WordPress-PlugIn zum JMStV

Unter http://olbertz.de/blog/jmstv habe ich ein PlugIn für WordPress abgelegt, mit dem man deutsche Benutzer ausfiltern (nach Browsersprache und/oder IP-Adresse), sowie eine Sendepause definieren kann.

Wenn dieses PlugIn aktiv ist und blockiert, wird eine Protestseite angezeigt. Dies ist im Moment noch nicht designed und hat kaum Inhalt, aber vielleicht kann da ja noch jemand unter die Arme greifen.

Vielleicht kann man dieses PlugIn ja nutzen, um in der deutschen Blogosphäre einen vereinten Protest hinzubekommen.

So sieht die Protestseite aktuell aus (wenn aktiv):

Das Filtern der IP-Adresse erfolgt dynamisch mittels hostip.info.

Nachtrag:
Da jetzt schon ein paar Nachfragen kamen, wie man helfen könnte: es geht mir gerade in erster Linie um die Protestseite die angezeigt wird. Was soll dort angezeigt werden? Ich könnte mir einen kurzen, informativen Text vorstellen, der auf ein paar Seiten verweist und vielleicht zu einer zentralen Stelle für eine Diskussion zum Thema. Für Design- und Textvorschläge wäre ich sehr dankbar. Zwar kann jeder durch WordPress selbst eine Seite anzeigen lassen, aber ich glaube die Aktion hätte eine größere Wirkung, wenn die Protestseite überall gleich aussieht.

Auch zu den Funktionen bin ich für Vorschläge offen. So könnte man auch einfach einen gewissen Prozentsatz von Anfragen immer auf die Protestseite führen, also unabhängig von irgendeiner Uhrzeit. So könnte man vielleicht auch demonstrieren, wie blödsinnig diese Regelung überhaupt ist.

Nachtrag 2 (1. Dezember 8:10 Uhr)
Gerade habe ich die Version 0.6 des PlugIns freigegeben. Die Protestseite hat sich wie oben abgebildet geändert, außerdem sind die Optionen (hoffentlich) besser beschrieben und erklärt.

Nachtrag (1. Dezember 10:08 Uhr)
Gerade habe ich die Version 0.7 des PlugIns freigegeben. Der komplette Adminbereich ist jetzt (sinnigerweise) von der Blockierung ausgenommen.

Nachtrag (1. Dezember 11:08 Uhr)
Version 0.8 des PlugIns ist da. Die Sperrung nach IP-Adressen hatte überhaupt nicht funktioniert, da nicht die IP-Adresse des Besuchers genommen wurde :-(

Nachtrag (1. Dezember 22:28 Uhr)
Die Version 0.9 ist da. Das Problem mit der Uhrzeit wurde behoben (wenn sie immer noch besteht, unbedingt mal in den allgemeinen WordPresseinstelllungen nachschauen, ob man dort die richtige Zeitzone eingetragen hat. Außerdem kann man nun eine eigene WordPress-Seiten-Id eintragen, welche dann statt der eingebauten Protestseite angezeigt wird.

Nachtrag (2. Dezember 20:49 Uhr)
In Version 0.9.5 wird nun auch endlich auf der Protestseite die richtige Uhrzeit ausgegeben.

81 Gedanken zu „WordPress-PlugIn zum JMStV

  1. Bei uberwach.de gibt es Listen von IPs z.B. vom Bundestag usw. Die Idee ist nun, dass man (per Checkbox?) festlegen kann ob diese Seite ggf. nur Politiker ertragen sollen, damit ihnen ihr „Handeln“ endlich mal bewusst wird ;-)

  2. Schaue da immer wieder mal rein, die IPs scheinen relativ „stabil“ zu sein. Meine die auch schon zum Download gesehen zu haben. Auch Wikipedia hat da evtl. was?

  3. http://piratenpad.de/leidergeschlossen Hier koordinieren wir einen gemeinsamen Protest, bei dem viele Blogs erst einmal morgen zwischen 17.00 und 18.00 abschalten wollen. Für alle Nicht-Wordpressnutzer wird gerade der Javascriptschnipsel von Horst ( http://www.politiker-stopp.de/jmstv.html ) entsprechend angepasst, für die Nutzer, die auf wordpress.com hosten und kein eigenes Javascript einbinden können suchen wir gerade nach einem sinnvollen Workaround. Nachdem der Spiegel ( Medien, die auch Print haben sind vom JMSTV nicht betroffen) heute schon über Blogs berichtet hat, die komplett offline gehen wollen ( http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,732060,00.html ) hoffe ich, dass diese Aktion ebenfalls Beachtung findet. Bitter dass das sein muss:-(

  4. Super Idee, das Plugin. Ich hätte dich jetzt geflattrt.

    Nunja, wie wärs denn, wenn du als Bild auf die Sperrseite nicht dieses Kinderschokoladenbild mit der Köhler/Schröder/Wieauchimmer einbindest, sondern evtl das Zensursula-Stoppschild mit nem erklärenden Text?

    Und, wenn du weiter aktiv an dem Plugin schraubst, dann ist es für die Nutzer praktisch, wenn du es über das WordPress Plugin Repository hostest, dann kriegen die WordPresse, die es installiert haben automatisch ne neue Version aufs Auge gedrückt, wenn es denn eine gibt.

  5. Die Plugin Idee ist bestimmt nett und könnte ab nächsten Jahr sogar nützlich werden.

    Aber das Bild, auch wenn es als Satire deklariert wird, bringt doch nur neue Angriffspunkte für eine Abmahnung.

    Und Abmahnungen sind es doch, worum es bei dem JMStV im Grunde genommen nur geht. Jeder Jugendliche lacht doch über „Schutzmaßnahmen“ und der Staat wird die meisten Blogger sicherlich nicht „verfolgen“. Aber fehlt nur ein Buchstabe im Impressum oder gibt es andere Formfehler, so wird es sicherlich eine Reihe von kostenpflichtigen Abmahnungen geben :(

  6. Pingback: Das JMStV Sturmtief « Mythopoeia 2.0

  7. Coole Idee, ich hab das zum testen gleich mal eingebunden. Leider bin ich nicht besonders PHP versiert so das ich kaum helfen kann. Was mir auffiel war aber das, wenn das Plugin aktiv ist ich auch in der Admin-Oberfläche keine neuen Artikel mehr anlegen oder bestehende ändern kann. Das ist etwas kontraproduktiv.

  8. @TaTonka: WordPress setzt bei ihrem PlugIn-Repository auf Subversion, ich habe jetzt erst mal auf Git gesetzt. Ich muss schauen, wie ich die beiden Sachen möglichst einfach zusammen packe.

    Außerdem muss ich auch erst Mal schauen, ob das PlugIn überhaupt neben der Protestaktion überhaupt noch Interesse findet, bzw. eine Funktionalität anbieten kann, die sinnvoll ist.

  9. Hallo Dirk,
    „LOB LOB“
    habe gleich mal einen Erweiterungswunsch.
    Ich würde gerne die USK/FSK Logos in meiner Mediathek hinterlegen und diese Logos als „Standard“ Thumnails für die Altersklassifizierung hinterlegen.
    Wenn ich ein neues Posting mache soll automatisch in die wp_postmeta das thumbnail für das USK 18 Logo eingetragen werden (einige Themes unterstützen den dynamischen austausch nicht).
    Ansonsten würde ich gerne direkt beim erstellen des postings (Toolbar rechts) eines der thumbnails aus der „JMStV Mediathek“ einfach auswählen können.

    Sobald dann die offizielle Api für die Kennzeichnung vorhanden ist könnte man das um diesen tag für die Seite bzw. das Posting dynamisch ergänzen.

    Idee zur Umsetzung:
    Hier macht es Sinn 2 Tabellen zu führen.
    wp_jmstv (ID, age, thump_id)
    wp_jmstv_post (ID, post_id, jmstv_id)

    Macht Sinn um pro Posting eine wp_jmstv Tabelle zu führen in der die klassifizierung pro Post erfolgt.
    So könnte man schnell und einfach ein den API Tag einfügen oder per Kopfdruck Postings „pauschal“ auf ein neues thumbnail bzw. genrell alle/ausgählte Postings auf eine Alterklassifizierung setzen.

    Hau rein! Danke und Gruß!

    • Hast Du einen bestimmten Grund, warum das über neue Tabellen realisiert werden sollte? Ich würde einfach pro Post einen Eintrag in die post_meta-Tabelle machen und für das PlugIn eine Option, welches Thumbnail für welche Alterskennzeichnung eingesetzt werden sollte.

      • Hi,

        ja, das beschreibe ich ja im letzten Abschnitt :)

        Was mir noch einfällt: Nach der Installation und dem festlegen der thumps dann Option
        (x) Dieses thump alle Beiträgen zuordnen
        ( ) Dieses thump allen Beiträgen OHNE thump zuordnen

        Und vergiss den „PayPal Spende“ Button nicht ;)

    • Und nächste Idee:
      – Eine „Sendezeit“ generell für die seite
      – Eine Sendezeit für ab 16 Beiträge
      – Eine Sendezeit für ab 18 Beiträge

      Dies natürlich nur in Kombination mit der vorherigen Idee (dazu dann auch wieder die zusätzlichen Tabellen) ;)

      Gruß Mike

  10. Die Uhrzeiten stimmen bei mir nicht, auf der Einstellungsseite im Backend wird die UTC Zeit angezeigt. Wäre schön, wenn z.B. von WordPress genutzt würde. Leider reichen meine PHP Künste nicht aus um das selbst zu fixen.

    Ansonsten klasse und danke! :)

    Grüße Carsten

  11. Hi Dirk,

    toll das du da schon angefangen hast!
    Wie bei 1) schon gesagt, wäre ein Abgleich mit der uberwach-Liste garnicht schlecht. Die liegt als CSV vor: http://www.uberwach.de/verdaechtige.csv . Allerdings ist der Abgleich und die Pflege der Liste wirklich etwas mit Fragezeichen versehen.

    Was ich noch im Sinn hatte:
    – Wer Abonennt des Blogs ist oder ein Passwort eingibt, darf trotzdem
    „rein“
    – Bei den Hinweistext wollte ich statt der aktuellen Ministerin, die nur
    naiv schaut, eigentlich die wirklich Verantwortlichen namentlich nennen
    und mit Abgeordnetenwatch verlinken. Das sind zum einen der Beck und
    der Wowereit als Hauptpersonen. Aber IMHO auch die Fraktionschef aller
    Parteien, die in den jeweiligen Ländern zustimmten. (Die anderen
    Abgeordneten handeln ja eher wie „Stimmvieh“ und hören auf die
    Fraktionschefs)

    Ciao,
    Wolfgang

  12. Hallo Dirk,

    ich wäre mit dem „Kinder“-Schriftzug etwas vorsichtig. Ferrero hat sich schon in der Vergangenheit als Klagefreudig gezeigt, wenn es um ihre Markenrechte ging. Ich finde die Idee sehr gut, aber um unnötige Abmahnkosten zu vermeiden, sollte das am besten noch etwas von dem Originaldesign der Schokolade wegbewegt werden.

    • Du kannst auch das Issue-Tracking auf GitHub nutzen. Ich werde Bugs und Anmerkungen in beiden Kanälen verfolgen.

      Ich würde mal so klassifieren: inhaltliche Diskussion eher hier, technische bei GitHub.

  13. Ihr seit schon Vögel.

    Wollt auf die Geltigkeit des Rechts auf Meinungsfreiheit aufmerksam machen und begeht dabei einen Rechtsbruch des Urheberrechts.

    Somit ist man keinen Deut besser! Entweder man hält sich an das Gesetz oder nicht.

    Viel Spaß beim Zahlen der Abmahnkosten!

    Manuel

      • Von dem Poster über mir „Manuel“.
        Dies betrifft des Urheberrechtsverstoß des Bildes, da 1. Die Marke „Kinder“ nachgemacht wurde und 2. Das Bild der guten Dame verwendet wurde, was ebenfalls gegen das Urheberrecht ist.

      • Das Bild wird so schon seit Januar 2010 auf netzpolitik.org eingesetzt (wie man weiter oben auch nachlesen kann).

        Deine weiteren Einschätzung zum Urheberrecht kann ich ohne Kenntnis Deines juristischen Sachverstandes nicht einordnen. Immerhin verwechselts Du Urherber- mit Markenrecht und das Recht am eigenen Bild, wobei das bei öffentlichen Personen auch wieder anders bewertet wird.

        Ich sehe damit jedoch kein Problem.

    • Da wurde mir soeben etwas anderes gesagt, vorallem, da ich hier im Praktikum einer Werbeagentur bin, wo ich drauf hingewiesen wurde, dass dies eine Abmahnung einhandeln könne.

      • Kam das von einem Anwalt der Werbeagentur?

        Sorry wenn ich zynisch klinge, aber vom Thema Abmahnungen haben die meisten Leute so viel Ahnung wie unsere Politiker vom Internet.

      • „ferrero“ hat wegen der Frage schon ettliche Gerichtsurteile verloren.
        Und die Verwendung des Bildes von einer Person im öffentlichen Interesse hat ebenfalls nichts mit „Urheberrecht“ zu tun, sondern mit Nutzungsrechten.
        Jeder halbwegs informierte Webworker sollte sowas wissen.

        Arg… mist, ich vergesse es immer wieder selbst: DONT FEED THE DUMM-TROLL.

  14. Klar ist dieses Gesetz völliger Blödsinn und es riecht verdächtig nach einem versteckten Zensurversuch.

    Zumindest scheint es aber, man möge mich gerne eines Besseren belehren (ich bin kein Jurist, sondern benutze meine gesunden Menschenverstand …), für Otto-Normal-Blogger zunächst einmal nicht so wild werden.

    Zitat von http://www.fsm.de/de/jmstv-2011:

    „Bin ich nach dem neuen JMStV verpflichtet, mein Angebot zu kennzeichnen?

    Nein. Grundsätzlich gilt: Inhalte können, wenn sie nicht gegen das Strafrecht verstoßen, im Internet frei angeboten werden, ohne dass der Anbieter aus jugendschutzrechtlicher Sicht aktiv werden muss.“ …

    Sollte eine der Ausnahmen auf Ihr Angebot zutreffen, sind Sie auch schon bisher dazu verpflichtet, eine der folgenden Maßnahmen zu ergreifen um die gesetzliche Handlungspflichten zur gesetzeskonformen Ausgestaltung zu erfüllen:

    * Nutzung von Sendezeitbegrenzungen
    * Vorschalten technischer oder sonstiger Mittel

    „Ich muss also in jedem Fall selbst feststellen, ab welchem Alter mein Angebot ist? Wie soll das gehen?“


    „Für private Anwender (z.B. Blogger, private Webseiten) wird die Benutzung des Klassifizierungssystems selbstverständlich kostenlos sein. Dies gilt auch für Nichtmitglieder der FSM.“

    Jedoch kann ich durchaus verstehen wenn Leute ihre Seiten offline nehmen um sich vor möglichen Problemen zu schützen.
    Denn völlige Rechtsicherheit besteht natürlich zumindest im Moment noch nicht.

    Allerdings wäre es schade wenn immer mehr Blogger offline gehen würden. Denn dies wäre ein Einknicken vor der Staatsmacht …

  15. Als allererstes: Ganz herzlichen Dank für die Mühe!

    Ein paar Anmerkungen/Anregungen:

    Wie ich auf http://www.bullshitblog.de/ gesehen habe, wird für die Ermittlung der Uhrzeit die Zeit auf dem jeweiligen Server hergenommen und unterstellt, daß diese die MEZ sei. Die Serverzeit stimmt aber nicht zwingend mit der in D gültigen MEZ/MESZ überein. Viele Blogger (so auch ich sowie offensichtlich bullshitblog.de) haben ihre Uhrzeit auf GMT eingestellt, liegen folglich der mitteleuropäischen Zeitzone eine Stunde zurück. Ich würde nur ungern die Zeitzone auf meinem Server ändern wollen (tu dies aber notfalls der Sache wegen). Es wäre eine Möglichkeit gut, individuelle Einstellungen beim PlugIn vornehmen zu können.

    Obwohl ich die hier vorgebrachten Bedenken wegen des Bildes bezüglich des Marken-, Urheber- sowie Persönlichkeitsrechts (Recht am eigenen Bild) *nicht* teile, fände ich es letztlich doch besser, die Hauptverantwortlichen stärker in den Fokus zu rücken. Und obwohl ich die Köhler nicht sonderlich mag, hat sie doch mit der Entstehung der jüngsten Novelle zum JMStV wenig bis nichts zu tun, auch wenn sie diese mutmaßlich gutheißen wird. Eine kleine Bildergalerie der Hauptverantwortlichen samt offiziellen Kontaktdaten und Parteizugehörigkeit fände ich besser.

    Schließlich: Ich gehöre zu den „Siezern“. Wo müßte ich Hand anlegen, um den Text entsprechend anzupassen?

    • Das mit den Uhrzeiten werde ich nicht vor heute Abend erledigen können. Da man aber die Einstellungen ja auch immer bezogen auf die Serverzeit macht, muss man einfach nur ein bisschen rechnen um die Zeit für die Sendepause korrekt einzustellen – ist doof, ja, aber gerade nicht kurzfristig zu ändern.

      Anpassen kannst Du den Text unter /wp-jmstv/templates/blocked.php

      Heute Abend will ich auch noch ein Update veröffentlichen, bei dem man eine Seite aus dem eigenen Blog eingeben kann, welche als „Protestseite“ angezeigt wird.

  16. Zuerst – Die Idee für dieses Plugin finde großartig.

    Ich bin mir nicht sicher, ob es eine gute Idee ist auf eine individuelle Seite des jeweiligen Blogs verlinken zu können ?

    Ich finde eine kleine Seite die auf wirkliche Informationen zum Thema verlinkt sinnvoller.

    Leider kenne ich mit WP-Plugins nicht gut genug aus um da mithelfen zu können. Falls es aber um Grafik, Webspace, Download-Möglichkeit (Traffic?) geht bin ich gerne dabei.

    • Ich finde eine allgemeine Protestseite auch besser, da der Wiedererkennungswert größer ist. Aber wenn man sich z.B. wegen des Bildes nicht wohl fühlt mit der aktuellen Lösung, ist es schon OK, diese Option zu benutzen.

  17. Danke, werde das Plugin nachher mal ausprobieren.

    Wäre es möglich eine „will doch gucken“-Funktion kurzfristig einbaut? Da könnten – optional natürlich, nach Auswahl des Admins – die Besucher der JMStV-Sonderseite doch zum eigentlich gewünschten Ziel gelangen.

    Grund: Nehmen wir mal an, irgendein Entscheidungsträger will sich über den JMStV informieren und bekommt die Sperrseite zu ßehen. Wäre u.U. kontraproduktiv.

    • @Jens

      Nö. Das wäre nicht kontraproduktiv. Im Gegenteil.

      Wer das Blog dennoch sehen will, kann sich schon mal kundig machen, wie man sich eine ausländische IP „besorgt“, damit surft (Stichwort TOR) und sich somit in Subversion üben, sich also Kenntnisse aneignen, die man demnächst ohnehin in Deutschland leider brauchen wird, wie man sieht.

      @Dirk Olbertz

      Im übrigen scheint die IP-Sperre noch immer nicht (oder nicht immer) zu funktionieren, das mag an meiner E-Plus-IP liegen, die wird zwar normalerweise korrekt in Deutschland verortet, aber nicht weiter regional aufgelöst.

      • @Peter: welche IP hast Du? Ansonsten könnte es daran liegen, dass die IP durch ePlus-Web-Proxies woanders landet, als ich davon ausgehe. Hast Du das mal direkt bei http://www.hostip.info/ ausprobiert? Ich nutze ja nur deren API.

        @Jens: Flexibilität finde ich immer gut. Wenn ein Blogger die Möglichkeit haben möchte, warum nicht. Das wäre nur mit einer eigenen Seite statt der eingebauten Protestseite ein bisschen schwieriger. Und es würde natürlich auf Sessions/Cookies basieren. Mal schauen, wie einfach/elegant das zu lösen ist.

        Obwohl ich Peters Ansatz unterstütze und ja aus genau dem Grund hinschreibe aus welchem Grund jemand „geblockt“ wird. Also wegen der Browsereinstellung, oder der IP-Adresse.

      • Lieber Herr Olbertz,

        wahrscheinlich bleibt mein Kommentar aufgrund der Links zunächst im Spamfilter hängen…

        hostip.info habe ich nun direkt getestet. Die IP wird nicht als aus Deutschland stammend erkannt:

        http://img836.imageshack.us/img836/5620/hostipinfo.jpg

        Dies erstaunt mich deshalb ein wenig, weil andere Dienste zumindest das Herkunftsland und den ISP korrekt erkennen, beispielsweise utrace.de:

        http://img8.imageshack.us/img8/7254/utracede.jpg

        oder auch infosniper.net:

        http://img199.imageshack.us/img199/1637/infosnipernet.jpg

        Wobei Region und Stadt in beiden Fällen komplett falsch angegeben werden, was aber für diesen Zweck nun nicht weiter stören würde.

        Wie sich das nun mit wessen API verhält, was man wie machen muß oder überhaupt kann, da habe ich leider gar keine Ahnung.
        Es ist eines der (wenn auch noch vergleichsweise kleineren) Ärgernisse der jüngeren politischen Entwicklung, daß man sich als politisch und gesellschaftlich interessierter Bürger und Laie mit solchem Kram befassen muß, bloß weil man seine Grundrechte einigermaßen zu sichern sucht, auf welche eigentlich in vielen Fällen die Poltikerdarsteller/innen vereidigt wurden, und dies im Gegensatz zu mir/uns.

        Vorhang auf fürs Kasperletheater der politischen Insuffizienz und Inkompetenz – wenn man die für die betreffenden schmeichelhafteste Variante unterstellt.

  18. Ich bekomme in den Einstellungen zum Plugin eine andere Uhrzeit (das was WordPress mir als lokale Zeit angibt) angezeigt als derjenige der von außen auf meinen Blog zuzugreifen versucht (das was WordPress als Serverzeit angibt).
    Nach welchen dieser Zeiten erfolgt die Sperrung?
    Ansonsten tolles Plugin.

  19. Pingback: Wordpress Plug-in zum JMStV | palisadesberlin

  20. Ich habe das Plugin gerade unter der WP 3.02 installiert. Beim Aktivieren bekomme ich nun folgende Fehlermeldung:
    Parse error: syntax error, unexpected T_STRING, expecting T_OLD_FUNCTION or T_FUNCTION or T_VAR or ‚}‘ in ……./wp-content/plugins/wp-jmstv/includes/DeJmstvPlugIn.php on line 4 (die Punkte sind von mir).

    Irgendeine Idee???

  21. @Dirk Olbertz

    (Funktioniert hier HTML? Naja, das sehe ich ja gleich.)

    Hast Du denn bei hostip.info auf “Change” geklickt? Die sind ja auf genau solche Rückmeldungen angewiesen.

    Das habe ich. Und ich kann die jeweils gerade aktive IP „registrieren“. Was aber das Problem nicht wirklich behebt, denn der sogenannte „NetRange“ umfaßt für diesen IP-Block von E-Plus nach meiner bescheidenen Rechnung 16.777.216 IP-Adressen, denn von

    109.0.0.0 – 109.255.255.255 sind das 256³ (0er-Adresse zählt mit, deshalb 256) = 16.777.216

    Für die anderen Anbieter mobilen Internets dürfte das ähnlich aussehen, außerdem hat E-Plus noch weitere IP-Blöcke, die ich aber nicht im Kopf habe.
    Man kann zwar bei hostip.info einen ganzen Block Adressen hochladen:

    http://www.hostip.info/bulk/index.html

    ich weiß aber nicht, wie ich das genau machen soll, welche Angaben man benötigt, da ich insbesondere bei „NETBLOCK_SIZE“ nicht weiß, was nun anzugeben ist.

    Das Problem einer korrekten Zeitangabe besteht übrigens auch immer noch. Ich bin kein Programmierer, habe von Programmierung auch kaum einen Schimmer (leider) und weiß deshalb nicht, wie man das am besten löst. Im Ergebnis sollte es aber so sein, daß auf der Protestseite in dem Satz

    „Es ist jetzt .:. Uhr“

    die in Deutschland gültige MEZ erscheint, so daß man nicht mehr lang und breit die Umrechnerei in die deutsche Zeit erklären und dafür die PHP-Datei (/wp-jmstv/templates/blocked.php) umschreiben muß. Andernfalls kommt es ja derzeit bei abweichender Serverzeit entweder zu falschen Zeitangaben, zu fehlerhaften Zeiten der Sendepause oder sogar zu beidem.

    Und bei all dem Sermon von mir sei es nochmal gesagt: Ganz herzlichen Dank für all die Mühe!

  22. tweeted. danke.
    aus protest verwende ich es selbst nicht – sondern greife zu härteren mitteln:

    if(isset($_SERVER[‚HTTP_ACCEPT_LANGUAGE‘]))
    if(preg_match(‚#de#i‘, $_SERVER[‚HTTP_ACCEPT_LANGUAGE‘])
    || preg_match(‚#de-de#i‘, $_SERVER[‚HTTP_ACCEPT_LANGUAGE‘]))
    die(‚Du bist Deutschland!‘);

  23. Danke für das Plugin. Bei mir (WordPress 2.9.2) wird die aktuelle Uhrzeit immer um eine Stunde voraus berechnet und angezeigt (also 18:44 statt 17:44). Einstellungen in WP und auf dem System sind korrekt. Ich habe daher in der Funktion date() alle Vorkommen von

    current_time(‚timestamp‘)

    durch

    time()

    ersetzt.

    • Bist Du sicher, dass Du in Deiner WordPress-Installation die richtige Zeitzone angegeben hast?

      Denn „current_time(‚timestamp‘)“ ist genau dafür da. Wenn Du „time()“ dafür nimmst, kannst Du das auch weglassen, da der zweite Parameter von date() optional ist und auf den aktuellen Wert von time() zurückgreift.

      • Ja, ich bin sicher. Zeitzone ist „Berlin“ und alle Zeiten innerhalb von WordPress sind korrekt. Gerade um 09:34 Uhr CET nochmal geschaut in „Einstellungen -> Allgemein“:
        UTC-Zeit ist 04.12.2010 08:34 Deine lokale Zeit ist 04.12.2010 09:34

        Das mit dem Weglassen von time() wusste ich ;-). Habe es aber drin gelassen, damit man weiß, wo ich current_time() ersetzt habe.

        Ich kenne die WP Sourcen nicht so genau. Muss mir mal anschauen, was current_time(‘timestamp’) genau macht.

      • So, ich habe mir mal in den WP-Sources die Definition von current_time() in der Datei „functions.php“ angeschaut. current_time(‚timezone‘) gibt die aktuelle Zeit des Servers plus (!) den in WP eingestellten GMT-Offset aus. Das macht wenig Sinn, wie man auch unter http://codex.wordpress.org/Function_Reference/current_time nachlesen kann. Es ist mir ein Rätsel, warum das bei den anderen klappen soll, ggf. haben diese in WP nicht die Zeitzone „Berlin“ bzw. GMT+1 eingestellt.

        Wenn man current_time() einsetzen will, dann sollte man es mit current_time(‚timezone‘,1) tun, was aber time() entspricht. Ich empfehle also time() zu verwenden oder current_time(‚mysql‘), wenn man den Einfluss der in WP eingestellten Zeitzone (und nicht die Server-Zeitzone) berücksichtigen will.

  24. Zunächst mal DANKE für Deine Arbeit, das Plugin ist simpel und effektiv. :)

    Ich hebe jetzt nicht alle Kommentare hier gelesen, vielleicht war der Wunsch ja schon dabei. Ich würde nämlich gerne auch während der „Sendepause“ das Impressum aufrufen können. Also sollte man bestimmte statische Seiten von der Sperre ausnehmen können. Beim Maintenance Mode Plugin kann man das im Backend einstellen, kann vielleicht als Vorlage dienen.

    Dann noch mal zur Uhrzeit: Mein Server läuft aud UTC, im Blog ist Berlin (UTC+1) eingestellt. Die aktuell auf der Protestseite angezeigte Serverzeit ist jedoch UTC+2, dem entsprechend ist die Seite immer ne Stunde zu früh dran…

  25. Pingback: Addison-Wesley-Blog » Blog Archiv » Droopress #004 – Planeten, Design und Gerüchte

  26. Vielen Dank für Dein Plugin. Das werde ich sicher die Tage auch benutzen.
    Aber – Kannst Du noch etwas einbauen, dass eine Anmeldung erlaubt und dann angemeldete User wieder zulässt!?

    • Hi Uwe, auch hier? :-)

      Den Link zum Backend habe ich selber in die Protestseite eingebaut, das ist ja wohl noch das einfachste.

      Um registrierte User zuzulassen, habe ich in die Datei include/DeJmstvPlugIn.php vor der Freigabe für den Google Bot folgenden Code eingebaut:
      if(is_user_logged_in()) {
      // never block registered users
      return true;
      }

      Funktioniert bei mir tadellos, ebenso wie die Freigabe des Impressum und des Kontaktformulars für jedermann. ;-)

  27. Pingback: Jugendmedienschutz-Staatvertrag?? | USmith Blog

  28. Mach besser noch den Adler raus. Bin mir grad zwar nicht ganz sicher, aber ich meine das koennte auch eine Angriffsflaeche sein, da das nicht jeder einfach so nutzen darf. Aehnlich den Problemen bei Verwendung einer bestimmten der Varianten der Deutschen Flagge. Wie gesagt bin ich aber nicht mehr sicher ;)

  29. Pingback: Das JMStV Sturmtief | Mythopoeia 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.