Wie ich mal ein Spiel crackte

Eigentlich müsste die Überschrift mit „Als ich mal…“ anfangen, denn wie ich das gemacht habe, weiß ich nicht mehr genau. Allerdings auch nicht mehr wann. Also ist es auch wurscht. Und um es noch schlimmer zu machen: ich weiß auch nicht mehr genau, um welches Spiel es dabei ging!

Oil Imperium
Ports of Call

Ich weiß nur noch, dass es auf dem Amiga 500 war und entweder Ports of Call oder aber Oil Imperium war. Beim Starten des Spiels wurde irgendeine Sicherheitsfrage gestellt, bei der ich auch nicht mehr weiß, warum ich die nicht beantworten konnte. Also ob ich eine der legendären dezentralen Sicherungskopien besaß, oder ob ich den Produktschlüssel, oder was immer da abgefragt wurde, nicht mehr hatte.

Jedenfalls war ich damals schon mit einem Disassembler ausgestattet und konnte somit die Stelle im Code herausfinden, an der die Abfrage angezeigt und das Ergebnis ausgewertet wurde. Aus einem BEQ habe ich ein BNE gemacht, oder auch umgekehrt. Und schon konnte ich das Spiel starten. Ich war damals sehr stolz auf mich…

Den „Patch“ auf den Datenträger zurückspielen konnte ich allerdings nicht. Also musste ich beim Starten des Spiels immer den Umweg über den Disassembler gehen. Ganz schön umständlich, aber Hauptsache man konnte spielen :)

2 Gedanken zu „Wie ich mal ein Spiel crackte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.