Zeit für Gemütlichkeit (Stromausfall)

Draußen stürmt und schneit es und seit gut anderthalb Stunden ist der Strom schon weg und wird laut Störungsseite des Stromanbieters auch noch mindestens für zwei Stunden weg sein. Also geht es mit Kerzen und batteriebetriebener Lichterkette weiter.

Der Internetzugang ist dank iPhone-Tethering und 4G-Netz sichergestellt. Das neue MacBook Pro zeigt auch noch 84% Restkapazität (6:43 verbleibende Stunden) an, insofern gibt es auch keinen Grund zur Panik!

Im Moment gibt es wieder häufiger Stromausfälle, nachdem ich jetzt fast ein Jahr komplett davon verschont geblieben war. Aber hier in der Gegend werden die Stromkabel gerade von oberirdischem Verlauf in die Böden verbuddelt. Da kommen Störungen vielleicht etwas häufiger vor.

Beim letzten langen Stromausfall, der wohl drei Tage dauerte, gab es hinterher eine üppige Erstattung auf dem Kundenkonto, so dass ich ein paar Monate gar nichts zahlen musste. Ich habe aber nicht mitbekommen, was der Auslöser dafür war. Ich nehme aber mal an, dass ein Ausfall von vier bis fünf Stunden nicht zu einer erneuten Entschädigungszahlung führen wird.

Also Abwarten und Tee trinken. Ach ne. Kein Strom, kein Wasserkocher. Und so arg ist es auch noch nicht, dass ich den Gaskocher (angeschafft nach dem letzten miterlebten mehrtägigem Stromausfall) in Betrieb nehmen muss.

Abwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.