Ende der künstlichen Beiträge

Seit dem 1. Dezember habe ich nun täglich etwas im Blog veröffentlicht. In den letzten Tagen wurde es dabei immer schwieriger, mir etwas halbwegs vernünftiges aus den Fingern zu saugen. Damit ist jetzt – nach zwei vollen Monaten – Schluss.

Das heißt nicht, dass ich morgen nichts schreibe, falls es doch was interessantes geben sollte. Ich werde mich aber nicht dazu zwingen.

3 Gedanken zu „Ende der künstlichen Beiträge

  1. War für mich sehr interessant, das Experiment mal aus der anderen Perspektive zu betrachten. Das „aus den Fingern Gesaugte“ ist mir nicht aufgefallen.

    Dann hoffe ich jetzt mal auf einfach so interessante Einfälle :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.