sander) identisch. Ist jemand zu dem Bewerbungsgespräch gegangen?

    Paddy, Berlin

  184. Bin auch von dieser Unternehmensgemeinschaft angerufen worden und soll morgen dort zu einem Vorstellungsgespräch in die 5. Etage kommen. Wenn das aber so ein Betrügerverein ist, möchte ich dort gar nicht erscheinen. Da ich nicht einmal eine Telefonnummer bekam, kann ich nicht mal absagen. Was würdet Ihr mir raten.

  185. Ich denk wir reden vom gleichen Verein, die Nummer ist 030 81813333. Würd auch gern wissen was mich erwartet. Also wer was weiß immer her mit guten Ratschlägen.

  186. Hallo,

    kann mir jemand Auskunft über folgende Firma geben: Unternehmensgemeinschaft Berlin, Zimmerstr. 69, Tel. 818130. Die scheinen ja im Moment viele Leute anzurufen. Sieht man ja hier auch an den letzten Einträgen. Mich wundert halt das diese Firma die Leute anruft und fragt ob sie evtl. Arbeit suchen. Auch scheint mir das Gehalt ein wenig viel für die heutige Zeit. Man könne bis zu € 2300.- verdienen. Vielleicht bekomme ich ja hier vor meinem Vorstellungsgespräch einige Informationen. Vielen Dank für Eure Mühe!

  187. Ich würde euch gern helfen, leider gibt es niegends Infos im netz und überhaupt ist nichts rauszubekommen…scheint ne neue Firma zu sein….allerdings gibt es mir zu denken das sie Leute anruft und zum Gespräch einläd…..Frage an die Btroffenen..haben die sich mit dem Namen der Firma gemeldet oder als Arbeitsvermittler? Bei zweiterem Finger weg ihr lieben……..
    liebe Grüße eure Sylvi

  188. Die haben sich bei meinem Opa gemeldet. Und da er Rentner ist, hat er mir die Telefonnummer und einen Ansprechpartner dieser Firma gegeben. Ich sollte mich bei einer Frau Koska melden. Die war aber nicht mehr anzutreffen. Habe dann mit eine anderen Dame gesprochen und einen Vorstellungstermin für Ende nächster Woche vereinbart. Sie sagte das die Firma sich vergrößern wolle und aus diesem Grund werden auch Arbeitsvermittler beauftragt. Die Auftraggeber für dieses Call Center sind unter anderem RTL und auch irgendwelche Autohäuser. Vielleicht weiß ja auch jemand etwas über diese Frau Koska. Mehr Informationen habe ich leider nicht.

  189. RTL und Autohäuser??? Das Hört sich schon seltsam an, denn die Call Center von RTL gehören allesamt zu Arvato.
    Arvato gehört zu Bertelsmanngruppe zu der auch RTL gehört. Bleibt also alles in der Familie und RTL plant nauch nicht ander Callcenter zu beauftragen.

  190. Hallo, gibt es mehr Geschädigte der Wintel GmbH, Geschäftsführer Davor Istvanic. Ich habe bei denen 8 Wochen gearbeitet und nicht nur eine falsche Abrechnung erhalten sonder warte noch heute auf mein Geld . Ich kann vor dieser Firma nur warnen!

  191. Hallo Hans, am besten per Einschreiben mit Rückschein die Auszahlung verlangen und schon mal rechtliche Schritte ankündigen. Wenn das nicht fruchtet bleibt nur der Gang vors Gericht.

  192. Zum Thema “Einschreiben”:

    Entgegen einer weitverbreiteten Meinung in der Bevölkerung ist es leider NICHT so, dass ein Brief per Einschreiben, egal ob mit oder ohne Rückschein, den Nachweis des Zugangs des Inhaltes eines Briefes beim Empfänger beweisen kann! Somit ist ein Einschreibe-Brief denkbar ungeeignet im Falle eines Falles wirklich etwas vor Gericht beweisen zu können!
    Der Grund hierfür liegt darin, dass durch den eingeschriebenen Brief lediglich der Beweis erbracht werden kann, dass ein Briefumschlag zu einem bestimmten Datum bei einem bestimmten Empfänger eingegangen ist. Den Inhalt des Briefes, und damit bespielsweise die Setzung einer Frist usw., kann damit NICHT bewiesen werden.

    Daher empfehlen sich zwei Alternativen:

    1. Beuaftragen Sie einen Anwalt, im vorliegenden Falle
    scheint ein Fachanwalt für Arbeitsrecht nowendig zu
    sein, ggf. sogar zusätzlich ein Fachanwalt für Strafrecht
    (dazu später mehr). Natürlich kann der Empfänger
    auch bei einem Rechtsanwalt behaupten, der
    Briefumschlag habe keinerlei Informationen enthalten.
    Doch wird dies seitens eines Gerichts nicht geglaubt,
    außerdem hat der Anwalt seine Sekretärin als Zeugin.
    Diese hat den Brief nach Diktakt geschrieben und
    kuvertiert sowie bei der Post aufgegeben.

    2. Die beweissichertes Alternative ist diese:
    Lassen Sie Ihren Brief per Gerichtsvollzieher zustellen.
    Hierzu müssen Sie bei der Gerichtsvollzieher-
    verteilerstelle des jeweils zuständigen Amtsgerichts
    nach den Kontaktdaten des Gerichtsvollziehers fragen,
    der für den Bezirk des Empfänger zuständig ist.
    Nehmen Sie sodann Kontakt, am besten telefonisch, zu
    dem Gerichtsvollzieher auf und erklären ihm, dass es
    um eine fristwahrende und eilbedürftige Zustellung
    geht und vereinbaren Sie mit dem Gerichtsvollzieher
    einen Termin, wann Sie ihm das zuzustellende
    Schriftstück überreichen können.
    Das Schriftstück, was Sie verschicken wollen, über-
    reichen Sie dann dem Gerichtsvollzieher in einem
    UNVERSCHLOSSENEN Umschlag! Dies ist notwendig,
    da der Gerichtsvollzieher das Schreiben mit seinem
    Dienstsiegel versehen wird. Auf diese Weise wird
    sichergestellt, dass der Empfänger auf keinen Fall
    behaupten kann, dass er kein Schreiben mit dem von
    Ihnen behaupteten Inhalt erhalten zu haben.
    Die Zustellung des Schriftstückes erfolgt dann durch
    den Gerichtsvollzieher. Die Kosten für einen ein- bis
    zweiseitigen Brief im DIN A4-Format betragen ca.
    EUR 15,00.

    Noch einmal zum Vorschlag, dass ein Fachanwalt für Strafrecht empfehlenswert wäre:

    Sie schreiben, dass Sie eine falsche Abrechnung erhalten hätten. Möglicherweise hat man Ihnen wissentlich und auch willentlich eine falsche Abrechnung zugeschickt. Dies könnte unter Umständen den Straftatbestand der Urkundenfälschung gem. § 267 Abs. 1 StGB erfüllen.
    Da Sie überhaupt kein Geld erhalten haben und es nicht ausgeschlossen ist, dass der Geschäftsführer des Unternehmens vor Ihrer Anstellung wusste, dass das Unternehmen Ihre Lohnansprüche nicht befriedigen kann, könnte möglicherweise ein Betrug gem. § 263 Abs. 1 StGB vorliegen. Insofern macht es Sinn, sich dringend mit einem Rechtsanwalt zu beraten und evtl. Strafanzeige zu erstatten! Es könnte ja sein, dass Herr Istvanic in diesem Zusammenhang kein unbeschriebenes Blatt ist!
    Eventuell macht es sogar Sinn einen Antrag auf Insolvenz zu stellen!

    Viel Erfolg

  193. Soeben auch einen Anruf erhalten (eigentlich 2, habe den ersten ignoriert), Anrufernummer lautete 004949 …
    Eine Berliner Firma stelle im Laufe einer Vergrößerung 30 neue Telefonisten ein … auf Nachfrage, um was es sich dabei genau handele erhielt ich die Auskunft “Wir sind lediglich die Arbeitsvermittlung, ich kann ihnen nur den Namen der Firma sagen”
    Folgende Adresse und Firmenbezeichnung wurde mir mitgeteilt.

    Unternehmensgemeinschaft Berlin
    Zimmerstr. 69
    U Kochstr.
    5. Etage
    Tel. 81813333

    Inzwischen habe ich allerdings auf den AB unter der Rückrufnummer eine Absage erteilt, was nach weiterer Lektüre auf dieser Seite eventuell garnicht weiter relevant ist. AB hat eine Ansage mit “CPC-Marketing Berlin”

    Nachdem nun auch die Webseite von “blue moon marketing” im Impressum mit derselben Adresse aufwartet werde ich zu dem “Unverbindlichen Vermittlungsgespräch” natürlich nicht gehen. Dafür ist mir meine Zeit dann doch zu kostbar, da bemühe ich mich lieber weiterhin, mich bei selbstgesuchten Arbeitsangeboten zu bewerben.

    Und: Vielen Dank, dass einige hier so offen ihre Erfahrungen beschreiben, ich hoffe sehr dass noch einige andere, die im Internet recherchieren abgehalten werden. Für mich ergab der Firmenname sowie die Anschrift das passende Ergebnis =)

  194. hey ihr lieben bin durch zufall gerade auf diese seite gestoßen,als ich die sogenannte unternehmensgemeinschaft Berlin gegoogelt habe…wurde nämlich letzte woche von der beauftragten Arbeitsvermittlung auch angerufen und zu einem Informationsgespräch eingeladen…dieses Informationsgespräch war heute….bin sehr skeptisch und mit mulmigen gefühl dort hingegangen….aber…muss sagen ich war positiv überrascht…und was die sache mit der gleichen adresse betrifft….meint ihr nicht das wenn eine firma aus ihren gewerberämen auszieht, es normal ist das eine andere firma einzieht ?=?….ich jedenfalls gehe morgen zum ersten Einarbeitungstag immer noch besser als zu hause rumzusitzen !!! und im übrigen glaube ich nach 5jähriger cc-erfahrung im outbound erkenne ich unseriöse cc sofort…halt euch auf den laufenden gruß melinda

  195. Hallo Melinda,

    Also haben CPC und blue moon nichts mit der Unternehmensberatung zu tun? Hattest Du Dein Info Gespräch bei einer Frau Koska? Ich bin irgendwie noch skeptisch. Welche Firma hat es bei 5 Millionen Arbeitslosen nötig die Leute anzurufen?

  196. sorry für die verspätete mail….also war ja gestern zu mein ersten einarbeitungsttag und war wirklich lustig muss ich sagen wir haben von 10 uhr bis ca 13.00 schulung gemacht, danach nen bisschen telefoniert und dann haben wir alle einen probevertrag mit nach hause bekommen und wurden über die verträge nach der probezeit aufgeklärt….die Schulungsleiterin war locker und sehr witzig und das war eine meiner besten schulungen (hab ja schon mehrere mitgemacht)…außerdem fand ich auch das klima unter den cc-agents sehr aufgeschlossen….hab mir dann auch gleich mal einen cc-agent geschnappt der dort schon länger arbeitet und fragte ihn ob denn das gehalt pünktlich bzw. überhaupt bezahlt wird…und er meinte das das gehalt immer pünktlich und korrekt kommt und er sei seit zwei jahren dabei….also was will man mehr….zieh jetzt die probezeit durch und meld mich dann wider achso und was die zusammengehörigkeit mit den anderen firmen betrifft…keine ahnung ist ja ne gemeinschaft und könnte viell sein??? und wenn firmen expandieren, sie arbeitsvermittler beauftragen ist doch meiner meinung eher positiv weil immerhin suchen sie ernsthaft…naja jeder muss wissen was er für richtig hält…schön tag ihr lieben ubd bis bald…

  197. Nachtflug, wie ich schon erwähnte, der AB der Rückrufnummer, die mir gegeben wurde (81813333) meldete sich mit “CPC Marketing” … also scheint zumindest CPC damit etwas zu tun haben … wäre komisch wenn eine Arbeitsvermittlung von einer Firma ne falsche Rufnummer mitgeteilt bekommt …

    melinda: Was genau wird denn da vertelefoniert? Das allein wäre mich ja schon ein Grund “Nein” zu sagen, weil ich nicht wirklich der Typ Mensch bin der irgendwem was andrehen kann.

  198. Probevertrag und Vertrag nach der Probezeit? Das klingt ja arg seltsam! Üblicherweise werden Arbeitsverträge so erstellt, dass sie eine Probezeitklausel beinhalten. Innerhalb der Probezeit können dann sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber unter sehr leichten Voraussetzungen und innerhalb sehr kurzer Fristen das Arbeitsverhältnis beenden.

    Bei einigen “seltsamen” und wohl auch unseriösen Firmen soll es jedoch mittlerweile vorkommen, dass künftige MItarbeiter ein oder zwei Wochen ein Probearbeitsverhältnis eingehen und in dieser “Probezeit” keinerlei Vergütung erhalten. Im Anschluss an diese Probearbeitsverträge gibt es dann den “regulären” Arbeitsvertrag, der wiederum eine Probezeit beinhaltet. Eine “Probezeit” nach der “Probezeit” ist jedoch mit geltendem Recht nicht vereinbar!

    Seien Sie also auf der Hut und lassen Sie den Arbeitsvertrag, BEVOR Sie ihn unterschreiben und es dann später einmal unter Umständen ein böses Erwachen gibt, entweder von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht überprüfen Alternativ hierzu treten Sie einer Gewerk-
    schaft bei und lassen dort den Vertrag rechtlich überprüfen!

    Es grüßt Sie herzlichst

    Ihr
    Peter Wunderlich

  199. Also scheint diese Unternehmensberatung in der Zimmerstr. ja ziemlich unseriös zu sein. Da kann man sich wohl ein Vorstellungsgespräch sparen. Es ist eine Schande wie solche Firmen die Not der Menschen ausnutzen. Es gibt doch so viele Anzeigen von Call Centern. Ich habe auch schon mit einigen gesprochen. Aber die haben sich immer als sehr dubiose Unternehmen herausgestellt.

  200. @Nachtflug: Vesuchs mal dich mal direkt beim CustomerCare Service von Unternehmen zu bewerben (z.Bsp. o2, Vodafone, E-plus, Otto, Audi etc.) oder google mal nach seriösen outsourcern wie Arvato oder SNT. Man verdient da zwar nicht viel als CCA, aber wenigstens macht man dort keine Kaltaquise sondern Inbound oder im Outbound Vertragsverlängerungen etc.

  201. Hallo,

    ich hätte mal ein paar Fragen Frage zu Herrn Adrean Wedel.
    Weiß jemand von euch, ob dieser “seriöse Mensch” evtl. Insolvenz angemeldet hat oder schon insolvent war als ich ab dem 1.07.2006 angefangen habe für Ihn zu arbeiten.
    Ich habe zwar bei der dafür zuständigen Behörde angerufen, aber es kann ja sein, dass Herr Wedel die angebliche Firma nicht unter seinem Namen dort angemeldet hat.
    Ich bin über jede Auskunft die Ihr mir geben könnt sehr dankbar.
    Des Weiteren sind im Internet zwei Anzeigen aufgetaucht, in denen Herr Wedel und Frau einen Neubeginn im Ausland (Spanien) suchen. Ist das ein Fake oder stimmt das? Vielleicht habt Ihr auch dazu Informationen.

    nett grüßt Andrea

    PS: Betrogene_Azubiene

    Sei mir bitte nicht böse, aber einen privaten Kontakt möchte ich nicht.
    Ich habe einfach jegliches Vertrauen zu den Menschen verloren.

  202. Hallo Leute,
    hallo Andrea!

    Also ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass die Firma schon Juli insolvens war, der Wedel hat doch auch schon gewusst, als er uns damals als Azubi´s eingestellt hat, das die Firma in 2-3 Monaten insolvens geht, sowas kommt doch ohne höherer Gewalt nicht so plötzlich…
    Er hat ja damals auch die besten Callagenten und Büroleute 2 Monate vorher schon mitgenommen und uns in der anderen Firma “versauern” lassen…
    Dem Typen trau ich alles zu, ALLES!!!
    Ich habe auch grad mal gegoogelt, wegen Barcelona, ja, hast Recht, der Wedel will ein neues Leben anfangen, neue Leute in nem neuen Land abzocken…. :-)
    Ich hab euch mal alles rauskopiert:

    Suche Arbeit (und Wohnung) in Barcelona (Spanien)
    verfasst von Adrean Wedel , Berlin, 11.10.2006, 16:26

    Hallo,
    suche für mich und meine frau eine 2. chance im leben. arbeit und wohnung in spanien. sind gern bereit täglich 10 12 stunden auch zu arbeiten
    mfg adrean

    gern täglich 10-12 h zu arbeiten… das ich net lach….
    der muss erstmal lernen, wie man Arbeit schreibt…

    arme Spanier!!!
    mfg

  203. @ Andrea

    ich habe mal einen Handelsregisterauszug gesehen von der ProTelCom – über Googel gibt es da auch den berühmten Zeitungsartikel der BZ – ich bin mir nicht ganz sicher – also, bitte korrigieren wenn falsch – aber Herr W. war glaub ich nicht nur GF!!! Die Firma ist schon so einige Jahre insolvent.

    Im obigen Teil dieses Blogs hat Herr W. auch was dazu geschrieben bzgl. 300.000 € Schulden oder so … … …

    @ REA Serano

    Ich wusste gar nicht, dass sich die Rechtsanwälte mittlerweile “REA” abkürzen – normalerweise kürzt man den Begriff Rechtsanwalt mit RE und Rechtsanwälte mit RAe ab … … … ich denk mir einfach meinen Teil … grins

    lg LuLu

  204. @ andrea

    also ich hab selbst noch einmal geguckt, die firma heißt ComProTel und nicht ProTelCom obwohl mir beide namen irgendwie in erinnerung sind …

    lg LuLu

  205. Hi habe gerade ein Anruf bekommen von meinem Arbeitsvermittler. Das in einem Unternehmensgemeinschaft Berlin in der Zimmerstr. 69 das die noch Mitarbeiter suchen.Jetzt hört man aber hier so viel schlechtes von der Firma. Und Morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch was soll ich machen hingehen und mir alles anhören oder mein Arbeitsvermittler erzählen das ich auf die Seite gegangen bin und es so viel dadrüber erzählt wurde. Wäre schön wenn ihr mir eine Antwort schreiben würdet.

  206. Hallo Tati, im Idealfall solltest du beides machen: Hingehen und deinem Arbeitsvermittler erzählen, dass du Bedenken hast. Wenn du hier deine Erfahrungen von dem Vorstellungsgespräch schilderst, kann man die Details besprechen, worauf du achten solltest und wie man sich absichert. Wichtig ist vor allem, dass du dir notierst, mit wem du sprichst, denn das vergisst man in der Aufregung als Erstes. Gruß Paddy

  207. Hi Leute!!!
    Habe genau wie Tati 06 gerade ein Anruf erhalten, von der Unternehmensgemeinschaft Berlin in der Zimmerstr. 69. Ich habe auch ein Vorstellungsgespräch morgen. Aber das komische ist, das ich gar kein Arbeitsvermittler habe. Sie habe einfach bei mir zu Hause angerufen und haben gefragt ob einer im Haus Arbeitslos sei.
    Das kam mir schon komisch vor und deshalb habe ich mich mal informiert. Ich habe herausgefunden, das unter der selben Adresse und Telefonnummer eine andere Firma gemeldet ist, nämlich K&M Media Service Ltd. und die suchen Leute für den Verkauf von SKL- Lotterie Sachen.
    Also ich nehme morgen den Termin nicht wahr.
    Es ist alles zu unseriös, man hat mir noch nicht einmal den Namen von der Firma gesagt, nur das ich mich im 5. Stock melden soll.
    Ich empfehle jeden an sowas nicht teilzunehmen.
    Bis dann.

  208. Ok ich werde dort auch nicht hingehen,werd mal sehen wie ich es dem Arbeitsvermittler erzähle.Call Center ist so wieso nichts für mich.Danke für eure hilfe

  209. Hallo zusammen, ich habe mich gerade durch die ganzen Postings gekämpft und doch einiges Interessantes über “altbekannte” Herrschaften erfahren… Zu den Herrschaften Vogel-Wedel-Poks und Konsorten kann ich aber leider auch einiges sagen, denn wir sind seit über einem Jahr fleissig am sammeln !!!

    Wer also interessante Informationen hat, bitte unbedingt an: primux@freenet.de schicken, wir werden dann die gesammelten Infos an die entsprechenden Stellen weiterleiten und natürlich auch gerne hier veröffentlichen :-)

    Zu folgenden Personen suchen wir noch eine ladungsfähige Anschrift bzw. noch alle möglichen anderen Daten und Informationen:

    Roland Vogel, Jürgen Vogel, Adrean Wedel, Volker Kruss, Alexander Dau, Poks, Sven Gasch, Arnim Bach etc.

    Wenn Ihr was feines für uns habt, immer her damit :-)

  210. hey ihrs.
    wenn ich das so lese, kriege ich den eindruck, es ist keine ausrede zu dumm, um nicht arbeiten gehen zu müssen. stütze reicht, wa? mir nicht!
    da wird mir ein job angeboten, mal sehn, was ich so an infos finde.
    treffer! aber: ich kann mit dem haufen nichtssagender spekulationen hier nichts anfangen.
    “die scheinen”, “wahrscheinlich”,” wer weiß, was da” sagen nichts wirklich aus und machen mich neugierig. ich will nicht ahnen, ich will wissen. und arbeiten.
    also werde ich, klar – wachsam, zu dem termin erscheinen. bei dem anruf sagte man mir, das gespräch sei unverbindlich, also: was habe ich zu verlieren?

    ich habe klare vorstellungen und suche arbeit. thats it.

  211. Also sowas lasse ich mir nicht unterstellen. Ich kriege im Moment gar nichts, sondern ich lebe von meinen Ersparnissen, aber ich lasse mich nicht von so einen Betrieb ausnutzen, der nur Geld machen will mit dem Leid der Arbeitslosen.

  212. Hey Du, toll deine Motivation. “Weiter so Deutschland!” und “Wer Arbeit sucht, findet auch welche!” Nur außer Sprüchen, steht leider nichts brauchbares in deiner Mail, nicht mal, welche Firma dich angerufen hat. Wenn du Zeit zu verschenken hast, schön für dich, aber ich hoffe, du meldest dich, nachdem du den Termin wahrgenommen hast – und zwar mit Infos, statt Phrasen -, denn Maulhelden gibt es genug.

  213. Ich kann Birgit und Paddy nur zustimmen. Auch ich beziehe keinen Cent von unserem Staat. Ich bin Schauspieler und habe seit Juni kein Engagement. Ist in meinem Beruf aber nicht ungewöhnlich. Dies kommt leider immer mal wieder vor. Nun könnte ich natürlich auch Hilfe von unserem Staat beanspruchen. Aber auch ich lebe zur Zeit (wie Birgit) von meinen Ersparnissen. Ist aber letztendlich auch egal. Ist ja mein Problem. Es macht mich aber wütend wenn Menschen die Arbeit suchen so abgezockt werden. Und wirklich skandalös ist es wenn die Bundesagentur für Arbeit die Menschen an solche Firmen vermittelt (und ich spreche hier ja nur über die unseriösen). Noch eine Frage an Tati06. Teile uns doch bitte mal mit, was Dein Arbeitvermittler zu all dem sagt. Du solltest Deinem Arbeitsamt unbedingt davon erzählen.

  214. Mensch Melinda paß bloß auf.
    Ich hatte auch ein tolles Feeling, die Atmo war klasse, schön gemacht, viel Spaß am Schnuppertag….. Nach 5 Wochen haben die alles abgebaut und die Tür war zu und alle weg und kein Geld und keine Adresse…
    Ich hatte auch so einen Probevertrag, und da stand dann imme alles drin, was im “richtigen” Vertag sein sollte. Nur hat den Probevertrag keiner von den Abteilungsleitern unterschrieben.. Bekommt nicht jede Partei ein Exemplar vom Vertrag? Ich nicht, wurde nur vertröstet „… ja kopiere ich dir. Hacch nur im Streß…blabla „
    Und liebe oder lieber Bunt: ich bin abgebrochener Student und warte wegen Numerus clausus auf den neuen Studienbeginn 2 Semester, da muß ich aber Miete usw. zahlen und bekomme kein Bafög, halt noch/nichtmehr Student UND AUCH KEINE STÜTZE. Ich habe hier in Ffm immerhin Fahrtkosten gehabt, Geld das ich mir zusammen geliehen habe. Glück, das ich erst am Ende bei dem CC angefangen habe… wars nich soviel Verlust. Ich überlege genau wo ich Fahrtkosten und Zeit für ein Vorstellungsgespräch investiere. Bahnticket über 30 km sind happig, wenns dann nicht seriös iist…. also mal schön den Ball flach halten.
    Melinda zur Info: Ich wollte Teilzeit arbeiten, steht in deinem Probevertrag die Stundenzahl oder nur: 8 Tage und es wird vergütet, wenn der echte Vertrag geschlossen wird? Waren nicht Tage, war dann die Stundenzahl entscheidend!!!!
    Wie ich es dann von Langzeit-Mitarbeitern erfahren habe, wäre die Vergütung zum 15. des DRAUFFOLGENDEN Monat bezahlt worden. Einen 15. habe ich mitbekommen, da war bei einigen aber ganz schön Emotionen am kochen. Lief wohl nicht so …..
    Weiß die SKL und Günther Jauch und RTL eigentlich, was da mit deren Name so im CC abläuft?? Sollte man mal der Konkurrenz Sat1 für Akte usw. mailen. ..oder Faß ohne Boden auf Pro7 o.ä. die hattens doch mit der 400.- €-Job Abzocke. Mal sehen.
    Gruß

  215. so ihr lieben ich mal wider …also hab meine Probezeit bestanden und nen richtgen vertrag bekommen…vertrag ist in ordnung…hab ihn von meinem anwalt prüfen lassen und wurde auch für die ersten 2 wochen “Probezeit” bezahlt mit 450 €….also unseriös ist etwas anderes und auch meine neuen Kollegen, die schon länger dort sind haben mir versichert das die gehälter immer korrekt und pünktlich bezahlt werden …. also was will man mehr…schönen abend noch ..und seit nicht immer ganz so skeptisch….es gibt auch weiße schaafe…gruß melinda

  216. hallo…
    ich bin derzeit leider auch wieder auf jobsuche. habe bis letzte woche in einem recht großen call-center in berlin charlottenbrug gearbeitet. fast ein jahr. leider wurde mir der stress dort zuviel. die intriganten mitarbeiter und vieles andere, was ich jetzt nicht weiter ausführen möchte. außerdem nur SKL geht auf dauer einfach nicht… da wird man ja wahnsinnig. wie einige der mitarbeiter dort sehr schön demonstrieren… ;-)
    jetzt ist es so, da ich halt arbeitssuchend bin, bin ich unter “monster.de” auf die zeitarbeitsfirma “adecco” aufmerksam geworden. die suchen call-center-agents für verschiedene projekte. ich hatte am dienstag auch ein gespräch dort und muß morgen zu einer gruppenvorstellung (???) beim gesundbrunnencenter. da ist die call-center-niederlassung von adecco.
    meine frage ist jetzt eigentlich: hat jemand hier schonmal erfahrung mit denen gemacht? positive oder negative? ich habe mit zeitarbeitsfirmen bisher halt keine erfahrung.
    lohnt sich soetwas, oder soll ich mir direkt was in einem call-center suchen? angebote gibt es ja genug…
    über antworten wäre ich sehr dankbar. :-)
    grüße, alex

  217. Adecco ist nicht seriöser oder unseriöser als andere Zeitarbeitsfirmen wie manpower etc auch. Meine Firma arbeitet eng mit denen zusammen und unsere “ZAKis” wie die Zeitarbeitskräfte von uns liebevoll genannt werden, hatten bisher nix zu meckern. Du wirst an andere Firmen in Berlin/Potsdam verliehen und arbeitest dann dort oftmals auch im Inbound. Über Gehalt, Arbeitsklima, etc kann ich nichts sagen.

    Wie ich schon in einem Eintrag vorher geschrieben habe google einfach mal nach firmen wie Arvato oder SNT oder schau auf die Seiten von Firmen die einen Telefonischen Kunden service haben (Mobilfunkanbieter, Versandhäuser etc.) Dort kannst du dich bewerben ohne Angst vor Abzockern zu haben. Egal welchen Weg du wählst ich drück dir die Daumen.

  218. Hallo!

    Ich habe bislang einmal als “Kunde” Erfahrungen mit Adecco sammeln dürfen, d.h. ich habe mir dort Personal kurzfristig “ausgeliehen”. Und meine Bewertung ist die: Es ist ein “Senfgurken-Laden”, was sowohl die Geschäfts-
    führung einer Niederlassung angeht, als auch die Geschäftsführung der Zentrale in Fulda.
    Man hat den Eindruck, als würde man mit irgendwelchen “Pommes frites-Buden-Betreibern” zusammenarbeiten. Ich hatte viel Ärger und unnötigen Schriftkram, da die Rechnungen allesamt falsch waren. Es hat ewig gedauert, bis ich endlich korrekte Rechnungen in den Händen hielt.
    Wenn man mit mir als “Kunde” schon so umgeht frage ich mich, wie der Umgang erst mit den Menschen ist, die bei Adecco arbeiten. Einmal Adecco, nie mehr Adecco!

    Es grüßt herzlichst

    Ihr
    Peter Wunderlich

  219. @kleiner vampir
    danke.
    weißt du zufällig auch, wie lange man in einer firma bleibt. wie oft man “verliehen” werden kann.
    und habe ich selber die möglickeit zu sagen… in firma x möchte ich nicht. das ist mir – bespielsweise – zu weit weg…

  220. @alex: Sorry, aber darüber kann ich dir leider nichts sagen. Ziel von Zeitarbeitsfirmen sollte ja sein Ihre Mitarbeiter irgendwann einen Arbeitgeber zu überlassen. Es kann sein das nur für ne Woche in einer Firma bist, genauso kann es ein halbes JAhr und länger dauern, kommt daruf an was für Projekte grade anstehen. Mit aussuchen ist auch erst mal nicht viel. Es wird geschaut was für Qualifikationen und Fähigkeiten du hast und dann gehts los. “Zu weit” ist auch ein dehnbarer begriff. Zumutbar sind theoretisch bis 15O km.

  221. Hallo,
    ich wundere mich auch, dass die Unternehmensgruppe Berlin unter der Tel# der CPC zu erreichen ist.
    Im Netz fand ich – dem Recherchieren nach dem Geschäftsführer der CPC Hr. Sander als GF siehe http://www.cpc-marketing.de/Kontakt.html .
    Eine weitere Recherche nach Hr. Sander ergab das Resultat, dass er mit der Fa. http://www.suchnase.de/Unterhaltung/Spiele/Gewinnspiele/more7.html in Verbindung steht. Ich möchte hier keine falschen Behauptungen aufstellen. Aber merkwürdig ist das alles schon.
    Wer weiss, wer sich hinter dieser Fa. Unternehmensgemeinschaft – die nirgends im Netz auftaucht – verbirgt.
    ;-)

  222. @kleiner vampir
    ich danke dir trotzdem…
    war gestern bei dieser gruppenvorstellung von “adecco”. ich konnte mir da auch selber eine firma aussuchen, wo ich gerne anfangen möchte. nächste woche werde ich erstmal zwei tage dorthin gehen und mir alles ansehen, probe-arbeiten…
    ich versuche das jetzt einfach mal. was habe ich zu verlieren? kündigen kann ich jederzeit…
    lg, alex.

  223. Hallo!

    Ich hatte in den letzten Wochen ebenfalls das zweifelhafte Vergnuegen, mit Herrn Alexander Dau und der Firma B2C Marketing GmbH in Berlin (www.b2c-group.de) naehere Bekanntschaft zu machen. Meine Erfahrungen passen leider nur allzu gut in das Bild, das hier von Alexander Dau in diesem Blog gezeichnet wird.

    Konkret ging es in meinem Fall um Folgendes: Anruf durch ein Call Center. Ob man an einem schnelleren und billigeren Internet-Anschluss interessiert waere und ob man Infos zuschicken duerfte. Der Zusendung von Infomaterial wurde zugestimmt. Dann kam nach mehreren Wochen auf einmal ein Paeckchen von 1und1 mit Hardware, Software und einer Rechnung fuer 3DSL. Am gleichen Tag wurde auch bereits schon Geld vom Konto abgebucht. Von 1und1 erfuhr ich schliesslich nach hartnaeckigem Nachbohren, dass der angeblich von mir erteilte Auftrag ueber einen ProfiSeller, und zwar konkret B2C (Ansprechpartner Alexander Dau, Head of Marketing bei B2C, Geschaeftsfuehrerin Katarzyna Kamecka) an 1und1 gemeldet worden waere. Mir wurde auch mitgeteilt, dass ich den Auftrag in jedem Fall erteilt haben muesste, da man ins System einen Auftrag nur dann eingeben kann, wenn man auch gleichzeitig die Bankverbindung des Kunden eingibt. Meine Bankverbindung habe ich der Mitarbeiterin des Call Centers aber mit absoluter Sicherheit niemals gegeben!!! Es stellt sich daher die Frage: Woher haben diese Burschen die Bankverbindung???

    Auf Nachfrage bei B2C teilte mir Herr Dau mit, dass der Auftrag an 1und1 nicht direkt durch B2C erfolgt sei, sondern durch die Firma Telepower in Sternenfels bei Pforzheim und dass der Auftrag ueber ein von B2C zur Verfuegung gestelltes Web-Interface eingegeben worden sei. Die Namen der Mitarbeiter wuerden bei diesem Vorgang nicht festgehalten. Die Geschaeftsfuehrerin von Telepower, Frau Kohnz, hat bisher auf meine mehrfachen Kontaktversuche nicht reagiert, dafuer aber Herr Dau. Er rief mich abends zuhause an. Im Verlauf dieses Telefonats liess er sich zu der Bemerkung hinreissen, dass er Telepower verboten (!) habe, mir in der fragliche Angelegenheit Auskunft zu erteilen. Ich glaube, dem ist nichts mehr hinzuzufuegen.
    Ich sehe im Augenblick nur 2 Moeglichkeiten, wie man an die Bankverbindung rangekommen sein koennte:
    1) Ich bin schon seit Jahren Kunde bei 1und1 und die haben natuerlich die Bankverbindung.
    2) Ich habe vor einiger Zeit auch mal bei der SKL mitgemacht und da hatte die Firma Boesche auch die notwendigen Bankdaten. Nach dem, was ich in diversen Foren ueber die Firma gelesen habe, erscheint es mir durchaus denkbar, dass die Bankdaten aus dieser Quelle stammen.

    Ich koennte mir gut vorstellen, dass es sich bei der obigen Geschichte um keinen Einzelfall handelt. Ich war ziemlich geschockt, als ich von 1und1 erfuhr, dass sie inzwischen 300000 (in Worten: dreihunderttausend) dieser sogenannten ProfiSeller haben. Mich wuerde sehr interessieren, wieviele davon B2C beigesteuert hat. Fuer jeden Auftrag gibt es Provision fuer den ProfiSeller von 1und1. Ich gehe mal davon aus, dass Herr Dau bei dieser Geschichte auch nicht ganz leer ausgehen wird.

    Auf jeden Fall werde ich jetzt Strafanzeige erstatten. Die Frage ist nur (waere vermutlich eine Frage fuer Peter Wunderlich), wen ich denn am sinnvollsten anzeigen soll: Telepower, B2C oder 1und1?

  224. Hallo Surfer……zu der sache selbst kann ich dir leider nicht viel sagen….aber.. deine Daten müssen nicht zwangsläufig von 1&1 rausgegeben worden sein..da du schreibst du hast schonmal SKL gespielt ist es möglich das dies vom gleichen Call Center ausging!? Andererseits ist es für ein Call Center nicht besonders schwer Adressmaterial zu bekommen auf dem alle deine erforderlichen Daten sind….es gibt verschiedene Arten “adressmaterial” einmal lediglich mit Name, Anschrift und Telefonnummer…es gibt diese version auch zusätzlich mit deinem Geburtsdatum und es gibt welches wo sogar deine Bankdaten drauftstehen….
    Die 2. Frage die ich mir grad stelle…wenn kein Kontrollanruf erfolge..kann es sein das du mit diesem Argument aus der sache rauskommst…..normalerweise erfolgt IMMER ein KOntrollanruf…sonst passiert nämlich genau soetwas..der Agent kann mit entsprechenden Daten sämliche Kunden aufschreiben und verdient sich und der Firma ne goldene Nase…….ich drück dir die Daumen das du aus der Sache wieder Rauskommst;-)
    Liebe Grüße eure Sylvi

  225. Es ist nicht immer davon auszugehen das man einen Kontrollanruf bekommt. Erstens muss dieser angekündigt werden und zweitens werden diese nur stichprobenartig gemacht, da es kaum möglich ist alle Aufträge zu kontrolieren. Und Aufträge bedeuten Geld u niemand lässt “Geld” rumliegen. Bei den Kontodaten muß ich Sylvi recht geben, leider gibt es Firmen die ihre Kundendaten verkaufen und sich somit eine goldene Nase verdienen, denn Adressen mit Kontodaten bringen weit mehr als nur ein paar cent…

    LG Maja

  226. Hallo Silvi, hallo Maja,

    das sind ja sehr interessante Infos. Es gab natuerlich keinen Kontrollanruf. Mir geht es gar nicht mehr darum, aus der Sache wieder herauszukommen. Der Auftrag wurde inzwischen von 1und1 storniert und der zwischenzeitlich zu 1und1 umgezogene DSL-Anschluss ist wieder bei der Telekom. Das Geld habe ich mir selber sehr schnell wiedergeholt, indem ich der Lastschrift bei meiner Bank widersprochen habe.

    Es geht mir inzwischen hauptsaechlich darum, derartige Betruegereien oeffentlich zu machen, um sie dadurch in der Zukunft zu erschweren. Es ist einfach unglaublich, wieviel Zeit, Geld und Aerger ich in die Rueckabwicklung eines Auftrags stecken musste, den ich nie erteilt hatte. Dieser ganze Aufwand soll nicht umsonst gewesen sein. Es stimmt bei den in der Call Center Branche anscheinend ueblichen Gepflogenheiten schon sehr nachdenklich, dass die einzige Kontrolle fuer die Korrektheit des Auftrages eine Eingabe einer Bankverbindung in ein Web-Formular darstellt. Das stellt, wie in meinem Fall gesehen, keinesfalls einen ausreichenden Schutz gegen windige Geschaeftemacher dar. Ein kurzer Anruf von 1und1 bei dem “neuen” alten Kunden haette genuegt, um die ganze Sache schon im Vorfeld platzen zu lassen. Ich finde es auch ganz schoen beunruhigend, wie leicht es offensichtlich in der Branche ist, an sensible Daten wie z.B. die Bankverbindung heranzukommen.

    Ich denke mal, dass angesichts der doch eher geringen Betraege, um die es bei solchen Auftraegen geht, viele Betroffene schon zufrieden sind, wenn sie ihr Geld wiederbekommen haben und dass sie dann die Sache auf sich beruhen lassen. Ich habe aber leider das ungute Gefuehl, dass es sich bei meinem Fall nicht um einen bedauerlichen Einzelfall handelt, sondern dass ich hier nur die Spitze eines Eisbergs zu Gesicht bekommen habe. Das Motto lautet vermutlich: Kleinvieh gibt auch Mist. In jedem Fall habe ich schon mal den Verbraucherschutz eingeschaltet und eine Strafanzeige kommt auch noch. Sollte es weitere Betroffene dieser Masche geben, bitte melden. Das ganze bekommt natuerlich ein ganz anderes Gewicht, wenn man es nicht mehr als bedauerlichen Einzelfall abwimmeln kann.

    Eine weitere Frage haette ich auch gerne noch beantwortet: Ist 1und1 selber ein nichtsahnendes Opfer der Machenschaften von Herrn Dau und Co. oder haben sie sich mit ihm eingelassen, obwohl sie von seinem anruechigen Vorleben in der Call Center Branche wussten? Ich werde die entsprechende Frage mal Herrn Dommermuth, dem Vorstandsvorsitzenden von 1und1, stellen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er kein gesteigertes Interesse daran hat, mit den aeusserst fragwuerdigen Geschaeftspraktiken eines Herrn Dau in Verbindung gebracht zu werden.

    Viele Gruesse bis zum naechsten Mal!

  227. Unternehmensgruppe Berlin ???

    Derselbe Verein wie vorher, nur mit neuem Namen. Warum sonst läuft der AB immer noch unter dem Namen CPC ? Macht immer noch dieses blonde Barbiepüppchen diese lächerliche SKL-“Schulung” ?

    Wie ich nur immer wieder sagen kann : Ein seriöser Unternehmer ruft seinem zukünftigen Personal nicht per Telefon hinterher, sondern wartet auf eingehende Bewerbungen. Ich kenne diesen Probevertrag – nachdem ich das Exemplar unterschrieben hatte, bekam ich keine Zweitausfertigung. Wie Herr Wunderlich zudem sagte : Wie kann es sein, das nach einer Probezeit eine weitere Probezeit fällig wird. Entweder macht man mit dem ersten Vertrag direkt Nägel mit Köpfe oder man lässt es.

    Ein Unternehmen, was behauptet, für grosse Konzerne tätig zu sein, sollte seriöser auftreten. Eine Riesenfirma wie Telekom z. B. , die selber eigene Callcenter betreiben, werden nie im Leben so einen Krauterunternehmen einen Auftrag erteilen, die Produkte per nerviger Telefondrückerei zu vertreiben. Es wird eh höchste Zeit, das diese Anruferei untersagt wird. Ich höre jeden Tag aufs neue, wie genervt die Leute davon sind. Gerade im Telekommunikationssektor gibt es äusserst unseriöse Anbieter, welche Telefonanschlüsse ohne Zustimmung des Kunden auf ihre Leitung umstellen. Ganz übel ist in dieser Hinsicht der Anbieter TELE2 , gegen den schon mehrere Strafverfahren – sogar von Verbraucherzentralen – laufen. Diese Form der Werbung ist strengstens untersagt, aber wie man sieht, scheren sich die entsprechenden Preselecter sowie die beauftragten Callcenter einen feuchten Dreck darum. Mal sehen, ob sich diese lästigste aller Werbeformen noch lange hält. Wäre ich Erfinder oder Techniker, würde ich einen Telefonspamfilter erfinden.

    Mfg

  228. Ich habe auch für drei Tage bei der “Unternehmensgruppe Berlin” gearbeitet, Schulung mit “Barbie Püppchen” und so, morgen kündige ich und sag der Chefin was für ein geiler Zahn sie ist *g*
    Nein im Ernst ich habe im Internet recherschiert und mehrere Firmen mit Firmensitz in der Zimmermannstrasse 69 gefunden, zb die hier mit Jobangebot
    http://www.backinjob.de/Stellenangebote/arbeitssuche/Berlin/CallCenterAgent-in/K-&-M-Media-Service-Ltd./100002006103041593.html

    Diese Firma lautet K & M Media Service Ltd
    Emailadresse ist *haltet euch fest*
    -eine Gmx-Adresse mit cpc-marketing drin! SEHR SERIÖS!
    Das Beste: Das Jobangebot wurde am 13.11.2006 das letzte mal aktualisiert und stammt vom 30.10.2006
    Außerdem die gleiche Kontaktperson wie bei der Unternehmensgemeinschaft?
    Dann habe ich noch eine Visitenkarte von der Unternehmensgemeinschaft bekommen wo auf der Rückseite steht “Visitenkarte im Gratisdruck auf http://www.BLABLABLA…de” egal welche Firma kann sich noch nichtmal VISITENKARTEN leisten, ABER private Arbeitsvermittler?????
    Sucht selbst die Schlagworte sind cpc-marketing, die Telefonnummer, die manchmal übereinstimmt, der Boss von der Cpc-Homepage, skl, Zimmermannstrasse 69, und die Kontaktperson die euch genannt wurde

    ferner solltet ihr auch mal, das hat jetzt aber nichts mit der Unternehmensgruppe zu tun, nach novitel und vittel googeln.
    Kann euch nur von abraten…..

    Mir reichts und ich bin dankbar dass ich diesen Blog gefunden hab!

    Das einzige was ICH noch Schlimm finde ist dass da noch steht “In kooperation mit der Argentur für Arbeit” Wenn das überhaupt stimmt:
    WEM soll man denn da noch trauen????

    Ich stell die morgen mal zur rede, wird bestimmt lustig!

  229. Hallo ihr,wir,das sind ca 12 neue geprellten ccagenten von herrn wedel,haben auch schon rechtl.schritte gegen ihn eingeleitet.schade das wir die seite erst im nachhinein gefunden haben,sonst hätten wir nicht bei ihm angefangen.nun reihen wir uns ein in die reihe der geschädigten.

  230. Achja,und noch etwas,in herzberg/EE ist auch noch ein cc von herrn Dogan u herrn Schneider,da anzufangen ist abzuraten,ist genau die selbe sch….,das haben wir auch schon durch.

  231. Blackcat….wer ist denn nochmal Adrean Wedel….???
    Den kenne ich irgendwie ….weiß aber nicht woher…
    Wann hast du denn bei Wedel gearbeitet….
    Wo ist denn nochmal sein Sitz???
    ich würde mich freuen, wenn du mir helfen könntest…..
    Natürlich wäre ich auch den andreren Dankbar, wenn jemand mir mehr über den Adrean Wedel verraten würde…
    Achja, wer ist denn Herr Dogan, der kommt mir auch bekannt vor…..

    Ich sage nur eins…

    GESTERN IST VERGANGENHEIT; MORGEN EIN RÄTSEL; DOCH HEUT VIELLEICHT NOCH DER BESTE TAG DEINES LEBENS………..

    Gibt nie auf Leute……..hahhahhahhahahah

    Grüsse an alle….:-))))))

  232. Wozu immer die Namensänderungen bei den besagten Unternehmen? Zeigt doch, das die nicht lange hinter ihren Namen stehen können. Bei besagtem Stellenangebot würde mich wundern, wenn auch nur ein einziger Inboundanruf für die Firma Mercedes stattfinden würde. Die brüsten sich mit Namen, deren Verantwortliche sich nie im Leben auf solche windigen Unternehmen einlassen würden. Denn solch riesigen Konzerne haben einen guten Namen zu verlieren. Oftmals behaupten die CC auch, sie würden für T-Com callen. Telekom würde solch windigen CC niemals Einblick in die Bestandskundendatenbank gewähren. Stattdessen arbeiten diese CC eher für Betrüger wie TELE2 und Konsorten. Und sehr oft werden bei solchen Anrufen die Kunden ungewollt auf TELE2 preselected. Ohne Zustimmung des Kunden wird eine Auftragsbestätigung geschickt – es ist schon ein Fehler, am Telefon nur zu sagen, das man Infomaterial wünscht, um es sich zu überlegen.

    Entwürdigend, wenn man am Telefon die Leute belügen soll, um dann selber hinterher als Gelackmeierter darzustehn. Daher gibt es nur eine Möglichkeit : Es müssen von allen, die so über den Tisch gezogen wurden, Strafanzeigen gegen die betreffenden CC gestellt werden, bis den Behörden genug vorliegt, den Inhabern ein entgültiges Berufsverbot auszusprechen. Eine derartige Klageflut kann von offizieller Seite nicht ignoiert werden. Also – ab mich euch zum Arbeitsgericht :-)

  233. Hallo Blackcat….es währe nett wenn du dich mal auf meiner Email addy…Sylvi80@web.de melden würdest..ich kann zu eurem strafantrag einiges hinzufügen….vielleicht kennen wir uns sogar?? Schönes WE noch für alle…und Girly iss nich Wedels Tussi;-)
    sondern eine geprellte und zwar ne ganz liebe;-)
    die sich allerdings mal wieder melden Könnte *fg*

  234. Hey Leute erstmal sorry, dass ich mich nicht so oft melden kann, doch ich komme nicht dazu….
    Wedels Braut? Hahahahhh……. Blackcat überlege erstmal was du da schreibst…ok?
    Denn ich habe dich ganz normal gefragt, ob du mir mehr über Herr Wedel verraten könntest…
    Sylvi80 du kennst mich doch nicht, also kannst du doch auch nicht wissen, ob ich lieb bin oder nicht….
    Blackcat nochmal ganz lieb,,,,, :-))))))))
    Wann hast du bei Wedel gearbeitet????
    Sagt mir bitte auch jemand, was Herr Wedel grad so treibt und wo er jetzt arbeitet????

    Wer ist denn Herr Dogan???

    Schöne Feiertage noch!!!!!!

  235. ich war der meinung Girly;-)
    Ich kann dir aber einiges über Wedel erzählen meine Addy steht oben im Beitrag meld dich mal wenn d magst;-)

  236. Sylvi80 danke süsse…
    Was weisst du denn über wedel z.b.???
    Erzähl mal bitte….
    Weisst du vielleicht, wo herr wedel jetzt arbeitet..
    Grüsse Girly

  237. Guten Morgen,

    ich bin nach langer Zeit mal wieder auf dieses Forum gegoogelt und habe festgestellt, dass sich immer mehr alt bekannte “Gesichter” der ehem. Hauptstraße Call-Center in diesem Forum treffen um Erfahrungen und Frust auszutauschen. Nun gut auch ich kenne die Branche seit einer Weile und habe gute und auch schlechte Erfahrungen machen dürfen. Doch bei all dem Frust und Ärger sollte man nicht unter die Gürtellinie gehen – wie es in manchen Beiträgen leider immer wieder der Fall war.

    Nur mal so als Info:

    War vor kurzem mal wieder auf der Ecke – am Insbrucker Platz – und habe festestellen können, dass keiner der bereits o.g. Herren mehr dort ansässig ist.

    In der Hauptstraße 65 ist ein neue Firma, welches nichts mit den besagten Herrn gemein hat – habe dort auch ein paar ehemalige Mitarbeiter getroffen, welche dort arbeiten und nichts negatives berichten konnten – das Gegenteil war der Fall, sie schienen äußert zufrieden zu sein.

    Die Hauptstrasse 66 ist was CCA´s betrifft ist zur Zeit leer.

    Aber zu meiner eigentlichen Frage:

    In einem früheren Beitrag wurde die ARGE erwähnt.
    Was ist die ARGE genau und wie kann man ggf. mit ihr in Kontakt kommen? – Vielen Dank im Vorraus für eine Antwort.

    :-)

    Grüße

    blue Eyes

  238. Es ist toll, den Namen Peter Wunderlich hier zu lesen.

    Peter Wunderlich war Mitarbeiter der CPC.

    Sind Sie es wirklich Herr Wunderlich? Jedenfalls schreiben Sie hier genau so viel Mist, wie Sie in Wirklichkeit reden. Damals als Sie noch für Jürgen Hewing bei der CPC arbeiteten, wurden Sie auch intriegenschleuder oder Peter Wiederlich genannt.

    Toll mal wieder was von Ihnen zu hören!!!!!!!!!!!!!

  239. Mir scheint es eher, das Herr ALF hier Gerüch(t)e verbreiten will. Die Beiträge des Herrn Wunderlich waren bisher sehr hilfreich – besonders hinsichtlich der rechtlichen Grundlagen. Alf , kannst du deine unbelegten Unterstellungen beweisen? Selbst, wenn es so wäre, das Herr Wunderlich mal dort gearbeitet HÄTTE – er hat dann sicherlich schnell gemerkt, wie toll dieser Saftladen ist. Scheinbar schreibt Alf mit brauner Zunge, um bei dem Verein wertlose Pluspunkte zu sammeln. Wenn Leute ihren Lohn nicht vollständig oder gar überhaupt bekommen – sind die Betroffenen dann alle Intregranten? Oder liegt es doch vielleicht eher am – ehemaligen – Arbeitgeber, das man seinem Unmut in solchen Foren Luft macht ?

    Denk darüber nach, Alf – und friss nicht soviele Katzen – gibt eh nur Haare auf den Zähnen :-p

  240. @Graubart
    na klar kann ich das Beweisen. Herr Wunderlich war eingesetzt als Leiter des Call-Centers. Davor hat er Drücker rekrutiert.

    Ich komme aus der Branche und kenne auch Hintergründe.

    Darum ja die Frage: Ist Peter Wunderlich der “Richtige” Name?

    Herr Wunderlich hatte dann ein CC in Hamburg und Salzgitter. Auch da wurden keine Löhne bezahlt.

  241. Hallo Alf und Graubart…..über Herrn Wunderlich…ich weiß von einer Bekannten die auch in diesen Forum liest und schreibt das sie Herrn Wunderlich kennt..ob das der ist den du meinst Alf..keine Ahnung….die Bekannte jedenfalls sagte mir er sei ein sehr guter Agent und Teamleiter und eigentlich studierter Rechtsanwalt?!
    Auf jedenfall kam nichts negatives über ihre Lippen auch nicht das er ein eigenes CC hatte;-)
    Und sie ist auch ein alter Hase in der Brange genau wie ich;-)…wer weiß vielelicht kennen wir uns ja alle und wissen es nur nicht weil keine traut sich zu outen ;-)
    nochmal meine Addy falls jemand mit mir persönlich in kontakt treten möchte( ich muss keine Angst haben meine Addy bekannt zu geben) Sylvi80@web.de
    es grüßt herzlichst eure
    Sylvi

  242. hallo Girly,hab sommer über gearbeitet für ihn.und hr dogan ist von einem anderen cc in der selchowerstr.aber das war genauso ein reinfall mit der bezahlung,alles lug und trug.und jetzt macht er weiter mit anderen namen u neuen leuten.und die alten mitarbeiter gcken in die röhre mit geld.aber wir kümmern uns.tja und wo hr wedel jetzt ist u was er macht,das steht in den sternen.

  243. Hallo zusammen, also Hr Wedel ist mit einem der Vogelbrüder auf dem kudamm tätig, genaue Anschrift weiß ich leider nicht, aber das man ja noch raus finden. Auch die Leute in der Hauptstr. 65 werden nicht bezahlt, jedenfalls nicht die Leute die kündigen oder gekündigt worden sind, also Finger weg….

  244. @Silvi80
    glaubst Du wirklich ein Rechtsanwalt arbeitet in einem CC. Herr Wunderlich war Leiter der CPC und Sandro Sander war bis Januar 2004 Teamleiter. Sander hat dann mit seiner Mutter zusammen die CPC gekauft. Herr Wunderlich ist vorher entlassen worden, wegen Unregelmäßigkeiten. Herr Wunderlich schmückt sich gern mit Ausbildungen. Oft erzählt er auch er ist Mediziner.
    Aber das ist hier nicht die Frage.
    Ich will wissen warum hier jemand unter dem Namen Peter Wunderlich schreibt. Denn seine Ausführungen auf dieser Seite sind für keinen eine Hilfe und stimmen oft auch nicht.
    Ist das die berühmte Verschleierungstaktik der CC-Betreiber?

  245. Hallo Alf….dasnicht immer stimmt was er schreibt hab ich auch schon bemerkt…..wie gesagt was ich über ihn weiß hab ich oben schonmal gepostet mehr weiß ich elider selbst nicht da ich nie in die Sander ecke gekommen bin *fg* ich bin mehr so Wedel, Vogel, Dau, Myzek, Poks “Opfer”
    liebe grüße
    Sylvi

  246. Ich glaube das langsam auch, dass es auf dieser Seite nur Opfer gibt. Aber in jeglicher Hinsicht. Gerade Sylvi80… Oh man du bist echt ne kleine Bitch geworden und bevor man mit Steinen wirft… Aber man kann wohl von einer Blond… nichts weiter erwarten… Smile
    Opfer… sind meist woanders zu suchen. Ich kenne genau DREI die immer am Erfolg anderer verdient haben.
    DAU POKS KRUS PÖCHEIM

  247. Ich kann gut verstehen, dass man gegen Callbetreiber Haß bekommt, aber es hat meistens auch Ursachen oder besser gesagt Gründe. Wenn Gelder oben benannter Firmen ausbleiben, weil man sich einen 2 Mercedes kauft, einen Maserati ( siehe Rheinstraße 8 in Teltow) diverse Geländewagen usw. brauch man sich nicht wundern wenn Betreiber wie der wedel oder vogel keinen cent mehr in der tasche haben um alle callagenten auch bezahlen zu können. ich war selber für wedel tätig. aber mal ehrlich, gasch verkaufte anträge woanders hin, ene nischwitz mit ihrem engel haben eine abrechnung nicht lam bis zum 20. fertig gehabt, ene sandmann saß vorne nur mit ner kippe im maul rum, ein bach… oh gott, der wollte den ganzen laden vögeln usw. die grundlage für eine pleite waren mehr als gegeben. aber ich habe jeden offenen cent vom arbeitsamt bekommen. jeden!
    betrüger gibt es in berlin mehr als genug. aber die findet man in jeder stadt.

  248. Na adrean Wedel schreiben wir mal wiederhir im Forum?? Sehr billig;-) und ja du hast recht wer im Glashaus sitz sollte nicht mit Steinen werfen*fg*

  249. hallo maja,sag mal kannst du sagen welche nr(Hausnr u evtl telenr) usw der wedel aufn kudamm dat?sag blos der macht weiter und wir alle bekommen noch geld von ihm.ich fass es nicht.
    lg blackcat

  250. Hehe ,

    da sieht man mal wieder, wie ehrlich die CC-Mafia mit ihren Opfern umspringt. Hier erst das heulende Elend raushängen lassen – von wegen, er sei selber ein Opfer der anderen Furzklemmer – aber dann weiterhin dieses dreckige Geschäft unter neuem Namen betreiben. Sehr glaubwürdig, Mr Staub-Wedel, ehrlich ^^

    Erwarten Sie hier Lobeshymnen auf diese Abzocke unterster Stufe? Hallo ?????? Hier schreibt keiner mit brauner Zunge, sondern nennt die Dinge beim Namen. Ich möchte jeden hier ermutigen, weiterhin die “Rote Liste” aktuell zu halten, damit so wenige wie möglich auf die Nachfahren Münchhausens hereinfallen. So arg, wie ein CC-Agent am Telefon zum Lügen getrimmt wird, genauso wird er auch selber belogen von den aufgeplusterten Chefraushängenlassern. Wenn man sich diese Schwulis mit manikürten Fingernägeln schon von weitem anschaut, bekommt man Sodbrennen. Und diese Barbiepüppchen sind auch die reinsten Senftöpfchen – rennen den Blendern wie ein Köter hinterher. Ich bin mir absolut sicher : Wenn einer dieser Pfeifen selber am Headset den ganzen Tag diesen Stuss dahersabbeln muss, schreibt er weniger Aufträge wie die anderen, die es erst seit Kurzem machen. Im Aussendienst höre ich Tag für Tag, wie abgenervt die Leute von diesem widerlichen Telefonspam sind. Als ich noch arbeitslos war und den zahlreichen Anrufern jedesmal aufs Neue sagen musste, das meine finanziellen Mittel für derartiges nicht ausreichen, wurde dennoch weitergedrückt – nach dem Motto : Gerade dann könnte man ja einen Gewinn erst recht brauchen – für einen Einsatz von “nur” 40 Euro monatlich. Den ganzen Monat lang hungern, ohne einen Krümel Brot im Haus zu haben? Erst, wenn alle Bundesbürger verstanden haben, sich nicht auf Telefonverträge einzulassen, wird dieser Wahnsinn entgültig ein Ende haben. Denn die einzige Qualifizierte Beratung und der damit verbundene Vertragsabschluss erfolgt im Aussendienst vor Ort beim Kunden, dem man zuvor schwarz auf weiss vorgerechnet hat, wo die Vorteile für ihn liegen. Alles andere ist uneffektiv und schürt nur immer mehr das Misstrauen und den Hass der Betroffenen. Und der Hass auf derartige Telefonate steigt immer mehr. Ich kann als Aussendienstler für den Kommunikationssektor ein Lied davon singen. Wenn ihr richtiges Geld verdienen wollt, schaut mal bei http://www.ranger.de rein :-) Dann habt ihr Dau, Wedel und die anderen Spastis schnell vergessen ^^

  251. @graubart: glaubst du eigentlich, was du da schreibst? Ranger, wie? Die sind keinen deut besser als die CC-Mafia, wie du sie nennst. Ihr betreibt Kaltaquise und die ist in Deutschland genau so verboten, wie Werbeanrufe.
    Bei wem bist du denn? Manfred oder Silvio? Und der Hass auf Leute, die ungefragt an der Haustür klingeln ist mindestens genauso hoch wie der auf ungebetene Anrufe. Sorry Graubart aber die Ranger sind nicht weiter als eine Drückerkolone (amerikanischer DirektmarketingVertrieb). Vertreibt Ihr immer noch Arcor Preselection und DSL? Von Beratung kann da keine Rede sein, Letztenendes ist bei euch das Ziel auch nur möglichst schnell möglichst viele Aufträge schreiben. Echte Beratung findet in den Shops und Hotlines statt. Oder per selbstinfo im Internet.

  252. Hallo info, oder sollte ich direkt werden Herr Wedel????
    Echt eine billige Nummer um Meinungen auszutauschen oder mitzubekommen!!!!! Mit Spanien Klappt wohl nicht ganz so?

  253. Hallo Blackcat, Die Firma heißt Cisco people oder so ähnlich, eine genaue Anschrift habe ich leider nicht. Aufjedenfall ist der Hr. Wedel in Berlin tätig!!

  254. löl white mouse…war ja wohl endeutig das es Herr Wedel ist..ich finde die bezeichnung Staub Wedel ganz passend weil mehrals staub aufwirbeln tut er eh nicht;-)
    Spanien? na mit der anzeige im Netz nimmt ihn wohl keiner;-) Eigentlich nurnoch lächerlich und bemittleidenswert;-)

  255. Tja, ist genau Wedels Masche. “smile”??? Der hat eh nur ne große Klappe und nichts dahinter. Aber man trifft sich immer 2 mal im Leben und wer zuletzt lacht, lacht am besten. Ich glaube am Schluß lachen viele Andere, aber ein Wedelchen bestimmt nicht mehr. Verniedlichen wir doch auch mal seinen Namen mit …chen. Ist auch so ne Masche von ihm für seine “liebsten”??? Mitarbeiter. Und das der sein ganzes Geld vom AA bekommen hat, tja einer seiner liebsten Sprüche “Alles kein Problem, dass AA zahlt alles.” Ha ha ha

  256. @ kleiner Vampir :

    So kann nur einer reden, der es nie geschafft hat, aus seiner Chance etwas zu machen. Ich vertreibe nicht Arcor, sondern besuche Bestandskunden der T-Com. Sofern das Kaltaquise sein soll, so kläre mich auf, womit du das begründest. Anhand des Rechnungsbetrages sowie der Einzelaufschlüsselung der Positionen erkenne ich, welcher der neuen Tarife für den Kunden besser passt – zum Einem zahlt er nach der Umstellung weniger wie bisher und bekommt zum Anderen mehr Leistung beim neuen Produkt. Zudem nehme ich mir beim Kunden die nötige Zeit, um ihn genau über die Unterschiede des bisherigen Bestandes und der zukünftigen Konditionen aufzuklären. Wer bei mir einer Umstellung zustimmt, weiss dann definitiv, was er von mir bekommen hat. Was daran ist nun Drückerei? Ich nenne sowas Bestandskundenbetreuung und senke mit der Umstellung zudem die Höhe des bisherigen Rechnungszahlbetrages. Sofern ein Kunde skeptisch sein sollte, ob ich wirklich im Auftrag der T-Com bin, sage ich ihm, er soll seine Rechnung holen, sie mir jedoch nicht ze und mir lediglich Kundennummer und Telefonnummer sagen. Anhand einer Bestandsabfrage sage ich ihm dann ganz genau, was er bei der Telekom an Tarifen nutzt. Und wir sind der einzige Aussendienst, der von T-com dazu authorisiert wurde, die Bestandsdaten einzusehen. Wir haben demnach nichts mit Drückern oder Vertretern gemeinsam. Wenn ich beim Kunden gehe, bedankt er sich bei mir und ich bekomme sogar Termine auf Empfehlung vom Kunden – ohne, das ich darum gebeten habe !!! Und warum ? Weil ich nicht willkommen war oder ein schlechtes Produkt vermittelt habe? Nein – vielmehr, weil der Kunde weiss, das ich ihn nicht über den Tisch gezogen habe, sondern seinen bestehenden Vertrag zu deutlich besseren Bedingungen geändert habe. Bei jedem Kunden, wo ich bisher war, kann ich jederzeit wiederkommen – manche rufen mich sogar an und wollen wissen, ob es Neuerungen gibt.

    Zu den genannten Personen : Ich bin bei keinen von beiden – in good old Germany gibt es weitaus mehr als nur 2 Zweigstellen. Warum hat T-Com uns wohl beauftragt, den Aussendienst zu übernehmen? Bestimmt nicht, weil wir beim Kunden drücken – vielmehr deshalb, weil unsere Arbeitsqualität für sich spricht. Und das wichtigste noch am Schluss : Der Lohn wird pünktlich und korrekt bezahlt. Vertrieb war schon immer mein Ding – aber so leicht habe ich noch nie mein Geld verdient. Übrigens sind Geschäftsleute meine Lieblingskunden. Dort wird neben dem Geschäftsanschluss auch in den allermeisten Fällen direkt der private Anschluss mit umgestellt. Und Geschäftsleute sowie Gewerbetreibende sind mit Sicherheit keine Dummköpfe. Oder ? ;-)

  257. danke maja,wird zeit das wir alle ihn finden,damit wir unser geld bekommen,und das sind etliche,lohnt sich eigentlich ne sammelklage.mist das wir keine hausnummer rausbekommen,so ein treff der geprellten wär doch mal ganz nett,so vor der weihnachtszeit.
    aber wir kriegen ihn…….

  258. Also Hr. Wedel hat für Pöcheim in Rheinstr. 08 ( Teltow) gearbeitet. Er hat die T-com Produkte ( Call & Surf Comfort und XXL – Fulltime ) verkauft. Doch nachdem er nicht mal die Miete bezahlen konnte, wurde er von Pöcheim mit seine Callagenten rausgeschmießen. Naja…. Was sollte er jetzt tun?
    Natürlich war er mit einem der Vogelbrüder u.s.w. auf dem Kudamm tätig. Es hat aber nicht lange gedauert…. Wiedermal ist er ohne seine Callagenten zu bezahlen abgehauen…Vielleicht ist er jetzt in ” Spanien”… Hahaha… Das Leben ist kein Ponyhof Hr. Wedel… Ich werde dein Rahmen sprengen und sehen, wie du runter gehst… Du bist ein Weichei… 1000 Volt im Mund, aber in der Birne brennt kein Licht…

    :::BIS BALD:::

  259. An die Leute, die von CPC angerufen werden bzw. von einer “Arbeitsvermittlung”:
    Habe zwei Jahre in dem Laden gearbeitet. Dort werden ausschliesslich SKL-Lose per Kaltaquise vertickt und nichts anderes! Keine Autos, keine Horoskope oder was Euch da noch erzählt wird…alles Quatsch. Es geht nur um SKL!
    Es ruft auch niemand von der Arbeitsagentur an, sondern ganz normale Agents von CPC. Wie in jedem Call-Center ist die Fluktuaktion bei CPC sehr hoch. Dementsprechend müssen immer wieder neue Leute eingestellt werden. Da aber immer weniger Leute dazu bereit sind, solch einen Job zu machen, greifen immer mehr Call-Center zu dubiosen Methoden. CPC regelt das eben so. So ganz sauber ist der Laden wahrscheinlich nicht…ach,keine Ahnung, aber ich hab immer pünktlich meinen Lohn erhalten und das war zu der Zeit das wichtigste für mich. Die Arbeitsatmosphäre war vergleichsweise auch okay. Nicht so’n extremer Drückerverein, aber Spass macht der Job natürlich nicht.
    Vielleicht hilft’s dem einen oder der anderen.

    Katharina

    PS: Herr Wunderlich war in der Tat Betreiber von CPC, das ist korrekt.

  260. Silvy, das ist nur das Urlaubsloch – in den nächsten Tagen sind bestimmt wieder alle da. Weil sie zu ihrer neuen – bezahlten – Arbeitsstelle müssen ^^

  261. Mag sein Graubart…bin ja mal gespannt was sich Wedel und Co. in diesem Jahr einfallen lassen…übrigends für alle ein frohes Neues Jahr mit viel Gesundheit und vor allem..viel Glück bei der Suche nach einer “normalen” Arbeit ;-)

  262. Diesen guten Neujahrswünschen schliesse ich mich an – ausgenommen den Herrschaften eines bestimmten CC Nähe Charly. Denen wünsche ich eher, das sie schnellstens den Pfad der Tugend wiederfinden ^^

    Schön, wenn man gut mit Behörden zusammenarbeiten kann, um solchen unehrenwerten Individuen etwas Dampf unter dem faulen Hintern zu machen :-) Interessant, mit welchem Interesse diese People unsere Einträge verfolgen, nicht wahr ? ;-)

    Apropo, Miss Barbiepüppchen vom besagten CC : Ich warte immer noch auf die Sperre meines ALG :-P Warum habt ihr euren Namen wieder geändert? – Könnt ihr etwa nicht hinter eurem ach so guten Namen stehn? LOOOOOOOOL :-D Ihr seid echt die letzten Looser – unfähig, vernünftige Salespartner für Unternehmen mit einem grossen Namen zu werden ^^ SKL ist kein grosser Name – denn diesen Schund lassen sie fast jedes CC verticken. Genau betrachtet ist dieser Wirtschaftszweig auf dem absteigenden Ast – warum sonst gehen die CC immer wieder pleite? Hehe :-D

  263. Wenn die Branche so schlecht ist und man kein Geld bekommt, warum suchen sich alle die hier Meckern nicht einen vernünftigen Job? Das kann doch nicht sein das hier nur gescheiterte Existenzen ohne Ausbildung rumlaufen. Ausgenommen natürlich alle die zum ersten mal in einem Callcenter gearbeitet haben oder nur einen Zeitraum überbrücken wollten.

  264. Eine Nachricht für alle die betroffen sind: ab 2008 dürfen Klassenlotterie und Lotto nicht mehr über Callcenter verkauft werden. Den Anfang dieser Regulierungsmaßnahmen hat man schon gesehen als Lotto übers Internet nicht mehr möglich war. Es soll wohl damit verhindert werden das Kapital ins Nachbarland fließt, z.B. von einem Bundesland ins andere. Dafür wird es ab 2008 möglich sein auch an Tankstellen oder anderen Shops Lotto zu spielen.

    Ein Wort zu den Adressen bei Kaltaquise…
    Ein Teilnehmer muss seine Einwilligung zu dem jeweiligen Verkaufsgespräch vorher und schriftlich angezeigt haben, das Callcenter muß im Besitz dieser Einwilligung sein (sogenannte Opt-Ins…). Wenn dieser Nachweis von einer anderen Firma und bezüglich einer anderen Verlosung herrührt, also nicht direkt mit dem Verkaufsgespräch in Verbindung gebracht werden kann, liegt unter Umständen ein Straftatbestand vor. In diesen Fällen gilt es zu prüfen ob das Callcenter die Adressen gekauft hat unter der Vertraglich festgehaltenen Sachlage das der Lieferant dafür gerade steht, oder, was viel Lustiger wäre, ob es sich um Klicktel und ähnliche Bezugsquellen handelt. In diesem Fall schon mal nach Vorschuss fragen, es könnte der Letzte gewesen sein.
    Ich hoffe ich konnte mit meinem Beitrag die ganze Thematik wieder etwas mehr ins Sachliche ziehen und würde mich freuen ähnliche Beiträge lesen zu dürfen.

  265. Wenn man allgemein die Beiträge betrachtet, sind es hier vorrangig Ersterfahrungen, die jeder hier weitergibt. Ich denke kaum, das noch irgendjemand hier – man bedenke Fakebeiträge – freiwillig in einem CC anfangen würde – schliesslich scheut das gebrannte Kind das Feuer.

  266. Interessehalber eine Frage an Alle: Wie verhält es sich mit Callcentern ohne Klassenlotterie und Lotto, den Customer Care Service (z.B. Customer Relationship oder auch Beschwerdemanagement) von Konzernen? Vielleicht könnte jemand seine Erfahrungen schildern bezüglich Einstellungskriterien, Arbeitsweise, Qualität der Weiterbildungen oder auch Vergütung? Vielen Dank im Voraus!

  267. Das ist der Inboundbereich und ein völlig anderes Paar Schuhe. Diese Art von CC hat ganz andere Masstäbe. Denn bei Beschwerden setzt man sich z. B. mit Bestandskunden auseinander und es hat nix mit telefonischer – und lästiger – Kaltaquise zu tun :-)

  268. Vielen Dank, die Frage “Was ist ein Callcenter?” kam von meiner Freundin, ich bin im Thema.
    Trotzdem würde ich mich über Beiträge zum Thema “Inbound” sehr freuen!
    Ein Wort zum Thema Umsatz: Ich habe mal gehört wie jemand gesagt hat das Er einen kennt, der einen gesehen hat, der gesagt haben soll, sein bester Freund bekommt als Callcenterbetreiber für Lose die ersten 3 Monate zzgl. MwSt., also 37,50/ 52,50 pro Anteil. Allerdings mit 3 Monate Stornohaftung, d.h. wenn der Kunde nicht 3 Monate spielt gibt es nichts. Es gibt auch Center die 4 Monate bekommen mit entsprechend 4 Monate Haftung. Maßgeblich ist der Rang in der Nahrungskette, also ob man Subunternehmer hat oder selbst nur einer ist… Zudem fallen Kosten für Adressen und Kontrolle an, in etwa 2-5% vom Umsatz. Dazu kommen Telefon und Miete, in etwa 100-250 € pro Mitarbeiter (Powerdialer nicht mitgerechnet). Kosten für Verdienstausfall durch Krankheit teils enorm, je nach Team. Werbung ebenfalls sehr Teuer, also Inserate etc. und natürlich die Anzahl der Leute die nicht Produzieren sondern Verwalten oder in der Kontrolle arbeiten. Alles in allem gewinnt immer der, der besser Rechnen kann! Es handelt sich wahrscheinlich nur um “ca/ in etwa” Zahlen, hat mir zumindest mal einer erzählt, der gelesen hat ein anderer hätte davon in seinem Horoskop gelesen… Bei Lotto soll er wohl irgendwas von 50-75 € gehört haben, 3 Monate Haftung und mit Wahlweise 10-20% Folgeprovision jeden Monat nach der Haftung. Muß ja ein tolles Horoskop gewesen sein… Hat jemand ähnlich völlig aus der Luft gegriffene Sachen gehört?

  269. Na Senfspemder..du kennst dich aber ziemlich gut aus;-) Ich habe schonmal in einem CC gearbeitet in dem mit Klicktel adressen gearbeitet wurde…das schlimmste daran die liefen verdammt gut….
    im INbound habe ich bei quelle gearbeitet in Berlin…dieses sollte man meiden….Zickenkrieg ohne Ende und auch die verkaufen nebenbei noch im Outbound SKL ;-) also überall das gleiche..ich denke da müsste man schon bei ner auskunft oder ähnlichem reinkommen..ich weiß für mich selbst..NIE WIEDER CC…. ich habs 3 jahre lang gemacht Inbound sowie Outbound und ich hab 5 mal umsonst gearbeitet weil die Herren verschwunden sind oder Insolvenz angemeldet haben und ohne Papiere kriegste dann nichts von Staat ;-)
    euch nen schönen Tag
    Sylvi

  270. Ich fasse mal zusammen: innerhalb von 3 Jahren 5 mal gemerkt das man was anderes machen muss und überlegt- wie war das damals mit der Ausbildung???

    Vielen Dank für deinen Beitrag, ich hoffe jedoch du bist hier die Ausnahme und nicht die Regel.

    Das war keine persönliche Wertung, nur eine Feststellung.

    Vielleicht gibt es Teilnehmer hier mit Perspektiven im Customer Care Service, die sich zum Thema Inbound Äußern möchten.

    Für alle hier Namentlich genannten Callcenterbetreiber vielleicht eine Gelegenheit Ihre Sicht der Dinge zu erörtern…

    Ich bin ein Freund von konstruktiven Debatten, es sind alle eingeladen sich an einer solchen zu beteiligen!

  271. GESCHÄDIGTE GESUCHT!

    Unser Verein hat eine Anfrage zu einer Rechtssache gegen Herrn Adrian Wedel u.a. im Zusammenhang mit arbeitsrechtlichen Gehaltsansprüchen und anderem vorliegen.

    Wir suchen nach Geschädigten und weiteren Hintergrundinformationen zur Vorgehensweise des Herrn Adrian Wedel.

    Besonders interessant für uns sind Deine Ausführungen, betrobene_azubine. Wir würden uns freuen, wenn Du Dich bei uns melden würdest.

    Infos über uns: http://www.rechtev.de

    MfG

  272. Hey,
    wie kann ich dich denn privat erreichen “recht-im-leben”?
    Gebe gerne Informationen weiter und helfe gern, dass Herr Wedel dieses Jahr nicht so weiter macht wie das letzte…

  273. ********FROHES NEUES JAHR ******

    NOCH BIN ICH JA GUT GELAUNT, DA ICH GRAD IN ZYPERN BIN UND MEINE COCKTAILS TRINKE…
    AM MONTAG BIN ICH WIEDER IN BERLIN CITY UND DANN KANN MAN SICH JA WIEDER SO ” SCHÖN” ÜBER ADREAN WEDEL UNTERHALTEN…

    PS: NICHT ADRIAN WEDEL, SONDERN ADREAN WEDEL :-)))

    OH OH OH IHR HABT JA FLEIßIG GESCHRIEBEN….

    ***GRUß GIRLY***

  274. Sander-Geschädigte gesucht!
    Ich war im Callcenter an der Friedrichstraße unter Sander/Arendt/Ivan beschäftigt und habe natürlich auch kein Geld erhalten, wie viele andere auch. Ich will gegen diese Leute arbeits- und strafrechtlich vorgehen und suche daher Leute, denen es ähnlich geht wie mir. Bitte helft mir (und damit gleichzeitig euch selbst) dadurch, dass ich möglichst viele Beispielsfälle aufzeigen kann.
    Meldet euch bitte unter “AndoAnder@web.de”

  275. Hallo ihr alle!
    Bin auch verdammt froh, dass es diese Seite gibt. Ich wurde heute von einer privaten Arbeitsvermittlerin angerufen. Ob ich denn Interesse hätte mir etwas dazu zu verdienen. Klang alles sehr strange. Jedenfalls erklärte ich ihr, das ich wenn dann nur etwas befristetes suche, da ich bald eine Ausbildung noch einmal wagen möchte, in meinem hohen Alter ;-)
    Daraufhin reagierte sie ganz freundschaftlich und meinte “hach, hohes Alter, so 19 plus?!” ….au weia. Es war klar das diese Dame absolut keine Ahnung über mich hatte. Denn dieses Alter ist mal ganz doll weit entfernt.
    Nun gut, also ich kann mich morgen bei der Unternehmensgemeinschaft in der Zimmerstr.69, ihr habt es erraten, 5. Stock, vorstellen. Angeblich sind das Einzelgespräche im 15 min. Takt. Ach und vor Ort soll ich PAV Frau Lingen erwähnen. Ich denke mal das die Frau Lingen dann provision sich erhofft, PAV steht wohl ganz seriöserweise (ich lach mich kaputt) für Private Arbeitsvermittlerin???
    Ich muss schon sagen, dass ich echt traurig bin. Ich hätte nichts dagegen gehabt ein paar Monate zu arbeiten und natürlich auch entlohnt zu werden.
    Viele Grüsse an den Initiator dieser Seite mit grossem Dank!

  276. Guten Tag,
    ich kenne ein Callcenter ohne Klassenlotterie oder Lotto. 8,- in der Stunde sind Festgehalt und die Atmösphäre ist sehr gut. Dieses Center hält sich tapfer seit 9 Jahren ohne Vorkommnisse der oben erwähnten Art und Weise. Hat jemand hier Interesse mehr darüber zu erfahren? Hinterlaßt mir eure email Adressen.
    Vielen Dank

  277. Vielen Dank, war wohl ein Mißverständnis. Ich finde “Ihre” Antwort auf meinen Beitrag unverschämt und daher halte ich von “duzen” nichts. “Das gilt aber natürlich nur für Sie”! Ich hoffe ich konnte Ihre Fragen alle beantworten.

    Mfg

  278. @Malf
    Lieber Herr Malf, tut mir sehr leid, aber ich kann Ihren Vorstellungen bezüglich meiner Person leider nicht entsprechen. Sollte das ein Kompliment gewesen sein, dann vielen Dank an dieser Stelle.

    Mfg

  279. was für ein kinderkram hier. irgendwie werden hier alle call-center über einen kamm geschert und sämtliche positive aspekte dieser branche werden vollkommen aussen vor gelassen! es gibt immer schwarze schafe, aber es gibt auch firmen, die korrekt sind.
    wirklich konstruktive beiträge sind hier selten. why?

    ps.: um es gleich vorweg zu nehmen: ich führe keinen call-center und möchte auch keine firma anpreisen. gleichwohl hab ich mehrjährige erfahrung in der branche.

  280. Hallo Senfspender, Ihre Artikel sind nicht wirklich informativ bzw. für Geschädigte zum Nutzen. Man könnte annehmen, Sie wollen nur für sich Informationen er-
    haschen, um von anderen hier im Forum dargestellten Tatsachen abzulenken. Viele in diesem Forum möchten wissen, wie geht es im Fall Adrean Wedel weiter!!!!!!
    Diesem Typ an Mensch muss einfach das Handwerk gelegt werden. Aber keine Angst, es gibt auch Möglichkeiten außerhalb eines Forums dieser Person,
    geannt Adrean Wedel das Handwerk zu legen.
    Ich bin überzeugt, er slbst liest dies hier, er wird auch
    auf irgendeine Weise etwas darlegen. Schauen wir mal,
    was wer auf diese Info reagiert.

  281. Sehr geehrte Frau Cyntia,

    ich stimme Ihnen zu das es hier jede menge “Geschädigte” gibt…

    Nehmen Sie sich doch bitte ein Beispiel an meiner Vorrednerin “Katharina” und ergründen Sie die Vorteile eines wirklich konstruktiven Beitrages!
    Es stimmt mich ja persönlich auch tieftraurig wenn ich an “Wedel den Schrecklichen, seines Zeichens vermutlich direkter Nachfahre von Satan höchstpersönlich” denken muss!

    Aber wissen Sie was noch viel unheimlicher ist?

    Wenn Leute den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben als sich mit Blödsinn zu beschäftigen und der Evolution erfolgreich ein Schnippchen schlagen…

    Stellen Sie sich mal vor man könnte hier Berichte von anderen Centern aus anderen Bereichen lesen, kein Gejammer mehr von Menschen die nichts auf die Reihe bekommen und gezwungen sind diese Tätigkeiten anzunehmen.

    Das wäre doch auch für Sie toll, Sie könnten dadurch vielleicht eine ganz neue Perspektive entdecken was diese Branche betrifft.

    Sie haben vielleicht schon Erfahrungen aus anderen Bereichen oder von anderen Centern sammeln können…? Lassen Sie uns bitte Teilhaben und erzählen Sie davon.

    Mfg

  282. Hallo zusammen,
    heute bekam ich einen Anruf von der Unternehmensgesellschaft Berlin, welche Ihren Sitz (zufällig ?) in der Zimmerstr.69 5.Et. haben.
    Ist es möglich, das es sich um das hier in diesem Blog beschriebene Unternehmen handelt ?
    Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für Ihre Info.

  283. Hallo Seifenspender..ich hab keine Ahnung wo der Poks nun sein soll….Die hauptstrasse 66 ist jedenfalls leer…allerdings hab ich mir von einem der Büromöbel verkauft sagen lassen er hätte sich neu eingerichtet…ER wollte aber leider nicht verraten wo;-)
    Sie hatten weiter oben geschrieben sie würden ein seriöses Call Center kennen? Ich würde dazu gern mehr erfahren….Sylvi80@web.de
    Vielen Dank
    Sylvi

  284. Firma mit 1,2,3 Buchstaben…
    Fest: 5,- / Std
    Prämie: 5,- / 3 Kunden SKL/NKL

    Gehälter ohne Prämie: Vollzeit ca. 800,- Brutto
    Gehälter mit Prämie: Vollzeit ca. 900,- Brutto

    Rechnung Center SKL:
    3mal 4/10tel= 450,- + MwSt (3 Monate Haftung)
    Rechnung Center NKL:
    3mal 3/8tel= 472,50 + MwSt (3 Monate Haftung)

    22 Arbeitstage SKL: 9900,- + MwSt
    22 Arbeitstage NKL: 10395,- + MwSt

    Kosten Mitarbeiter: 900,- + 360,- Nebenkosten + 250,- Telefon/Miete + 250,- (4 Tage Krank)= 1760,- Gesamt

    Center Stornoquote 40% SKL: 9900 -3960 = 5940,-
    Center Stornoquote 40% NKL: 10395 – 4158 = 6237,-

    Interessant, oder?

    Aber keine Angst, nächstes Jahr gibt es überhaupt keine Center mehr mit Klassenlotterie oder Lotto.

    Es wahr zu vernehmen das Faber, Boesche, Glöckle usw… “not amused” sind!

  285. was denn, schreibt niemand mehr, ich habe gedacht, Informationen zu bekommen oder auch geben zu können zu:
    Kruss,Myzek, Sieg, Poks

  286. Hi,
    Ja diese Leute haben eine neue masche Sie geben sich als Arbeitsamtsvermittler aus und laden zu gesprächen ein !

    Was soll das gibt es denn keine ehrlichen Call Center mehr ? Wo ist Vater staat denn, wenn es um solch gekonnte Abzocke der Arbeitslosen geht ?

    Warum spielt das Arbeitsamt denn dabei noch mit ?
    ja sicherlich werden die Statistiken erheblich verbessert wenn von 4 millionen Arbeitslosen schon 100 in einem Beschäftigungsverhältnis sind ! aber mit welchem nutzen ? nach 1 Monat erneute Arbeitslosigkeit und ein enormer Aufwand der Gerichte -.- solche Leute sollten meiner meinung nach ” AN DIE WAND GESTELLT WERDEN !!! ”
    Aber MEINEN besten und innigsten dank für die Seite ich glaube ich bin so ein treu Doofer Arbeitsloser und wäre darauf reingefallen ^^ !!!
    Kleiner Tip am rand Privat Insolvenz Anmelden bevor 3 monate abgelaufen sind in denen ihr kein geld gesehen habt das bewahrt vor ärger und sorgenfalten ^^

    Ich kann nur hoffen das diese Seite bestehen bleibt und so weitere Leute die möglichkeite haben sich zu Informieren und nicht darauf hereinzufallen !!!!

    Mfg Mr.Sauer ^^

  287. @ Sauer!!!
    Also die Arbeitsvermittlerbekommen ihr Kohle erst nach 4 Wochen bzw. Restzahlung nach 6 Monaten. Diese Zeit muss ein AN erst mal in einem CC durchhalten!
    Sicherlich werden mit den Beschäftigungen von AN die Statistiken gefaket.
    Aber ehrlich: nochmals auf die Stornohaftung zurückzukommen: Wenn ein AN in 1 Monat nur 20 Aufträge erzielt, miteinem Stundenlohn von nur 5,-
    sind das Netto 800,- + SV also runde 1500,- für den AG
    Das heißt: der AG muss für jeden Auftrag wenigstens 75,- bekommen (ohne Stornohaftung) damit er KEINE zusätzlichen Kosten hat. Dafür macht sich keiner selbstständig.
    Also bei einem Verdienst von ca. 60,- je Auftrag muss der AN wenigstens 26 Aufträge schreiben, damit er KOSTENDECKEND arbeitet. OHNE VERDIENST
    Bei einer Stornoquote von 30% bedeutet das der AN wenigstens 35 Aufträge schreibt um die Stornoquote aufzufangen. Denn Stornos Rücklastschriften usw. werden dem AG nicht bezahlt.
    Wenn ALLE AN rechnen, handeln, und die Auftrggeber hättet, würdet ihr den Weg zum Gewerbeamt schon längst hinter euch haben.
    Vorraussetzung: Solvente, zahlende Auftraggeber!
    Ich habe genug AN gesehen, die ihr Geld für’s “Aus dem Fenster schauen” bekommen wollten, weil: Keine Erreichbarkeit, “mußte Kaffee kochen”, “Was soll ich den machen, mehr als telefonieren kann ich doch nicht”.
    Habt ihr mal nur einen Monat Personal von dieser Klasse und bezahlt die Rechnungen für das Unternehmen(Telefon,Miete usw.) und nicht zuletzt die eigene Miete KV, Telefon und Lebenshaltungskosten!!!

  288. Guten Tag,

    ich wollte an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen das ich ein Center kenne in dem es 8,- Festgehalt und eine sehr gute Mannschaft gibt. Produkt ist toll und nach 9 Jahren könnte man davon ausgehen das der Rest auch in Ordnung ist.

    Wie schon weiter oben erwähnt habe ich angeboten dort zu Vermitteln, unverständlicher Weise gab es keinerlei Resonanz…

    Sollte die Angst größer sein als die Neugier oder hat man Hartz IV erhöht?

    Falls Interesse besteht bitte Email-Adresse hinterlassen!

    Mfg

  289. @ senfschreiber´
    Ihre dümmliche und arrogante Art ist nicht zu überbieten. Auch wenn es Menschen gibt, die Leistungen nach SGBII empfangen, heißt es noch lange nicht, daß die unter Ihrem IQ liegen!

    Nennen Sie den Namen von dem Center und die Produkte die verkauft werden. Danach können Sie hier wieder ihre geistigen Ergüsse von sich geben.

    MfG

  290. Hallo,
    zum letzten Beitrag von Alf kann ich nur sagen “diesem dargelegten Inhalt kann ich nur zustimmen”.
    Meine Frage zum Thema “Wedel” steht immer noch.
    Kann irgend jemand etwas Neues von diesem “Herrn”
    mitteilen. Es ist wirklich wichtig. Dieser Mensch betrügt
    sonst auf die gleiche Weise oder ähnliche Weise gutgläubige Damen und Herren, die gern arbeiten möchten.
    Gruß Cyntia

  291. Ab sofort werden neue Kommentare zu diesem Blogbeitrag nicht mehr möglich sein. In den vergangenen Tagen häufen sich hier die Privatfehden, für die ich nun wirklich keinen Platz in meinem Blog sehe.

  292. SO!!!!
    Ich hätte jetzt mal ne Frage und hoffe auch das ich eine schnelle Antwort bekomme.

    Ich habe eine Vorstellungsgespräch bei der Firma ‘berlin’ in der Zimmerstraße 69….sollte ich diesen vermeiden oder nicht…ich kann jetzt echt nicht mehr herausfiltern ob diese Leute Betrüger sind oder nicht.

    Ich bitte um HILFE!

  293. Hallo!
    Ich habe eine riesesn große BItte! Ich habe gestern einen Anruf von einer Mitarbeiterin der Unternehmensgemeinschaft, Sitz Zimmerstraße 69, 5 Etage einen Anruf bekommen, ob ich nicht am Montag zum einarebiten kommen möchte für eine Woche. Nun meine Frage: Soll ich hingehen oder nicht? Nachdem ich Eure Seite hier gelesen habe bin ich ziehmlich unsicher!!! Bitte helft mir!!! Es sind ja nur noch zwei Tage!!! Danke!!!

  294. …also ich hatte eben auch nen anruf von einer dame, die mich zur wohlbekannten zimmerstr.69 5. etage bestellt hat. sie gab sich als sachbearbeiterin der “zentrale für arbeit” aus, gab sich offiziell und behauptete eine abteilung des arbeitsamtes zu sein, dass sich mit statistik befasse und die verfügbarkeit für den arbeitsmarkt telefonisch erfasse und ggf jobs anbiete. ich bin zu alt, alles gleich zu glauben und war ne minute später hier gelandet.

  295. Guten Tag!
    Ich hatte gestern am 8.11.2007 einen Anruf von einer Frau König, die sich als Mitarbeiter vom Arbeitsamt ausgab und mir einen Vorstellungstermin für die Firma “Unternehmensgruppe Berlin”, Zimmerstraße 69 , 5. Etage gab, für den 9.11.. Nach einiger kurzen Zeit der Fassungslosigkeit darüber, dass einen das Arbeitsamt schon nach einem halben Monat als Fachinformatiker an ein Callcenter loswerden will, kam mir die Sache seltsam vor. Denn, seitwann vergibt das Arbeitsamt für andere Firmen Termine? Den Termin hätte ich immer noch selber machen müssen. Und die Rufnummer des Anrufers war unterdrückt. Das Arbeitsamt unterdrückt seine Rufnummern aber nicht. Als ich mich über die Firma informieren wollte und nach einer Firmenwebseite suchte, landete ich hier, worüber ich sehr froh bin. Ein Anruf beim Arbeitsamt heute 9.11. vormittags ergab folgendes: In der History des Arbeitsamtes ist kein Anruf von gestern 8.11. vermerkt. Wenn also das Arbeitsamt angerufen haben sollte, dann wurde das nicht vermerkt. Ich kontaktierte die Unternehmensgruppe Berlin damit. Ich hatte eine freundliche Dame am Telefon, die von nichts wusste.
    Fazit: Ich werde keinesfalls zur Vorstellung bei der Unternehmensgruppe Berlin erscheinen und habe das zur Sichereit auch dem Arbeitsamt mitgeteilt und die Gründe dafür.
    Ich bin gespannt, ob überhaupt eine Nachricht kommt oder sonst irgend etwas passiert, weil ich nicht zur Vorstellung erschienen bin.

  296. Nee das weiß keiner so genau aber wenn ihr den mycek oder den gasch findet seit ihr vom poks auch nicht mehr weit entfernt auch die polizei würde gerne wissen wo sich zwei der genannten personen befinden!

    Auch ich habe mal für diese herrschaften gearbeitet und bekomme noch Geld von der firma P&M so wie viele andere!!
    Damals mit sitz in der hauptstraße 65 bzw. 66
    heute hat wohl der gasch das ganze übernommen die hintermänner sind aber die selben!!

  297. In der Hauptstrasse ist keiner mehr, selbst die Krankenkasse im Erdgeschoß ist ausgezogen! Soweit ich gehört habe ist der Myzek schon paar Monate vorher aus dem Geschäft ausgestiegen, Poks, Gasch, Kruss und der Türke mit der dicken Sekretärin haben danach wohl alles in den Sand gesetzt. Wenn der Myzek dringeblieben und Poks gegangen wäre dann hätte wahrscheinlich alles Funktioniert. Myzek geniesst bei fast allen ehemaligen Mitarbeitern immer noch viel Sympathie. Aber es ist halt immer so: Viele Köche verderben den Brei!

  298. Ja aus der Hauptstraße sind se raus haben aber ein neues Call Center aufgemacht in berlin…
    Ich habe ja danach für Olaf Herzog gearbeitet der aber leider pleite gegangen ist.
    Na ja der Myzek hat aber die gehälter nicht ausgezahlt!!

  299. Wenn Myzek nicht mehr Geschäftsführer ist dann kann Er auch keine Gehälter zahlen…
    Wo soll denn das neue Callcenter sein?

  300. Irgendwo nähe ostkreuz soll es wohl sein die Gerüchteküche kocht ja was diese sache angeht…
    Also laut info vom O. Herzog soll wohl der Gasch die sache jetzt leiten aber die beiden oder auch nur einer soll wohl die finger da mit drin haben….

  301. Also meine Quellen sagen mir das alle bis auf Poks aufgehört haben, der Rest von diesen “üblichen Verdächtigen” trägt noch die “Scherben” mit sich rum. Zudem kann man die Anzahl von Callcentern in Berlin langsam nicht mehr zählen, es gibt 100te von Einträgen und es werden jede Woche mehr! Die großen wie Arvato, ADM oder Telegab etc… teilen sich den Markt unter sich auf, da stimmt dann auch alles. Ausschlaggebend ist meiner Meinung nach der Adresspool, d.h. der mit den besten Adressen wird sich durchsetzen. Adressbrooker übernehmen keine Haftung wenn es um das UWG-Gesetz geht, da können schnell 20000 € als Verwarnung zur Pleite führen. Als Sicherheit für den eigenen Arbeitsplatz sollte man immer prüfen ob die Firma Mitglied im Callcenterverband ist!

  302. Na ja zumal einige Leute der Hauptstraße 66 mit : Schönen guten Tag mein Name ist…. von der Firma Arcor usw.
    Gasch als auch der Myzek wussten davon und es war okay!
    Da fragt man sich dann schon was das ganze gehabe dann soll.

  303. Ja, auch ich bin in der Zimmerstr. 69 im 5. Stock beschäftigt und wir verkaufen fleißig weiter die SKL, allerdings nur nach Österreich, ich habe bis jetzt keine Probleme mit der Zahlung gehabt, aber das Püppchen Toni, Mel und die häßliche Ulli als Teamleiter sind oberaffengeil, im übrigen gibt´s neuerdings Filialen in Luckenwalde und Dresden

  304. Naja..hier gehts ja doch noch weiter….der Poks war doch schon lange aus der Hauptstrasse 66 ausgestiegen…Myzek arbeitete weiter und zahlte doch nur noch Provisionen KEINE festen gehälter mehr….und es ist richtig..es wurde sich grundsätzlich mit dem namen des Produkts gemeldet!! Im übrigen hab ich mir sagen lassen der Wedel würde jetzt in Immobilien machen:-)

  305. Na, ihr *Phoner*?!
    lasst euch mal sagen, eure Belästigungen gehen vielen, vielen Leuten SO DERMASSEN auf die Ketten, dass sich alle wirklich sehr freuen würden, wenn man euch Gesockse allesamt auf den Mond befördere.
    Je eher um so besser!

  306. Mein Text an die SKL:
    Text: 1a: Hallo, meine Geschwister in Österreich, Salzburg und Umgebung werden seit nun drei Wochen mehrmals täglich von einem Berliner Callcenter genötigt, SKL Jubiläumslose zu erwerben, versprechen 2-3 Gewinne bei einem Einsatz von 4 Losen, nach recherche von mir sind dieses 10tel lose, dieses wird noch nicht einmal benannt, nun lese ich gerade, das es seit 1.1.08 verboten ist, SKL Lose im Outbound zu verkaufen, warum unterbinden Sie dieses nicht?
    Ich fordere Sie auf, dieses treiben zu unterbinden, da ich mich ansonsten genötigt sehe, meine Kontakte bei Sat1 Redaktion Akte08 zu aktivieren. Bitte geben Sie mir Bescheid.
    MfG

    Antwort von SKL

    Sehr geehrte Frau XXXXX,

    vielen Dank für Ihre email vom 29.01.08.

    Wir bedauern ausdrücklich, dass Ihre Geschwister durch unzulässige Werbeanrufe für SKL-Lose belästigt wurden und nehmen gerne ausführlich Stellung.

    Zum besseren Verständnis möchten wir Ihnen zunächst unsere Vertriebsstruktur näher erläutern.
    Die SKL ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in München. Träger sind die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen. Die Lose werden ausschließlich durch die Vertriebsorganisation – derzeit ca. 120 Staatliche Lotterieeinnahmen (LE) und 1.400 Amtliche Verkaufsstellen (Vst) – im Namen und für Rechnung der SKL verkauft. Die SKL-Direktion verfügt daher über keinerlei Kunden- oder Werbedaten. Eine Löschung der Daten ist somit ausgeschlossen.

    Seit dem 01.01.08 ist der neue Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) in Kraft, der u.a. “Werbung für öffentliches Glücksspiel im Fernehen, im Internet sowie über Telekommunikationsanlagen verbietet”. Keinem Lotterieeinnehmer (LE) ist es somit erlaubt, Outbound-Telefonmarketing (ausgehend von einem Callcenter) zu betreiben. Dieser Glücksspielstaatsvertrag wurde von den Regierungschefs der deutschen Bundesländer ausgearbeitet, hat jedoch keine Gültigkeit in Österreich.

    Leider gibt es im Bereich Telefonmarketing auch „schwarze Schafe“ und illegale Vertriebskanäle. Telefonmarketing eignet sich hierzu in besonderer Form, weil die Nachverfolgung zum Teil sehr schwierig ist.

    Wir vermuten, dass Ihre Geschwister von einem Callcenter angerufen wurden, das sich über alle gesetzlichen Vorgaben – ob deutsch oder österreichisch – hinwegsetzt.

    Aufgrund der geltenden Rechtslage und den hohen Qualitätsanforderungen, die die SKL an ihre Vertriebspartner stellt, sind wir jedoch sehr interessiert daran, den Verursacher des Anrufes festzustellen.

    Sollten Ihre Geschwister erneut Werbeanrufe für SKL-Lose erhalten, möchten wir Ihnen unseren Vorschlag einer Testbestellung unterbreiten. Können wir anhand einer Testbestellung einem Vertriebspartner nachweisen, in Zusammenarbeit mit einem Callcenter die geltende Rechtslage nicht beachtet zu haben, können seitens der Direktion empfindliche Sanktionen erhoben werden.

    Zum weiteren Ablauf im Falle einer Testbestellung:
    Das Callcenter gibt Ihre Bestellung an eine Staatliche Lotterieeinnahme (LE) weiter, von der Sie dann die Losunterlagen erhalten. Den Absender müssten Sie uns dann bitte mitteilen. Diese Angabe ermöglicht es der SKL-Direktion zu ermitteln, welcher Lotterieeinnehmer gegen den Glücksspielstaatsvertrag verstößt und diesen entsprechend zur Rechenschaft zu ziehen. Eine Stornierung der Lose würde selbstverständlich die SKL-Direktion für Sie übernehmen. Sollte der Einsatz für die Lose schon vorab abgebucht werden, können Sie diesen mit einem Anruf bei Ihrer Bank umgehend kostenfrei zurückholen lassen. Bitte geben Sie uns auch in diesem Fall den Namen des Abbuchers an, der auf dem Kontoauszug vermerkt ist.

    Bei einem evtl. angekündigten Kontrollanruf bitten wir Sie nicht zu stornieren, da die Bestellung dann nicht an die Lotterieeinnahme übermittelt wird und wir keine Beweiskraft erhalten.

    Leider hat sich in der Vergangenheit herausgestellt, dass unautorisierte Telefonmarketingunternehmen in eindeutig rechtswidriger Weise versuchen, “ins Blaue hinein” Kunden zu werben, wobei sich diese Unternehmen in bewusster Täuschungsabsicht wettbewerbswidrig als Mitarbeiter bzw. Beauftragte der SKL ausgeben.

    Wir bedauern die Vorfälle und versichern Ihnen, dass derartige Anrufe keinesfalls im Sinne der SKL-Direktion sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXXX XXXX
    ___________________________________________
    Kundenservice
    Tel.: 01805 xxxxxxxx (14 ct./Min aus dem Festnetz der Dt. Telekom)
    Fax: 089/xxxxxx

    Süddeutsche Klassenlotterie, A.d.ö.R.
    Bayerwaldstraße 1, 81737 München
    Sitz: München
    Direktor: Dr. Gerhard Rombach
    Stellv. Direktor: Manfred Neidel
    Registergericht: Amtsgericht München
    Handelsregister München: HRA 76230

    Vorsitzender des Staatslotterieausschusses:
    Ministerialdirigent Walter Leibold

  307. center of the center 31.01.08 / 11am

    Na, ihr *Phoner*?!
    lasst euch mal sagen, eure Belästigungen gehen vielen, vielen
    Leuten SO DERMASSEN auf die Ketten, dass sich alle wirklich sehr freuen würden, wenn man euch Gesockse allesamt auf den Mond befördere.
    Je eher um so besser!

    Das mag sein, nur liegt das Problem doch eher bei den betreibern der Call Centren,
    denn die telefonisten machen ihren job und werden im dunklen gelassen woher diese listen kommen.
    Ich dagegen habe alles hinterfragt und auch im internet gesucht und gefunden…
    Die listen kommen NICHT von anbietern die diese zu werbezwecken vertreiben SONDERN es sind einfache ausdrucke von klicktel usw.!!!!!

    Grüße hiermit an den herrn myzek!

    Die telefonisten sind das schwächste glied in diesen fast mafia änlichen unternehmen!!!

  308. Was macht denn der Kruss jetzt? Hat hier jemand auch noch positive Erfahrungen beizutragen, kann ja nicht alles schlecht sein in der Branche, sonst würden da ja nicht so viele Leute arbeiten…

  309. Warum in dieser Branche so viele arbeiten? Na ist doch klar!!

    Als CCA brauchst du nichts gelernt haben geschweige denn nen schulabschluss… 90% der leute waren solche oder es waren schüler!! So wie icke…
    Aber mal im ernst, einer der was gelernt hat würde doch nie in einem Call Center arbeiten oder sehe ich das falsch?!?

    Klar gab es auch welche die gedacht hatten sie könnten dort das große geld machen wie der herr gregor moritz aber der hat sich ja eh immer was in die tasche gelogen….

  310. Hach…der Moritz..was hab ich über dem seine Schulungen gelacht….dieser Lackaffe wird es nie zu etwas bringen, vorher rutscht er doch ständig auf seiner eigenen Schmiere aus*fg*

  311. Wen hat der denn geschult?? Lotto? oder Sparmax?? eher geschwult… der war doch bei frauentausch bei als die in der schwulen WG waren….
    Aber er ist ja nicht schwul bla bla…
    der sollte sich mal nen hals kaufen…. :) jeder der ihn kennt weiß was ich meine:)
    Ein alter schleimscheißer dieser gregor moritz…

  312. Ich habe im Radio gehört das im Herbst in Deutschland das europäische Lotto (10 Länder) verkauft werden darf. Mindestjackpot sind 10.000.000,00 € und man kann aus Deutschland auch nach Österreich oder Schweiz telefonieren. Wenn jemand so ein Center kennt wo man das verkauft über Telefon sagt bescheid, ich glaube das muß Spass machen mit Ösis und Schwitzern. Kann ja nicht mehr lange dauern, das Deutsche Lotto am Telefon ist ja tot!
    Wer ist Moritz?

  313. Hi, sagt euch die K&M Media Services Ltd. was? hab den Blog ma gelesen und die adresse ist die Zimmerstr. 69 in Berlin.

    Also besser Finger weg hm?

    Gehalt soll übrigens 800- 1600 € sein.

    wer kann was dazu sagen?

  314. Dragon..weißt du zufällig wer da zuständig ist? Geschäftsführer etc.? Dann kann der eine oder andere hier sicher etwas dazu sagen:-))

  315. Genau das dachte ich auch Geprellter…..und das K könnte für Krusz stehen..auch nich viel besser…hab gegoogelt find aber leider nix darüber!!!

  316. Ich glaube das “Finden” übernehmen die Reporter selbst*fg* es müsste sich nur jemand finden der das anstößt…Geprellter ich glaube unsere Info´s und Erfahrungen könnten sich gegenseitig gut ergänzen…ich war bei der Telko zuerst…als diese Insolvenz meldete war ich eine von der Gasch Truppe die rüber zu Myzek kam….

  317. Kommentar editiert durch Dirk Olbertz
    Geschäftsführer bei K&M Media Services Ltd. ist Sandro Sander, seine Geschäftspartnerin ist Toni Tobianke, die dort die Personalleitung der Firmen betreut. Die K&M Media Services Ltd. vertreibt übrigens auch alpen-könig.at

  318. hi, ich habe hier gerade was von gregor moritz gelesen, frauentausch , bla bla bla….. was gibts denn genau von dem? ich habe mit ihm damals in dieser frauentausch-wg gewohnt und keine guten Erfahrungen gemacht. Wenn Ihr was wisst, erzählt mal :-)

  319. das genialste ist ja, dass er immer bestritt schwul zu sein…
    aber das sah man ihm auf 3000km entfernung bei dichtem nebel an!!

  320. Hallo Triene, was für Erfahrungen hast du denn mit dem Moritz erlebt? Wenn Er schwul ist was hattest du denn als Frau da zu suchen, oder ist dein Name Detlef oder SerGay;-))) ? Hallo Sylvi80, warst du bei dem Wedel und hinterher bei dem Mogge?

  321. Hi, ich bin Arbeitslos und das JobCenter schickt mich genau wie viele andere zu diesem K& M in der Zimmerstr. 69. Die übliche Masche (ich sag jetzt mal anderenorts, weil den K & M kenn ich noch nicht) ist: Man bestellt kostenlose Arbeitskräfte beim JobCenter, lässt sie 14 Tage staatlich subventioniert für sich arbeiten – unter dem Vorwand der Eignungsprüfung – und nach 14 Tagen lässt man neue Arbeitssuchende kommen.

    Der “Arbeitgeber” zahlt i. d. R. für die Arbeitskraft keinen Cent, und auch keine Versicherung.

    Die genannte Firma ist z. Z. hier erreichbar:

    unternehmensgruppe-berlin.de/?Impressum

    Die Website ist scheinbar ein kostenfreies Template.

    Eine Steuernummer haben die Herrn Unternehmer nicht. Scheinbar sind sie mit der gleichen Masche in mehreren Bundesländern unterwegs.

    Da ich dort ohnehin hin muss, steh ich bei der nächsten Abmahnung gerne als Zeuge bereit – vorausgesetzt natürlich die Firma verstösst gegen irgendein TDFAG-Gesetz (was die telefonsichen Glückspiel-Werber seit Beginn des Jahres alle machen.

    Das neueste, was ich vor 2 Wochen erlebt habe ist: “Hallo sie haben leider NICHT gewonnen, dafür dürfen sie jetzt an unserer Trostrunde teilnehmen. Wohin sollen wir denn Ihren Gewinn überweisen?”

  322. Ergänzung: Da fällt mir grade noch ein, dass praktisch die Möglichkeit besteht den oben genannten CallCenter anbieter selbst abzumahnen: Sein Impressum ist unvollständig.

  323. Die 14 Tage Masche ist auch bei P&M (Poks und Myzek) seeeehr beliebt gewesen…
    Leute vom A-amt unter dem vorwand auf eine festeinstellung nehemen und dann tschüss…

    Alles schon lang erprobt….

  324. @Senfspender
    Ich war beim Wedel und danach bei P&M wir saßen aber mit unserer Truppe auf der etage wo der Mogge war…sollte ich dich kennen??

  325. @ Der Geprellte
    Es gibt eine Weisheit im Callcenter: Wer schreibt, der bleibt! Logisch oder? Wie soll sich eine Firma ohne Umsatz finanzieren, geht ja nicht! Gute Leute die den Mindestanforderungen entsprechen werden in der Regel immer übernommen, denn Sie bringen ja der Firma Umsatz. Ich hab schon so viele Idioten erlebt die gar nix konnten und immer wieder gefeuert wurden weil Sie zu blöd zum Telefonieren waren, mehr als eine Chance kann man solchen Leuten nicht anbieten, wozu auch?

    @Sylvi80
    Ich hab ganz früher mal kurz für Poks gearbeitet, Hauptstrasse hab ich später auch für Myzek gearbeitet, allerdings nur solange Er noch Geschäftsführer war, da war ja auch immer alles in Ordnung. Der ganze Mist fing an als Er gegangen ist, da kann der ja auch nix für. Es gibt viele Mitarbeiter die mit Ihm noch guten Kontakt haben, Er war der einzige in der Hauptstrasse der ehrlich war! Weiß jemand was der zur Zeit macht? Ich würde gerne wieder für den Arbeiten, da weiß ich wenigstens das ich mein Geld auch bekomme!

  326. @ Ehemalige…
    Jobline und Alpenkönig scheinen mir linke Dinger zu sein, aber bei der SKL, was ist da die Mindestquote die der Agent bringen muß pro Tag?

  327. Hallo ihr lieben habe mal so den Verliuaf mir angeguckt ihr habt ja auch alle sehr schlecht e erfahrungen gemacht ! *wow grübel*

    Naja ich und einige Kollegen hjaben sehr schlechte Erfahrungen mit Der Geprellte gemacht oder sollte ich lieber mit Marius gemacht sagen.

    Wer weiss wo sich diese Personen aufhalten wir wollten mal wieder hallo sagen .

    Projekt Dessert_X

  328. @Senfspender: bis heute waren es mindestens 3 x 4/10 Lose am Tag, ab morgen wird wohl die SKL nicht mehr telefoniert, da es wohl mächtig Ärger gegeben hat.

  329. @ Ehemalige
    Nur 3 Aufträge am Tag, ehrlich? Und das auch noch im jungfräulichen Markt Österreich? Wenn ich ein Center hätte würde man bei so einer miesen Quote nicht mehr als 600,- € bekommen und im Arbeitsvertrag würde nicht Mitarbeiter sondern Betriebsidiot stehen…! Das ist ja Geld für´s nichts tun, so ein schönes Leben möchte ich auch mal haben! 2 gehen in Storno, 1 Woche krank und vom Rest soll sich die Firma finanzieren? Bei solchen Leuten fällt mir nix mehr ein, unfähig hoch 10 aber Forderungen stellen…
    An alle unfähigen: Googelt mal nach Klaus Fink und beschäftigt euch mit seinen Trainingsmethoden, gibt´s auch als Buch (die Dinger mit den vielen Buchstaben), das Beste was es als Weiterbildung/ Training am Markt gibt!

  330. Ihr Armen Leute, wer hat den alles von euch in der Hauptstrasse gearbeitet????? bei P und M.
    Naja dieser Halb Asiate dat war ja der Spinner schlecht hin.

    Mit seinen Army klamotten und sein prolletenhaften auftreten.

    Werweiss wo die ganzen Spinner den hin sind ?

  331. Heute um 9.55 Uhr bekam ich einen Anruf von einer Unternehmergruppe Berlin- Mitte Frau Pohl aus der Zimmerstr. 69 in Berlin Mitte. 5. Etage
    Sie fragte mich ob ich oder ein Familienangehöriger Arbeit suchen und gern in einem Callcenter arbeiten würden.
    Daraufhin fragte ich woher sie meine Tel Nr. hat, darauf sagte sie aus den Mailinglisten des Internets.
    Gehalt soll bei 2000,- Euro Festgehalt liegen und ich bekam einen Vorstellungstermin für den 22.02.2008 um 10 Uhr in o.g. Adresse. Falls etwas dazwischen kommt soll ich die Tel Nr. 81813333 anrufen und Bescheid sagen. Ich habe soebend dort angerufen, um, unter dem Vorwand gern die Adresse der Webseite des Unternehmens zu erfragen, die Tel Nr. zu überprüfen. Leider geht dort nur ein Anrufbeantworter ran, welcher sagt:” Sie rufen ausserhalb der Sprechzeiten an, können aber gern eine Nachricht mit Namen und Tel Nr. hinterlassen.
    Nun wollte ich mich im Internet über diese Firma erkundigen um zu wissen worum es dort genau geht und kam bei Eingabe der Adresse auf euren Link:

    http://olbertz.de/blog/2004/10/20/abmahnwahn-die-unendliche-geschichte-teil-x1/

    Da die Nachrichten ziemlich groß sind, ging ich im Internetexplorer auf Bearbeiten- auf dieser Seite suchen- dann Zimmerstr. 69

  332. Handelt es sich etwa um die gleiche dubiose Firma? Ich habe soebend den Text hier meinen Fallmanager im Jobcenter per email geschickt und um Mithilfe geben. Weiß noch einer Rat? Wer möchte schon 4 Wochen sich die Finger umsonst wund telefonieren. Ich bin in der Vergangenheit auch an eine Menge schwarze Schafe geraten und ein gebranntes Kind scheut das Feuer.

  333. @ honey ja habe da auch gearbeitet. Ich habe mit einigen leuten da noch ne Rechnung zu begleichen. Warum wer warst du den da ? wenn ich fragen darf?

    gruss Projekt Desssert_X

  334. ich sollte diesen spar dings machen…
    wer bist du denn? jemand von denen die dort die schulungen gemacht haben?
    Wie du hast noch ne rechnung offen?

  335. na ich guck mir die Sache morgen mal an dort :-) aber werde vorsichtig sein- dank euch- Achja wer seriöse Firmen kennt, die fleißige ehrliche Mitarbeiter suchen für TEl oder Büro könnt ihr mich jederzeit anschreiben. Eine alleinerziehende Mutter und ihr Sohn wird es euch danken!
    lg und noch einen schönen Tag
    Angy

  336. @blacksvan: nein, du nicht, geh dir das mal anschauen und viel spaß beim Alpenkönig ColdCallen, wenn du da warst, weißt du, wen ich meine, die Dame hat immer einen Rock an und hat in dem Laden die Hosen an!

  337. @Zimmerstr.69: bestimmend, direkt und pregnant *lol* in Ordnung schon, niedlich ist sie auch, aber extrem hinterhältig ;-)

  338. Warum war denn nun die Kommentarfunktion wochenlang deaktiviert und nun ist sie wieder aktiviert?
    Ich möchte fast für wetten, das die Macher in der Zimmerstr. 69 dahintersteckten!

    Eine Stellungsnahme von Dirk wäre wünschenswert!

  339. Hallo
    ich habe morgen in der Firma CPC marketing ein Probetag und ich habe nur schlechtes gelesen das, die das Geld nicht zahlen und so stimmt das alles???

  340. Hääää…. CPC gibts doch gar nicht mehr. heisst jetzt k&m media oder so ähnlich. ja, die haben wohl dafür gesorgt, dass die beiträge so lange gesperrt waren. das hatte dirk doch geschrieben.
    cpc hatte damals immer gezahlt.

  341. na super,die Seite geht ja wieder….hab auch mal bei Wedel gearbeitet….nu isser weg…und dieser Dogan und Schneider auch…..Weiss jemand wo die jetzt sind?
    Achja glaub K&M media service gibt es in der Nähe von Riesa…

  342. habe bei K&M media service gearbeitet, bis der alpenkönig kam.Wurde dann gekündigt, weil ich die Quote nicht erfüllt habe. Bin dann krank gewesen und war bis zu meinem letzten Arbeitstag krankgeschrieben. Dann sollte ich doch tatsächlich am ersten Tag der Arbeitslosigkeit noch zum Amtsarzt. War ich natürlich nicht nach Rücksprache mit meiner Krankenkasse. Die schriftliche Einladung zum Amtsarzt kam auch schon einen Tag vor dem Termin bei mir per Post an.Wanderte auch gleich in die Ablage P. Nun muss mir K&M halt das Geld für die Krankentage doch zahlen. Reine Schikane !!!

  343. @ schmerle: Wie lange warst du denn bei der Fa.?
    Hast du dein Gehalt für März schon auf dem Konto?

  344. Ich wurde vorhin gerade von der Fa. Alpenkönig angerufen, ich hätte doch vor 6 Wochen mit Fr. Hoffmann gesprochen, ob ich mich erinnern kann, ich hätte mich in die Kategorie Bargeldgewinne und Autogewinne eintragen lassen und man wolle mich fragen, ob ich mich nicht noch in die Kategorie Schmuck und Technik eintragen lassen wolle! Ich verneinte es natürlich, Darauf hin sagte der CCA, na gut, dann belassen wir es bei den Bargeldgewinnen, die Unterlagen kämen in meine Str, wo ich seit mindestens 3 Jahren nicht mehr wohne, der Ort stimmte, das Geburtsdatum widerum nicht, anscheinend erfunden, aber ich ließ Ihm in den Glauben, dann sagte er, die Bargeldgewinne könnten doch weiterhin auf mein Bankkonto überwiesen werden, Ich fragte welche Gewinne, na die Bargeldgewinne, ja, ja, sagte ich, CCA: Sind Sie denn immer noch bei der Sparkasse? Ich antwortete: war ich noch nie. CCA: Mit welcher Bank dürfen wir denn zusammenarbeiten? Ich überlegte kurz und sagte: Mit keiner, senden Sie mir einen Scheck. Naja, nach vielen Erklärungen des CCA kam mir in den Sinn: Gib denen doch die Kontonummer des letzten Strafmandates für falsch parken, suchte kurz meinen Überweisungsträger und gab bereitwillig die Daten des Ordungsamtes heraus :))) Der Kontrollanruf kam ca. 2 Stunden danach, denen bestätigte ich auch die Daten, viel Spaß wünsche ich dem Alpenkönig!

  345. Oh OH christian wenn du dich damit mal nicht strafbar gemacht hast! Genau kenne ich mich damit nicht aus aber stell dir mal folgendes Szenario vor: Die versuchen von dem Konto etwas abzuziehen, was natürlich nicht möglich ist da Inhaber nicht zur Kontonummer pasen…die versuchen dich anzuschreiben und das dazugehörige bla bla…in jedem fall bist du nen telefonischen vertrag eingegangen sogar mit Kotrollanruf….pass bloss auf das du dir ne gute Ausrede zur Seite legts, die können da echt pissig werden:-) Im zweifelsfall würd ich immer versuchen denen damit zu kommen..sie haben nie mit mir persönlich gesprochen oder dergleichen. Viel erfolg jedenfalls damit…alles in allem trotzdem einen Vortäuschung falscher Tatsachen, obwohl ich kein Fan von CC´s bin :-)

  346. …na und vor allem kriegt ja der agent provision dafür. dabei ist man doch meist von den werbeanrufen genervt und möchte das unterbinden. damit erreicht man aber locker das gegenteil. ja und ärger gibts dafür sicher auch. mit ordnungsämtern ist nicht zu spaßen. rundum ne blöde aktion also, sorry!

  347. Mal ganz ehrlich, ich finde es nicht schlecht, weil bei Summen bis 100 Euronen eh keiner bei der Bank auf die Namensübereinstimmung achtet, und das die Fa. Alpenkönig endlich mal ein paar Probleme bekommt, wenn die Revision vom Ordungsamt die Abbuchung bemerkt. Der Beschiß, der nicht nur bei Alpenkönig läuft, sondern auch bei einigen Lottoanbietern, stinkt zum Himmel. Ich selbst habe heute 4 Anrufe von Telefondrückern bekommen, darunter auch Alpenkönig. Immer die gleiche Masche, Vor 6 -8 Wochen hat mich eine Fr. Hoffmann, Herr Schmidt, Fr. Weber angerufen und die wollen immer die Daten abgleichen. Hey Ihr Telefondrücker, Laßt euch was anderes einfallen, der alte Hut wird langweilig, nur Namen tauschen reicht nicht!

  348. Hallo Schmerle, ja, diese Schikane nach der Kündigung ist wohl der letzte Anker, um kein Gehalt zahlen zu müssen. Auch ich darf am Freitag 25.04 zum Med.Dienst, nur wenn man krank ist, dann ist man krank. Mal gleich eine Heilkur beantragen.Hast du schon einen neuen Job?
    Schönen Gruß

  349. hallo ;)
    ich habe ein vorstellungsgespräch bei der unternehmensgruppe berlin also lieber finger weg ja?!
    würde mich freuen wenn ihr mir nen guten tipp geben könntet! LG

  350. Schau dir den Laden an, lies dir den Leitfaden durch und entscheide selbst, ob du ungenehmigt Leute mit dem “Alpenkönig” belästigen willst. Kannst ja mal googeln zum Thema Alpenkönig (Nicht mit dem Hotel verwechseln)

  351. was ist den aus der Wintel geworden? das schild ist noch aber am ernst reuter platz dran:

    Amtsgericht Braunschweig Aktenzeichen: HRB 201097: Bekannt gemacht am: 12.02.2008 12:00 Uhr

    Die in ().
    gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr.

    Neueintragungen

    07.02.2008

    Wintel GmbH, Braunschweig (Waisenhausdamm 8 – 11, 38100 Braunschweig). Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 08.10.2003 Die Gesellschafterversammlung vom 12.12.2007 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 und mit ihr die Sitzverlegung von Berlin (bisher Amtsgericht Charlottenburg HRB 90719 B) nach Braunschweig beschlossen. Gegenstand: Betrieb von Call-Centern im Bundesgebiet sowie Durchführung von Cooperationsverträgen mit anderen Gesellschaften, Vermittlung von Spielverträgen für Dritte und Handel mit Waren verschiedener Art, des weiteren Betrieb gleichartiger oder ähnlicher Unternehmen, Beteiligung an solchen, insbesondere als Komplementärgesellschaft, deren Vertretung und Geschäftsführung. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Istvanic, Davor, Berlin, *27.03.1972, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen

  352. Pleite hat er gemacht!!!

    Amtsgericht Braunschweig Aktenzeichen: HRB 201097: Bekannt gemacht am: 22.04.2008 22:00 Uhr

    Die in ().
    gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr.

    Veränderungen

    16.04.2008

    Wintel GmbH, Braunschweig (Waisenhausdamm 8 – 11, 38100 Braunschweig).Infolge Insolvenzeröffnung ist die Gesellschaft aufgelöst. Von Amts wegen eingetragen.

    Das Schild ist aber noch dran!

  353. # Senfspender Says:
    February 10th, 2008 at 12:05

    Ich habe im Radio gehört das im Herbst in Deutschland das europäische Lotto (10 Länder) verkauft werden darf. Mindestjackpot sind 10.000.000,00 € und man kann aus Deutschland auch nach Österreich oder Schweiz telefonieren. Wenn jemand so ein Center kennt wo man das verkauft über Telefon sagt bescheid, ich glaube das muß Spass machen mit Ösis und Schwitzern. Kann ja nicht mehr lange dauern, das Deutsche Lotto am Telefon ist ja tot!
    Wer ist Moritz?

    …Hm, hat mächtig Spaß gemacht, Eurolotto zu verkaufen! Bin selber eine – inzwischen mehrfach – geschädigte Callcenterbetreiberin (Minizwerg mit 2-3 freien Mitarbeiterinnen) im Ausland und hatte das “Vergnügen”, einen Vertrag mit Myzeks neuer Truppe zu bekommen. Die Firma nennt sich CRM Professional Services Böttcher und Myzek GbR, Storkower Str. 113, 10407 Berlin. Jedenfalls haben wir auf unsere Abschlüsse weder ein Abrechnung noch geschweige eine Provision gesehen.
    Das war im Frühjahr diesen Jahres. Ob die Truppe da allerdings noch anzutreffen ist, weiß ich nicht…

  354. Achtung! Neuer Mist am Berliner Callcenter Himmel!
    Das Jobcenter gibt derzeit scheinbar Adressen an ein Callcenter namens kons-equent GmbH (müsste an sich fehl-kos-truktion heissen) heraus, das seinen Sitz in der Landsberger Allee 111 (Allee Center) hat. Die schreiben dich dann an und laden zum Termin.

    Man sollte sich von den Versprechungen und Labereien der Betreiber nicht täuschen lassen, die drehen dort völlig am Rad, haben angeblich ja ach so lange Erfahrung in der Branche und bringen außer Mitarbeiter stressen an sich nichts auf die Reihe.

    Betreiber ist ein Ruhrpottproll namens Uwe Kons, geleitet wird es von einer falschen Grinsekatze namens Pascal Due und außerdem läuft dort noch der unvermögenste und unfähigste Coach Berlins in Person von Elmar “tamtam” Tammer rum.

    Menschliche Ar….l…, keine Ahnung vom Geschäft, Spaßfaktor gleich null, Stressfaktor auf 180.

    Hinter der ganzen Nummer stecken wohl Scharper und die bekannten Figuren vom Insbrucker, also einfach wegbleiben!!!

    • Adrean Wedel treibt jetzt wieder sein Unwesen in Spandau. Angeblich soll er bei Allkauf Geschäftsführer sein und besitzt scheinbar einen Hausmeisterservice in Spandau. Die genannte Geschäftsadresse, welches allerdings ein Wohngebäude ist der Elsflether Weg 8, 13581 Berlin.

      Siehe auch Ebay Kleinanzeigen, da ist alles voll von seinen Anzeigen.

  355. wie ich Adrian Wedel kenne, wird er es nicht machen..
    alles aber nicht das ^^
    ich bekomme noch Promotionvergütung von ihm..
    zeig ihn an ! wird doch dann nach ihm gefahndet, oder?

  356. Zu adrean wedel…füher wohnte er in der Mudrastrasse in Marienfelde….ich meine da wohnt er immernoch, hab ihn neulich hundefutter im futterhaus Großbeerenstrasse in Mariendorf kaufen sehen!! Wenn du glück hast kriegst du ihn da….bin gerne bereit zu helfen und da die häuser abzulaufen..kann mich auch noch an den namen von seiner “nicole” erinnern falls dieser dran steht…..wohne in der ecke und kenn mich hier gut aus….Liebe grüße
    Sylvi

  357. Kein Problem..ich kann mich leider wirklich nicht an die hausnummer erinnern…du kannst uns ja mal auf dem Laufenden halten…wenns ganz wichtig is find ichs auch raus für dich;-)

  358. Zur Todesmeldung von Alexander Dau:
    War definitiv gefaked. Er hangelt sich inzwischen am Rockzipfel von Stephan durchs Leben.
    Vor kurzem kam eine Einladung zu einer Party, zu der er zusammen mit seinem Bruder einlud.
    Er weilt also noch unter den Lebenden.
    Gruß,…

    Tom

  359. Hallo das habe ich in bezug auf adrean wedel gefunden.
    Office:
    Adrean Wedel
    Ermanstraße 19
    12163 – Berlin

    Shop:
    Werbeagentur Memnun
    Adrean Wedel
    Amsterdamer Str. 9
    13347 Berlin

    Mobiles Büro: +49-32-221349093
    Mobil: +49173-9737903
    Fax: +491805-06034810733
    ICQ Number: 457653179
    Windows Live Messenger: wedel-vertrieb@hotmail.de
    Viel glück mit deiner unterhaltsforderung

  360. vergesst bitte nicht den Herrn Volker Kruß zu erwähnen,damals in der hauptstr. unter VSG GmbH und später in der Durlacher Str. 11 als Famalie Point tätig. er selbst ist ja zu blöde,um so etwas allein auf die Beine zu stellen,aber der Poks steckt hinter alle dem, also auch hier VORSICHT””””””””

  361. upps,Family Point, sorry

    weiß gar nicht,ob der nicht schon verhaftet wurde,der Kruß hat ja richtig Dreck am stecken,den kennt ja schon fast jedes Inkassobüro,na ja,bitte den Namen noch in die schwarze Liste mit eintragen

  362. Hallo!
    Und um die schwarze Liste zu vervollständigen, merkt euch auch noch die Junit GmbH in der Karl.Marx-Str. 112, steht unter Inhaberschaft von “Freund” Meinhard Burgstaller, der auch in das Marketing-Center-Burgstaller DWMS Berlin integriert ist. Es gibt davon ebenfalls mehrere Adressen, u.a. in Spanien.Also Vorsicht! die zahlen nämlich auch nicht bzw. betrügen die Mitarbeiter, weil angeblich Storno.Und manchmal gehts nach der Nase. Also nicht einfangen lassen….

  363. woher hast Du die Informationen zu dem Meinhard Burgstaller bzw. Junit GmbH?

    Weil ich selbst früher für diese Herren tätig war – anfangs war ja auch noch alles halbwegs in Ordnung – es schien zumindest so – und letztlich wurde ich um meine Prov. geprellt. Das war im vergangenen Jahr. Eine ehemalige Mitstreiterin, die parallel dort in der Karl-Marx-Str. arbeitete, berichtete ebenfalls von einer Menge Unregelmäßigkeiten. Ständig wurde unpünktlich bezahlt, man mußte dem Geld andauernd hinterher laufen und Druck machen und dann wurde die Prämie einfach nicht gezahlt, weil angeblich alles in Storno gegangen ist. Für meine Seite als Minicallcenter wurde ebenfalls keine Transparenz hergestellt und ich wurde wie gesagt, letztlich um meine Prov. geprellt – gnadenlos! Das brachte mich fast um meine Existenz, und das, obwohl bekannt war, daß es hier an diesem Standort kein HartzIV gibt (Ausland).So wie mir ging es auch anderen Callcentern und “Burgi” Burgstaller ist in der Callcenterszene bereits einschlägig bekannt und wer klug ist, meidet ihn. Wie ich erfahren habe, soll es auch bereits einige Verfahren bzw. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen ihn geben.
    In einem Fernsehbericht des ZDF über Callcenter im vergangenen Jahr wurde dort im 1. Stock des Hauses gefilmt und gezeigt, mit welchen menschenverachtenden Methoden dort die Mitarbeiter fertig gemacht werden. Schaut mal rein:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/Bei_Anruf_Abzocke/32890 – 22k
    P.S.: der gefilmte Teamleiter ist mir persönlich bekannt, ebenso, wie einige der gefilmten Mitarbeiter

  364. leider wird nicht im Ansatz der Name erwähnt, aber die Doku ist schon krass.

    bist du aus diesen Gründen ins Ausland gegangen? Ist jetzt alles besser?

  365. Ich bin aus familiären Gründen ins Ausland gegangen. Na klar ist es hier besser-sehr viel besser als in DE – aber auch schwerer – nix mit HartzIV! Und wenn man für deutsche Anbieter arbeitet, ist es noch schwerer zum Teil, weil man hier ja ne Ecke weg ist vom Schuß. Und das nutzt so mancher aus.

  366. Der Kruss treibt sich immer noch in Berlin rum und macht nun angeblich “saubere” Geschäfte. Weiss jmd. näheres zu seinem derzeiten Leben?

  367. Engelchen? Dazu fällt mir eine junge blonde frau ein? Lieg ich da richtig? J. E.?? Schuldet Gasch dir noch geld?

    Liebe grüße
    Sylvi

  368. hi nudelholz….
    ich würde gern mehr über die junit gmbh erfahren,was da noch so abgeht….ich fass es nicht…..lg Linchen

  369. Stimmt nicht mehr…ich wohne dort um die Ecke und habs kontrolliert….weder sein Name…noch Nicole´s Name steht noch an der Klingel…er muss umgezogen sein:-)

  370. Hallo allen in diesem Blog/Forum!

    Auch ich bin leider im Sommer 2007 ein Opfer von Volker Kruss in der Durlacher Straße geworden. Dieser Mensch schuldet mir Geld und trotz Gerichtsurteil habe ich dieses bis heute noch nicht bekommen, da ich ihn leider nicht auffinden kann.

    Ich verfolge schon seit langem hier euren Meinungs- und Wissensaustausch. Wisst ihr vlt. wo man den Kerl finden könntedamit man diesen faulen Dieb zum Zahlen bringen könnte??

    Hab schon 3 mal den Gerichtsvollzieher geschickt, aber jedesmal war er unter der jeweiligen Adresse nicht mehr auffindbar. Das letzte was ich von ihm hatte war unter:

    http://iphone.gluecksspielchen.de/?a=impressum

    Leider gibts die Page nicht mehr (ist noch von Herbst 2008).

    Wäre für jegliche Hilfe dankbar.

    MfG

  371. hallo Kruss sucher,

    ich weiß, das der Kruss etliche Anzeigen am laufen hatte,wegen betrugs,kannst Dich ja mal da mit einreihen,es war eine Verhandlung im letzten Jahr angesetzt,zu der er nicht erschien,zur nächsten,am 19.01.09 blieb Ihm nichts anderes übrig,da er wohl per Haftbefehl in U-Haft saß,wie die Verhandlung ausgegangen ist,kann ich leider nicht sagen,es waren aber reichlich geprellte als Zeugen geladen.vielleicht sitzt er, da wo er hingehört,aber um eine Anzeige kommst wohl nicht drum rum,um mehr zu erfahren.ich hab auch einen Titel,gegen seine damalige Firma VSG GmbH,das Kind bekam schnell einen anderen Namen,Famaly Point in der Durlacher Str. und schon bist am A…, deine Kohle kannst vergessen.

  372. Hallo Leute,
    nur soviel: die Junit Gmbh und auch die DWMS mit Sitz in der Karl-Marx-Str. gibts nicht mehr! Alle Telefonnummern sind abgeschaltet. Da ich von Burgstaller Junior noch Geld zu bekommen habe, meine Frage: weiß jemand zufällig etwas über den Verbleib (neue Fa?, Adresse?Wohnort?) von Meinhard Burgstaller Junior?
    Ein gerichtliches Verfahren ist bereits anhängig, konnte jedoch nicht zugestellt werden, da die Fa. “nach unbekannt” verzogen sei :(
    Nur noch der Alte gleichen Namens ist wohl mit seinem Marketingcenter Burgstaller noch unterwegs. Und dem gehts wohl auch schon schlecht…

  373. Ja Volker Kruss ist aus der Untersuchungshaft entlassen.
    Es wurde und konnte ihm nichts nachgewiesen werden,weil gerade diese Leute die eine Anzeige erstattet haben vor Gericht sich selbst in Verlegenheit gebracht haben.
    Volker lebt jetzt bei mir wie oben beschrieben auserhalb der Grenzen.
    Er hat nichts mehr mit Callcenter zu tun, alle die dieses Geschäftsfeld ausgeübt haben sind doch selbst nicht ganz Lupenrein.
    Sollten wir in ferner Zeit noch etwas negatives hören,werden wir rechtliche Schritte einleiten.Er ist freigesprochen und hat seine Strafe bekommen.

  374. @ von Spee, Ines
    Protest !!! Ich habe ein Call-Center mit einigen Sub-Unternehmern betrieben und vorerst für Kruss gearbeitet. Es kam wohl nicht von ungefähr, daß ich Direktverträge von den Auftraggebern erhalten habe, nachdem Zahlungsmoral von Volker zu wünschen übrig ließ…! Ich, habe immer sauber gearbeitet von wegen “nicht ganz Lupenrein”. Ich habe mein privates Konto für Volker’s Fa. genutzt und dadurch nichts als Kosten gehabt (u.A. Steuern),
    Man kann sagen “selbst schuld”, Richtig, aber ist das nicht auch Betrug?!!!
    Meine Frau (hatte auch ein CC) und ich, wurde von Volker betrogen!!!
    Nicht gezahlte Folgeprovisionen u.a.
    Ich habe vor 2 Jahren Insolvenz angemeldet, nicht zuletzt, weil Volker sich leider nicht loyal verhalten hat.
    Aber die Sache scheint gegessen und ich werde keine weitere Energie verschwenden, schönen Gruss an Volker von “seinem Datenverwalter” , er und sicher einige andere wissen wer sich hinter “Deletemaster” verbirgt.

  375. hi nudelholz…..
    herr meinhart burgstaller ist umgezogen zum kudamm und zwar in die joachimsthalerstr.19….ich weiß ja nicht ob du david noch kennst der ist auch nicht mehr für bugi tätig….kennst du noch akim der saß in der karl-marx-str. über bugi die sind jetzt total verfeindet.und das schärfste ist bugis firma heißt fon solution und geschäftsführer ist ute schabeck die doch wegen ihrer alzheimer aufgehört hat die buchhaltung zu führen das macht jetzt ihre tocher…….und bugi ging dieses jahr schon wieder in insolvenz….ok viel glück….

  376. Hi linchen
    danke für deine Nachricht. David sagt mir nicht mehr allzu viel, Akim noch so halbwegs. Na, wenn der Burgstaller Insolvenz angemeldet hat, dann gut Nacht. Ist sehr schwer für mich, von hier aus noch da dran zu kommen, zumal die eingeschaltete Anwältin mehr als schlampig gearbeitet hat und alles noch verschleppt hat.. Mist.

  377. hi nudlholz
    leider kenn ich deine geschichte nicht von anfang an,jedenfalls hat bugi mich auch um mein gehalt geprellt sowie auch akim,david hat auch kurze zeit für akim gearbeitet,auch dort wurde ich um mein gehalt geprellt .ich weiß nur eins nie wieder call center das ist ein beschiss und betrug ohne ende,habe keine lust mehr andere leute übers telefon zu belügen,auch nicht weiterhin mit den wenigen euros bezahlt zu werden per computerzeit und nicht die anwesenheitsstunden.wie meinst du das mit von hier aus kann ich nichts machen? sag mal kennst du anett,heidi,jutta,magitt,manja,gül,alicia,ray????
    wäre schon wenn du mir deine erlebnisse erzählen würdest,per e-mail vielleicht??
    lg linchen

      • Hach, jaaa??? Da darf ich deinem Gedächtnis aber mal auf die Sprünge helfen,ne. Es fehlen mir von dir seit 2007 noch rd. 1.600,00€!! (Alanya, CC)Die habe ich bei dir mehrfach versucht, zu bekommen. Du hast mich da immer nur vertröstet,ne oder bist gar nicht mehr ans Telefon gegangen. Deine Buchhalterin, Frau Wolter, hat mich auch immer nur vertröstet. Und das, obwohl ich dazu aufgefordert wurde, Rechnung zu stellen…
        Freut mich sehr, wenn du jetzt deine Schuld begleichen möchtest:)Setze dich bitte mit mir in Verbindung via e-Mail: ccp.marketing_reisen@yahoo.de
        Jutta H.-P.

  378. Hi linchen,
    danke für deine Nachricht. Hatte meine Geschichtze schon weiter oben im Blog gepostet. Mit von hier aus meine ich, daß ich seit 2006 nicht mehr in Deutschland lebe. Hatte anfänglich für den Burgstaller hier Produkte mit eigenem Callcenter vertrieben, und bin dann erbärmlich um die Prov. geprellt worden. Früher in Berlin hatte ich für Burgstaller in der Karl-Marx-Str. gearbeitet und da war eigentlich noch alles im grünen Bereich. Deshalb begann ich dann per Koop.vertrag von hier aus damit zu arbeiten. Das war allerdings ein Riesenfehler. Ja, kann schon verstehen, daß du die Schnauze voll hast mit Callcenter, aber es gibt auch positive Beispiele. Jedenfalls habe ich die Mädels immer ausbezahlt, obwohl ich kein Geld von dem Penner gekriegt hatte. Danach hatte ich dann einen ehrlichen Geschäftspartner mit dem es auch wirklich Spaß machte zu arbeiten. Pünktoiche, faire Bezahlung der Prov., fairer Umgang mit den Kunden. Das war der Jahrhundertvertrag für mich. Leider wurden dann in DE die Gesetze geändert und somit ging dieser super Vertrag den Bach runter. Da heul ich heute noch drüber. Die Mädels waren damals so motiviert und haben auch gut verdient. Schade, aber nun mal Vergangenheit. Dann kamen allerdings fast nur noch Betrüger als Geschäftspartner, darunter der Wedel. Nun baue ich wieder neu auf. Mit neuen Produkten, neuen Leuten, die von zuhause aus dann auf Prov.basis telefonieren, mit einem Mobilfunkanbieter, einem Stromprodukt und einem Firmen-Eintragsservice. Aber so ist das in der Branche. Mir gehts da im übrigen wie dir, Leute belügen ist auch nicht mein Stil. Deshalb will ich auch nur Produkte anbieten, wo ich mein Gesicht behalten kann. Da muß man allerdings auch ne Weile danach suchen. Geht aber.
    Die Namen, die du nennst, sagen mir nicht so viel, eine Annette und eine Jutta kenne ich und eine Gigi. Erstens bin ich ja schon so lange weg da und zweitens saß ich damals ja oben im 4. Stock, wo damals diese Sarah Teamleiter war, später ein Frank. Daher kenn ich fast nur Leute von da oben, aber die Namen habe ich scfhon vergessen. Die Gesichter sind noch im Gedächtnis. Hörte dann nur, daß ganz viele Leute da gegangen sind, alle, weil sie betrogen wurden.
    LG nudelholz

  379. hi nudelholz
    ich hab auch schon für telekom,kabel im call-center gearbeitet das war nicht schlecht,da hatte man keinen druck es ging nur darum den vertrag der schon da war billiger und mit einer schnelleren leitung anzubieten,das war für mich total ok und hat viel spass gemacht ,man brauchte keine kontodaten ziehen wei diese schon vorlagen.aus dem 4stock kenn ich nur roman der war ja mal teamleiter untenbei bugi das ist ja der schwager von bugi kennste den noch? seid wann biste denn da schon weg????
    ich sag mal so würde mich wieder ans telefon schwingen wenn es nicht um bankdaten ziehen geht,keine glücksspiele,ohne druck zu arbeiten,ohne das es heißt den nächsten musst du jetzt aber schreiben,für festen anwesenheitsstundenlohn ab 8,50 ohne provision,denn ohne prov kein druck……
    lg linchen

  380. hi linchen,
    für Kabel DE haben wir auch gearbeitet, da war aber die Krux, daß die Stornohaftung solange war, weil die Leutz ja noch in langfristigen Verträgen steckten anderswo. Dadurch sind auch viele Verträge wieder kaputt gegangen. Natürlich ist es angenehmer, wenn man keine Bankdaten ziehen muß. Die bekommt man ja auch kaum noch von Privatleuten. Ich bin bei Burgstaller 2006 weg und ins Ausland gegangen. Und wer hier im CC arbeiten will, muß sich mit Prov. begnügen. Deutsche Anwesenheitsstundenlöhne gibts hier nicht.(utopisch), allenfalls zahlen manche CC einen Festlohn, abhängig, ob bestimmte Stückzahlen erreicht werden, plus Prov. (Zumindest versprechen sie das, ob sies dann einhalten, steht auf einem anderen Blatt) Ich finde allerdings, daß ein wenig “sanfter Druck” nicht schadet. Schließlich will der Agent ja auch Erfolgserlebnisse haben und ohne Abschlüsse kann kein CC existieren, da die CC ja nun mal auch keinen Stundenlohn von den AG erhalten, sondern ebenfalls nur Abschlußprov.
    Allerdings hab ich den “Druck” immer in Form von Anreizen oder bestimmten Motivationen gestaltet. Es gab auch Agents, die meinten, sie könnten die Stunden mal eben so vor dem PC vergammeln (mal ruf ich an, mal nicht) und saßen lustlos davor. Die durften natürlich gehen. Also was ich sagen will: reine Anwesenheitsstundenlöhne sind fürs CC tödlich und der Agent ist außerdem über kurz oder lang ja auch nicht motiviert genug. Aber im Grunde ist es jetzt müßig, denn du kennst ja hier die allgemeinen Bedingungen im Alltagsleben nicht und auch nicht das Einkommens-Preis-Gefüge hier im Land. (Niedriglohnland; niedrige Lebenshaltungskosten)
    Den Roman, diesen fiesen, menschenverachtenden Antreiber, den kenne ich noch gut. Einfach fürchterlich, dieser Mensch. Wenn du weiter nach oben scrollst, findest du von mir einen Link zu einem Video eines Fernsehsenders. Schau mal da genau hin *fg*
    LG nudelholz

  381. Hallo Nudelholz, hat dir Burgstaller jun nicht ein Call Center in der Türkei eingerichtet? Und bist du nicht der, der ihm wie ein Schoßhündchen hinterher gelaufen ist. Und warst du nicht ein guter Freund von Roman, und hattest eine menge Spaß mit ihm? Die Menschen haben ein kurzes Gedächtnis!

  382. @JochenHuppstedt
    Ich glaube, da verwechselst du mich. Mir hat Burgstaller jun. kein Callcenter eingerichtet! Das Callcenter habe ich aus eigenen Mitteln aufgebaut! Und Roman war auch kein guter Freund von mir und ich hatte auch nicht jede Menge Spaß mit ihm! Verbitte mir das! Im übrigen bin ich weiblich und verheiratet.
    Also unterlasse gefälligst deine unangebrachten Verunglimpfungen!

  383. hallo, kennt einer die beiden Herren Schützendübel & Yagci? Weiß jemand was die jetzt machen? Beide waren ebenfalls mal in der Hauptstraße in Schöneberg und schulden einigen Leuten noch Geld.

  384. hi nudelholz..

    ichhoffe dir geht es gut…..ich hab mir diesen film angesehen….jo so ähnlich war es auch bei burgstaller wo david teamleiter war,der konnte total nett sein aber er konnte mächtig anders werden und wenn man sich auf ihn verlassen hat dann war man verlassen,naja was solls ….wie gesagt die zeiten werden nicht besser ,wer jetzt anrufe bekommt die unerwünscht sind wo keine erlaubnis vorliegt und die nummer nicht übersendet wird kanndie firma blechen….ich denke die zeit als cc-agent wo es lief ist vorbei….meine abschlüsse waren nicht schlecht ob in oder out und ich weiß das ich verkaufen kann ,aber die zeit ist da um dem cc-agentenjob ade zu sagen
    lg Linchen

  385. hi Linchen,
    danke für deine Nachricht. Ja, es geht mir gut. Der Film, den du da über den Link gesehen hast, wurde ja bei Burgstaller in der Karl-Marx-Str. gemacht…Nun ja, die Zeiten dieses Betrügers sind jetzt – hoffentlich – vorbei. Dennoch kann man nicht sagen, daß es jetzt an der Zeit sei, sich vom CC-Agent-Job zu verabschieden – allenfalls aus dem Privatkundenbereich mit Kaltakquise und bei Gewinnspielen. Die Palette der CC-Aufträge ist größer als man meint: da gibt es jede Menge Möglichkeiten, Firmen zu kontaktieren mit interessanten Produkten, wo die Kunden auf Rechnung bezahlen, also keine Bankdatenabfrage notwendig ist. Da muß man sich dann auch nicht mit seiner eigenen Telefonnummer verstecken, ganz im Gegenteil, die soll der Kunde ja haben, um rückrufen zu können. Also, in der Branche ist es jetzt so, daß sich die Spreu vom Weizen trennt und nur seriöse Angebote mit einem sauberen Verkauf noch eine Chance haben. Und das, finde ich, hat doch auch was Gutes.:)
    Also bis die Tage, winke winke:)
    lg
    nudelholz

  386. hi,
    fand die Beiträge zu Burgstaller ( Burgi) sehr aufschlussreich. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Insolvenzverschleppung im Falle Fon Solution ltd. mal sehen, wies weitergeht…
    Die alte Schabeck kann einem fast leid tun.

  387. Hahaha, Burgstaller ist untergegangen? Aber der kommt bestimmt bei seinem Vater am Kudamm unter. Irgendwie scheinen hier alle jemanden zu suchen? Kennt jemand Xing? Da findet Ihr viele von den Gestalten! Wenn nicht aber bestimmt jemand der weiß wo die anderen sind.

    • Auf XING war der feine Herr Burgstaller jun. auch mal. (Bin ja da auch schon lange) Da hat er noch auf dicke Hose gemacht. Aber schwuppsdiwupps war er plötzlich nicht mehr dort…Möchte gern dringend seinen Aufenthaltsort wissen. Bitte melden, Leute. Danke:)

  388. seit neustem ist das Insolvenzverfahren eröffnet.
    es werden die alten mitarbeiter alle bei burgis Vater untergebracht und fleißig nach neuen mitarbeitern gesucht.
    Man kann echt nur hoffen, dass niemand mehr darauf reinfällt und alle die noch Geld bekommen müssen, endlich mal was von der Kohle sehen.
    Denn dieses verhalten dieser Leute, DARF man einfach nicht dulden! Ich hoffe irgendwann bekommen sie alle ihre gerechte strafe.

  389. Bleibt abzuwarten.
    Wenn die Gesetze weiter verschärft werden, werden diese Abzieher bald wie eine Friedenspfeife von Zelle zu Zelle gereicht ;)
    Die halten sich für die tollsten Hechte, dabei sind es die biggest Looser im deutschen Buiseness. Denn wer sich die Löhne für seine Angestellten nicht leisten kann, weil er einen auf dicke Hose machen will (Armani, BMW etc), hat schnell verloren. Wie gut, dass die Behörden mittlerweile auch wissen, was in solchen Saftläden abgeht und einen nicht mehr zwingen, derartige Jobangebote anzunehmen.
    Die Angestellten vom Arbeitsamt bekommen ja dieselben Nervanrufe von den CC und finden solche Jobs genauso mies. Ich sagte zu meiner Beraterin, als ich von ihr so einen Jobvorschlag bekam, dass ich sie, wenn sie mich dazu zwingen will, jeden Tag 30 mal anrufe, um ihr Lose und schwachsinnige Dienstleistungen anzudrehen. Irgendwie gefiel ihr mein Vorschlag wohl nicht, denn sie meinte, dass ich meine Racheandrohung (besagte Anrufe meinerseits^^) tatsächlich umsetzen werde und sie dann bereuen müsste, mich dort hingeschickt zu haben. Sie kannte mich offenbar sehr gut :D
    Meine Meinung: Diese Lohnabzocker müssen endlich ein Berufsverbot bekommen. Sämtliche Vermögenswerte pfänden und diese für offene Löhne verwenden. Denn nur so herrscht Gerechtigkeit.

    • Ja, ich schon…und hab immer noch Geld zu bekommen von Burgstaller jun. Ich brauche nur seinen Aufenthaltsort.

  390. Hallo habe das alles so verfolgt was Ihr das so so schreibt über burgi
    kann nur sagen der war zu mir immer ein netter chef gewesen und wie es im geschäftsleben ist geht alles immer mal runter oder rauf. Habt Ihr schon mal darüber nach gedacht das es schlimmere da drausen gibt mit Burgstaller jun konnt man immer noch reden und es wurde auch geklährt

  391. Also ich hab für Burgi mal 2002 in Marienfelde gearbeitet und kann aus der Zeit an sich nur sagen, dass alles seriös abgewickelt wurde und man mit ihm reden konnte.
    War echt kein Vergleich zu Kleinkriminellen wie Dau oder Vogel oder Zero-Performern wie Adrian Wedel…

  392. Hallo zusammen,
    kennt jemand einen gewissen Volker Kruss?
    Eventuell einen aktuellen aufenthaltsort?
    Und: ist das der “Volker Kruss” von dem weiter oben die rede ist?

    Danke für eure Hilfe!

    soon aggressive

  393. Ja, es ist der gleiche Volker. Suchen tut ihn wohl die ganze Welt… Aufenthalsort wäre nicht schlecht. Würde man ihm Post für Weihnachten schicken mit einer Rechnung.

  394. Soviel ich weiß arbeitet der in Österreich aber schon länger,ist da bei einem Telekommunikationsunternehmen angestellt.Die Selbständigkeit war wohl nichts für ihn,gesehen habe ich ihn das letzte mal vor 3 Jahren!!!Aber wie üblich auf einmal sind alle weg.

  395. Dilek Öz?? Das ich nicht lache wie armselig bist du denn bitte??? An deiner Stelle würde ich dir empfehlen aufzupassen was du sagst. Jeder verdient das was er verdient!!! Und sich selber hier einzutragen ist sooooo psyschich gestört. Arme Meltem, hahaha das ich nicht lache….. Jeder bekommt das was er verdient, tja schon traurig vom Amt zu leben wa…..

    KRANKES VOLK!

  396. Die Informationen der Azubine sind ebenfalls seit 2 Jahren schon vergangen also richtig erkundigen. Euer Neid ist mein Stolz, und wenn ihr darüber redet macht ihr mich zum Mittelpunkt eures leben!Zeigt einmal Klasse/Stil und zeigt euer wahres Gesicht!

  397. hi!, falls es euch alle noch gibt.
    bin durch zufall in euren chat gekommen… was ist denn nun aus all den cc-eröffnern und wieder schließern geworden? ist nur neugier. komme aus einer ganz anderen branche.

    • Ich habe auch mal eine Weile in der Branche gearbeitet, allerdings nur sehr kurzfristig, und kenne auch diese ganzen Geschichten besonders um Herrn G. und Herrn B. und noch etlichen anderen Herren.

      Ich denke mal, ein Teil der Leute war anschließend für Systemvertriebler tätig, oder verkaufen heute Energie- und/oder Telekommunikationsangebote. Jedenfalls ist mir keiner dieser Leute je wieder über den Weg gelaufen.

      Was auch in Berlin, das ja eigentlich ein Dorf ist, schon sehr verwunderlich ist. Ich kann nicht sagen, daß ich darüber traurig bin.

  398. Hiho! :)

    Ui, die Zeit vergeht aber :) Lebt hier noch jemand?

    Schau ab und zu vorbei – noch immer auf der Suche nach dem netten Hr. Volker Kruss :D

    30 Jahre hat man ja Zeit….also ein bissel bleibt noch ;)

    Grüße ;)

  399. Also nochmal hier.
    Wer Adrean Wedel noch sucht!

    Ebay Kleinanzeigen ist voll von seinen Anzeigen.

    Er scheint ein Hausmeisterservice zu haben unter der Adresse:
    Elsflether Weg 8, 13581 Berlin

    Wie kommt es eigentlich das er sich wieder nach Spandau traut.
    Wurde er denn jetzt mal rechtskräftig verurteilt?

    • Hey FAN123,
      super gemacht. Ich hab leider nix gefunden bei ebay Kleinanzeigen…
      Aber wenn Du den … nochmal findest… Zum Glück sieht man sich immer zwei mal im Leben.

      Und die Antwort auf deine Frage, ist JA.

      • Hey ohne Titel,

        gib bei ebay kleinanzeigen “baum fällen” ein, regional in spandau.

        Weswegen wurde er denn jetzt verurteilt und was hat er bekommen? MfG

      • Hey FAN123,
        1000dank…
        Weswegen genau und wie lange kann ich Dir gar nicht sagen, aber er hat wohl bekommen was er verdient hat!

    • Was ich auch verwirrend finde, in seinen Anzeigen:

      das Doppelimpressum !!

      IMPRESSUM
      Postadresse:
      Adrean Wedel
      Elsflether Weg 8
      13581 Berlin
      Handy: 0151 70 313 797
      Faxnummer: 030 / 364 033 93 – 20
      Steuernummer: 32 387 / 00113

      Impressum
      ALLKAUF HAUS
      Direktion Berlin Spandau
      Thomas Knopf & Adrean Wedel

      Telefon: 030 364033930
      Mobil: 0151 70 313 797
      Heerstrasse 606a
      13591 Berlin

      Da läuft doch höchstwahrscheinlich wieder alles an der Grenze der Legalität.

      • @Fan123 Nichts ahnend schaue ich gerade hier rein und da postest du genau das, was ich auch schreiben wollte. egal.

        Nochmal Tausend Dank an dich.
        Ich habe das alles einmal geprüft und ich war im Elsflether Weg.

        Das ist tatsächlich seine Wohnadresse !
        Auf deutsch: Er wohnt dort mit seiner Freundin Frau Dardanli auf die, die Firma “Lead Store Germany UG (haftungsbeschränkt” angemeldet war. noch zu finden im Handelsregister(gelöschte Firmen).

        Löschung ca 1 Jahr später von Amtswegen. LOOOL

        Erfahren habe ich auch, das angeblich noch eine UG angemeldet sein soll, aber da habe ich noch nicht den Namen.

        Er hat ein Silbernen Mazda.
        Trägt zur Zeit Jack Wolfskin Jacken.
        hat bald ne halbglatze ;))

        Der treibt ein Ding nach dem anderen. deswegen bekommt er es jetzt auch mit mir und…. zu tun und dann weiß ich sogar, welches WCPapier er benutzt, wie er sich die Zähne putzt und wie seine ausscheidungen aussehen.
        Mit wem er wann telefoniert, auf wen die Prepaidkarte und das Auto läuft und und und.

        Jetzt ist Ende im Gelände!” jetzt wirds ernst. endlich.

    • HaHaHa

      Sylvi80 dort ist wieder einmal erkennbar wie beschränkt dieser Mann ist, siehe:
      “Wir streuen mit zugelassenem Streugut (Salz, Sand, Split, Granulat). ”

      Salz? Zugelassen? seit wann? Ich hoffe er wird kontrolliert und bekommt ne Strafe bis zu 50 000 Euro.

  400. Roman tue hier nicht einen auf best friends, warst du nicht einer der der ihn nachträglich genauso beschissen hast wie alle anderen??? du solltest dich schämen du warst von allen der aller schlimmste link wie eine ratte und egoistisch bis zum geht nicht mehr hast gerade mal ein jahr mit deiner firma überlebt genauso pleite gegangen und buggi lebt heute noch, genauso gut wie vorher OHNE EUCH SCHWEINE

  401. und ob roman das selber war wenn man keine ahnung hat sollte man sowas nicht sagen. ich garantiere dir das viele leute das aus schutz machen. das war definitiv roman woher ich das weiß? jeder der ihn wirklich kannte weiß das

  402. Hahaha zu thema lügerei kennst du dich am besten aus jeder aber wirklich jeder hat dich abgrundtief gehasst!!!!!!!!!!!!! du bist eine lächerliche nummer

Kommentar abgeben

*

Du kannst diese HTML Tags und Attributes nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>