„1Q84“ – Haruki Murakami

Der dritte Band von 1Q84 ist auch der letzte und ein schöner Abschluss der Geschichte. Wenn man sich so die Adjektive zu Haruki Murakami anschaut, überlegt man sofort, was wohl der tiefere Sinn der Geschichte ist und ob darin irgendwo eine Sozialkritik, oder etwas ähnliches steckt.

Ich weiß es nicht und habe trotzdem Gefallen gefunden an der gesamten Geschichte, die im ersten Band noch ganz langsam losgeht und erst nach und nach ihre Geheimnisse preisgibt. Den dritten Band habe ich jetzt als den spannendsten in Erinnerung, aber das kann auch daran liegen, dass ich die ersten beiden Teile schon vor ein paar Monaten gelesen habe.

Gleichzeitig ist der dritte Band aber auch angenehm ruhig und wahrscheinlich bezieht er auch daraus seine Spannung. Wer dicke Schmöker und Geschichten mag, wird Gefallen an diesem Buch finden, denke ich.