Ernest Cline: „Ready Player One“

Die Grundidee, welche auf den ersten Seiten präsentiert wird, ist großartig, anschließend flacht es etwas ab, wo man andauernd denkt „nun mach doch mal hin!“. Aber das ist dann doch relativ schnell vorbei und danach reiht sich eine großartige Seite an die nächste.

Für jeden der ein bisschen etwas für Videospiele übrig hat und jetzt irgendwo zwischen Ende 20 und Anfang 40 ist, wird mit dem Buch einen großartigen Zeitvertreib haben. Die Website zum Buch habe ich gerade erst entdeckt, aber sie scheint mir ebenfalls eine großartige Sammlung als Ergänzung zum Buch zu sein.

Im Anhang des Buches der Kindle-Edition dankt der Author Warner Brothers dafür, dass sie daran glauben, dass die Geschichte einen guten Film ergeben würde. Und ich würde mich auf jeden Fall darauf freuen. Während des Lesens habe ich mir eigentlich andauernd vorgestellt, wie das in einem Film aussehen würde. Ich bin wirklich gespannt!

Kommentar abgeben

Du kannst diese HTML Tags und Attributes nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*