Tonerstress

Vor ein paar Jahren habe ich mir einen Farblaserdrucker von Samsung gekauft: CLP-315W. Ab und zu hat der sogar drahtlos funktioniert, was eines meiner Kriterien bei der Anschaffung war. Heute bin ich froh, wenn ich ihn austricksen kann, was anderes als weiße Blätter auszuspucken.

Das liegt auch daran, dass der Toner leer, „abgelaufen“ oder eingetrocknet ist. Ich könnte mir also neuen bestellen. Der kostet aber gut 150,- €! Und da stellt sich dann wieder die Frage, ob sich das überhaupt lohnt, oder ob man erst einmal einen günstigen neuen Drucker ersteht – ich will eigentlich nur ein paar Seiten mit Skizzen für einen Bauantrag ausdrucken.

Dass das zwar finanziell durchaus richtig sein könnte, aber ökologisch eine halbe Katastrophe, kreisen die Gedanken also doch wieder um diese 150,- € für den Toner. Oder doch nur in verbleichtem grau ausdrucken? Ich glaube, ich schaue mal, ob ich am Wochenende in Kalmar einen Copyshop finde. Das wäre eigentlich die vernünftigste Alternative: mit USB-Stick bewaffnet dort vorbei und ein PDF ausdrucken lassen.

Copyshops… Auch so etwas, bei dem ich nicht gedacht hätte, dass ich da nach dem Studium noch mal mit zu tun haben würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.